Ferienstraßen Deutschland >>> Top Tipp Straße der deutschen Sprache <<<
wellbeing work. life. travel.
Eisenach in Thüringen - die Lutherstadt und Bachstadt - mit Wartburg u.v.m.

Ferienstraßen Deutschland: Dichter, Sprache & Wellnessfeeling

Inhalte Anzeigen 1) Ferienstraße Deutschland: Unterwegs auf der Straße der deutschen Sprache 1.1) Roadtrip Stopp in der Lessing Geburtsstadt Kamenz 1.2) Rundreise Straße der deutschen Sprache – Muldenstadt Grimma: Eine Perle der Literatur 1.3) Roadtrip-Pause in Weißenfels – dem Symbol der Frühromantik 1.4) Roadtrip-Abstecher in die Dudenstadt Schleiz 1.5) Station…

spaness.de

Ferienstraßen Deutschland: Dichter, Sprache & Wellnessfeeling



Inhalte Anzeigen

Wir lieben Roadtrips und wir lieben Ferienstraßen und Touristikstraßen! Jedes Jahr steht ein anderer Roadtrip auf unserem Reiseplan. So stand schon eine Rundreise durch Schottland an, durch das Baltikum aber auch durch einen Teil von Tschechien und Ungarn und natürlich auch immer mal wieder auf einer Ferienstraße in Deutschland. Denn es gibt richtig coole Themenstraßen in Deutschland – wie z.B. die Burgenstraße, die Märchenstraße oder auch die Weinstraße u.v.m.

Ferienstraße Deutschland: Unterwegs auf der Straße der deutschen Sprache

Im Rahmen unserer Recherche sind wir hier kürzlich auf die Straße der deutschen Sprache gestoßen… die Standorte bzw. Haltepunkte – entlang der Straße der deutschen Sprache – befinden sich in Thüringen, Sachsen-Anhalt und Sachsen.

Diese Themenstraße hört sich superspannend an, nicht nur für Leseratten und nicht nur aufgrund des Themas, sondern schon alleine wegen der Tatsache, weil die Straße sich über die drei Bundesländer Thüringen, Sachsen und Sachsen-Anhalt verteilt. Diese drei Bundesländer hab ich nämlich noch viel zu wenig erkundet… O.K. Thürigen geht schon etwas – aber Sachsen und Sachsen-Anhalt sind noch echte weiße Flecken auf meiner Reisekarte.

Ich starte jetzt mal damit, euch die einzelnen Orte hier einmal kurz vorzustellen.

In der Karte könnt ihr natürlich auch mal auf die Fähnchen klicken und schauen, wo überhaupt welche Stadt und welcher Ort genau liegt.

Roadtrip Stopp in der Lessing Geburtsstadt Kamenz

Als ich Kamenz gelesen habe, dachte ich, dass hab ich noch nie gehört. Wo ist das denn? Das ging mir übrigens bei vielen der Städte, an der Themenstraße „Straße der deutschen Sprache“, so. Unglaublich, was man alles noch nicht in Deutschland kennt. Aber zurück zu Kamenz in Sachsen, der Geburtstadt von Lessing. Gotthold Ephraim Lessing wurde 1729 in Kamenz geboren und verbrachte auch seine Kindheit in der Stadt. Daher gibt es in der Stadt auch ein Lessing-Museum und in dem befindet sich seit 2011 eine Daueraustellung zu Lessing. Außerdem könnt ihr in der Stadt natürlich auch den Spuren seiner Kindheit wandeln.

Rundreise Straße der deutschen Sprache – Muldenstadt Grimma: Eine Perle der Literatur

Grimma in Sachsen – ja von Grimma hatte ich schon gehört. Grimma wird auch die Muldenstadt genannt. Die Stadt gilt als die schönste Altstadt in Mitteldeutschland. Grimma ist darüber hinaus sehr eng mit der deutschen Literatur verbunden. Denn Paul Gerhardt drückte hier die Schulbank, Göschen schuf sich seine eigen Idylle und Seume startete in Grimma seinen „Spaziergang nach Syrakus“. Schaut euch in Grimma mal das Rathaus an, die Klosterkirche natürlich oder auch die Ruine des Kloster Nimbschen. Weiterhin wagt einen Spaziergang über die rekonstruierte Pöppelmannbrücke oder auch durch die nette Altstadt.

Blaue Stunde im Stadtzentrum von Görlitz
Wundervolle Altstadtperlen findet ihr also in Sachsen – Hier auf dem Bild z.B. blaue Stunde im Altstadt-Zentrum von Görlitz

Roadtrip-Pause in Weißenfels – dem Symbol der Frühromantik

Weißenfels ist eine Stadt mit rund 40.000 Einwohnern in Sachsen-Anhalt. In Weißenfels gibt es ein paar sehr schöne Bauten, wie z.B. die Marienkirche, Schloss Neu-Augustusburg, zahlreiche Kulturdenkmale oder das Fürstenhaus. Der Dichter Novalis lebte in Weißenfels. Mit 13 Jahren zog er nach Weißenfels und dort lebte er bis zu seinem frühen Tod – mit 28 Jahren. An sein Leben und Schaffen erinnert die Novalis-Gedenkstätte. Eigentlich hieß Novalis übrigens Friedrich von Hardenberg. Er galt mit seinem Werk „Heinrich von Ofterdingen“ und der „Blauen Blume“ als Symbol-Schöpfer der Frühromantik. Die besagte „Blaue Blume“ kommt im Roman im Rahmen eines Traumes vor – sie steht als Symbol der Sehnsucht und des Erkennens. Im Traum verwandelt sich die Blume in ein Mädchengesicht. Im Laufe des Romans taucht dann das Mädchen als Heinrichs spätere Ehefrau auf.

Roadtrip-Abstecher in die Dudenstadt Schleiz

In Schleiz befindet sich das Rutheneum. Dort wurde von Dr. Konrad Duden der „Duden“ erfunden… o.k. sagen wir lieber Dr. Duden earbeitete hier seine Rechtschreibregeln, die auch heute noch zahlreiche Schulkinder quälen. 😉 Im Rutheneum befindet sich auch ein Museum, welches das Wirken und Leben von Konrad Duden aufzeigt und wie es schließlich zum Duden kam, den natürlich heute jedes Kind kennt. Ansonsten befindet sich Schleiz im südöstlichen Thüringen. Vom ehemaligen Schloss in Schleiz sind heute noch zwei Turmruinen übrig. In Schleiz leben rund 8.500 Einwohner. Sehenswert ist in der kleinen Stadt sicherlich die Bergkirche aus dem 15. Jahrhundert und auch auf die Schlossruine sollte man mal einen Blick werfen.

Unterwegs auf dem Baumkronenpfad Hainich
Wenn ihr in Thüringen unterwegs seid, dann unbedingt einen Abstecher in den Hainich machen!

Station auf der Ferienstraße: Gotha – Luther, Voltaire & Goethe prägten die Stadt

Gotha liegt in Thüringen und Gotha war mir natürlich schon vor der Themenstraße der deutschen Sprache ein Begriff, denn Gotha ist immerhin die fünftgrößte Stadt in Thüringen. In Gotha wurde 1820 das deutsche Versicherungswesen gegründet – vielleicht sagt euch „Gothaer Versicherung“ ja was?! Gotha galt früher als das Naturwissenschaftliche Zentrum und obendrauf auch als das Zentrum des deutschen Verlagswesens. Luther, Voltaire und Goethe waren oft in der Stadt zu Gast und prägten sie. Wer auf Literatur steht, der wird in den Museen und der Bibliothek auf Schloss Friedenstein fündig. Schloss Friedenstein gilt auch als das Wahrzeichen von Gotha.

Auf einen Roadtrip-Abstecher in den Südharz nach Allstedt

Schon mal was von Allstedt gehört? Ich nicht! Macht ja aber nichts… 🙂 Allstedt liegt im Südharz in Sachsen-Anhalt und hat knapp 8.000 Einwohner. Bis zur Grenze nach Thüringen ist es nicht weit. Allstedt ist einer der Wirkungsorte vom Reformator Thomas Müntzer gewesen. In Allstedt hielt Thomas Müntzer zum ersten Mal einen deutschsprachigen Gottesdienst. Schon damit leistete er einen großen Beitrag zur deutschen Sprache. Nicht vergessen sollte man aber auch seine Schriften und Liedtexte. Mit Thomas Müntzer kam ich persönlich zum ersten Mal in Mühlhausen in Berührung. Doch Mühlhausen gehört leider nicht zu einem Standort auf der Reiseroute entlang der Straße der deutschen Sprache – obwohl Mühlhausen theoretisch auch sehr gut in die Reiseroute passen würde. Also wenn noch etwas Zeit ist, ruhig noch einen Abstecher nach Mühlhausen einbauen. 😉 Aber kurz noch einmal zurück zu Allstedt – in der Nähe (westlich) liegt das markante Kyffhäuser-Gebirge. Auch dorthin lohnt sich ein Abstecher.

Stadtmauer Mühlhausen
Noch mehr so Perlen in Thüringen – Stadtmauer Mühlhausen

Auf Du und Du in der Goethestadt – Bad Lauchstädt

Bad Lauchstädt in Sachsen-Anhalt sagte mir nichts. Aber durchaus die Städte, die gleich ums Eck liegen, wie z.B. Merseburg und Halle Saale. Nur knapp 9.000 Eiwohner leben in der Stadt Bad Lauchstädt, welche durch das Wirken von Goethe bekannt wurde. Besonders sehenswert ist das Kurtheater mit original erhaltender Bühnenmaschinerie, das Schloss oder auch das Rathaus. Einen Streifzug durch den Kurpark (historische Kuranlagen) sollte man aber auch auf den Plan setzen, wenn man schon vor Ort ist. Bad Lauchstädt passt auch sehr gut zum Wellnessthema – denn die Stadt gilt als Badeort.

Merseburg: Das Tor zur Schlösser- und Burgenregion Saale-Unstrut-Tal

Merseburg ist eine Dom- und Hochschulstadt in Sachsen-Anhalt mit 34.000 Einwohnern. Merseburg zählt zu den ältesten Städten in Mitteldeutschlands. Auf alle Fälle ein Grund, umbedingt mal einen Abstecher in die Stadt zu machen. Weltberühmt wurde die Stadt an der Saale durch die „Merseburger Zaubersprüche“ – sie gelten als das älteste althochdeutsche, germanische Sprachzeugnis des Heidentums. Ansehen solltet ihr euch das Schloss Merseburg mit Rabenkäfig, Schlossgarten mit Schlossgartensalon, der Markt mit Altem Rathaus und Staupenbrunnen (aus dem 16. Jahrhundert), Eulenturm mit Stadtmauerresten und noch ein paar anderen tollen Bauten.

Auf Reformator-Spuren durch die Lutherstadt Eisleben

Ich denke Eisleben ist den meisten Menschen ein Begriff. Die Stadt liegt in Sachsen-Anhalt im Harz. Eisleben gilt als die Lutherstadt, denn Martin Luther wurde hier nicht nur geboren sondern starb auch in der Harzstadt. In der St. Andreas Kirche hielt Luther seine letzten Predigten. In der St. Petri Kirche wurde er 1483 getauft. Eisleben gab ihm wohl wichtige Impulse, die sicherlich auch mit zur neuhochdeutschen Schriftsprache beigetragen haben. Die Luthergedenkstätte in Eisleben zählt seit 1996 zum UNESCO Welterbe. Wer auf Lutherspuren wandern möchte, der findet in Eisleben jede Menge Material – neben den Kirchen oder der Lutherdenkmal auch sein Sterbehaus oder auch sein Geburtshaus. Insgesamt handelt es sich bei Eisleben wohl um ein sehr hübsches Städtchen…

Rathaus in Werningerode
Wer in Sachsen-Anhalt unterwegs ist, der sollte auch mal einen Stopp in Werningerode einlegen – Rathaus Werningerode

Schritt für Schritt durch die Lutherstadt Mansfeld

Aktuell läuft ja das Lutherjahr und schaut man sich an, wer alles mit dem Reformator wirbt, so kommt die Frage auf „wo war Luther eigentlich nicht?“. Nein Spaß bei Seite – Fakt ist, der Mann war sehr umtriebig und kam doch etwas rum. Seie Kindheit und einen Teil seiner Jugendzeit verbrachte Martin Luther beispielsweise in Mansfeld. Mansfeld darf auch den Beinamen Lutherstadt tragen – das zeigt schon, dass der Herr Luther hier ein wenig mehr Zeit zugebracht hat. Mansfeld liegt im Südharz in Sachsen-Anhalt. Doch Luther ist nicht der einzige Promi – den die Stadt hervorgebracht hat. Mansfeld liegt nicht weit von Halle Saale entfernt.

Themenstraßen in Deutschland: Auf eine Seite oder mehr… ins Buchdorf Mühlbeck-Friedersdorf

Als ich mir die Route auf der Straße der deutschen Sprache zum ersten Mal angeschaut habe, war ich doch total erstaunt, was ich wirklich alles noch nicht kenne in Deutschland – wovon ich tatsächlich auch noch nie etwas gehört habe. Zu diesen Orten gehört auch Mühlbeck-Friedersdorf in Sachsen-Anhalt, zwischen Leipzig und Wittenberg. Es trägt den Beinamen „Deutschlands erstes Buchdorf“. Und es ist wirklich ein Dorf – denn hier wohnen nicht mal 1000 Menschen. Doch dieses Dorf hat sich ein großes Ziel gesetzt – nämlich die Sammlung, Pflege und Verbreitung deutschsprachigen Schriftgutes. In Mühlbeck-Friedersdorf findet ihr gleich acht Standorte, mit zehn Antiquariaten. Hier finden beispielsweise auch regelmäßig Autorenlesungen statt. Ach ja, natürlich könnt ihr auch in Mühlbeck-Friedersdorf auf Lutherspuren wandern. Denn die alte Wehrkirche, im romanischen Baustil, ist eine Station am Lutherweg Sachsen-Anhalt.

Gräfenhainichen – ein weiterer weißer Fleck auf meiner Deutschlankarte

Meine weißen Punkte auf der deutschen Landkarte häufen sich, denn auch Gräfenhainichen in Sachsen-Anhalt war mir vorher absolut kein Begriff. Geografisch liegt der Ort bei Wittenberg in der Region Dübener Heide. Sie ist die Geburtsstadt des evangelischen Kirchenliederdichters Paul Gerhardt – der lebte von 1607 – 1676. Obwohl Gräfenhainichen ein wirklich kleiner Ort ist, gibt es hier doch einiges zu entdecken. Sehenswert beispielsweise ist die Paul-Gerhardt-Kapelle, ein Bauwerk im klassizistischen Stil oder der Wasserturm, die Ruine des Schlosses, der Marktbrunnen, das Paul Gerhard Haus oder auch die Bockwindmühle. Ein entspanntes Ausflugsziel in der Nähe ist sicherlich auch der Gröberner See oder der Gremminer See mit dem Industriedenkmal Ferropolis.

Was hat Johann Sebastian Bach in Köthen (Anhalt) gemacht?

Das reimt sich und was sich reimt ist schon mal gut… 😉 und passt auf alle Fälle schon einmal zum Thema deutsche Sprache. Doch gut ich gestehe, es handelt sich nur um ein kleines Ablenkungsmanöver, denn auch Köthen war mir kein Begriff. Ich weiß natürlich nicht wie es euch geht, doch ich bin ja viel unterwegs und war bei der Straße der deutschen Sprache tatsächlich so überrascht, was ich alles nicht kenne. Ich erwähnte es ja einige Male… 😉 Doch zurück zu Köthen in Sachsen-Anhalt. Sehenswert ist beispielsweise das Rathaus von 1900 – wirklich hübsch, die Stadtkirche St. Jakob oder auch Schloss Köthen. Mich persönlich interessiert als Wellness-Fan auch die Europäische Homöopathie-Bibliothek. Köthen knüpft aber auch an die sprachpflegerische Tradition an und genau deswegen ist der Ort eine Station auf der Ferienstraße der deutschen Sprache. Im Schloß wartet auf die Besucher der Stadt eine Ausstellung und insgesamt gibt es in Köthen zahlreiche Veranstaltungen zur Pflege der deutschen Sprache. Übrigens, Bach schrieb in Köthen Teile seines Werkes „Das Wohltemperierte Klavier“.

Eike-von-Repgow-Dorf Reppichau

Kommen wir zu Reppichau in Sachsen-Anhalt. Ich brauche wohl nicht zu erwähnen, dass auch dieser Ort mir bisher kein Begriff war. Ein weißer Fleck auf meiner Landkarte, fast so weiß, wie das Federvieh im Wappen des Dorfes. Reppichau trägt den Beinamen Eike-von-Repgow-Dorf. Wer war nur dieser Eike? Er gilt als Schöpfer des bedeutendsten Rechtsbuchs im Mittelalter – der Sachsenspiegel. Besagter „Sachsenspiegel“ gilt als das älteste Sprachdenkmal in deutscher Prosa, den Auftrag dazu hatte Eike von Repgow vom Grafen Hoyer. Das Dorf Reppichau hat den Sachsenspiegel nun zum Kunstprojekt gemacht – dieses Projekt ist einmalig in Deutschland. Reppichau selber wurde quasi zum Freilichtmuseum für mittelalterliche Rechtsgeschichte und das bei grad mal 500 Einwohnern.

Rundreise-Stopp im UNESCO Weltkulturerbe: Stopp in Dessau-Roßlau

Dessau Roßlau eine weitere Stadt an und auf der Straße der deutschen Sprache in Sachsen-Anhalt. In Dessau-Roßlau leben über 80.000 Eiwohner. Ein sprachliches Vermächtnis ist sicherlich auch die Wissenschaftliche Bibliothek mit ca. 15.000 historischen Bänden untergebracht. Untergebracht ist diese Wissenschaftliche Bibliothek im Philantrophin. Das wiederum wurde bereits 1774 gegründet. Sehenswert ist aber natürlich noch mehr in Dessau-Roßlau – nämlich beispielsweise das Bauhaus (Teil des UNESCO Weltkulturerbes) und auch das Dessau-Wörlitzer Gartenreich taucht in der UNESCO Liste auf. Damit ist Dessau-Roßlau übrigens eine der wenigen Städte in Deutschland, die gleich zweimal in der Welterbeliste auftaucht. Insgesamt haben das nämlich nur drei Städte überhaupt in Deutschland geschafft: Weimar, Berlin und Dessau. Alleine das ist doch schon ein Grund, warum ihr mal nach Dessau düsen solltet – oder?!

Themenstraßen Deutschland – Lutherstadt Wittenberg darf da nicht fehlen!

Wittenberg ist mal ganz klar kein weißer Fleck auf meiner Landkarte. 😉 Wittenberg in Sachsen-Anhalt ist die Wiege der Reformation – so viel ist wohl fast allen klar. Doch was hat Wittenberg ansosten zu bieten? Auf alle Fälle findet ihr in Wittenberg die weltberühmte Schloßkirche, an die Luther seine Thesen geschlagen hat. Das ehemalige Wohnhaus von Martin Luther wird heute als Reformationsmuseum genutzt – übrigens das größte in dieser Form; weltweit. Den Titel Lutherstadt trägt Wittenberg bereits seit 1938 – 2014 kam dann noch der Ehrentitel „Reformationsstadt Europas“ dazu. Die Altstadt von Wittenberg ist in ganz unterschiedlichen Epochen entstanden und daher zählt sie auch zu den bedeutendsten Stätten der deutschen Geschichte. Neben Luther wirkte in Wittenberg auch Lucas Cranachs (er gilt als einer der bedeutendsten deutschen Maler und Grafiker der Renaissance) und Philipp Melanchthons (ein deutscher Philosoph, Dichter, Humanist, Theologe und Lehrbuchautor). Wittenberg ist daher immer, immer eine Reise wert. Auch einfach mal so… ganz ohne Roadtrip auf der Themenstraße der deutschen Sprache.

Bei dieser Gelegenheit müssen wir aber auch unbedingt noch mal Eisenach erwähnen – denn dort steht ja die Wartburg und dort saß der Herr Luther ja ein Weilchen… 😉

Eisenach in Thüringen - die Lutherstadt und Bachstadt - mit Wartburg u.v.m.
Eisenach in Thüringen – die Lutherstadt und Bachstadt – mit Wartburg u.v.m.

 

Hui… nun hab ich euch mal kurz die Orte entlang der Straße der deutschen Sprache vorgestellt. Vielleicht habt ihr ja mal Lust drauf, ein paar Orte zu erkunden. Die Orte liegen alle nicht weit auseinander. Ihr könnt so eine Tour natürlich auch nach euren eigenen Wünschen zusammenstellen, mit anderen kulturen Hotspots oder nur einige der Orte, hier aus der Liste, besuchen… oder auch vielleicht noch andere Orte einfügen (ein paar Ideen dazu hab ich euch hier auch mal – als Fotoinspiration – mit aufgeführt. Warum nicht auch mal nur per Kurztrip – auch kleine Städte haben ihren Reiz für einen Kurztrip?! Natürlich muß ja nicht nur Kultur und deutsche Sprache auf der Reiseliste stehen… sondern ihr dürft natürlich auch mit Wellness 😉 kombinieren. Da gibt es nämlich ein paar nette Wellness-Hotspots in der Nähe. 

Ich liebe Roadtrips, ich finde Rundreisen spannend und ich liebe Themenstraßen in Deutschland. Auf welcher Themenstraße oder auch Ferienstraße, Roadtrip-Route etc. wart ihr denn schon unterwegs? Welche Tipps habt ihr für mich oder aber auch für andere Leser hier? 🙂 Her damit! 

___

Lust auf mehr Roadtrips, Ferienstraßen, Rundreisen und Themenstraßen?

 

 

 


, , , , ,

Tanja Klindworth

Hier schreibt Tanja Klindworth

Tanja Klindworth ist nicht nur das Herz der SPANESS-Redaktion. Sie schreibt darüber hinaus auch für andere Blogs, Webseiten, Reise- und Fachmagazine. Ob online oder als Print-Variante. Ihre Fachbereiche sind: Wellnesstrends, Gesundheit, Urlaub und Reise. Zusätzlich ist sie auch als Reisebloggerin tätig.

Kommentar schreiben

Datenschutzhinweise: Die Kommentarangaben werden an Auttomatic, USA (die WordPress Entwickler) zur Spamüberprüfung übermittelt und die E-Mail Adresse an den Dienst Gravatar (ebenfalls Auttomatic), um zu prüfen, ob die Kommentatoren dort ein Profilbild hinterlegt haben. Zu Details hierzu , sowie generell zur Verarbeitung Ihrer Daten und Widerrufsmöglichkeiten, verweisen wir auf unsere Datenschutzerklärung. Sie können gern Pseudonyme und anonyme Angaben hinterlassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.