Schweizer Nationalfeiertag: Grund zum feiern gibt es immer... - Wellness & mehr
wellbeing work. life. travel.
Schweizer Nationalfeiertag

Schweizer Nationalfeiertag: Grund zum feiern gibt es immer…

Inhalte Anzeigen 1) Was feiern die Schweizer am 1. August? 1.1) Schweizer Nationalfeiertag – Was schenke ich nur? 1.2) DIY – Rezept Ricola Schnaps Vor ein paar Tagen flatterte eine Einladung zum Schweizer Nationalfeiertag auf meinen Tisch… und zwar nicht aus der Schweiz, sondern direkt aus der Nachbarschaft, mitten in…

spaness.de

Schweizer Nationalfeiertag: Grund zum feiern gibt es immer…



Vor ein paar Tagen flatterte eine Einladung zum Schweizer Nationalfeiertag auf meinen Tisch… und zwar nicht aus der Schweiz, sondern direkt aus der Nachbarschaft, mitten in Niedersachsen am Rand der Lüneburger Heide… obwohl die Einladenden doch ein wenig Schweiz sind – irgendwie! Denn die Frau des Hauses ist nun einmal Schweizerin.

Schweizer Nationalfeiertag
Schweizer Nationalfeiertag

Was feiern die Schweizer am 1. August?

Andere Länder, andere Sitten… der Nationalfeiertag 1. August in der Schweiz gedenkt dem Abschluss des Bundesbriefs. Der Feiertag wird seit 1891 – in der ganzen Schweiz – gefeiert. Als Gründungsjahr der Eidgenossenschaft (Rütlischwur) wird sogar schon das Jahr 1291 angegeben.

Was ist der Rütlischwur? Angeblich schlossen Vertreter der Kantone Uri, Schwyz und Unterwalden einen Eid und zwar auf dem Rütli. Rütli wird eine Wiese am Vierwaldstättersee genannt. Der Eid war eigentlich ein Bund gegen die tyrannischen Vögte der Habsburger. Ein Aufstand, ausgelöst durch den Mord an einem Vogt sorgte schliesslich für die Entstehung der Alten Eidgenossenschaft.

Viele Schweizer schmücken Haus und Hof zum 1. August mit Schweizer Fahnen aber auch mit den Fahnen des jeweiligen Kantons. Tagsüber finden Konzerte (Musikdarbietungen) und Reden statt. Bei Einbruch der Dunkelheit zünden Kinder Laternen an und es werden auch zum Teil Feuerwerke gezündet. Eigentlich findet der Feiertag immer am 1.8. statt, doch in Bern am Rhein wird bereits am Abend des 31.7. offiziell gefeiert. Auch einige andere Orte und Städte in der Schweiz starten die Feierlichkeiten bereits einen Tag vorher.

Vielleicht ist der Schweizer Nationalfeiertag auch mal ein toller Anlass, um einen Kurztrip in die Schweiz zu starten. Ich hätte jedenfalls Lust dazu und wer weiß, vielleicht hab ich durch meinen kleinen Gedanken-Austausch hier mit euch – dem einen oder anderen eine Anregung für einen Trip in die Schweiz gegeben. 😉

Schweizer Nationalfeiertag
Schweizer Nationalfeiertag

Schweizer Nationalfeiertag – Was schenke ich nur?

Ich bin ein großer Schenker… was heißen will, ich schenke einfach total gern und mache mir auch oft viele Gedanken darum, was ich Originelles verschenken kann – worüber sich der Beschenkte dann auch hoffentlich wirklich freut. Oft fehlt mir in den letzten Jahren einfach nur wirklich die Zeit, Geschenke mit der nötigen Sorgfalt zu überlegen und zu dekorieren und verpacken. Das tut mir dann jedes Mal ganz besonders Leid. Doch das Leben als Blogger hat eben in vielen Bereichen auch wirklich seinen „kleinen bis großen“ Preis.

Im Fall der Einladung „Schweizer Nationalfeiertag“ hatte ich aber tatsächlich wirklich mal Zeit, da nicht viele Reisen und was so damit zusammenhängt auf dem Plan standen. Also hatte ich etwas Zeit um Recherche zu betreiben und Ideen zu sammeln. Als Reiseblogger kenne ich nun ja auch mal ein paar Blogger anderer Nationalitäten… so schwirren in meinen Kontakten natürlich auch ein paar Schweizer Kandidaten und Kollegen rum. Die hab ich mal im ersten Schritt angeschrieben, ob es irgendwas gibt, was man zum Schweizer Nationalfeiertag schenkt. Ich hab hier eine Menge Anregungen bekommen, die sich meistens um Essen drehen – um genau zu sein – um Backwerk. Backwerk passt in diesem Fall aber tatsächlich nicht wirklich, da der Mann über eine eigene Backstube verfügt… 😉

Also bin ich noch mal in mich gegangen und habe überlegt, was denn in Deutschland für die Schweiz steht – also auch (aber nicht nur) im Supermarkt? 😉 Da gibt es Schweizer Schoki, Schweizer Käse bis hin zum Käsefondue, Ricola, Rivella, Ovomaltine, Schweizer Taschenmesser, Schweizer Uhren (z.B. swatch) u.v.m. Ich hab mir dann überlegt, ein kleines Portfolio an Schweizer Dingen zu verpacken. So verbrachte ich beispielsweise rund 45 Minuten bei einer sehr kundigen Käsefachverkäuferin, bei der ich mich durch Schweizer Käsespezialitäten probierte, um mich dann für 3 Sorten zu entscheiden (versucht das mal – alleine das ist pures Urlaubsfeeling). Im Einkaufskorb landeten dann noch ein paar Schweizer Dekomaterialien und Ricola Schweizer Kräuterzucker (Originale)… aber nicht etwas zum Lutschen, sondern mit denen hatte ich was ganz anderes vor…! 🙂

Alles Käse - Schweizer Käse
Alles Käse – Schweizer Käse

DIY – Rezept Ricola Schnaps

Ich stehe auf selbstgemachte Dinge als Geschenk… und so entstand als Geschenk für die Gastgeber des Schweizer Nationalfeiertags eine Flasche selbstgemachter Ricola Schnaps. Dazu braucht ihr nur eine Tüte Ricola BonBons (ich nehme dazu die Original BonBons – mittlerweile gibt es nämlich auch unterschiedliche BonBon-Varianten) und dann braucht ihr eine Flasche Alkohol (genutzt werden kann beispielsweise Wodka, Korn oder auch Rum).

  • Ricola BonBons (1 Tüte meistens 75 Gramm) auspacken, evtl. noch versuchen etwas zu zerkleinern und in eine Flasche füllen.
  • Oben auf die BonBons rund 500 ml Alkohol (ich hab Wodka genutzt) gießen.
  • Flasche verschließen und die BonBons auflösen lassen, Flasche öfter schütteln (Für die Auflösung wird etwas Zeit benötigt, 2-3 Tage reichen meistens aus). Wahlweise können die BonBons auch in einem Kochtopf mit 100 ml Wasser aufgelöst werden und dann mit dem Alkohol vermengt werden.
  • Ich dekoriere die Flasche dann z.B. mit dem alten BonBonpapier.

Ich persönlich mag so einen Kräuterschnaps ja mal ganz gern (besonders nach einem guten Essen) und daher finde ich den Ricola Schnaps ganz lecker. Ist aber selbstverständlich Geschmackssache. 😉

DIY Ricola Schnaps
DIY Ricola Schnaps

Also in diesem Sinne auf alle Fälle viele weitere „vor allen Dingen entspannte“ Feiertage – wo immer ihr so auf der Welt unterwegs seid – und was immer ihr auch für Feiertage feiert. Bleibt relaxt Freunde! 🙂

Eure Tanja

___

Lust auf mehr DIY Ideen?

 


, ,

Tanja Klindworth

Hier schreibt Tanja Klindworth

Tanja Klindworth ist nicht nur das Herz der SPANESS-Redaktion. Sie schreibt darüber hinaus auch für andere Blogs, Webseiten, Reise- und Fachmagazine. Ob online oder als Print-Variante. Ihre Fachbereiche sind: Wellnesstrends, Gesundheit, Urlaub und Reise. Zusätzlich ist sie auch als Reisebloggerin tätig.

Kommentar schreiben

Datenschutzhinweise: Die Kommentarangaben werden an Auttomatic, USA (die WordPress Entwickler) zur Spamüberprüfung übermittelt und die E-Mail Adresse an den Dienst Gravatar (ebenfalls Auttomatic), um zu prüfen, ob die Kommentatoren dort ein Profilbild hinterlegt haben. Zu Details hierzu , sowie generell zur Verarbeitung Ihrer Daten und Widerrufsmöglichkeiten, verweisen wir auf unsere Datenschutzerklärung. Sie können gern Pseudonyme und anonyme Angaben hinterlassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.