Wellnessfood & Superfood Rezepte +++ Spaghetti-Muffins +++
wellbeing work. life. travel.
Fertige Spaghetti Muffins

Wellnessfood & Superfood Rezepte: Spaghetti-Muffins

Nudeln machen glücklich – so viel ist klar. Doch sind Spaghetti mit Tomatensosse oder Käsesosse auf Dauer natürlich etwas langweilig. Da kommt doch ein einfaches aber originelles Rezept wie gerufen. Schon mal was von Spaghetti-Muffins gehört? Nein – dann wirds aber Zeit! Superfood Alternativen – Einfach, lecker und schnell zubereitet…

spaness.de

Wellnessfood & Superfood Rezepte: Spaghetti-Muffins



Nudeln machen glücklich – so viel ist klar. Doch sind Spaghetti mit Tomatensosse oder Käsesosse auf Dauer natürlich etwas langweilig. Da kommt doch ein einfaches aber originelles Rezept wie gerufen. Schon mal was von Spaghetti-Muffins gehört?

Nein – dann wirds aber Zeit!

Superfood Alternativen – Einfach, lecker und schnell zubereitet

Die folgende Anleitung bzw. das folgende Rezept bezieht sich auf die Herstellung von 12 Muffins. Die Zubereitungszeit beträgt rund 15 Minuten. Hinzu kommen rund 10 Minuten Kochzeit für die Spaghetti und 25 Minuten zum Backen der eigentlichen Muffins.

  • 250 Gramm Spaghetti in kochendes Salzwasser geben und aldente kochen. Die Nudeln nach knapp 10 Minuten abgießen, kalt abschrecken und abtropfen lassen. Wer keine Spaghetti hat, kann natürlich auch andere Pasta verwenden.
  • 1 Paprika (Farbe ist egal, ich hab gelb verwendet, damit es nachher schön bunt ist) und eine Tomate in kleine Würfel/Stückchen schneiden. Das Gemüse mit 2 Esslöffel grüner Pesto verrühren.
Das Gemüse mit der Pesto vermischen - Superfood Rezepte
Das Gemüse mit der Pesto vermischen
  • Danach die Nudeln und das Gemüse gut durchmischen.
  • Eine Muffinform vorbereiten (also 12 Papierförmchen) in der Muffinform platzieren (wie eben auch für alt-bekannte Kuchen-Muffins).
  • Die Nudelmischung in die Muffinform einfüllen.
  • Danach 2 Eier, 100 ml Milch, 1-2 EL Schmand und ca. 50 Gramm Parmesan (geraspelt) verrühren; mit Pfeffer und Salz abschmecken. Statt des Parmesan kann natürlich auch Gouda oder ein anderer Käse verwendet werden. Ganz nach Geschmack.
  • Die Eier-Käse-Milch-Mischung mit einem Esslöffel über die Muffinformen verteilen. Die Menge reicht ungefähr für 2 Esslöffel pro Förmchen.
  • Das Ganze für rund 25 Minuten in den vorgeheizten Backofen (180° Grad) geben. Der Ofen kann dann auch schon nach z.B. 20 Minuten abgestellt werden. Die Restwärme des Ofens reicht aus, um die Förmchen zu Ende zu backen.
  • Wer mag, kann die Förmchen vorm Servieren auch noch mit frischen Kräutern wie z.B. Thymian bestreuen.
Spaghetti-Muffins - Superfood Rezepte
Spaghetti-Muffins

Natürlich kann bei den Gemüsezutaten variiert werden – auch Mais, Zucchini oder Pilze lassen sich hier gut verwenden. Statt grüner Pesto kann natürlich auch rote verwendet werden. Wer noch eine fleischige Zutat braucht, der kann auch ein wenig gewürfelten Schinken oder etwas Thunfisch aus der Dose in die Masse/Förmchen geben. Der Fantasie sind, wie immer, keine Grenzen gesetzt. Erlaubt ist was schmeckt, gesund ist und satt macht. 🙂

Fertige Spaghetti Muffins
Fertige Spaghetti Muffins

Dieses Gericht eignet sich auch gut für Kinder. Denn alleine die Form macht die Kids natürlich schon neugierig. Und der Name „Muffin“ spricht natürlich schon für sich. 🙂

Wir wünschen auf alle Fälle „Guten Hunger“. Sagt uns auch gern, z.B. hier als Kommentar, wie euch unser Rezept geschmeckt hat.

Wellness-Wissen rund um die Nudel

Ich persönlich finde ja alle Nudelgerichte superlecker! 😉 Wellness geht ja auch immer etwas durch den Magen – nicht wahr?! Doch was wißt ihr persönlich eigentlich zur Nudel? Ich hab da mal ein wenig Informationen für euch… damit könnt ihr dann beim nächsten gemeinsamen Nudelkoch-Event, am Weltpastatag (der 25.10.) oder beim Italiener um die Ecke glänzen, denn…

  • Nudeln wurden in China erfunden, nicht in Italien.
  • Das einzige Pasta-Musum auf der Welt befindet sich in Rom.
  • Acht Kilogramm Nudeln isst jeder Deutsche im Durchschnitt pro Jahr. Damit befinden wir uns aber nicht mal unter den Top 3…
  • Fast 24 Kilogramm sind es aber in Italien – pro Italiener… 😉
  • Auch in Tunesien und Venezuela werden gern Nudeln gegessen – die belegen auf der Weltrangliste nämlich die Plätze zwei und drei.
  • Wußtet ihr, dass es über 600 verschiedene Nudelsorten weltweit gibt?

 

___

Weitere „etwas andere“ Rezepte mit Wellnessfaktor aus der Wellnessküche:

 


, ,

Tanja Klindworth

Hier schreibt Tanja Klindworth

Tanja Klindworth ist nicht nur das Herz der SPANESS-Redaktion. Sie schreibt darüber hinaus auch für andere Blogs, Webseiten, Reise- und Fachmagazine. Ob online oder als Print-Variante. Ihre Fachbereiche sind: Wellnesstrends, Gesundheit, Urlaub und Reise. Zusätzlich ist sie auch als Reisebloggerin tätig.

Kommentar schreiben

Datenschutzhinweise: Die Kommentarangaben werden an Auttomatic, USA (die WordPress Entwickler) zur Spamüberprüfung übermittelt und die E-Mail Adresse an den Dienst Gravatar (ebenfalls Auttomatic), um zu prüfen, ob die Kommentatoren dort ein Profilbild hinterlegt haben. Zu Details hierzu , sowie generell zur Verarbeitung Ihrer Daten und Widerrufsmöglichkeiten, verweisen wir auf unsere Datenschutzerklärung. Sie können gern Pseudonyme und anonyme Angaben hinterlassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Kommentare