Wellness-Food vom Lieferdienst - Wellness & mehrWellness-Food vom Lieferdienst - Wellness & mehr

business meets paradise
Fritierte Pommes - Transferfett?!

Wellness-Food vom Lieferdienst

Wir sind ständig auf der Suche nach Wellnesstrends und Wohfühlideen. Immer die Augen offen, was es so grad Neues gibt. Zum Thema Wellness und Wohlfühlen gehört ja auf alle Fälle auch ein Stückchen Gesundheit… und da Wellness bekanntlich ja auch durch den Magen geht, haben wir in letzter Zeit mal…

spaness.de

Wellness-Food vom Lieferdienst

Klassisches Bestellfood - Pommes...
Klassisches Bestellfood – Pommes…

Wir sind ständig auf der Suche nach Wellnesstrends und Wohfühlideen. Immer die Augen offen, was es so grad Neues gibt. Zum Thema Wellness und Wohlfühlen gehört ja auf alle Fälle auch ein Stückchen Gesundheit… und da Wellness bekanntlich ja auch durch den Magen geht, haben wir in letzter Zeit mal ein paar Essens-Lieferdienste getestet.

Mal Hand aufs Herz. Woran denkt ihr, wenn euch Lieferdienste einfallen? An fettige Pizza, an kalorienbombige Pasta, an Pommes & Currywurst, vielleicht noch der chinesische Bringdienst? Mit Sicherheit ist das die gängigste Vorstellung von Essen vom Lieferservice.

Denkt ihr bei einem Lieferdienst an eine gesunde Kost?

Doch es geht auch anders… wir haben in letzter Zeit ein paar Varianten getestet. Bei Lieferdiensten wie z.B. Lieferando.de haben wir jede Menge interessante Alternativen gefunden. Aufmerksam wurden wir auf diese Lieferdienste, da bereits einige große Firmen, auch Partner von uns, hier Kunden sind. Denn es wird immer wichtiger, Mitarbeitern gesunde Kost zur Verfügung zu stellen. Denn wer gesund und fit ist, bringt auch gut Leistungen im Job und dabei ist die gesunde Ernährung natürlich ein großer Faktor.

Auch Kuchen kann man mittlerweile vom Lieferdienst bestellen
Auch Kuchen kann man mittlerweile vom Lieferdienst bestellen

Da wir mit unserem Unternehmen in Hamburg ansässig sind, haben wir natürlich auch die Hamburger Food-Lieferdienste getestet. Also Postleitzahl online eingeben und dann öffnete sich eine wirklich lange Lieferantenliste. Wir waren wirklich überrascht, was es hier alles gibt von Pasta, über Kuchen bis zum indischen Essen. Doch unser Anspruch war ja in erster Linie, gesund und lecker. Als Hilfestellung haben wir uns an den Bewertungen anderer Besteller orientiert, um auch wirklich qualitativ hochwertige Ware zu bekommen und als zweiten Punkt nur aus den Top Sellern bestellt.

Test 1 – Frisch auf den Tisch „Fisch“

Fisch gehört zu den gesündesten Lebensmitteln. Daher haben wir uns als erstes für eine Sushi-Bestellung entschieden – von einem sehr bekannten Sushi-Restaurant in Hamburg. Hier haben wir uns eine bunte Mischung zusammengestellt. Mit 2 Personen lagen wir hier unter 20.- EUR. Mit Sicherheit nicht die günstigste Variante, aber eine sehr leckere dafür. 🙂 Sushi ist einfach Wellness auf der Zunge. 🙂

Test 2 – Asiatisch geht immer…

Da wir wirklich sehr auf asiatische Kost stehen, haben wir uns für unseren nächsten Test auch kurzerhand einen asiatischen Lieferdienst ausgewählt. Interessanterweise haben wir uns aber für ein uns total unbekanntes Unternehmen entschieden und waren wirklich gespannt. Auch hier haben wir uns bunte Kleinigkeiten, angefangen von den Frühlingsrollen bis hin zur Suppe bestellt. Wieder für 2 Personen. Auch hier lag unser Limit bei unter 20.- EUR. Es war lecker und die Lieferung war auch schnell bei uns.

Test 3 – Vegi, Vegi, Vegitarisch

Ganz klar, da wir schon seit einiger Zeit Aktionen wie einen „vegetarischen Tag“ sehr wichtig finden, ist die Wahl für den dritten Test auf vegetarische Gerichte gefallen, wie z.B. Salat, Bio-Gemüsepfanne und sogar eine Bio-Pizza mit Bio-Dinkel-Vollkornmehl, Bio-Kräuter, Bio-Tomaten und auch Bio-Käse. Der Preis mehr als fair 7.- EUR für eine mittlere Pizza. Auch hier ist die Lieferung wirklich reibungslos und schnell bei uns angekommen. Die Pizza und der Gemüseauflauf war superlecker, der Salat dafür mal etwas fantasielos. Mit Kosten wieder unter 20.- EUR für 2 Personen stimmt das  Preis/Leistungsverhältnis aber auf alle Fälle.

Insgesamt „Daumen hoch“ für die Alternativlieferdienste. 🙂

___

Noch mehr zum Thema Wellness geht auch durch den Magen:

Schlagwörter: , , , ,

Tanja Klindworth

Hier schreibt Tanja Klindworth

Tanja Klindworth ist nicht nur das Herz der SPANESS-Redaktion. Sie schreibt darüber hinaus auch für andere Blogs, Webseiten, Reise- und Fachmagazine. Ob online oder als Print-Variante. Ihre Fachbereiche sind: Wellnesstrends, Gesundheit, Urlaub und Reise. Zusätzlich ist sie auch als Reisebloggerin tätig.

Facebook
https://www.facebook.com/spaness
twitter
https://twitter.com/spaness
Google+
https://plus.google.com/+TanjaKlindworth/posts

Kommentar schreiben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Kommentare

  1. Jessy sagt:

    Hi,

    das klingt echt gut. Mal was anderes – Wellness für den Gaumen. Wenn ich die Pommes mit Majo sehe, habe ich in der Magengegend auch direkt das Bedürfnis nach einer Extraportion Wellness.

    Heute ist bei mir erstmal Asiatisch dran, aber morgen ganz sicher eine extragroße Portion Pommes vom Herrn der Hüften, aber egal …

    Gruß mit ganz viel Wellness aus Delmenhorst im sonnigen Niedersachsen.

    1. t.klindworth sagt:

      Ja… die Pommes können natürlich schon mal das Essen für die Seele sein – quasi Wellness für die Seele. Aber ansonsten bevorzugen wir wohl auch asiatisch. 😉