Leben und Reisen in der Zukunft Leben und Reisen in der Zukunft 

business meets paradise
Mehr Ruhe und Entspannung

Wie Leben und Reisen wir in der Zukunft?

Aktuell leben viele Menschen in der Dauerstressschleife. Als Gegenbewegung dazu, wächst aber eine Generation nach, die auch oft gern auf die althergebrachte Karriere verzichtet und das Leben lieber bewußter und erfüllter gestalten möchte. Worte wie Worklifebalance, Wohlfühlzonen oder auch Quality Time sind immer häufiger zu hören und zu lesen. 2050…

spaness.de

Wie Leben und Reisen wir in der Zukunft?

Aktuell leben viele Menschen in der Dauerstressschleife. Als Gegenbewegung dazu, wächst aber eine Generation nach, die auch oft gern auf die althergebrachte Karriere verzichtet und das Leben lieber bewußter und erfüllter gestalten möchte. Worte wie Worklifebalance, Wohlfühlzonen oder auch Quality Time sind immer häufiger zu hören und zu lesen.

Mehr Ruhe und Entspannung
Mehr Ruhe und Entspannung

2050 – Wird das Leben entschleunigter und grüner sein?

Doch was genau heißt das für die Zukunft? Wie werden wir zukünftig arbeiten und leben? Wie reisen wir zukünftig? Wo wohnen wir?

Dazu hab ich kürzlich eine sehr interessante Studie entdeckt, die besagt:

  • Bis 2050 will Deutschland die Energie überwiegend (80 Prozent) aus erneuerbaren Energien beziehen.
  • Aktuell sind um die 8 Prozent der Weltbevölkerung über 65 Jahre. Bis 2050 werden das über 15 Prozent sein.
  • Aktuell leben rund 50 Prozent aller Menschen auf der Welt in Städten. Bis 2050 wird die Stadtbevölkerung auf rund 70 Prozent anwachsen.
  • Auch aufgrund des Wachstums wird es in den Städten wärmer werden. Im Sommer werden die Temperaturen oft auf über 40 Grad steigen. Um der Hitze entgegenzuwirken ist es wichtig, die Städte grüner zu gestalten.

Schauen wir uns die Zahlen an, so ist klar, dass sich wahrscheinlich auch am Stadtbild viel ändern wird. Die Bevölkerung der Städte wird älter aber das Erscheinungsbild wahrscheinlich auch grüner… was übrigens auch wichtig ist, um den Stressfaktor von den Menschen zu nehmen. Denn aktuell gibt es in den Städten zu viel Beton, oft zu wenig grün, viel zu viele Autos – die die Luft verpesten und laut ist es auch noch. Durch Elektroautos, mehr Grünflächen und Alternativen zu Beton kann sich hier, auch für die Bewohner, natürlich viel zum Positiven ändern.

Ideen für die „neue“ Stadtplanung lauten beispielsweise – die öffentlichen Verkehrsmittel gratis anzubieten, um die Leute vom Auto umzulenken. Zusätzlich sollen die Wegeverbindungen und Radwege ausgebaut werden. Erste Städte bauen in Parks schon Obst und Gemüse an – jeder darf sich hier bedienen. Ein Modell, welches durchaus Schule machen könnte und sollte.

Schöne grüne, neue Welt?

Was bedeuten solche Pläne fürs arbeiten und reisen in der Zukunft?

Mit dem Fahrrad durch Bremen
Mit dem Fahrrad durch Bremen – Zukuftsvisionen für viele Städte

Arbeiten & Reisen in der Zukunft: Digitales Nomadentum wird beides möglich machen!

Aktuell haben die meisten Menschen in Deutschland und auf der Welt noch einen festen Wohnsitz. Doch hilft uns das, um entschleunigt zu leben – denn genau das wünschen sich immer mehr Menschen: Mehr Ruhe, mehr Entschleunigung, Besinnung auf den Ursprung, mehr selbstbestimmtes Leben. Die Grenzen zwischen Arbeit und Freizeit verschwimmen.

Das bedeutet auch immer mehr Menschen wollen reisen und arbeiten kombinieren – für diese neue Art zu Leben und zu Arbeiten gibt es sogar schon einen Begriff – diese Menschen werden als „Digitale Nomaden“ bezeichnet. Inerhalb der nächsten Jahre wird die Zahl der „Digitalen Nomaden“ wohl auf 1 Millarde Menschen ansteigen. Diese Zahlen haben kürzlich zwei Digitale Nomaden auf dem Tourismus Camp in den Raum geschmissen. Doch was heißt das? Mit welchen Herausforderungen haben diese Menschen zu kämpfen? Wo werden diese Menschen leben, während sie einen Job erfüllen? Wie wird das mit der Schule funktionieren – denn ja, auch immer mehr Familien denken darüber nach, als Digitale Nomaden zu leben und zu arbeiten. Aktuell hält viel wohl nur noch „das System“ ab, welches ein solches Leben noch nicht wirklich vorsieht.

Von Reisen zum Mond, Zeitreisen und Unterwasserhotels

…es scheint, alles ist in der Zukunft möglich. So verrückt es sich auch anhört, selbst der Schlüssel zum Zeitreisen wurde bereits theoretisch entdeckt – denn Physiker haben Gravitationswellen nachgewiesen – das bedeutet Krümmungen in der Raumzeit. O.K., ich gebe zu, etwas übertrieben – bis es so weit ist, wird es wohl noch ein paar Jährchen dauern… 😉

Doch Pläne für Reisen ins All oder gar auf den Mond gibt es längst. Ebenso gibt es Pläne für Unterwasserhotels, künstliche Inseln, Hochhäuser und sogar für ganze Städte unter Wasser.

Fakt ist, immer mehr Menschen suchen im Urlaub einen Ausgleich zum Alltag. Alternative Urlaubs- und Reiseideen erfreuen sich bereits jetzt einer immer größeren Beliebtheit. Der Marketing-Manager, der mit seiner Familie im Urlaub auf dem Bauernhof hilft oder der Geschäftsführer, der als Ausgleich zum Schreibtischjob plötzlich wandern in Nepal geht… der PR-Profi, der sein Glück im Surfen findet und während der Reise im Baumhaus wohnt. Das sind nur einige Urlaubs- und Reisevarianten, die sicherlich in Zukunft noch extremer nach individuellen Wünschen ausgedehnt, überdacht und angeboten werden.

Wohlfühlkonzepte der Zukunft?!
Wohlfühlkonzepte der Zukunft?!

Wunderbare Welt der Technik

Die Technik ist jetzt schon allgegenwärtig. Smartphones und Navigationssysteme, die uns den Weg weisen und Fragen beantworten. Hunderte von Fernsehprogrammen, Ausbau der W-Lan-Netze, Klimaanlagen, Fitnessarmbänder, intelligente Technik im Haushalt und und und… doch die Technik stoppt natürlich nicht. Sie wird unser Leben weiter stark verändern.

In wenigen Jahren, wird es die ersten intelligenten alleinfahrenden Taxen – ganz ohne Fahrer – geben. Die ersten U-Bahnen in einigen Ländern fahren schon ohne einen Zugführer durch die Tunnel- und Schienensysteme. In den ersten Hotels erfolgt der Check-In bereits durch Computersysteme, Androiden und Augenlaser. Die ersten Kreuzfahrtschiffe führen jetzt – als eine Art Servicemitarbeiter – Roboter ein.

App zum Jawbone Up 2
Wunderbare Welt der Technik – der Start in die Zukunft Smartphones, Fitness-Armbänder und Apps

Lebensqualität weltweit und in Deutschland

Wer sich anfängt, für das Thema zu interessieren, der läuft Gefahr, sich in und bei der Recherche zu verlieren. So geht s auch mir, so interessant finde ich das Thema. Ich persönlich bin sehr neugierig was da kommt und wie die Zukunft genau aussieht.

Ich lebe in Deutschland – genau genommen in Norddeutschland. Schon jetzt gehören viele Städte in Deutschland, laut Umfrage zu den Städten mit einer hohen Lebensqualität und auch im Better Life Index sind viele Städte in Deutschland zu finden. Eine ganz frische Studie besagt, die Stadt mit der aktuell höchsten und besten Lebensqualität auf der Welt ist Wien. München belegt aktuell Platz 4. Doch auch Düsseldorf, Frankfurt/Main, Hamburg, Berlin, Stuttgart und Nürnberg sind ganz vorn mit dabei. Für die Bewertung werden insgesamt 39 Punkte herangezogen – z.B. Luftverschmutzung, Bildungsangbote, Gesundheitsversorgung, Verkehrsangebot u.v.m. Das zeigt doch auch ganz deutlich, wie viel Innovation und Ideenreichtum in Deutschland steckt.

Deutschland wird übrigens auch als Urlaubs- und Reiseziel immer beliebter. Die touristischen Zahlen steigen seit Jahren.

___

Noch mehr zu Leben, Urlaub und Reisen in der Zukunft:

 

 

Schlagwörter: , , , ,

Tanja Klindworth

Hier schreibt Tanja Klindworth

Tanja Klindworth ist nicht nur das Herz der SPANESS-Redaktion. Sie schreibt darüber hinaus auch für andere Blogs, Webseiten, Reise- und Fachmagazine. Ob online oder als Print-Variante. Ihre Fachbereiche sind: Wellnesstrends, Gesundheit, Urlaub und Reise. Zusätzlich ist sie auch als Reisebloggerin tätig.

Facebook
https://www.facebook.com/spaness
twitter
https://twitter.com/spaness
Google+
https://plus.google.com/+TanjaKlindworth/posts

Kommentar schreiben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Kommentare