Privates Wellness-Glück +++ Wellness ganz privat +++
wellbeing work. life. travel.
Wellness-Test

Private Spa Suite & Co. – Ganz privates Wellness-Glück

Wir haben uns hier schon öfter mit dem Thema private Wellnessoase – ein „private Space“ befaßt, denn immer mehr Menschen, möchten sich die Gemütlichkeit und ein Wohlgefühl in die eigenen 4 Wände holen. Wellness, Gesundheit und Wohlfbefinden sind zum Lebensgefühl geworden. Daher werden auch private Fitness-Tempel immer beliebter. Private Fitness-…

spaness.de

Private Spa Suite & Co. – Ganz privates Wellness-Glück



Wir haben uns hier schon öfter mit dem Thema private Wellnessoase – ein „private Space“ befaßt, denn immer mehr Menschen, möchten sich die Gemütlichkeit und ein Wohlgefühl in die eigenen 4 Wände holen. Wellness, Gesundheit und Wohlfbefinden sind zum Lebensgefühl geworden. Daher werden auch private Fitness-Tempel immer beliebter.

Private Fitness- und Wellnesstempel liegen im Trend

In unserer Zeit, wo Wellness- und Fitnessausstattung immer erschwinglicher werden, können sich auch tatsächlich nicht nur Spitzenverdiener solch einen Luxus leisten. Träumte ich als Kind z.B. noch von einem eigenen Trampolin, so findet man es heute in fast jedem Vorgarten. Früher wäre eine solche Anschaffung einfach, für eine normal verdienende Familie, nicht bezahlbar gewesen. Doch was ist eigentlich beliebt und was gehört in ein privates Fitness- und Wellnessdomizil? Muß es gleich ein Pool sein, ist eine Sauna beliebt oder läuft ein privates Dampfbad der finnischen Sauna in nächster Zeit vielleicht sogar den Rang an. Wie wichtig ist den Menschen neben der Wellnesseinrichtung auch die richtige Deko und sonstige Einrichtung? Wenn Menschen sich entscheiden müssen, was wäre ihnen dann wohl wichtiger – eine private Wellness – also praktisch eine Private Spa Suite – oder doch die Fitnessoase? Welche Fitnessgeräte finden wohl am häufigsten den Weg in einen privaten Haushalt?

Das Badezimmer wird zur Private Spa Suite
Das Badezimmer wird zur Private Spa Suite

Private Spa Suite & Private Spa`s in Wellnesshotels & Co.

In vielen guten Wellnesshotels oder Wellnessoasen hat der Private Spa längst Einzug gehalten. Private Spa Suiten werden in Wellness-Location z.B. stundenweise vermietet. Ausgestattet sind solche privaten Wellnessoasen mit Sauna, Whirlpool, Dampfbad, Kuschelecken etc. Wer mag, kann sich auch Massagen und andere Behandlungen in eine Private Spa Suite bestellen. Ziel ist es, in einer Private Spa Suite einfach ein paar Stundn entspannt und in Ruhe zu verbringen. Wir haben euch in der Sidebar mal einige Wellnesshotels und Day Spa’s mit Private Spa aufgelistet – z.B. eine Private Spa Suite NRW findet ihm Romantik- und Wellnesshotel Deimann, einen Private Spa Hamburg Tipp haben wir leider nicht, doch in Mecklenburg Vorpommern ist ein Abstecher in den My Spa in der SpaWorld Fleesensee sehr empfehlenswert. Einen Private Spa Frankfurt Nähe findet ihr beispielsweise im Göbel’s Schlosshotel Prinz von Hessen. Regelmässig machen wir natürlich auch weitere Privat Spa Suiten in Deutschland für euch ausfindig… 🙂

Private Spa Suite "My Spa" in der SPAworld Fleesensee
Private Spa Suite „My Spa“ in der SPAworld Fleesensee (Bildquelle SPAworld Fleesensee)

Das Wohnzimmer wird zum Fitness-Studio

Immer beliebter werden bei diesem Trend auch die Spielekonsolen, die Aktivspiele anbieten. Hier gibt es mittlerweile fast zu allen Sportarten die Möglichkeit, das Ganze im heimischen Wohnzimmer zu erleben. Golf, Yoga, Tanzeinlagen bis hin zu Lauftraining, Bowling, Aerobic und Hulahup. Hier ist mit Sicherheit auch ein riesiger Spaßfaktor gegeben.

Wir wollen es von euch mal ganz genau wissen!

Was dürfte in eurer privaten Wellness- oder Fitnessoase nicht fehlen? Hinterlaßt uns einfach hier einen Kommentar oder stimmt dirket auf unserer Facebook-Seite ab.

* * *  Zur Facebook-Abstimmung * * *

___

Ihr könnt nicht genug vom Thema Wellness bekommen? Dann geht es euch wie uns… lest doch auch mal unsere folgenden Artikel:


, , , , ,

Tanja Klindworth

Hier schreibt Tanja Klindworth

Tanja Klindworth ist nicht nur das Herz der SPANESS-Redaktion. Sie schreibt darüber hinaus auch für andere Blogs, Webseiten, Reise- und Fachmagazine. Ob online oder als Print-Variante. Ihre Fachbereiche sind: Wellnesstrends, Gesundheit, Urlaub und Reise. Zusätzlich ist sie auch als Reisebloggerin tätig.

Kommentar schreiben

Datenschutzhinweise: Die Kommentarangaben werden an Auttomatic, USA (die WordPress Entwickler) zur Spamüberprüfung übermittelt und die E-Mail Adresse an den Dienst Gravatar (ebenfalls Auttomatic), um zu prüfen, ob die Kommentatoren dort ein Profilbild hinterlegt haben. Zu Details hierzu , sowie generell zur Verarbeitung Ihrer Daten und Widerrufsmöglichkeiten, verweisen wir auf unsere Datenschutzerklärung. Sie können gern Pseudonyme und anonyme Angaben hinterlassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Kommentare
  1. Antje F. sagt:

    Ihr dürft dreimal raten, welches Zimmer beim Häuschen von meinem Mann und mir als erstes begehbar war… genau, der Fitnessraum 😉

  2. Nic sagt:

    Hm, wenn ich mir ein neues Haus bauen *würde*, dann wär da sicher eine Eck-Whirlwanne drin.
    Was mir persönlich wichtig ist zum Wohlbefinden, ist der Garten. An unserem muß man noch arbeiten, aber mittendrin steht eine Bank und die ist meine persönliche Wohlfühloase. Stöpsel in die Ohren, Bank gen Sonne gedreht, Buch in die Hand – eh voilá: Auszeit!
    Ich könnte auch ohne mein StepReebok-Brett nicht leben. Das ist fast 20 Jahre alt, hat viele Umzüge erlebt und wird wirklich oft genutzt. Ok, ich würde auch eine neues Modell nehmen, so sentimental bin ich dann doch nicht, aber ganz ohne wäre ich unglücklich. Es gibt einfach nichts Schöneres (zumindest für Menschen, die nicht zum Joggen geboren wurde), als ganz spontan den Fernseher anzumachen und eine Step Aerobic Session einzulegen. Finde ich. Dazu empfehle ich ein Online-Abo bei pur-life.de 🙂
    Und die Möglichkeit, in irgendeiner Form einen vernünftigen Latte Macchiato herzustellen und der richtige Ort, um ihn zu genießen, das sind auch Basics für mich.
    Ganz viel mehr brauch ich gar nicht für’s Wohlbefinden 🙂