Interview mit Dr. Viviane RitterspornInterview mit Dr. Viviane Rittersporn

business meets paradise
Pagetwist SEO in München

Vorsicht vor schwarzen Schafen: 5 Fragen an Dr. Viviane Rittersporn – Suchmaschinen-Expertin und Inhaberin von Pagetwist SEO

Seit 2006 ist sie als SEO-Specialist in unterschiedlichen SEO-Feldern tätig. Spezialisiert hat sie sich in den letzten Jahren auf touristische Internetseiten, aber auch Unternehmen aus dem Gesundheits-, Mode-, Finanz- und Dienstleistungsbereich gehören zu ihren Kunden. Seit Mitte 2008 betreibt sie ihr eigenes Full-Service-Unternehmen zur Suchmaschinenoptimierung „Pagetwist SEO“ in München. Suchmaschinenoptimierung…

spaness.de

Vorsicht vor schwarzen Schafen: 5 Fragen an Dr. Viviane Rittersporn – Suchmaschinen-Expertin und Inhaberin von Pagetwist SEO

Pagetwist SEO in München
Pagetwist SEO in München

Seit 2006 ist sie als SEO-Specialist in unterschiedlichen SEO-Feldern tätig. Spezialisiert hat sie sich in den letzten Jahren auf touristische Internetseiten, aber auch Unternehmen aus dem Gesundheits-, Mode-, Finanz- und Dienstleistungsbereich gehören zu ihren Kunden. Seit Mitte 2008 betreibt sie ihr eigenes Full-Service-Unternehmen zur Suchmaschinenoptimierung „Pagetwist SEO“ in München.

  • Suchmaschinenoptimierung ist nicht gleich Suchmaschinenoptimierung. So ist es in mehrere verschiedene Felder wie z.B. On- und Offsite-Optimierung etc. aufgeteilt. Welche unterschiedlichen Felder beinhaltet das Thema Suchmaschinenoptimierung in Stichwörtern?

Da hast du sowieso schon die beiden wichtigsten Felder genannt! Relativ jung im Vergleich ist noch das Feld der Social Media Optimization (SMO) über Facebook, Twitter, Communities, Blogs etc., die für bestimmte Bereiche immer wichtiger wird.

Kurz zusammengefasst beschäftigt man sich im Zuge der Onsite-Optimierungsmaßnahmen mit der Architektur der Website, mit Usability, Landing Page Optimierung, den passenden Contentverbesserungen und Wordingmöglichkeiten sowie der Anpassung technischer Details. Dabei macht die gesamte Onsite Optimierung nur ca. 30% des SEO-Erfolges aus.

Die restlichen 70% hängen von einer vernünftigen Offsite-Optimierung ab, die eigentlich so gut wie gleichzusetzen ist, mit dem Aufbau von Links. Dabei ist das Linkbuilding die anspruchsvollste Aufgabe im SEO, denn Link ist nicht gleich Link und es gibt unendlich viele unterschiedliche Quellen und Heranschaffensweisen, die es zu bewerten gilt. Gute Linkbuilder brauchen neben sozialer Kompetenz für die Verhandlung mit Linkpartnern auch ein sehr gutes Gespür für die Güte eines Links, die sich ebenfalls wiederum aus diversen Faktoren zusammensetzt. Aber das nur als sehr verkürzte Definition: SEO ist ein wirklich weites und abwechslungsreiches Feld, daher macht die Arbeit in diesem Online Marketing Kanal auch soviel Spass.

  • Du optimierst Internetseiten aus der Touristik – worauf kommt es hier an? Bestehen Unterschiede zur Optimierung von Internetseiten in anderen Fachrichtungen oder gleicht sich die Optimierung grundsätzlich?

Grundsätzlich ist es einfacher, Seiten die in einer bestimmten Urlaubssparte angesiedelt sind wie z.B. Luxusreisen, Städtereisen, Jungendreisen oder auch Wellnessurlaub, zu optimieren. Die Konkurrenz ist weit weniger groß als bei Reiseseiten, die ihr Geschäft mit Last Minute Reisen, Pauschalreisen oder Ferienhäusern machen. Natürlich ist aber bei einer Top3 Platzierung auch der Besucherzustrom im Vergleich zu den Spartenseiten dementsprechend höher. Jedes umkämpfte SEO-Thema hat so seine kleinen Tücken und Eigenheiten. Bei manchen kann man mehr Social Media Optimierung mit einfließen lassen oder die Endkunden selbst geschickt mit einbinden, bei Kunden im lokalen Bereich (z.B. Frisör München) muss und kann man natürlich andere Dinge optimieren, als bei einem Onlineshop der nur im WWW besteht. Grundsätzlich ähnelt sich aber die Herangehensweise an jede Seite erstmal, wobei die Touristik – im Vergleich zu Versicherungen oder Krediten – natürlich ein besonders schönes Thema ist.

  • Was beinhaltet für dich eine faire Zusammenarbeit bei der Suchmaschinenoptimierung? Welchen Tipp gibst du Internetseiten-Betreibern bei der Auswahl des richtigen SEO-Partners?

Der oberste Grundsatz hier ist: Vorsicht vor schwarzen Schafen! Mittlerweile tummeln sich auf dem Markt eine Menge unseriöser SEO-Anbieter, die mit wohlklingenden Angeboten und 1.Platz-Garantien locken. Auf den ersten Blick scheinen für den Laien solche Angebote immer durchaus lohnenswert, meist muss man sich aber für ein Jahr oder länger an den Dienstleister binden und steht hinterher mit hohen Kosten ohne Gegenleistung da. Bevor man also jemanden beauftragt, sollte man einfach mal das SEO-Unternehmen googeln. Die schwarzen Schafe sind in vielen Foren und Blog meist schon erwähnt worden. Ein seriöser SEO-Anbieter dagegen wird sich an die Google Richtlinien halten und seinem Kunden gegenüber Transparenz zeigen. Als seriöser SEO hat man nichts zu verstecken, zeigt dem Kunden Schritt für Schritt wie und warum etwas optimiert wird und berichtet regelmäßig über Linkbuildingmaßnahmen etc.

Auf Kundenseite ist es wichtig, abwarten zu können. Entscheidet man sich für die Suchmaschinenoptimierung seiner Seite, sind Erfolge – je nach zu optimierenden Begriffen – erst nach einigen Wochen bzw. Monaten sichtbar. Diese Erfolge sind dann aber langfristig und dauerhaft – und können zudem einiges an SEM-Budget sparen. Für SEO braucht man einen langen Atem.

  • Du optimierst touristische Seiten. Ein vielseitiger Job! Nutzt du denn selber auch Reiseangebote? Hast du selber z.B. auch schon einmal ein Wellnessurlaub oder Wellnessangebot probiert? Kannst du unseren SPANESS-Lesern hier z.B. einen persönlichen Tipp oder eine Empfehlung geben?

Na klar! Ich biete ja zusätzlich mit meiner SEO Redaktion umfangreiche Contentkonzepte an. Dabei ist es immer wichtig, sich von dem textlichen Einheitsbrei der anderen touristischen Unternehmen abzusetzen. Meine Redakteure sind alle echte Globetrotter und haben alle ihr bestimmtes Spezial-Reisegebiet. Wenn man schon einmal vor Ort war, hat man immer ein, zwei gute Geheimtipps, die man einstreuen kann und die den Text dann viel authentischer und lebendiger wirken lassen. Da ist das Reisen dann tatsächlich auch beruflich ein Vorteil. Ich bin aber auch ein echter Wellness-Junkie und versuche, so oft es geht im Day Spa zu relaxen. Gerade war ich 4 Wochen in Thailand- ein Mekka für mich, als großer Fan der Thai-Massage! Dort kann man sich für wirklich kleines Geld jeden Tag richtig durchkneten lassen. Mein Tipp: Auf die Straße gehen! Ich war sowohl im Day Spa eines tollen 5 Sterne Hotels als auch auf dem Nachtmarkt in einem kleinen Massagesalon- die zweite Massage war nicht nur weitaus günstiger sondern auch um Klassen besser.

  • Wie lautet dein Lebensmotto?

Stop! In the name of love…

Schlagwörter: , , , , , ,

Tanja Klindworth

Hier schreibt Tanja Klindworth

Tanja Klindworth ist nicht nur das Herz der SPANESS-Redaktion. Sie schreibt darüber hinaus auch für andere Blogs, Webseiten, Reise- und Fachmagazine. Ob online oder als Print-Variante. Ihre Fachbereiche sind: Wellnesstrends, Gesundheit, Urlaub und Reise. Zusätzlich ist sie auch als Reisebloggerin tätig.

Kommentar schreiben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Kommentare

  1. Pingback: Vorsicht vor schwarzen Schafen: 5 Fragen an Dr. Viviane Rittersporn – Suchmaschinen-Expertin und Inhaberin von Pagetwist SEO | CookingPlanet
  2. Lukas sagt:

    Auf meinem Handy sieht deine Seite irgendwie seltsam aus.

  3. Tolles Interview, da merkt man sofort, dass die Dame Ahnung hat. SEO wird fast in jeder Branche immer wichtiger, und wer via Google nicht gefunden wird, den gibt es nicht online.

  4. t.klindworth sagt:

    @Lukas: vielen Dank für den Hinweis. Fehler behoben… ab jetzt sieht es auch auf dem Handy gut aus. 🙂

  5. Nadine sagt:

    Super Intverview! Die Herausforderungen des SEO sind hier gut auf den Punkt gebracht. Für SEO benötigt man einen langen Atem, aber es zahlt sich aus, wenn die Top-Positionen erzielt wurden.

  6. Kai sagt:

    Klasse 🙂 Soviel Wahrheit… Transparenz ist das A und O.
    Schade nur, dass immernoch so viele Kunden ausschließlich auf den Preis achten…

  7. Ich bin auch schon sehr lange im SEO-Bereich tätig und habe mir diesen Beitrag genau durchgelesen. Ich finde, dass viel interessantes (und wichtiges) drin steht, dass aber der Social-Network-Bereich, der immer wichtiger wird, hier so stievmütterlich behandelt wird, finde ich etwas schade. An sonsten aber ein super Artikel.

    Ich habe auf meiner Seite etwas zu geschrieben. Ich habe dabei den Aspekt der Sozialen Netzwerke als Linkquelle beleuchtet.
    geschrieben.

    Matt Cutts hat in einem Video bei YouTube selber gesagt, dass diese Netzwerke nun stärker zur Bewertung der Webseiten bei Google heran gezogen werden.

    Liebe Grüße

    Frank

  8. Maritza Specking sagt:

    Halloli. Das Thema das Sie auf Ihrer Internetseite behandeln interessiert mich ganz besonders. Machen Sie bitte unbedingt weiter so, ich komme sicherlich öfter bei Ihnen vorbei. Superklasse!

  9. Riley Dilthey sagt:

    Super Blog! Weiter so, ich komme bestimmt nochmal hier vorbei.

  10. Markus sagt:

    Super Beitrag, motiviert mich weiter zu machen 😉