AHGZ Wellnssgipfel *** pure Inspiration! ***AHGZ Wellnssgipfel *** pure Inspiration! ***

wellbeing life & travel
Grand Hotel Heiligendamm

AHGZ Wellnessgipfel: Pure Inspiration

Kennt ihr das Gefühl, wenn man schon fast ein schlechtes Gewissen hat, weil das was man gerade Arbeit nennt, sich gar nicht so anfühlt? So ging es mir die letzten 2 Tage als ich beim AHGZ Wellnessgipfel in Heiligendamm war, nicht nur dass das Wetter auch auf den Malediven nicht…

spaness.de

AHGZ Wellnessgipfel: Pure Inspiration

Kennt ihr das Gefühl, wenn man schon fast ein schlechtes Gewissen hat, weil das was man gerade Arbeit nennt, sich gar nicht so anfühlt? So ging es mir die letzten 2 Tage als ich beim AHGZ Wellnessgipfel in Heiligendamm war, nicht nur dass das Wetter auch auf den Malediven nicht schöner hätte sein können (und ich kann es beurteilen, ich war schon dort… 😉 ) Nein, es war auch seit langer Zeit mal wieder eine Veranstaltung, die mehr geboten hat, als ich vorher erwartet hätte.

Grand Hotel Heiligendamm
Grand Hotel Heiligendamm

AHGZ Wellnessgipfel – Tour durch die Spa´s

Ich habe so viel Eindrücke vom Wellnessgipfel mitgebracht, dass ich euch noch so Einiges berichten kann und werde. Hier jetzt aber erst einmal ein erster Rundgang und Einblick für euch in die verschiedenen (Hotel)Spa’s.

Das Grand Hotel in Heiligendamm erwartet uns in strahlendem weiß, auch wenn ich erst mal nicht so viel von der atemberaubenden Kulisse genießen konnte, da ich – wie für mich typisch – schon wieder etwas spät dran war. Denn für mich und ein paar andere liebe Kollegen hat der AHGZ Wellnessgipfel gleich mit einer Tour nach Warnemünde begonnen.

Auf dem Ausflug nach Warnemünde gab es  schon im Kleinbus viele nette Gespräche und die Vorfreude auf die zu besuchenden Hotels war natürlich groß, denn was gibt es Spannenderes als bei der Konkurrenz mal zu schauen ob die einen Weg gefunden haben das Rad ähm Bad neu zu erfinden?

Erste Station war das Aja Wanemünde mit seinem Nivea Spa. Danach haben wir das Hotel Neptun und die Yachthafen Residenz Hohe Düne gesehen.

Alle Häuser für sich sehr individuell und auf ihre eigene Art schön – natürlich gibt es zu allen Projekten „Pro und Kontra“ aber sie haben ja alle ihren eigenen Weg gefunden.

Hotel Neptun am Strand von Warnemünde
Hotel Neptun am Strand von Warnemünde

Ich bin ja schon als kleines Kind immer mit meiner Omi im Neptun Spa gewesen, deshalb wird dieses Haus immer zu meinen Spa Highlights gehören. Ich bin auch schon sehr begeistert von dem, was Frau Wehnert und ihr Team, in dem Spa so auf die Beine stellen. Ich bin ja schon immer ein Fan von Thalasso Therapie und erst recht von Thalgo Kosmetik. Die gesamte Ausrichtung, nur im Bereich der Thalassotherapie zu Arbeiten und dann auch noch in Zusammenarbeit mit einem Arzt, beeindruckt mich – und wird auch von den Gästen sehr gut angenommen.

Unterwegs im Spa im Neptun Hotel Warnemünde
Unterwegs im Spa im Neptun Hotel Warnemünde

Aber es gibt auch Spa Konzepte die mich persönlich nie so richtig erreichen konnten. Dazu gehört leider der Nivea Spa im Aja Resort Warnemünde. Aber dazu komme ich noch. Wie heißt es so schön „Zuckerbrot und…“.

Also möchte ich in erster Linie erst einmal die echt schönen Aspekte dieses Spas im Aja Resort hervorbringen – denn die Spa-Aufmachung und die tollen Mitarbeiter haben ja erst einmal nichts mit dem Konzept zu tun, welches mich nicht erreicht.

Das Preiskonzept und auch die Ausstattung im Nivea Spa lassen eigentlich keine Wünsche offen. Bei den Behandlungen auf die Ostsee schauen zu können, hat man ja auch nicht überall. Also von daher Daumen hoch! Aber wie gesagt ganz überzeugt bin ich von dem Konzept nicht, doch das liegt wohl daran das ich selbst Spa Manager und Therapeut bin.

Nivea Spa im Aja Resort
Nivea Spa im Aja Resort

Denn im Nivea Spa ist für die Mitarbeiter und Spa Manager alles vorgeschrieben. Es gibt keine individuellen Handgriffe oder Angebote für den Gast. Die Behandlungen sind in jedem Nivea Spa gleich selbst die Empfehlungen nach den Behandlungen sind vorgeschrieben (=> hat ein wenig was von Mc Donalds 😉 ).

Sicherlich ist das auf der einen Seite gut, alles zu standardisieren, als Qualitätsmanager bin ich gar nicht so dagegen. …aber eine gewisse Individualität im Spa wünsche ich mir doch.

Denn im Spa arbeiten wir doch mit Menschen – Menschen mit ganz unterschiedlichen Bedürfnissen und Therapeuten als unterschiedliches Individuum. Es ist ja nicht so, dass ein Spa genauso betrieben werden kann wie eine Mc Donalds Filiale… oder etwa doch? Wollen wir das wirklich, dass wir alle eine Standardbehandlung erhalten? Wollen wir nicht gerade im Wellness jemand besonderes sein und nicht nur eine Nummer?

Naja, weiter gehts mit der Spa Tour zu Yachthaven Residenz Hohe Düne. Ich habe durch meinen Job und auch privat schon einige Hotels gesehen, doch dieser Spa hat mich echt beeindruckt! Zwar weiß ich nicht ob man wirklich so viele Behandlungen braucht wie in dem Spa Menü angeboten werden. Doch was man definitiv braucht, ist ein Spa der mit so viel Liebe zum Detail ausgestattet wurde. Das Platzangebot ist natürlich der Hammer und auch die schöne Bar im Spa, die einen direkten Blick auf die im Hafen liegenden Segelboote erlaubt, die einzigartige Terrasse im Spa nicht zu vergessen …und ich könnte noch ein wenig weiter aufzählen und schwärmen, was mir alles gefallen hat. Das Einzige was mir nicht gefallen hat, ich hatte keine Zeit diesen Private Spa genießen zu können, denn darauf hat die Führung echt Lust gemacht. 😉

Das Konzept, nur exotische Behandlungen anzubieten, finde ich in dem Ambiente sehr passend und die Hohe Düne steht für mich ziemlich weit oben auf der Liste der Hotels die ich unbedingt privat nochmal besuchen möchte.

Ausblick von der Terrasse - Yachthafen-Residenz Hohe Düne
Ausblick von der Terrasse – Yachthafen-Residenz Hohe Düne

Nächster Stopp – Heiligendamm AHGZ Wellnessgipfel

So, nun aber schnell zurück nach Heiligendamm, denn der Wellnessgipfel startet ja gleich mit den Vorträgen. Zu denen ich euch natürlich in den nächstn Tagen auch noch meine Eindrücke wiedergeben werde… aber in diesem Bericht soll es nur um die Spas gehen, die ich mir in den letzten Tagen angeschaut habe.

Und da möchte ich natürlich den Spa des Gastgeber Hotels – Grand Hotel Heiligendamm – die weiße Stadt am Meer – nicht vergessen, auch wenn dessen Besichtigung erst später auf dem Programm stand.

Mein Zimmer im Grand Hotel Heiligendamm
Mein Zimmer im Grand Hotel Heiligendamm

Der Spa im Grand Hotel Heiligendamm hat mir gefallen, mich aber ehrlich gesagt nach der Hohen Düne auch nicht vom Hocker gerissen. Das Spa Angebot ist toll, wie man es von einem Haus dieser Klasse erwartet und das Signature Treatment hätte ich ehrlich gesagt gerne versucht.

Aber insgesamt ist der sehr schöne Spa bei Weitem lange nicht so schön wie das Hotel an sich. Da gibt es noch viel Potential – genau das hat aber auch das Team von Heiligendamm natürlich längst erkannt. Daher ist Planung des Spa-Umbaus auch schon fortgeschritten. Ich bin gespannt wie es wird. 🙂

Und ehrlich – wenn der Spa danach genau so ein Highlight ist wie das Hotel, werde ich ihn und das Hotel sehr gerne wieder besuchen.

 

So aber nun genug von den Spa´s anderer Häuser, es ist auch schön zu sehen, dass all diese Häuser ein tolles Angebot haben. Doch wir uns im Strandhotel Heringsdorf mit unserem Wellness Angebot auch nicht hinter diesen Häusern verstecken müssen. Deshalb möchte ich an dieser Stelle auch einmal Danke zu meinem Chef sagen, der mir mein Ticket für den AHGZ Wellnessgipfel und auch das Hotelzimmer spendiert hat, um mir so diese Eindrücke zu ermöglichen.

___

Ihr wollt mehr von Sindy lesen?

 

 

Schlagwörter: , , ,

Sindy Hartig

Hier schreibt Sindy Hartig

Sindy ist Spa-Managerin mit Leib und Seele. Ihr Ausbildung zum Masseur/medizinischer Bademeister hat sie durch ein Studium in Qualitätsmanagement und zur Spa-Managerin abgerundet. Sie hat schon weltweit in Spa- und Wellnessbereichen gearbeitet und hat immer ein Auge auf Wellness-Trends. Sie stellt ungeniert Wellness-Fragen und setzt sich immer wieder (auch mit unangenehmen) Themen der Wellnesswelt auseinander. Aktuell wirkt sie als Spa-Managerin im Strandhotel Heringsdorf auf der Sonneninsel Usedom und bei uns ist sie regelmässig als Gastautorin „Sindy will’s wissen“ zu lesen.

Kommentar schreiben

Datenschutzhinweise: Die Kommentarangaben werden an Auttomatic, USA (die WordPress Entwickler) zur Spamüberprüfung übermittelt und die E-Mail Adresse an den Dienst Gravatar (ebenfalls Auttomatic), um zu prüfen, ob die Kommentatoren dort ein Profilbild hinterlegt haben. Zu Details hierzu , sowie generell zur Verarbeitung Ihrer Daten und Widerrufsmöglichkeiten, verweisen wir auf unsere Datenschutzerklärung. Sie können gern Pseudonyme und anonyme Angaben hinterlassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Kommentare