Interview mit Wingwave CoachInterview mit Wingwave Coach

business meets paradise

Der Spaß an dem was ich tue ist mein innerer Motor: 5 Fragen an Imke Keil Wingwave Coach

Imke Keil war schon immer neugierig auf die unterschiedlichsten Menschen. Was treibt Menschen zum Erfolg? Welche Faktoren hindern Menschen am erfolgreichen Handeln? Der bewußten Ausbildung in der Hotellerie folgte eine Laufbahn als Redakteurin. Die Weiterbildung schließlich zum NLP-Master und zum Wing-Wave-Coach hat es ihr ermöglicht, Menschen nicht zu verstehen, sondern…

spaness.de

Der Spaß an dem was ich tue ist mein innerer Motor: 5 Fragen an Imke Keil Wingwave Coach

Imke Keil Coaching in Seevetal/Maschen (vor den Toren Hamburgs)
Imke Keil Coaching in Seevetal/Maschen (vor den Toren Hamburgs)

Imke Keil war schon immer neugierig auf die unterschiedlichsten Menschen. Was treibt Menschen zum Erfolg? Welche Faktoren hindern Menschen am erfolgreichen Handeln? Der bewußten Ausbildung in der Hotellerie folgte eine Laufbahn als Redakteurin. Die Weiterbildung schließlich zum NLP-Master und zum Wing-Wave-Coach hat es ihr ermöglicht, Menschen nicht zu verstehen, sondern die Persönlichkeit dieser Menschen gezielt weiterzuentwickeln und Menschen mit Ängsten und Leistungsblockagen nachhaltig zu coachen und zu helfen. Denn das liegt ihr bereits seit ihrer Jugend wirklich am Herzen.

  • Das Motto: „Tue was Dir am Herzen liegt“ hat dich wohl schließlich zu NLP und Wing-Wave gebracht. Wie wurdest du denn eigentlich ursprünglich auf diese beiden Methoden aufmerksam und wann hast du für dich entschlossen, dass es genau der richtige Weg für dich ist?

Ich wurde auf Wingwave-Coaching aufmerksam durch einen Zeitungsartikel über Mentalcoaching im Spitzensportbereich. Nachdem ich ein wenig „gegoogelt“ hatte, habe ich mir ein Einsteigerbuch über NLP bestellt, dies innerhalb von zwei Tagen begeistert gelesen und danach war ich so fasziniert, dass ich immer mehr lernen wollte. Nach der Ausbildung zum NLP Practitioner war mir klar, dass ich mich in diesem Bereich weiterentwickeln wollte.

  • Neurolinguistisches Programmieren (kurz NLP) ist vielen bereits ein Begriff. Mit Wing-Wave können dagegen erst wenige Personen etwas anfangen. Was genau ist denn der Unterschied zwischen den beiden Methoden?

Es gibt keinen Unterschied, sondern vielmehr ist das NLP einer der drei Bestandteile des Wingwave-Coachings. Wingwave kombiniert drei bewährte psychologische Coaching-Elemente und zwar das EMDR (Eye Movement Desensitisation und Reprocessing), NLP (Neurolingusitisches Programmieren) und den Muskeltest von Dr. Omura.

  • Du lebst in einer, wie du selber mit einem Lächeln sagst, Patchworkfamilie mit vier Kindern. Kannst du Wing-Wave auch z.B. in der eigenen Familie oder bei dir selber anwenden?

In meiner Familie bin ich Partnerin, Mami und Mensch, da bleibt der Coach vor der Tür.

  • Was war im Rahmen deiner Karriere bisher das schönste Erlebnis und was der größte Erfolg?

Mein größter Erfolg war, dass ich den Beruf gefunden habe, der mich im Herzen erfüllt und mich jeden Tag von Neuem begeistert.

  • Was treibt dich an – was ist dein ganz persönlicher Motor?

Der Spaß an dem was ich tue ist mein innerer Motor und die Freude daran, etwas Sinngebendes zu tun, treibt mich an.

____

Mehr zu Wingwave und zur Arbeit von Imke Keil finden Sie in unserem Artikel „Winke Winke“.

Schlagwörter: ,

Tanja Klindworth

Hier schreibt Tanja Klindworth

Tanja Klindworth ist nicht nur das Herz der SPANESS-Redaktion. Sie schreibt darüber hinaus auch für andere Blogs, Webseiten, Reise- und Fachmagazine. Ob online oder als Print-Variante. Ihre Fachbereiche sind: Wellnesstrends, Gesundheit, Urlaub und Reise. Zusätzlich ist sie auch als Reisebloggerin tätig.

Facebook
https://www.facebook.com/spaness
twitter
https://twitter.com/spaness
Google+
https://plus.google.com/+TanjaKlindworth/posts

Kommentar schreiben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Kommentare