Trento Day Trip +++ 1 Tag in Trient +++ Entdeckungen, Infos & Tipps +++Trento Day Trip +++ 1 Tag in Trient +++ Entdeckungen, Infos & Tipps +++

wellbeing life & travel
Trient Italien Roadtrip

Trento Day Trip – Abstecher nach Trient

Kaum zu glauben, dass unser Roadtrip durch Italien schon wieder mehr als 4 Wochen her ist. Ganz langsam komme ich auch mit der Berichterstattung zu unserer Tour hinterher… 😉 Kürzlich hab ich hier schon von unserem Stopp in Bozen berichtet, den wir mit einem Abstecher nach Trient kombiniert haben… und…

spaness.de

Trento Day Trip – Abstecher nach Trient

Kaum zu glauben, dass unser Roadtrip durch Italien schon wieder mehr als 4 Wochen her ist. Ganz langsam komme ich auch mit der Berichterstattung zu unserer Tour hinterher… 😉 Kürzlich hab ich hier schon von unserem Stopp in Bozen berichtet, den wir mit einem Abstecher nach Trient kombiniert haben… und somit war eigentlich der Plan, im Bozen-Bericht auch nur kurz den „Abstecher in die Nachbarstadt“ zu ewähnen. Doch Trient war eine echte Überraschung, gab es doch so viel zu endecken… Also folgt hier jetzt noch unser „kleiner“ aber ausführlicher Spaziergang durch die italienische Stadt Trient mit ein paar mehr Einblicken… 😉

Trient liegt an der Etsch im Etschtal
Trient liegt an der Etsch im Etschtal, eingerahmt von Bergen und wir genießen einfach den Frühling

Trient Urlaub – Wo genau liegt überhaupt Trient?

Bevor ich euch jetzt mit auf den besagten Spaziergang durch Trient (italienisch Trento) nehme, möchte ich euch aber erst einmal ein paar wissenswerte Infos, über die Stadt, mit auf den Weg geben. Also… was wollt ihr bzw. solltet ihr über Trient wissen?

Trient liegt am Fluß Etsch und sie ist die Hauptstadt des Trentino in Südtirol, mit knapp 120.000 Einwohnern (davon sind ca. 16.000 Studenten). Damit ist Trient die drittgrößte Stadt der Alpen und trotzdem wird sie von Touristen eher selten angesteuert.

Gegründet wurde Trient ursprünglich wohl mal von den Kelten, bevor die Römer die Stadt übernahmen. Danach folgte eine bewegte Geschichte… Eroberung durch die Franzosen, Zugehörigkeit zum Königreich Bayern, Kaisertum Österreich (später Österreich-Ungarn), bis Trient dann nach dem ersten Weltkrieg an Italien ging.

Also eine wirklich alte Stadt mit einer sehr langen Geschichte. Einer der Gründe, warum Trient durchaus etwas Beachtung verdient… dachten wir uns jedenfalls kurzerhand und packten Trient somit auf unsere Reiseroute.

Zusammengefasst: Trient liegt ebenfalls in Südtirol in Italien. Hier leben knapp 120.000 Einwohner. Doch trotz der Lage in Südtirol spricht hier fast keiner mehr Deutsch. Der italienische Name der Stadt lautet Trento.

Spaziergang durch Trient
Spaziergang durch Trient – Domplatz
Trient Hinterhofentdeckung
Trient Hinterhofentdeckung
Trient Spaziergang und Sighseeing
Trient Spaziergang und Sightseeing

Urlaub Bozen und Umgebung: kleiner Spaziergang durch die Alpen-Stadt Trient

Von Bozen (nur rund 50 Kilometer entfernt) ging es also rüber nach Trient. Hier wollten wir natürlich nicht nur unser Nachtquartier aufschlagen, sondern eben auch noch mehr von der Stadt sehen. Unsere Übernachtungsherberge haben wir somit auch ganz spontan von unterwegs gebucht. Wie sich später rausstellen sollte, eine super Wahl, mit einer eigenen Panorama-Terrasse und Blick über die nächtlich erleuchtete Stadt.

Unseren Spaziergang durch Trient starteten wir aber erst am nächsten Morgen. Nach dem wieder alles im Auto verpackt war, checkten wir aus und fuhren in die Innenstadt. Wir fanden schnell ein zentrales Parkhaus unter dem Piazza Fiera (Piazza di Fiera, 1/b, 38122 Trento). Die Kosten liegen hier bei rund 10.- Euro für einen Tag.

Der Platz bietet eine gute Ausgangslage, um durch die Stadt zu streifen, in der es dann auch wirklich viel zu sehen gibt. Ganz gemütlich steuerten wir aber erst einmal eine Cafe-Bar an, um „italienisch“ zu frühstücken… 😉 Gut gestärkt starteten wir dann aber endlich (gegen 10 Uhr) unseren Spaziergang durch die Stadt.

Es ging über den Domplatz mit der Kathedrale San Vigilio und dem wunderschönen Neptunbrunnen, vorbei am Stadtturm und dem Palazzo Pretorio (links vom Dom). Wir warfen einen Blick in verschiedene Kirchen und streiften durch die kleinen Gassen und etwas breiteren Straßen und natürlich nicht zu vergessen der „Giro al Sas“ (die Fußgängerzone). Wir entdeckten fast nebenbei das Dante-Denkmal und beim Durchschreiten eines Innenhofs einen weiteren Brunnen (zu dem ich bisher aber noch keine Beschreibung gefunden habe… 😉 Nach einer Weile bogen wir ab in Richtung Etsch, um dort noch einen Blick auf das Naturkunde- und Wissenschaftsmuseum zu werfen. In einer Schleife gelangten wir dann wieder die Innenstadt.

Von wegen der #Winter kommt auch in #Italien zurück… ich gebe zu, wir hatten schon kurz die schlimmsten Befürchtungen, doch dann sind wir heute Vormittag bei rund 12 Grad durch die #Stadt gelaufen… und haben einfach das Leben genossen… und dem #Frühling „Hallo“ gesagt 😉 bei einem Espresso haben wir ein wenig #reiseplanung betrieben und dann ging es einfach drauf los durch #Trient ohne großen Plan… denn ursprünglich stand die #City gar nicht, als Stopp, auf unserer #reiseroute durch #italy – aber so kann es gehen… das ist eben #reisen nicht einfach nur #Urlaub – sich treiben lassen und nach Lust und Laune auch einfach mal den „Fahrplan“ ändern 😂 daher buchen wir auch ungern Unterkünfte etc. im Voraus… wer weiß denn, wonach uns unterwegs plötzlich ist oder welchen #geheimtipp wir bekommen 😉 . . . . Unser Tagesziel ist aber nicht #trento sondern… RATERUNDE: ihr dürft natürlich auch heute wieder (mit)RATEN 😊 bin gespannt, ob jemand auf die Lösung kommt. 😉 also… wohin ging unsere Reise heute weiter? Was ist dein Tipp? . . . . . #italienroadtrip #trentino #bellaitalia #rbhamburg #roadtrip #italycity #instatravel #travelblog #travelblogger #lifeofatravelblogger #reiseblog #visittrentino #visititaly #italia #italientrip #italientour #familyroadtrip

Ein Beitrag geteilt von SPANESS (@spaness.de) am

Naturkunde- und Wissenschafts Museum Trient
Naturkunde- und Wissenschafts Museum Trient
Modernes Trient am Naturkundemuseum
Modernes Trient am Naturkundemuseum
Trient City Trip Entdeckungen
Trient City Trip Entdeckungen

Wir gönnten uns noch einen Kaffee und ein Eis und genossen einfach das superschöne Frühlingswetter, welches wir so in Norddeutschland im März natürlich noch nicht gewohnt waren. 😉 Gegen frühen Abend, mit den letzten Sonnenstrahlen, verließen wir dann Trento in Richtung Venetien. Doch Trient hat uns sehr gut gefallen und während unserer kleinen Tour konnten wir natürlich nur einen Bruchteil der Stadt erfassen. Sehr gern hätten wir auch noch einen Blick auf verschiedene andere Museen oder aber die Venezianische Loggia „Castello del Buonconsiglio“ geworfen… und nicht nur SPANESSi hätte sich für eine Fahrt mit der Seilbahn über die Etsch (hoch nach Sardagna) begeistert. 😉 Doch leider blieb dafür keine Zeit mehr – obwohl wir schon schlappe 10 Kilometer an diesem Tag in Trient zusammengelaufen sind… Wer hätte es gedacht. Für uns hat sich der Abstecher auf alle Fälle gelohnt und wir können anderen auch nur ans Herz legen, mal einen Blick in die Stadt zu werfen.

Tipp: Jeden Samstag finden unterschiedliche Stadtführungen durch Trient statt – z. B. 15 Uhr (ab 4.- Euro pro Person). Treffpunkt ist die Touristeninformation (Dante Platz 24).

Trient Spaziergang
Trient Spaziergang
Streetart gibt es auch in Trient
Streetart gibt es auch in Trient

 

Trient war eine Station auf unserem Roadtrip durch den Norden von Italien. Ihr wollt noch mehr über unsere Reiseroute erfahren? Dann haben wir noch ein paar weitere Lesetipps für euch:

 

 

Schlagwörter: , , , ,

Tanja Klindworth

Hier schreibt Tanja Klindworth

Tanja Klindworth ist nicht nur das Herz der SPANESS-Redaktion. Sie schreibt darüber hinaus auch für andere Blogs, Webseiten, Reise- und Fachmagazine. Ob online oder als Print-Variante. Ihre Fachbereiche sind: Wellnesstrends, Gesundheit, Urlaub und Reise. Zusätzlich ist sie auch als Reisebloggerin tätig.

Kommentar schreiben

Datenschutzhinweise: Die Kommentarangaben werden an Auttomatic, USA (die WordPress Entwickler) zur Spamüberprüfung übermittelt und die E-Mail Adresse an den Dienst Gravatar (ebenfalls Auttomatic), um zu prüfen, ob die Kommentatoren dort ein Profilbild hinterlegt haben. Zu Details hierzu , sowie generell zur Verarbeitung Ihrer Daten und Widerrufsmöglichkeiten, verweisen wir auf unsere Datenschutzerklärung. Sie können gern Pseudonyme und anonyme Angaben hinterlassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.