Wie geht Grippe Vorsorge richtig? >>> Grippe Vorsorge Tipps <<<
wellbeing work. life. travel.
Inhalation Stationen Kur & Wellness Langeoog

Achtung KRANK!

Hatschi… das hört man derzeit wieder überall. Ich selber lag auch gerade wieder über eine Woche mit Fieber, Halsschmerzen & Co. flach und das bereits zum zweiten Mal in diesem Winter, denn ich gehöre noch nicht zu den Menschen, die sich jedes Jahr eine Grippe-Impfung verpassen lassen (hier hört man…

spaness.de

Achtung KRANK!



Hatschi… das hört man derzeit wieder überall. Ich selber lag auch gerade wieder über eine Woche mit Fieber, Halsschmerzen & Co. flach und das bereits zum zweiten Mal in diesem Winter, denn ich gehöre noch nicht zu den Menschen, die sich jedes Jahr eine Grippe-Impfung verpassen lassen (hier hört man ja auch von unterschiedlichsten Nebenwirkungen). Da es mir im letzten Winter aber bereits ähnlich gegangen ist, denke ich für die nächste Wintersaison wirklich ernsthaft über diese Massnahme nach.

Vorsorge gegen Grippe – Welche Möglichkeiten gibt es?

Da es in diesem Jahr aber definitiv zu spät für eine Impfung ist, habe ich mich mal auf die Suche nach weiteren Möglichkeiten der Gesundheitsvorsorge und Grippe Vorsorge gemacht. Um hier zu einem Ergebnis zu kommen habe ich mal Arzt, Apotheke und ebenfalls kranke und gesunde Menschen eindringlich zu diesem Thema interviewt und befragt.

Meine Nachbarin lässt sich z.B. zusätzlich zur Grippeimpfung noch 1 x pro Jahr eine Vitamin- und Imunspritzkur verpassen. Mein Arzt wiederum hat mir aber davon abgeraten, dafür hat er mir gesagt, seine Frau würde ihn beim kleinsten Anzeichen einer Erkältung das Grippe Vorsorge Mediament Umckaloabo verabreichen. Seine Arzthelferinnen wiederum schwören – in Sachen Grippe Vorsorge – neuerdings auf Kijimea. Ob das nun wirklich hilft, haben der Arzt und auch ich einfach mal dahingestellt gelassen. Er gab mir viel eher den Rat, viel frische Luft, Ausdauersport und gesundes Essen.

Gesunde und ausgewogene Ernährung
Gesunde und ausgewogene Ernährung

Vorsorge für Grippe – Was hilft wirklich gegen Grippe & Erkältung?

Da ich ausgewogenes Essen und sportliche Aktivität aber tatsächlich auch lebe und ja trotzdem wieder krank geworden bin, hab ich mich dann doch noch für den Gang in die Apotheke entschlossen. Also auf auf in die Apotheke… hier wurde mir übrigens weder Kijimea noch Umckaloabo vorgestellt, dafür aber gleich ein ganzes Paket an Zink, Eisen und Vitaminpreparaten. Weitere Befragungen ergaben natürlich auch weitere und ganz unterschiedliche Ergebnisse. Wie war das mit „traue nur deiner eigenen Statistik“? Ich werde nämlich irgendwie auch das Gefühl nicht los, dass am Ende des Tages auch alle nur etwas verkaufen wollen – geht es euch auch so? Woher weiß ich denn wirklich, dass es dem Apotheker nicht auch doch nur um den Profit geht?

Der Kassierer im Supermarkt meines Vertrauens schwört z.B. auf Noni, eine ehemalige Kollegin wiederum ist voll und ganz vom Saunieren überzeugt, der Vater einer Freundin bestellt sich regelmässig Nahrungsergänzungsmittel auf natürlicher Basis. Öffnet man seinen Küchenschrank, so fallen einem gleich sämtliche Produkte entgegen.

Als Experten im Bereich Wellness haben wir natürlich auch in Wellnesshotels und Day Spa nach vorbeugenden Massnahmen gefragt. Gerade Wellness-Hotels oder auch Spa´s mit einer medizinischen Abteilung sind hier relativ gut aufgestellt. Geboten werden gut ausgestattete Saunalandschaften mit Finnischer oder Bio-Sauna aber eben auch Eis- und Solegrotten, Farblichttherapien, Ernährungsberatung, medizinisches Fachpersonal oder auch die Ozontherapie.

Schneesauna Hotel Quelle Südtirol
Schneesauna Hotel Quelle Südtirol

Grippe Vorsorge: Mein Fazit

Fakt ist und da gebt ihr mir sicherlich auch Recht… Jeder reagiert anders auf unterschiedliche Massnahmen, Grippe Vorsorge Mediamente & Co.. Daher muss jeder für sich seinen Weg finden. Bei vielen Anwendungen ist es ganz bestimmt auch wichtig, selber an die Wirkung zu glauben um so einen Genesungs- und Heilungsprozess zu fördern.

Meinen persönlichen Mix habe ich aus den unterschiedlichsten Möglichkeiten zusammengestellt. Ich werde z.B. die Bewegung, eine gesunde Ernährung und auch viel frische Luft beibehalten. Hinzu kommt bei mir in Zukunft eine „Mütze mehr an Schlaf“ und sollte ich mich schlapp und ausgepowert fühlen, steht zukünftig vielleicht auch einfach mal ein gewisser Teil Zusatzstoffe an, wie z.B. Zink, Eisen etc. Mal sehen wie ich den Rest des Winters überstehe… ansonsten steht im nächsten Herbst zum ersten Mal in meinem Leben auch eine Grippeimpfung an. In dem Fall werde ich hier auf alle Fälle von evtl. Nebenwirkungen berichten und natürlich auch darüber schreiben, ob ich im Folgewinter auch wirklich nicht wieder krank geworden bin. 😉

In diesem Sinne „bleibt gesund Freunde“!

___

Noch mehr Gesundheitstipps & Co. findet ihr auch in diesen Artikel:

 


,

Tanja Klindworth

Hier schreibt Tanja Klindworth

Tanja Klindworth ist nicht nur das Herz der SPANESS-Redaktion. Sie schreibt darüber hinaus auch für andere Blogs, Webseiten, Reise- und Fachmagazine. Ob online oder als Print-Variante. Ihre Fachbereiche sind: Wellnesstrends, Gesundheit, Urlaub und Reise. Zusätzlich ist sie auch als Reisebloggerin tätig.

Kommentar schreiben

Datenschutzhinweise: Die Kommentarangaben werden an Auttomatic, USA (die WordPress Entwickler) zur Spamüberprüfung übermittelt und die E-Mail Adresse an den Dienst Gravatar (ebenfalls Auttomatic), um zu prüfen, ob die Kommentatoren dort ein Profilbild hinterlegt haben. Zu Details hierzu , sowie generell zur Verarbeitung Ihrer Daten und Widerrufsmöglichkeiten, verweisen wir auf unsere Datenschutzerklärung. Sie können gern Pseudonyme und anonyme Angaben hinterlassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.