Wellness, Urlaub & Öko - geht das?
wellbeing work. life. travel.
Natur pur - Sonnenuntergang

Urlaub, Wellness & Öko – geht das?

Inhalte Anzeigen 1) Bewußte Enscheidung für Öko-Wellness! 2) Sind wir bereit für den Ökourlaub? Die Wellnesstrends unserer Zeit sind nicht mehr einfach nur Wellness. Wir sprechen von Slow Tourism, Bio-Wellness oder auch Digital Detox. Bewußte Enscheidung für Öko-Wellness! Ganz klar ist, unser Leben wird stressiger. Die Jobs schnelllebiger und auch…

spaness.de

Urlaub, Wellness & Öko – geht das?



Die Wellnesstrends unserer Zeit sind nicht mehr einfach nur Wellness. Wir sprechen von Slow Tourism, Bio-Wellness oder auch Digital Detox.

Bewußte Enscheidung für Öko-Wellness!

Ganz klar ist, unser Leben wird stressiger. Die Jobs schnelllebiger und auch häufig anspruchsvoller. Sowohl im Joballtag, als auch in der Schule wird oft immer mehr von den Menschen abverlangt. Leistung bringen und Leistung halten, nur noch das scheint zu zählen.

Die Menschen wünschen sich Auszeiten. Doch dabei gehen immer mehr Menschen sehr bewußt mit der Auswahl der Auszeiten um. Bewußt wird nicht nur geschaut und recherchiert, welche Wellnessanwendung persönlich am sinnvollsten erscheint, sondern auch, welche Leistungen die ausgewählte Wellnessoase bietet. Vielen Menschen geht es dabei auch um Nachhaltigkeit. Denn ebenso wie uns bewußt wird, dass wir unsere persönlichen Resourcen schützen müssen, so wird uns immer mehr klar, dass auch gerade die natürlichen Bestände ebenso geschützt werden müssen.

Bildquelle: Robinson Club am Fleesensee - das nachhaltige Motto: Vermeiden. Verringern. Verwerten. Verschönern. Vermitteln. Verstehen. Für dich und unsere Zukunft.
Bildquelle: Robinson Club Fleesensee Golf, Wellness & Familie – das nachhaltige Motto: Vermeiden. Verringern. Verwerten. Verschönern. Vermitteln. Verstehen. Für dich und unsere Zukunft.

Viele Hotels und Wellnesseinrichtungen haben längst Verantwortung übernommen. Sie arbeiten jetzt schon besonders nachhaltig und sind auch stets an weiteren Verbesserungen zur nachhaltigen Lebensweise interessiert. Das heißt, diese Hotels arbeiten bereits mit regionalen Anbietern und Versorgern eng zusammen. Sie versuchen Resourcen zu sparen – Energie sparen, Material sparen, Arbeitsvorgänge optimieren und auch offen mit den Gästen kommunizieren.

Einige Hotels, wie beispielsweise das Bio-Seehotel Zeulenroda, gehen bereits so weit, dass Sie den CO2-Verbraucht ihrer Gäste ausgleichen. Doch auch andere Hotels arbeiten stets an der Verbesserungen für noch mehr Öko- und Umweltbewußtsein. Hier heißt es beispielsweise das Hotel mit biologisch abbaubaren Putzmitteln reinigen, Wäscheberge vermeiden, Lebensmittel aus der Region beziehen und überwiegend mit Lebensmitteln der Saison arbeiten, eigenen Strom erzeugen z.B. durch Solar-, Wind oder Wasserkraft, Ideen um weniger Strom zu verbrauchen (z.B. durch Bewegungsmelder) auch bei dem Bezug der Möbel auf regionale Lieferanten und natürliche Rohstoffe achten u.v.m. Die Möglichkeiten sind vielfältig und durch die moderne Forschung und die Akzeptanz der Gäste kommen auch nach und nach neue Möglichkeiten und Maßnahmen zur nachhaltigen Umsetzung hinzu.

Bildquelle: Bio-Seehotel Zeulenroda - hier genießt der Gast seinen Aufenthalt komplett CO2 neutal
Bildquelle: Bio-Seehotel Zeulenroda Wellness & Bio – hier genießt der Gast seinen Aufenthalt komplett CO2 neutal

Sind wir bereit für den Ökourlaub?

Doch auch der Gast und Urlauber muß sein Verhalten immer mal wieder hinterfragen. Denn natürlich muß uns bewußt sein, dass eine Flugreise mehr auf das CO2-Konto schlägt, als eine Reise mit dem Auto innerhalb unseres eigenen Landes. Müssen wir wirklich exotischen Fisch essen, wenn wir z.B. in Bayern zu Gast sind oder brauchen wir im Hotel tatsächlich jeden Tag ein neues, frisches Handtuch oder muß es sich bei dem Wasser wirklich um die Luxusvariante aus Übersee handeln, geht da nicht vielleicht auch doch ein Anbieter aus der Region?

Bildquelle: Hotel Hanseatic Rügen & Villen - Partner des UNESCO-Biosphärenreservates Südost-Rügen
Bildquelle: Hotel Hanseatic Rügen Villen – Partner des UNESCO-Biosphärenreservates Südost-Rügen

Aktuell sind es schon einige Hotels, die auf die nachhaltige Nachfrage reagieren, doch es sollten selbstverständlich unbedingt noch mehr werden. Unser persönliches Verhalten, wird natürlich über kurz oder lang auch das Angebot in vielen Hotels beeinflussen.

Daher auch die Frage an unsere Leser, wie sehr achtet ihr schon auf nachhaltige Angebote und das Öko-Verhalten bei der Hotelauswahl – oder entscheidet bei euch wirklich nur der Übernachtungspreis und die grundsätzliche Ausstattung des Hotels?

___

Umweltschutz & Nachhaltigkeit wird auch in diesen Hotels gelebt:

 


, ,

Tanja Klindworth

Hier schreibt Tanja Klindworth

Tanja Klindworth ist nicht nur das Herz der SPANESS-Redaktion. Sie schreibt darüber hinaus auch für andere Blogs, Webseiten, Reise- und Fachmagazine. Ob online oder als Print-Variante. Ihre Fachbereiche sind: Wellnesstrends, Gesundheit, Urlaub und Reise. Zusätzlich ist sie auch als Reisebloggerin tätig.

Kommentar schreiben

Datenschutzhinweise: Die Kommentarangaben werden an Auttomatic, USA (die WordPress Entwickler) zur Spamüberprüfung übermittelt und die E-Mail Adresse an den Dienst Gravatar (ebenfalls Auttomatic), um zu prüfen, ob die Kommentatoren dort ein Profilbild hinterlegt haben. Zu Details hierzu , sowie generell zur Verarbeitung Ihrer Daten und Widerrufsmöglichkeiten, verweisen wir auf unsere Datenschutzerklärung. Sie können gern Pseudonyme und anonyme Angaben hinterlassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.