Wellnessfeeling im Familienurlaub
wellbeing work. life. travel.
Wir reisen als Familie - und wie reisen andere Familien?

Wellnessfeeling im Familienurlaub: Reiseblogger packen aus!

Inhalte Anzeigen 1) Familien-Wellnessurlaub: Eine entspannende Option in den Ferien?! 2) Worauf kommt es an, wenn die Familie reist? Die Osterferien stehen aktuell bevor und als reisefreudiger Mensch steht natürlich auch in den Osterferien ein Kurzurlaub an… und zwar mit der Familie. Ich reise oft alleine, um so mehr genieße…

spaness.de

Wellnessfeeling im Familienurlaub: Reiseblogger packen aus!



Die Osterferien stehen aktuell bevor und als reisefreudiger Mensch steht natürlich auch in den Osterferien ein Kurzurlaub an… und zwar mit der Familie. Ich reise oft alleine, um so mehr genieße ich es, ab und zu auch mal meine kleine Familie mit ins Auto zu packen und ein paar schöne gemeinsame Tage zu erleben.

Familien-Wellnessurlaub: Eine entspannende Option in den Ferien?!

Urlaub mit der Familie - Was ist im Familienurlaub wirklich wichtig?
Urlaub mit der Familie – Was ist im Familienurlaub wirklich wichtig?

Damit bin ich übrigens nicht ganz alleine. Viele meiner Reiseblogger-Kollegen teilen ein ähnliches Schicksal und reisen häufig für Recherche-Reise und Bloggerreisen alleine durch die Weltgeschichte… Doch ebenso wie mir, ist ihnen die „gemeinsame“ Familienreise daher besonders wichtig.

Wenn ich mit der Familie reise, ist es natürlich wichtig, dass wir Aktivitäten finden, die für alle gleich interessant und spannend sind. In unseren Osterferien geht es tatsächlich zum ersten Mal in einen kompletten, gemeinsamen Wellnessurlaub – unser Ziel ein Familien-Wellnesshotel im Sauerland (mehr dazu verraten wir natürlich ausführlich nach unserer Reise, da müßt ihr also auf alle Fälle wieder vorbeischauen oder noch besser unseren RSS-Feed abonnieren 😉). Mein Nachwuchs (8 Jahre alt) freut sich darauf schon riesig… und er weiß auch ganz genau, was ihm im Urlaub mit Mama und Papa besonders wichtig ist.

„Ich möchte Zeit mit Mama und Papa verbringen aber auch ein paar andere Kinder zum spielen vor Ort treffen. Wellnss-Anwendungen sind mir nicht so wichtig, da lasse ich mir lieber von Mama und Papa den Rücken kraulen, aber ein großer Pool und eine Sauna sind schon toll. Das mag ich auch… und total klasse finde ich, dass es zum Frühstück im Hotel schon Kuchen gibt.“

Wir Erwachsenen freuen uns übrigens auf ein paar Wellnesseinheiten: Massagen, Beautyanwendungen und um uns frühlingsfit zu machen steht auch ein Körperpeeling auf dem Programm und für die besondere Familien-Wellnessauszeit genießen und gönnen wir uns einen Nachmittag im Private Spa. 🙂

Wir reisen als Familie - und wie reisen andere Familien?
Wir reisen gern als Familie – und wie reisen andere Familien?

Doch was ist denn anderen Familien wichtig im Wellnesshotel bzw. im Familien- und/oder Wellnessurlaub.

Worauf kommt es an, wenn die Familie reist?

Ich hab mich daher mal bei den Familienreisebloggern etwas umgehört, was denn anderen Familien und Kindern wichtig ist und ob es schon Erfahrungen mit Wellness im Urlaub gibt. Und hier kommen die Antworten von echten Reiseprofis… 🙂

Antje + Familie von mee(h)r-erleben:

Antje und Familie vom Familienreiseblog mee(h)r-erleben.de
Antje und Familie (an der Küste von Cornwall) vom Familienreiseblog mee(h)r-erleben.de

Antje hat uns verraten, dass prinzipiell Wellness natürlich eine tolle Sache ist. Sich mal so richtig verwöhnen lassen und ganz in Ruhe entspannen, um sich vom Familien-Stress und dem Alltag zu erholen. 🙂 Doch besonders wichtig ist ihr, bei einer Familienreise, dann doch die gemeinsame Zeit.

„Urlaub ist für mich Quality-Time mit der Familie. Daher ist es für uns auch nicht wichtig, dass die Kinder im Hotel möglichst viel betreut werden. Wenn es einige schöne Angebote gibt – fein. Aber wichtig ist uns, Zeit miteinander zu verbringen und schöne Erlebnisse zu teilen – einfach intensive Tage miteinander zu verbringen. Das kommt im Alltag oft viel zu kurz.“ Recht hat sie… 🙂

Antje hat uns auch verraten, dass ihre Tochter ein großer Wellness-Fan ist. Sie liebt Massagen und Bäder (das hat sie auch sogar schon mal für uns gecheckt im Göbel’s Hotel Rodenberg in Rotenburg/Fulda). Ihr Sohn dagegen mag Wellness nicht wirklich, für ihn kommt es nicht in Frage, dass ihn ein Fremder z.B. bei einer Massage berührt. Doch bei der Frage zum Pool sind sich die beiden Kinder einig – ein Pool im Hotel ist klasse und wird ausgiebig genutzt.

Auf die Frage, wohin die Kinder denn gern reisen würden, gab es dann auch die passende Antwort: „Eigentlich egal, Hauptsache wir machen etwas schönes zusammen“.

  • Mehr zu den Reisen von mee(h)r-erleben findet ihr HIER.

Andrea + Familie von trips4kids:

Trips 4 Kids
Trips 4 Kids

Andrea hat mal keck zurück gefragt „Wer liebt denn Wellness nicht?“ 🙂 „Natürlich haben wir schon Wellness-Urlaub gemacht. Angefangen vom Baby-Moon als ich schwanger war, über Kindermassage bis hin zu Teenie-Behandlungen.“

Im Familienurlaub ist es ihr besonders wichtig, dass alle sich wohl fühlen und für jeden etwas geboten ist. „Wenn meine Kinder happy sind und mein Mann entspannt, dann ist das für mich schon Wellness pur… mehr geht nicht!“ 🙂

Andreas Sohn hat kürzlich mal eine Kindermassage in einem Wellnesshotel am Katschberg getestet, davon ist er tatsächlich so begeistert, dass er „Massage-Mann“ werden möchte. Wie cool ist das denn – wir würden sagen, der Nachwuchs ist gesichert. 🙂

  • Mehr zu den Reisen von trips4kids findet ihr HIER.

Ellen + Familie von patotra:

Ellen und Familie vom Reiseblog Patotra
Ellen und Familie (in Key West Florida) vom Familien-Reiseblog Patotra

Auch die Ellen vom Patotra-Reiseblog (übrigens ist das eine Abkürzung die für „passion to travel“ steht) mag Wellness. So weit so gut… sie hat uns aber verraten, dass sie so richtigen Wellnessurlaub bisher noch nicht gemacht hat. Sie war mit ihrer Familie aber schon in Hotels, in denen es auch Wellnessangebote gibt. Hin- und wieder wurden solche Angebote dann auch schon mal genutzt (eine Hot-Stone hat sie für uns kürzlich auch glatt mal im Hotel Hanseatic Rügen & Villen getestet). Während einer Thailand-Reise durften auch die Kinder  sich schon mal massieren lassen. Die schulranzengeplagten Rücken haben sich darüber wohl besonders gefreut.

Wellness ist für Ellen und ihre Familie aber noch viel breitgefächerter gefasst. Denn auch einfach in der Natur zu laufen ist für sie schon Wellnessfeeling pur. „Aber natürlich geniesse ich es, mich mal verwöhnen zu lassen. Als Mutter von drei Kindern hat man dazu selten genug Zeit. Das gleiche gilt natürlich auch für meinen Mann.“

In einem Familienurlaub ist ihr besonders wichtig, dass jedes Familienmitglied auf seine Kosten kommt. Wenn für jeden auf der Reise etwas dabei ist, dann haben eben alle einen entspannten Urlaub. Das kann eine Massage für sie und ihren Mann sein oder auch einfach eine Wandertour. Der große Sohn findet seine Entspannung beim Angeln. Die Älteste liebt alle Arten von Wassersport (Tauchen, Schnorcheln, Surfen) und der jüngste Sohn ist einfach ein Geniesser. Er liebt es in der Sonne zu faulenzen und zu „chillen“.

Bei der Frage an die drei Kids ob sie denn auch Massagen mögen, gab es dann aber auch nur eine Antwort: „Das tut sooooo gut“.

  • Mehr zu den Reisen von patotra findet ihr HIER.

Christina + Familie von der Reisemeisterei:

Logo Reisemeisterei
Logo Reisemeisterei

Als wir Christina gefragt haben, ob sie schon einmal Wellnessurlaub mit der Familie gemacht hat, hat sie uns verraten, dass sie ganz aktuell im Winter eine tolle Erfahrung mit einem familienorientierten Wellnesshotel sammeln konnten. Es ging für ein Wochenende in den Bayrischen Wald. Als Eltern haben wir dort Massagen und Behandlungen erhalten und unsere kleine Tochter war parallel gut in der liebevollen Kinderbetreuung aufgehoben. In dem Hotel wurden sogar Anwendungen für Kinder angeboten oder auch Babymassagekurse.

„Wir Eltern lassen uns gern auf Wellness ein, allerdings bin ich persönlich grundsätzlich eher zurückhaltend, was Massagen angelangt. Gesichtsbehandlungen, Maniküre, Pediküre, kleinere Massagen, Sauna, Baden, das mag ich. Aber solche Dinge wie Hot Stone oder Ganzkörpermassage, das ist mir doch manchmal etwas zuviel des Guten.“

Auch bei der Familienurlaubsplanung braucht Christina ein gutes Maß an Anspannung und Entspannung. Das heißt für sie, viel Bewegung, gern auch Adrenalinwellness und zum Ausgleich, nach einem ausgefüllten Tag noch eine große Portion Wellness und etwas kulinarischer Genuss paßt da auch noch. Das Thema Kulinarik oder besser gesagt leckeres Essen gefällt dann auch gleich ihrer Tochter und ihrem Mann. 🙂 Für die Tochter dürfen in der Urlaubsplanung auch gern noch ein paar Tiere vorkommen. 😉

  • Mehr zu den Reisen der Reisemeisterei findet ihr HIER.

___

Noch mehr Reisetipps und Empfehlungen für Familien:

 


,

Tanja Klindworth

Hier schreibt Tanja Klindworth

Tanja Klindworth ist nicht nur das Herz der SPANESS-Redaktion. Sie schreibt darüber hinaus auch für andere Blogs, Webseiten, Reise- und Fachmagazine. Ob online oder als Print-Variante. Ihre Fachbereiche sind: Wellnesstrends, Gesundheit, Urlaub und Reise. Zusätzlich ist sie auch als Reisebloggerin tätig.

Kommentar schreiben

Datenschutzhinweise: Die Kommentarangaben werden an Auttomatic, USA (die WordPress Entwickler) zur Spamüberprüfung übermittelt und die E-Mail Adresse an den Dienst Gravatar (ebenfalls Auttomatic), um zu prüfen, ob die Kommentatoren dort ein Profilbild hinterlegt haben. Zu Details hierzu , sowie generell zur Verarbeitung Ihrer Daten und Widerrufsmöglichkeiten, verweisen wir auf unsere Datenschutzerklärung. Sie können gern Pseudonyme und anonyme Angaben hinterlassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Kommentare
  1. Laura sagt:

    Da hätte ich auch mal Lust drauf 🙂 Wir waren diesen Sommer in einem Aktivhotel in Südtirol, das war auch richtig super 🙂