Kurzurlaub - Kraft tanken zwischendurch
wellbeing work. life. travel.
Ab in den Urlaub

Neue Kraft tanken im Kurzurlaub

Obwohl die Tage langsam schon wieder länger werden… die dunkle Jahreszeit will so gar kein Ende nehmen. Gefühlt sieht es jedenfalls aktuell für viele Menschen so aus. Wir sehnen uns nach Wärme, Sonnenstrahlen und ein paar schöne Momente. Ein Kurzurlaub kann hier gute Abhilfe schaffen. Trend: Kurzurlaub gegen den Alltagstrott…

spaness.de

Neue Kraft tanken im Kurzurlaub



Obwohl die Tage langsam schon wieder länger werden… die dunkle Jahreszeit will so gar kein Ende nehmen. Gefühlt sieht es jedenfalls aktuell für viele Menschen so aus. Wir sehnen uns nach Wärme, Sonnenstrahlen und ein paar schöne Momente. Ein Kurzurlaub kann hier gute Abhilfe schaffen.

Trend: Kurzurlaub gegen den Alltagstrott

In den Sommermonaten gibt es, neben dem beruflichen Alltagstrott viel Ablenkungen und alternative Freizeitbeschäftigungen. Abends noch mal eine Runde mit dem Fahrrad durch den Wald radeln, morgens schon einmal eine Rund joggen oder schwimmen gehen. Mit der Familie und Freunden lange im Garten sitzen und die letzten Sonnenstrahlen des Tages, bei einem Grillevent oder einem leckeren Glas Wein, genießen.

Kurzurlaub mit ein wenig Luxusfaktor (Bildquelle: Romantik Seehotel Ahlbecker Hof)
Kurzurlaub mit ein wenig Luxusfaktor am Meer (Bildquelle: Romantik Seehotel Ahlbecker Hof auf Usedom – für mehr Infos auf das Bild klicken)

Tja im Winter sieht das alles natürlich etwas anders aus. Viele Menschen leiden sehr unter der „dunklen“ Jahreszeit und können sich nicht richtig motivieren. Obwohl grad Bewegung an der frischen Luft, sportliche Aktivitäten oder auch eine Auszeit vom Alltagsstreß jetzt besonders wichtig ist und vor allen Dingen Erholung und Wohlgefühl bringt.

Kurzurlaub auf dem Prüfstand

Doch ist Kurzurlaub wirklich so erholsam wie es scheint? Bringt ein Kurztrip den Menschen wirklich etwas oder wird die schnelle Erholung nur vorgegaukelt und ist vielleicht nur ein gewinnbringender Werbetrick? Genau zu diesem Trend „Kurzurlaub“ gibt es ein paar interessante Zahlen, Daten, Fakten und Studien.

  • Die Nachfrage nach Kurzurlaubsangeboten steigt.
  • Studien belegen: Die Länge eines Urlaubs hat keinen Einfluss auf die Erholungswirkung.
  • Studien belegen: Der Erholungsfaktor kommt auf die Art des Urlaubes an, nicht auf die Länge.
  • Der Trend geht hin zu kürzeren Reisen, dafür aber mehr als eine Reise pro Jahr.
  • Für die Reisenden ist ein „Freiheitsgefühl“ auf Reisen (gerade im Kurzurlaub) sehr wichtig und am erholsamsten.
  • Ein wichtiger Faktor für die Erholung im Urlaub ist die Vorfreude – auch dazu können häufige Kurzurlaube natürlich enorm beitragen. Frei nach dem Motto „nach der Reise ist auch gleichzeitig schon wieder vor der Reise“.

Doch was entspannt denn nun im Kurzurlaub am Besten? Auch damit haben sich Experten sehr beschäftigt und sie raten den Reisenden zu gegenteiligen Aktivitäten. Was so viel heißt, wenn du im Job im Büro am Rechner sitzt, solltest du im Kurzurlaub unbedingt aktiv sein. Damit sind sicherlich keinen sportlichen Höchstleistungen gemeint… viel mehr geht es um gesunde Bewegungen und Aktivitäten wie beispielsweise kleine Wanderungen, radeln, schwimmen oder wie wäre es mal mit Yoga, Rückengymnastik und anderen ähnlichen Bewegungsprogramme. So etwas lenkt komplett vom beruflichen Alltagstrott ab und kann auch gut nach dem Urlaub fortgeführt werden.

Aktiver Kurzurlaub (Bildquelle: Victor's Residenz Hotel Teistungenburg in Thüringen - für mehr Infos auf das Bild klicken)
Aktiver Kurzurlaub schwimmen, wandern, Kurse u.v.m. (Bildquelle: Victor’s Residenz Hotel Teistungenburg in Thüringen – für mehr Infos auf das Bild klicken)

Im Gegensatz zu einem längeren Urlaub hat so ein Kurzurlaub ein paar Vorteile. So kann ein Kurztrip schnell und auch spontan gebucht werden.

Fast alle Hotels und Regionen bieten mittlerweile zahlreiche sehr entspannte und vielfältige Kurzurlaubsangebote an.

Von Wellnessurlaub, über das Aktivwochenende bis hin zu kulinarischens Specials, Kulturreisen und Themen-Kurztrips ist mit Sicherheit für jeden Kurzurlaubsinteressenten etwas dabei – oft sogar als Last Minute Special, wenn die Reisenden bei der Regions- und Hotelwahl etwas Flexibilität mitbringen.

Besonders gefragt ist der Wunsch nach einem Ausgleich und nach natürlichen Erlebnissen. Gerade privat geführte Hotels bieten hier besondere Angebot wie beispielsweise Kräuterwanderungen, gemeinsames Kochen oder geführte Spaziergänge mit dem Hotelchef um die Gegend rund ums Hotel zu erkunden. Der Wunsch nach besonderen Aktivitäten ist auch groß: Bogenschiessen, Klettern, Surfen oder Yogakurse. Eben etwas, was uns komplett von unserem Alltag ablenkt. Je größer das Kontrastprogramm, desto entspannter kommen wir oft zurück.

Was uns im Urlaub glücklich macht…

…sorgt nach dem Urlaub folglich auch für mehr Entspannung und Erholungs-Feeling. Doch was macht uns denn nun glücklich? Auch diese Werte lassen sich aus Umfragen und Studien zum Urlaubsverhalten der Deutschen ermitteln:

  1. Gutes Preis/Leistungsverhältnis (damit ist übrigens nicht die Geiz ist geil Mentalität gemeint… ;-))
  2. Eine natürliche Umgebung (schöne Natur)
  3. Gefühl von Gastfreundschaft und freundliches Personal
  4. Gemütliche Atmosphäre
  5. Harmonie (besonders mit Mitreisenden, Familie etc.)

Das sind auf alle Fälle die Top 5 Antworten. Doch auch gutes Essen, Ruhe und Erholung, gesundes Klima oder eine unkomplizierte Anreise stehen noch sehr hoch im Kurs.

Wie sieht es denn bei euch aus? Was ist euch im Urlaub wichtig? Das würden wir gern mal von euch (z.B. unter diesem Beitrag) als Kommentar erfahren. Oder diskutiert doch bei uns auf der Facebook-Seite mit.

___

Noch mehr über Reise- und Urlaubstrends:

 


, , , , , ,

Tanja Klindworth

Hier schreibt Tanja Klindworth

Tanja Klindworth ist nicht nur das Herz der SPANESS-Redaktion. Sie schreibt darüber hinaus auch für andere Blogs, Webseiten, Reise- und Fachmagazine. Ob online oder als Print-Variante. Ihre Fachbereiche sind: Wellnesstrends, Gesundheit, Urlaub und Reise. Zusätzlich ist sie auch als Reisebloggerin tätig.

Kommentar schreiben

Datenschutzhinweise: Die Kommentarangaben werden an Auttomatic, USA (die WordPress Entwickler) zur Spamüberprüfung übermittelt und die E-Mail Adresse an den Dienst Gravatar (ebenfalls Auttomatic), um zu prüfen, ob die Kommentatoren dort ein Profilbild hinterlegt haben. Zu Details hierzu , sowie generell zur Verarbeitung Ihrer Daten und Widerrufsmöglichkeiten, verweisen wir auf unsere Datenschutzerklärung. Sie können gern Pseudonyme und anonyme Angaben hinterlassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Kommentare