Was ist eigentlich Wald-Wellness?
wellbeing work. life. travel.
Eine Runde im Wald ist Wellness-Feeling pur

Baumsüchtig und Wald-Wellness-Feeling

Wie heißt es doch schon so schön in einem alten Schlager „Alt wie ein Baum…“. Bäume und Wälder sind doch wirklich etwas ganz fantastisches. Sie verkörpern Kraft und Stärke, sie wurden schon als Heiligtümer verehrt. Denkt man über das Alter eines großen Baumes nach, so verspüren manche von uns Ehrfurcht….

spaness.de

Baumsüchtig und Wald-Wellness-Feeling



Wie heißt es doch schon so schön in einem alten Schlager „Alt wie ein Baum…“. Bäume und Wälder sind doch wirklich etwas ganz fantastisches. Sie verkörpern Kraft und Stärke, sie wurden schon als Heiligtümer verehrt. Denkt man über das Alter eines großen Baumes nach, so verspüren manche von uns Ehrfurcht. Sie spenden uns Schatten und Früchte und welchem Kind kribbelt es nicht in den Fingern, weil sie unbedingt auf den Baum klettern wollen oder der Gedanke an ein Baumhaus einfach zu reizvoll ist? Da liegt der Gedanke an Wald-Wellness doch sehr nahe…

Eine Runde im Wald ist Wellness-Feeling pur
Eine Runde im Wald ist Wellness-Feeling pur

Wald-Wellness: Der Wald ruft uns…

Bäume waren in der Vergangenheit sehr wichtig für die Menschen und auch heute wäre ein Leben ohne Bäume kaum vorstellbar. Sie spenden Holz für Behausungen, Möbel und Wärme. In vielen Glaubensrichtungen hat der Baum noch eine größere Bedeutung – denn z.B. sogar Buddha wurde durch die Meditation unter einem Baum erleuchtet.

Wußtet ihr, dass ca. 1/3 von Deutschland mit Bäumen und Wäldern bedeckt ist?

Bäume sind der Inbegriff von Stärke. Sie produzieren den Sauerstoff, den wir atmen. Ein Spaziergang oder eine Wanderung durch den Wald, einfach mal tief die Waldluft einatmen, das tut Leib und Seele gut. Wald-Wellness, Wald-Baden, Wald-Feeling – Der Wald ruft uns immer wieder. Er gibt uns Kraft – das bestätigen übrigens auch Studien. Bewohner waldreicher Ecken sollen auf Dauer gesünder sein. Kinder in einem Waldkindergarten sollen mehr Kreativität entwickeln.

Also öfter mal einen Waldspaziergang einplanen; Wald-Wellness aktiv erleben. Den Tieren des Waldes lauschen, versuchen die Pflanzen und Bäume zu bestimmen und natürlich die gute Luft einfach tief einatmen. Wer öfter in den Wald geht, der weiß, hier riecht es einfach anders und die Luft wirkt irgendwie frischer und sauberer. Morgendliche Nebelschwaden über dem Waldboden haben etwas Magisches. Auch ein Urlaub im Wald kann hier natürlich für ganz entspannte Tage sorgen. Wir möchten daher nachfolgend ein paar Waldgebiete vorstellen und passende, gemütliche Waldhotels dazu – Wald-Wellness pur also.

Waldhaus Ohlenbach im Sauerland

Der Name hält, was er verspricht. Denn das Waldhaus Ohlenbach liegt auch tatsächlich, etwas versteckt, mitten im Wald, mitten im Naturpark Rothaargebirge. Manche behaupten sogar, es handelt sich beim Waldhaus Ohlenbach um einen echten Geheimtipp. Das können wir eigentlich nur bestätigen.

Die Küche des Hotels ist frisch und regional mit Wild und Kräutern (z.B. Bärlauch) direkt aus dem Wald. Dazu auch gern ein Wein aus dem hauseigenen Weinkeller.

Die Einrichtung des Hotels, passend zur Landschaft und Lage, gemütlich mit viel Holz. Von der Terrasse und auch vom Aussenpool kann der Gast über das Tal schauen – traumhaft, waldhaft. Viele Wander- und Waldwege beginnen gleich am Hotel und somit ist der Gast auch schon mitten drin im Wellnessfaktor Wald.

Für noch mehr Wellness und Entspannung sorgt die Wellnessoase im Waldhotel mit Sauna, Pool, Beauty- und Wellnessbehandlungen.

Insgesamt geht es sehr gemütlich im Waldhaus Ohlenbach zu. Das Hotel verfügt grad einmal über 40 Zimmer für waldhungrige Urlauber.

Sommer im Sauerland
Wald Wellness im Sauerland

Vila Vita Burghotel im Dinklager Burgenwald

Im niedersächsischen Dinklage, im Oldenburger Münsterland, mitten im Dinklager Burgenwald befindet sich das Vila Vita Burghotel – im Fachwerkstil erbaut. Eingerahmt von einem alten Baumbestand und darüber hinaus verfügt es sogar über einen eigenen Wildpark.

Wander- und Radwege, in und durch den Dinklager Burgenwald, beginnen unmittelbar am Hotel. Daher ist die Gastronomie des Hotels auch ein beliebtes Ausflugsziel für externe Gäste wie z.B. Waldspaziergänger, Fahrrad-Ausflügler etc.

Wer es sich im Vila Vita kulinarisch gut gehen lassen möchte, der speist z.B. in der Kaminstube mit einem rustikal-gemütlichen Ambiente, ebenfalls komplett auf das Land-Waldthema abgestimmt. Der Gast wird hier mit einer regionalen, ländlichen Küche verwöhnt. Ebenfalls Weine der Spitzenklasse warten im Weinkeller des Hotel-Restaurants.

Das Highlight ist die Wellnessoase im Vila Vita mit unterschiedlichen Saunen, Wellness- und Beautyanwendungen und der Burgtherme. Das Schwimmbad befindet sich unter einer Glaskuppel. Bahnen ziehen umrahmt von Bäumen und mit Blick auf den Sternenhimmel, rundet das Erlebnis im Hotel ab.

Wer jetzt eine, zwei oder auch mehrere Nächte im Dinklager Burgenwald verbringen möchte um Wald-Wellness zu erleben, der kann sich direkt ins gemütliche Vila Vita einbuchen. Insgesamt stehen den Gästen nur 55 Zimmer im Hotel zur Verfügung. Klein, fein und süße Waldträume garantiert.

Wald Wellness im Vila Vita Hotel Dinklage
(Bildquelle) Wald Wellness im Vila Vita Hotel Dinklage

Waldhotel auf über 1.000 Höhenmetern im Schwarzwald

Wenn wir über Urlaub im Wald berichten, dann darf natürlich eine Region in Deutschland auf alle Fälle nicht fehlen – der Schwarzwald. Der Schwarzwald ist tatsächlich das höchste und größte zusammenhängende Mittelgebirge in Deutschland. Der Schwarzwald ist darüber hinaus aber eben auch dicht bewaldet. Und mitten drin in diesem Wald, in Alleinlage  – übrigens im Südschwarzwald – liegt auf 1.121 Höhenmeter das Waldhotel am bzw. auf dem Notschreipass.

Hier sagen sich nicht nur Fuchs und Rehbock „Gute Nacht“, sondern das Hotel bietet auch einen entspannten Wellnessbereich mit Innenpool, Ruheräumen, verschiedenen Saunen, Wellness- und Beautymöglichkeiten. In ganz ruhiger Lage läßt sich hier also einfach entspannen.

Außerdem ist das Hotel der ideale Ausgangspunkt für Wanderungen, Nordic Walking Touren, Waldspaziergängen oder Runden mit dem Bike. Viele Wege und Routen beginnen direkt vor der Hotelhaustür.

Auch in Sachen Kulinarik geht es ländlich-regional-waldig zu. Die Natur-Park-Wirte-Küche verwöhnt den Gaumen mit Zutaten wie z.B. Pfifferlingen, Holunderblüten, Kräuternudeln, Wachteln u.v.m. und sogar eine vegane Speisekarte wird angeboten.

Im Waldhotel am Notschreipass stehen für die Hotelgäste insgesamt tatsächlich nur 28 gemütliche Zimmer zur Verfügung.

Gemütliche Wellness-Auszeit im Waldhotel am Notschreipass
Bildquelle: Gemütliche Wald-Wellness-Auszeit im Waldhotel am Notschreipass

Best Western Premier Hotel Sonnenhof im Bayerischen Wald

Entspannung in waldreichen Gegenden in Deutschland kann auch heißen Urlaub im Bayerischen Wald machen. Der Bayerische Wald erstreckt sich in Bayern und auch zu einem Teil in Tschechien. Ein Teil des Bayerischen Waldes ist mittlerweile als Nationalpark deklariert. Das hat zur Folge, das der Wuchs sich hier langsam wieder zu einem Urwald entwickelt – also ein besonderes Natur-Wald-Wellness-Erlebnis.

Mitten im Bayerischen Wald, im kleinen Ort Lam, empfängt seit über 40 Jahren das Best Western Premier Hotel Sonnenhof seine Gäste.

Die Lage inmitten von grünen Wiesen lockt mit einem großen Wellnessbereich – hier können die Gäste in der Saunalandschaft, im Innen- oder Aussenpool und bei Wellness-Anwendungen entspannen. Auch hier kommen die Zutaten des Waldes zum Einsatz z.B. bei einem Wildrosenbad, bei einer Kräuterstempelmassage, als Aufguss in der Saunawelt oder als Aromaöl-Massagen.

Der Panoramablick über die Berge und die Nähe zum Wald ist der ideale Standort für dieses Familienhotel. Das Hotel bietet sich als Ausgangspunkt für Wanderungen, Spaziergänge und Bike-Touren durch den Bayerischen Wald an.

Für das leibliche Wohl stehen im Hotel Sonnenhof gleich zwei Restaurants und eine Bar zur Verfügung. Das Garten-Restaurant bietet ein naturnahes Ambiente mit Waldfeeling und regionale bayerische Spezialitäten.

Landidyll Wellnesshotel Talblick im Thüringer Wald

Und noch eine waldreiche Gegend in Deutschland freut sich auf Wald-Wellness-Freunde. Der Thüringer Wald, das grüne Herz Deutschlands. Er ist ein waldreiches Mittelgebirge. Im Thüringer Wald befindet sich auch der bakannte Höhenwanderweg Rennsteig und hier am Rennsteig hat das Landidyll Wellnesshotel Talblick seinen Heimatsitz. Das Hotel liegt in Trusetal, umgeben von Buchen- und Natnurwäldern.

Der Thüringer Wald und der Rennsteig ist im Hotel allgegenwärtig. Sei es bei der gemütlichen Einrichtung, bei der leckeren Gourmetküche mit Wildkräutern, Pfifferlingen, Rebhuhn etc. oder aber im kleinen aber feinen Wellnessbereich mit entspannenden Wellness- und Beauty-Anwendungen.

Ein Highlight sind mit Sicherheit auch die geführten Wanderungen in den Thüringer Wald mit einem Mitglied der Hotel-Gastfamilie.

Im Landidyll Wellnesshotel Talblick geht es insgesamt unwahrscheinlich familiär zu, was auch sicherlich an der Größe des Hotels liegt. Mit nur 12 Zimmern ist es mit Sicherheit eines der kleinsten 4 Sterne Wellnesshotels in Deutschland.

___

Und wie stehts mit euch? Seid ihr baumsüchtig? Mögt ihr auch Wald-Wellness? Hinterlasst uns doch mal einen Kommentar dazu und wer nicht genug vom Wald bekommen kann, dem hinterlassen wir hier noch einmal ein paar Baum/Wald-Wellness-Feeling-Bilder:

Natur pur - Sonnenuntergang
Natur pur – Sonnenuntergang

 

Wunderschöne Entdeckungen im Wald
Wunderschöne Entdeckungen im Wald

 

Blick in den Wald
Blick in den Wald

Passend dazu haben wir übrigens entdeckt, dass immer am 21.03. der „Tag des Waldes“ statt findet. 🙂

___

Noch mehr besondere Urlaubs- und Reiseziele in Deutschland:

 


, , , , , , ,

Tanja Klindworth

Hier schreibt Tanja Klindworth

Tanja Klindworth ist nicht nur das Herz der SPANESS-Redaktion. Sie schreibt darüber hinaus auch für andere Blogs, Webseiten, Reise- und Fachmagazine. Ob online oder als Print-Variante. Ihre Fachbereiche sind: Wellnesstrends, Gesundheit, Urlaub und Reise. Zusätzlich ist sie auch als Reisebloggerin tätig.

Kommentar schreiben

Datenschutzhinweise: Die Kommentarangaben werden an Auttomatic, USA (die WordPress Entwickler) zur Spamüberprüfung übermittelt und die E-Mail Adresse an den Dienst Gravatar (ebenfalls Auttomatic), um zu prüfen, ob die Kommentatoren dort ein Profilbild hinterlegt haben. Zu Details hierzu , sowie generell zur Verarbeitung Ihrer Daten und Widerrufsmöglichkeiten, verweisen wir auf unsere Datenschutzerklärung. Sie können gern Pseudonyme und anonyme Angaben hinterlassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Kommentare
  1. Also ein toller Baum oder ein schönes Waldstück ist immer ein guter Ruhepol. Meiner Meinung nach müsste es aber mehr Trauerweiden geben. Die sind so heimelig 😉

    1. Tanja Klindworth sagt:

      Hallo Georg, da hast du wohl Recht… bin auch immer wieder gern im Wald unterwegs. Das bringt Ruhe… und Trauerweiden finde ich auch schön… hat was von einem Haus. 😉 Als Kind war ich von der Trauerweide, bei meiner Oma im Garten, immer besonders begeistert… und hab unter ihr gespielt.
      Viele Grüße, Tanja