Frühling am Balaton +++ Kurzurlaub für die Gesundheit Bad HévizFrühling am Balaton +++ Kurzurlaub für die Gesundheit Bad Héviz

wellbeing life & travel
Heilsee Bad Héviz im Sommer mit Seerosen

Wenn der Flieder am Balaton blüht…

Ja, dann blüht nicht nur der Flieder, sondern auch die Mandelblüte, Apfel und Kirsche, Walnüsse, Raps und auch der Lavendel bereitet sich am Balaton auf wunderbar blaubühende-duftende Momente vor. Woher ich das schon wieder weiß?  Frühling in Ungarn: Kurzurlaub am Balaton Ich war bis vor einem Jahr noch nie in…

spaness.de

Wenn der Flieder am Balaton blüht…

Ja, dann blüht nicht nur der Flieder, sondern auch die Mandelblüte, Apfel und Kirsche, Walnüsse, Raps und auch der Lavendel bereitet sich am Balaton auf wunderbar blaubühende-duftende Momente vor. Woher ich das schon wieder weiß? 

Frühling in Ungarn: Kurzurlaub am Balaton

Ich war bis vor einem Jahr noch nie in Ungarn. Aber es stand schon sehr lange auf meiner Reiseliste… daher hab ich auf eigene Faust, im letzten Sommer, schon eine Reise nach Ungarn geplant und auch unternommen. Und was soll ich sagen, es hat mir so gut gefallen, dass ich nun innerhalb von nur 9 Monaten zum zweiten Mal in Ungarn gelandet bin. So kann ich jetzt schon mal berichten, wie es im Sommer und im Frühling hier ausschaut – ich würde sagen, dass sind doch schon mal zwei vielversprechende Reisezeiten – oder?

Wenn es am Balaton blüht...
Wenn es am Balaton blüht…
Wunderbar "grün" der Frühling am Balaton
Wunderbar „grün“ der Frühling am Balaton

Der Frühling in Ungarn ist unwahrscheinlich grün und ich würde behaupten auch um einiges wärmer als im heimischen Norddeutschland. Als ich gegen frühen Abend aus dem Flieger steige, weht ein leichter Wind bei fast 25° Grad. Mein Ziel in Ungarn ist übrigens Bad Héviz, nur wenige Kilometer entfernt vom Balaton. Seit 15 Jahren gibt es hier tatsächlich einen kleinen, gemütlichen Flughafen. In der Sommersaison landen sogar Flieger aus verschiedenen deutschen Städten.

Vom Flughafen sind es nur ein paar Fahrminuten bis zu meinem eigentlich Zielort Bad Héviz. Dieser Ort ist quasi ein Wellness-Eldorado in Ungarn. Neben einem natürlichen Thermalsee, der wohl schon von den alten Römern genutzt wurde, gibt es auch zahlreiche Wellnesshotels. Eines dieser Wellnesshotels – das Europa Fit – ist für die nächsten Tage meine Herberge.

Für die Hotelgäste stehen im Europa Fit mehrere Pools, eine kleine Saunalandschaft und auch zahlreiche Anwendungsmöglichkeiten und Beauty-Angebote zur Verfügung.

Doch ich will natürlich nicht nur Zeit im Wellnesshotel verbringen (obwohl sich das Spa-Menü schon recht verlockend liest), sondern auch etwas von Land und Leuten sehen und erleben.

Heilsee Bad Héviz im Sommer mit Seerosen
Heilsee Bad Héviz im Sommer mit Seerosen

Abtauchen im Hévizer Thermalsee

Man könnte schon fast sagen, zum Pflichtprogramm in Héviz gehört das Bad im Thermalsee. Doch was macht den See eigentlich so besonders? Bei einem Bad im See sollte man sich bewußt machen, dass bereits vor rund 2.000 Jahren Menschen hier gebadet haben. Der Beweis dafür sind römische Münzen, die im See gefunden wurden. Ein weiterer Grund ist die Tatsache, dass ein Bad im See unheimlich viel für die Gesundheit tun kann. Denn im Wasser ist Hydrokarbonat, Kalzium, Kohlendioxid, Magnesium und Schwefel enthalten. Obendrauf hat es leichte radioaktive Eigenschaften. Daher kommt die Badekur bei rheumatischen und motorischen Beschwerden zum Einsatz. Als Trinkkur (denn in Bad Héviz gibt es auch einen Trinkbrunnen) wird das Heilwasser auch für Magenbeschwerden und Verdauungsprobleme genutzt.

Zusammensetzung des Heilwasser im Hévizer Thermalsee
Kalium 6,8 mg/l – Chlorid 23 mg/l – Bromid 0,11 mg/l
Natrium 27 mg/l – Jodid 0,021 mg/l – Fluorid 1,4 mg/l
Ammonium 0,32 mg/l – Kalzium 81 mg/l – Magnesium 36 mg/l
Eisen 0,04 mg/l – Sulfat 64 mg/l – Mataborsäure 0,5 mg/l
Metakieselsäure 43 mg/l – Freie Kohlensäure 86 mg/l – Gelöster Sauerstoff 3,6 mg/l

Der See ist übrigens immer sehr warm und somit angenehm. Die Temperatur liegt zwischen 26° Grad und 35° Grad. Dadurch ist ein Bad auch im Winter erholsam und entspannend.

Wer noch eine Stufe drauflegen möchte, der nutzt auch den Schlamm für eine kräftige Einreibung und Abreibung der Haut (doch Achtung, nicht ins Gesicht schmieren). Oder nutzt die Möglichkeit Wellnessanwendungen und Gesundheitsprogramme (z.B. ein Gewichtsbad) im und am See zu erleben.

Thermalsee Bad Héviz
Thermalsee Bad Héviz

Rund um den Balaton…

…gibt es viel zu Entdecken. Ob nun zu Fuß, mit dem Fahrrad oder auch mit dem Auto. Von Bad Héviz aus startete ich somit auch zu einigen Ausflügen. Der Balaton ist in Deutschland wohl verstärkt auch als Plattensee bekannt. Er liegt in Westungarn und ist einer der größten Seen weltweit. Der Plattensee ist nicht besonders tief – wir sprechen hier im Durschnitt von drei Meter Tiefe. An der tiefsten Stelle sind es grad mal 12 Meter und die wurden künstlich, für eine Fahrrinne einer Fähre, angelegt. Aufgrund der geringen Tiefe heizt der See schnell auf. Daher ist er auch eben als Badesee und Ausflugsziel sehr beliebt.

Am Ufer des Plattensee
Am Ufer des Plattensee
Sissi Statue am Ufer des Plattensee
Sissi Statue am Ufer des Balaton

Der See ist an der Südseite lange sehr flach. Zum Teil können Badegäste bis zu 500 Meter weit locker in den See spazieren. Auf der Nordseite kann man da schon sehr viel schneller abtauchen. Auch landschaftlich unterscheiden sich Nord- und Südufer. Am Südufer geht es sehr viel touristischer zu, während am Nordufer mehr Natur vorzufinden ist.

Ich selber bin z.B. mit dem Fahrrad am Nordufer unterwegs gewesen. Doch es gibt auch Ausflugsschiffe, Strandbäder, Museen und vieles mehr rund um den Plattensee.

Mit dem Fahrrad von Bad Héviz an den Balaton
Mit dem Fahrrad von Bad Héviz an den Balaton

Keszhtely mit hübscher Altstadt und Schloss

Wenn ihr dann schon mal am Nordufer des Balatons unterwegs seid, dann führt der Weg garantiert durch die Stadt Keszhtely. Die kleine Stadt gehört mit rund 22.000 Einwohnern schon zu den größeren Städten in Ungarn. Die Stadt wurde bereits um 1250 erstmalig erwähnt. Heute kann Keszhtely mit einer niedlichen Altstadt locken, kleinen Geschäften, einer historischen Kirche und nicht zu vergessen (das Highlight) ein Barockschloss – erbaut 1745 – mit Schlosspark. Das Schloss darf auch besichtigt werden (Highlight hier die Helikon Bibliothek). Im Schlossgarten gibt es auch ein Cafe.

Barockschloss Keszthely
Barockschloss Keszthely
Bibliothek im Barockschloss
Helikon Bibliothek im Barockschloss

Von Keszhtely (ausgesprochen übrigens Kestai) legen auch Ausflugsschiffe ab, es gibt eine schöne Strandpromenade und auch die Möglichkeit, eines der Balaton-Strandbäder zu besuchen. In Keszhtely gibt es auch – über das Jahr verteilt – viele Events und Feste.

Von Bad Héviz ist man mit dem Fahrrad in gut 30 Minuten in der Stadt.

Marktplatz Keshtely
Marktplatz Keszhtely

Weinberge – mehr als ein guter Tropfen Wein

Ein Ausflug in die Weinberge ist nicht nur was für Weinliebhaber. Denn das Ambiente und die Aussicht, mögen wohl fast alle Genussmenschen. Auch oberhalb von Bad Héviz sind Weinberge zu finden. Zu Fuß ist man hier nur zwischen 15 und 30 Minuten unterwegs. Wer nicht gut zu Fuß ist, der kann auch die kleine Bimmel-Bummelbahn in die Berge nehmen.

In den Weinbergen oberhalb von Bad Héviz warten gemütliche Lokale und eine kleine, ganz zauberhafte Kirche. Die Aussicht von da oben ist wunderschön und in lauen Sommernächten kann man da oben, bei einem Glas Wein, schon einmal ganz locker die Zeit vergessen.

In den Weinbergen oberhalb von Bad Héviz
In den Weinbergen oberhalb von Bad Héviz

Bauernmarkt – vielleicht noch ein Geheimtipp

Ganz zauberhaft ist der Markt Liliomkert in Káptalantóti. Er liegt rund 30 Kilometer von Bad Héviz entfernt. Für mich durchaus noch eine tolle, angenehme Strecke für eine Fahrradtour. Wer aber nicht so gern radelt, sollte doch lieber das Auto nutzen. Vorteil: Man bekommt auch mehr Ware vom Markt mit. Denn der Markt verleitet schnell zu einem Kaufrausch. 😉

Hier gibt es nicht nur Marktstände mit lauter leckeren Dingen, sondern auch mit Kleidung, Geschenkartikeln u.v.m. Zwischendrin immer wieder kleine gemütliche Inseln zum Verweilen. Für die Kinder stehen Spielgeräte, Schaukeln und ein handbetriebendes Karussell bereit. Alles wirkt auch ein wenig wie ein historischer Markt. Die Stimmung total entspannt und die Händler sehr freundlich. Man darf sich fast durch alles probieren… Käse, Wein, Wurst, Brot, Gewürze, Öle und und und…

Bummel über den Bauernmarkt
Bummel über den Bauernmarkt
Käse probieren...
Ziegenkäse probieren…
Bauernmarkt - ganz schön lecker
Bauernmarkt – ganz schön lecker
Kleine Inseln - Geheimtipp Bauernmarkt?
Kleine Inseln – Geheimtipp Bauernmarkt?

Golf Resort Zala Springs

Mein nächster Tipp ist etwas für Golffans. In der Nachbarschaft von Bad Héviz gibt es nämlich seit kurzer Zeit einen stylischen, neuen Golfplatz. Zala Springs Golf Resort liegt nur rund 12 Kilometer vom Thermalort entfernt. Der Golfplatz umfasst 18 Loch. Ich durfte auf der Anlage ein paar Bälle mit dem Pro schlagen (hat super Spaß gebracht) und im Anschluss ging es mit dem Golfcart über den Platz (der ist nämlich rund fünf Kilometer groß).

Für das leibliche Wohl sorgt die Gastronomie im neuen Clubhaus – mit Blick auf den Golfplatz, modernem Design und sonniger Terrasse.

Zum Resort gehört auch eine standesgemäße Hotelanlage – Schlosshotel Batthyány.

Mit dem Golfcart über den Platz - Golf Resort Zala Springs
Mit dem Golfcart über den Platz – Golf Resort Zala Springs
Sonnenuntegang über Zala Springs
Sonnenuntegang über Zala Springs

Alle vorgestellten Ziele liegen wirklich absolut in der Nähe des Kurortes Bad Héviz. Daher ist man nicht unbedingt auf ein Auto angewiesen, sondern die Ziele können auch gut zu Fuß oder mit dem Rad angesteuert werden.

 

Im Rahmen einer eigens geplanten Recherchereise war ich im Sommer 2015 in Ungarn unterwegs. Einige Highlights und Programmpunkte durfte ich durch Unterstützung von Ungarn Tourismus und Bad Héviz Tourismus erleben. Im Frühling 2016 wurde ich zur Reise am Balaton von Mutsch Ungarn Reisen – im Rahmen vom Jubiläum 20 Jahre Mutsch Ungarn Reisen (Spezialreiseveranstalter von Gesundheits- und Wellnessreisen in Ungarn) und 15 Jahre Lufthansa Charter Frankfurt/Héviz – eingeladen. Vielen Dank für die Einladung(en) nach Ungarn. Ich mag das Land wirklich sehr und habe mich daher besonders über diese Einladung(en) und Möglichkeit zur Recherche gefreut.

__

Ihr wollt noch mehr Reise- und Urlaubstipps in Sachen Gesundheitsurlaub?

 

 

Schlagwörter: , , , , ,

Tanja Klindworth

Hier schreibt Tanja Klindworth

Tanja Klindworth ist nicht nur das Herz der SPANESS-Redaktion. Sie schreibt darüber hinaus auch für andere Blogs, Webseiten, Reise- und Fachmagazine. Ob online oder als Print-Variante. Ihre Fachbereiche sind: Wellnesstrends, Gesundheit, Urlaub und Reise. Zusätzlich ist sie auch als Reisebloggerin tätig.

Kommentar schreiben

Datenschutzhinweise: Die Kommentarangaben werden an Auttomatic, USA (die WordPress Entwickler) zur Spamüberprüfung übermittelt und die E-Mail Adresse an den Dienst Gravatar (ebenfalls Auttomatic), um zu prüfen, ob die Kommentatoren dort ein Profilbild hinterlegt haben. Zu Details hierzu , sowie generell zur Verarbeitung Ihrer Daten und Widerrufsmöglichkeiten, verweisen wir auf unsere Datenschutzerklärung. Sie können gern Pseudonyme und anonyme Angaben hinterlassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Kommentare

  1. Peter Posse sagt:

    Danke für den Markttipp Káptalantóti. Héviz und Keszthely kenne ich als tolle Orte, der Markt ist mir neu und als Ziel für die nächste Tour vorgemerkt, damit der Kombi auch wirklich voll wird.

    1. Der Markt ist wirklich toll… ich liebe solche Orte und kann mich den ganzen Tag dort aufhalten.
      Die Menschen dort waren total nett – alles sollten wir probieren… wir rollten quasi vom Markt. 😉

      Viele Grüße
      Tanja