Kürbis lecker & gesund: Rezept für eine Kürbissuppe
wellbeing work. life. travel.
Wer wünscht sich nicht ein schönes Lächeln?

Superfood Rezepte: Lecker, Lecker Kürbis-Suppe

Kürbis – nicht nur im Herbst ein Genuss finde ich… Auch wenn mit dem Herbst natürlich die Kürbis-Hochsaison beginnt, alleine schon, weil auch Halloween vor der Tür steht. Als ich Kind war, kannte man Halloween in Deutschland ehrlich gesagt noch nicht. Ich gehörte schon zu den Erwachsenen, als die ersten…

spaness.de

Superfood Rezepte: Lecker, Lecker Kürbis-Suppe



Kürbis – nicht nur im Herbst ein Genuss finde ich… Auch wenn mit dem Herbst natürlich die Kürbis-Hochsaison beginnt, alleine schon, weil auch Halloween vor der Tür steht. Als ich Kind war, kannte man Halloween in Deutschland ehrlich gesagt noch nicht. Ich gehörte schon zu den Erwachsenen, als die ersten Kinderhorden durch Deutschland zogen um an der Haustür „Süßes oder Saures“ zu fordern.

Rezept Kürbissuppe ala SPANESS

Doch mir macht es einfach so großen Spaß, diesen für Deutschland doch eher neuen Spaß mitzu(er)leben. So steht vor meiner Haustür auch jedes Jahr mindestens ein Kürbiskopf, Laternen mit Kerzen und auch etwas altmodischere Ernte/Herbst-Deko wie Maiskolben, Kastanien, Nüsse und Äpfel. In jedem Jahr freue ich mich aber auch darauf, ich bin ja immer praktisch veranlagt, neue Rezepte mit dem Inhalt eines Kürbisses zu probieren.

Und zu guter Letzt die Tatsache, dass der Kürbis echt gesund ist und so fast gaaaaar keine Kalorien enthält… 😉

Lecker und gesund - Kürbis - Superfood Rezepte
Lecker und gesund – Kürbis

So ist auch mein ganz eigenes Superfood Rezept für eine Kürbissuppe entstanden – zum Teil sogar mit Zutaten aus meinem eigenen Garten:

  • Kürbis aushölen, Kerne entfernen und den fleischigen Inhalt in einen Topf geben.
  • 2-3 große Karotten schälen, klein schneiden und ebenfalls in den Top geben.
  • 1 Zwiebel schälen, klein schneiden und auch ab in den Topf.
  • 1 kleine Ingwerwurzel ebenfalls schälen, klein schneiden und ab in den Topf.
  • Auch eine rote Paprika macht sich noch sehr gut in der Suppe – dazu die Paprika schälen, entkernen, klein schneiden und ebenfalls in den Topf geben.
  • 1 EL Honig auch in den Topf (veganer lassen den Honig weg und können dafür aber auch Sirup nutzen).
  • 1 bis 2 EL (je nach Geschmack) Öl (ich nutze Sonnenblumenöl oder auch Walnussöl).
  • Wasser mit dem Wasserkocher aufkochen und das Wasser über die Zutaten in den Topf laufen lassen (je nach Geschmack und Dicke der Suppe die Wassermenge wählen) – ich gebe hier gut 1 Liter Wasser hinzu.
  • 1 EL Gemüsebrühe unterrühren (ich nutze ein Bio-Produkt)
  • Das Ganze kurz aufkochen und dann bei leichter Temperatur 30 bis 40 Minuten vor sich hinköcheln / ziehen lassen.
  • Danach alles mit dem Pürierstab durchmixen.
  • Mit Salz, Pfeffer und Kräutern abschmecken (bei mir frisch aus dem Garten Petersilie und Schnittlauch).
  • Nichtveganer können noch einen EL Schmand oder Creme freche in die Suppe geben, zum Verfeinern.

Fertig… 🙂

Lecker und gesund - Kürbis
Lecker und gesund – Kürbis

Tipp: Die entfernten Kürbiskerne auch ruhig mal versuchen auszusähen… vielleicht klappt es ja mit einer eigenen Kürbiszucht. Oder aber gut trocknen und im Winter knacken und knabbern… 🙂

 

Kürbissuppe, Kürbisbrot, Kürbisrisotto, Kürbiskuchen, Kürbiskernöl, Kürbismuffins… der Kürbis ist längst in aller Munde und dazu noch total gesund. Habt ihr auch tolle Kürbisrezepte? Dann lasst es mich hier gern wissen… postet sie auch gern für alle Leser direkt als Kommentar unter diesem Artikel.

 

 


, , ,

Tanja Klindworth

Hier schreibt Tanja Klindworth

Tanja Klindworth ist nicht nur das Herz der SPANESS-Redaktion. Sie schreibt darüber hinaus auch für andere Blogs, Webseiten, Reise- und Fachmagazine. Ob online oder als Print-Variante. Ihre Fachbereiche sind: Wellnesstrends, Gesundheit, Urlaub und Reise. Zusätzlich ist sie auch als Reisebloggerin tätig.

Kommentar schreiben

Datenschutzhinweise: Die Kommentarangaben werden an Auttomatic, USA (die WordPress Entwickler) zur Spamüberprüfung übermittelt und die E-Mail Adresse an den Dienst Gravatar (ebenfalls Auttomatic), um zu prüfen, ob die Kommentatoren dort ein Profilbild hinterlegt haben. Zu Details hierzu , sowie generell zur Verarbeitung Ihrer Daten und Widerrufsmöglichkeiten, verweisen wir auf unsere Datenschutzerklärung. Sie können gern Pseudonyme und anonyme Angaben hinterlassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.