Bademoden-Trends 2011Bademoden-Trends 2011

business meets paradise
Meerwasserschwimmbad in Damp

Bademoden-Trends 2011

Dieses Jahr wurden wir bereits mit viel Sonne verwöhnt. Die Freibäder und Badeseen erfreuen sich einer großen Besucherzahl. Wir haben uns mal umgeschaut, was denn so Bademoden-Trends 2011 sind. So bunt wie in diesem Sommer, ging es an den Baggerseen, Sandstränden und Pools noch nie zu. Denn die Bademode der…

spaness.de

Bademoden-Trends 2011

Eine unserer Inspirationsquellen - eines der bekanntesten Strandbäder in Deutschland; Strandbad Wannsee in Berlin
Eine unserer Inspirationsquellen – eines der bekanntesten Strandbäder in Deutschland (Quelle/Bild: Strandbad Wannsee in Berlin)

Dieses Jahr wurden wir bereits mit viel Sonne verwöhnt. Die Freibäder und Badeseen erfreuen sich einer großen Besucherzahl. Wir haben uns mal umgeschaut, was denn so Bademoden-Trends 2011 sind. So bunt wie in diesem Sommer, ging es an den Baggerseen, Sandstränden und Pools noch nie zu. Denn die Bademode der diesjährigen Saison zeichnet sich durch seine Vielfalt an Farben, Schnitten und Mustern aus. Bei dieser Facettenreichheit ist sicher für jeden Geschmack etwas dabei. Absolut angesagt in der Badesaison 2011 sind zum Beispiel Bikinis oder Badeanzüge mit Mustern. Dabei ist es ganz egal, ob ihr dabei zu floralem Print, Polka Dots oder Paisley greift – ihr liegt in jedem Fall im Trend. Gekrönt von extravaganten Schnitten und Formen, wie Bandeau oder Cut Outs setzt die aktuelle Beachwear eure Vorzüge perfekt in Szene.

Neben Blümchen und Punkten trägt Frau in diesem Sommer aber auch gern den angesagten Hippie-Trend in Form von abstrakten Blumenmustern in allen Größen und Farbkombinationen. Mindestens genauso beliebt, wie der Retro-Look, ist der Ethno-Look. Dieser kommt mit verspielten, indischen Ornamenten daher, die opulent und gleichzeitig elegant wirken.

  • Übrigens Mädels! Große Muster kaschieren hervorragend, wogegen kleine Muster unnötig auftragen! Frauen, die einen etwas breiteren Po haben, setzen auf große Ornamente und Längsstreifen. Und das Millefleurs-Blümchenmuster vergrößert optisch jeden Busen.

Aber nicht nur in Sachen Mustern kennt die Bademode keine Grenzen, sondern auch in Sachen Farben. Von knallig bunten Tönen bis hin zum klassischen Schwarz ist fast alles an Farben vertreten. Wer gern feminin und eher dezent am Strand entlang spaziert, der wählt einen Ein- oder Zweiteiler in warmen Brauntönen. Wer es aber lieber eher auffälliger mag, der entscheidet sich für die maritim angehauchte Farbpalette mit Meerblau, Pazifikgrün und Türkisblau. Neben Farben und Mustern ist bei den diesjährigen Bademoden-Trends aber der 50er Jahre-Stil ein ganz großes Thema. Dieser spiegelt sich meist in Neckholder-Optik mit eingearbeiteten Körbchen wieder. Passend dazu liegen auch Panty-Bikinihosen mit tief oder hoch geschnittenem Beinausschnitt im Trend.

Ihr fragt euch nun sicherlich, wo ihr solch tolle Bademode kaufen könnt? Wir haben uns da mal ein wenig umgeschaut für euch. Tolle Outfits haben wir auf der Homepage vom schwedischen Modehaus H&M gefunden. Hier findet ihr alle aktuelle Beachwear-Trends zu äußerst fairen Preisen. Unser Favorit vom Modehaus Hennes und Mauritz ist übrigens ein petrolfarbenes und geblümtes Bandeau-Top mit dazugehörigem Slip. Aber auch Modemarke Desigual hat tolle Bikinis in petto. Zum Beispiel den schicken Zweiteiler Bombai, der mit seinem farbenfrohen Punkt-Print gewisses Retro-Flair versprüht. Auf der Internetseite von Desigual Bademode bei mode.net findet ihr noch mehr solch trendiger Bademode. Schöne Outfits haben wir auch bei bademode.com gefunden.

Und für die Männer? Für die Herren liegen in diesem Jahr ultraknappe Designer-Badehosen im Trend. Knackig! 🙂 Ebenfalls angesagt sind auch Badehosen im 50ger Jahre Retro-Look und nach wie vor auch unifarbene Klassiker. Dabei ist ganz egal ob weit oder eng geschnitten. Designer Bruno Banani zeigt wie es geht. Und zwar mit einem schicken, im Retro-Stil geschnittenen Badepants in verschiedenen Farbstreifenvariationen. Modehaus Schiesser hat für diese Saison eine klassisch schwarze Badeshorts mit dezenten Streifen designt. Luxuslabel Calvin Klein mag es ebenfalls eher schlicht in Sachen Herren-Bademode. Dennoch sind dem Mann mit diesen kurz geschnittenen Badehosen in den Farben Schwarz, Weiß und Pool-Blau Blicke an den Stränden garantiert.

___

Wellness-Trends gibt es auch – und zwar diese:

 

Schlagwörter: , , ,

Tanja Klindworth

Hier schreibt Tanja Klindworth

Tanja Klindworth ist nicht nur das Herz der SPANESS-Redaktion. Sie schreibt darüber hinaus auch für andere Blogs, Webseiten, Reise- und Fachmagazine. Ob online oder als Print-Variante. Ihre Fachbereiche sind: Wellnesstrends, Gesundheit, Urlaub und Reise. Zusätzlich ist sie auch als Reisebloggerin tätig.

Facebook
https://www.facebook.com/spaness
twitter
https://twitter.com/spaness
Google+
https://plus.google.com/+TanjaKlindworth/posts

Kommentar schreiben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.