Vata - Pitta - Kapha für die Gesundheit - Wellness & mehrVata - Pitta - Kapha für die Gesundheit - Wellness & mehr

business meets paradise

Vata – Pitta – Kapha für die Gesundheit

Ayurveda erfreut sich auch in Deutschland einer immer größeren Beliebtheit. Das hat uns auch dazu bewegt, uns hier einmal näher mit dem Thema zu befassen. Denn oft wird uns die Frage gestellt „Was ist Ayurveda überhaupt, was passiert da?“ und „Für wen eignet sich Ayurveda?“. Ayurveda – eine alte indische…

spaness.de

Vata – Pitta – Kapha für die Gesundheit

Ayurveda erfreut sich auch in Deutschland einer immer größeren Beliebtheit. Das hat uns auch dazu bewegt, uns hier einmal näher mit dem Thema zu befassen. Denn oft wird uns die Frage gestellt „Was ist Ayurveda überhaupt, was passiert da?“ und „Für wen eignet sich Ayurveda?“.

Ayurveda – eine alte indische Heilkunst

Quelle/Bild: Ayurveda-Angebote im Ostsee Resort Damp
Quelle/Bild: Ayurveda-Angebote im Ostsee Resort Damp

Ayurveda ist eine alte indische und vor allen Dingen sehr traditionelle Heilkunst. Sie wird auch heute noch in Indien, Nepal und Sri Lanka angewendet. Eine Ayurveda-Reise in die Ursprungsländer hat natürlich einen ganz besonderen Reiz. Doch man muß nicht gleich eine Ayurveda Kur auf Sri Lanka buchen um heutzutage Ayurveda-Anwendungen zu genießen.

Ayurveda hat einen ganzheitlichen Anspruch und ist eine Kombi aus Erfahrungswerten und einer besonderen Philosophie. Ayurveda wirkt sich auf die menschliche Gesundheit und das Wohlbefinden aus. Dabei konzentriert sich Ayurveda auf physische, mentale, emotionale und auch spirituelle Aspekte.

Quelle/Bild: Ayurveda in der Elbresidenz Bad Schandau
Quelle/Bild: Ayurveda in der Elbresidenz Bad Schandau

Ayurveda besagt, dass alles im Universum aus fünf Elementen zusammengesetzt ist. Mit den fünf Elementen sind Erde, Feuer, Luft, Wasser und Äther gemeint. Sogar das Essen ist in diesen Kategorien unterteilt. Diese Elemente wirken sich auf den Körper, das Leben und die Gesundheit aus. Die Elemente sollen im Gleichgewicht sein, so werden Erkrankungen vermieden.

Um diese Elemente ins Gleichgewicht zu bringen, nutzt man z.B. ayurvedische Massagen und Anwendungen wie z.B. den Shirodara-Stirnölguss, die ayurvedische Ganzkörper-Ölmassage, eine ayurvedische Fußmassage uvm.

Mit einem Studium zum Ayurveda-Arzt

Quelle/Bild: Ayurveda im Hotel & Spa Resort Freund im Sauerland
Quelle/Bild: Ayurveda im Hotel & Spa Resort Freund im Sauerland

Wer nun glaubt, das Ayurveda nicht so ganz ernstzunehmen ist und das es sich hier um salopp gesagt „Rumdokterei“ handelt, der sei eines besseren belehrt. Sowohl in Indien als auch in Sri Lanka gibt es richtige Ayurveda-Ärzte. Wer so ein Arzt werden möchte, der muß genau wie ein Mediziner aus unseren Gefilden, über 10 Semester lang studieren. Im Anschluß wird ein Staatsexamen in ayurvedischer Heilkunst abgelegt. Denn in indischen und sri-lankischen Unis ist die ayurvedische Medizin ein ganz eigener Studiengang. In der Regel besteht das Studium aus 9 Semestern Studium an der Uni und zwei praktischen Semestern in geeigneten Krankenhäusern.

___

Noch mehr Wissenswertes über besondere Heil- und Wellnessmethoden:

Schlagwörter: , ,

Tanja Klindworth

Hier schreibt Tanja Klindworth

Tanja Klindworth ist nicht nur das Herz der SPANESS-Redaktion. Sie schreibt darüber hinaus auch für andere Blogs, Webseiten, Reise- und Fachmagazine. Ob online oder als Print-Variante. Ihre Fachbereiche sind: Wellnesstrends, Gesundheit, Urlaub und Reise. Zusätzlich ist sie auch als Reisebloggerin tätig.

Facebook
https://www.facebook.com/spaness
twitter
https://twitter.com/spaness
Google+
https://plus.google.com/+TanjaKlindworth/posts

Kommentar schreiben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Kommentare