Kurzurlaub Oldenburg +++ Entdeckungen Oldenburg 24 Stunden
wellbeing work. life. travel.
Alter Stadthafen Oldenburg

24 Stunden in Oldenburg – Weinfest in Oldenburg…

…und was man da sonst noch so machen kann! Ganz spontan ging es für mich letzte Woche noch einmal in die kleine, gemütliche Studentenstadt Oldenburg. Ich spreche von dem Oldenburg in Norddeutschland im Bundesland Niedersachsen. Es liegt noch im Einzugsgebiet von Bremen und auf der anderen Seite von Osnabrück. Dort…

spaness.de

24 Stunden in Oldenburg – Weinfest in Oldenburg…



…und was man da sonst noch so machen kann!

Ganz spontan ging es für mich letzte Woche noch einmal in die kleine, gemütliche Studentenstadt Oldenburg. Ich spreche von dem Oldenburg in Norddeutschland im Bundesland Niedersachsen. Es liegt noch im Einzugsgebiet von Bremen und auf der anderen Seite von Osnabrück. Dort leben fast 165.000 Menschen und die leben da wirklich ganz gut… denn Oldenburg hat viel mehr zu bieten, als manch einer nun denkt…

Ein Wahrzeichen von Oldenburg - Schloss in Oldenburg
Ein Wahrzeichen von Oldenburg – Schloss in Oldenburg

Kurzurlaub Oldenburg – Weinfest, Schlosspark und Studentenleben

Von meinem Heimatort, zwischen Hamburg und Bremen, bin ich innerhalb von etwas über einer Stunde in Oldenburg. Ich mag so kleine Städte… auch gern mal für eine kleine Auszeit. Denn durch solche kleinen Trips kommt gleich Entspannung und Urlaubsfeeling auf. So geht es mir auch beim Trip nach Oldenburg… mit dem offenen Cabrio düse ich über die Autobahn an einem strahlendem Spätsommertag.

Sonnenschein verwöhnt mich, als ich gegen 11 Uhr in meinem Hotel in Oldenburg einchecke… und Sonnenschein verwöhnt mich immer noch, während ich mit meiner Kamera bewaffnet zu einem Streifzug durch Oldenburg starte.

Oldenburg hat auch den Namenszusatz „Stadt der Wissenschaft erhalten“. Oldenburg gehört zur Metropolregion Bremen/Oldenburg – eine von 11 Metropolregionen in Deutschland.

Die Tatsache, dass in Oldenburg viele Studenten leben, macht die Stadt nicht nur jung sondern auch extrem bunt und vielfältig. Die Vielfältigkeit zeigt sich z.B. bei den zahlreichen kleinen Läden. In Oldenburg macht shopping richtig Laune. Es gibt Einkaufsmeilen in der Stadt, aber mir persönlich haben es die kleinen Geschäfte angetan. Hier ein Klamottenladen und gleich nebenan eine leckerer Käseladen (davon gibt es in Oldenburg nicht nur einen), zahlreiche Cafe`s und mittendrin Bio-Läden, dann wieder ein junges Klamotten-Lable, Reformhaus und daneben (thematisch überhaupt nicht abgestimmt) ein knuffiger Bücherladen… ich mag das, ich mag das unheimlich. Ich bin bei Leibe keine Shopping-Queen, doch hier kann ich nicht anders, ich bleibe vor den Schaufenstern kleben und genieße den Bummel durch die kleinen Straßen.

Oldenburg wird auch Stadt der Wissenschaft genannt
Oldenburg wird auch Stadt der Wissenschaft genannt

Kurzurlaub Oldenburg: Treffpunkt Schlossplatz

In Oldenburg tobt das Leben auf der Straße, wie es sich für eine echte Studentenstadt gehört. Doch wo trifft man sich denn am besten in Oldenburg? Da wäre z.B. der Schlossplatz, direkt vor dem Schloss in Oldenburg… oder aber auf dem Marktplatz um die St. Lamberti Kirche, dort wo auch der Ratskeller im Alten Rathaus (dort gabs für mich Abendessen) ist.

An diesen Plätzen finden in Oldenburg auch zahlreiche Feste und Veranstaltungen statt. Während ich in Oldenburg unterwegs war, wurde auch grad der Startschuss für das 36. Oldenburger Weinfest bzw. Winzerfest (auf dem Schlossplatz) gegeben. Der stimmungsvolle Lamberti Markt (Weihnachtsmarkt in Oldenburg) findet gleich mal auf beiden Plätzen und auch den Straßen dazwischen statt.

Findet eines dieser Feste statt, dann lohnt es sich auf alle Fälle einen Besuch mit in den Tagesplan einzubauen… denn eines hab ich festgestellt, die Oldenburger mögen ihre Feste und sind auch zahlreich dort anzutreffen.

Treffpunkt Schlossplatz Oldenburg
Treffpunkt Schlossplatz Oldenburg

Oldenburg: Reiseführertipps, Geheimtipps und persönliche Eindrücke

Oldenburg hat viele tolle Fotomotive… gerade bei Sonnenschein macht es riesigen Spaß durch die Stadt zu ziehen. Fast alles ist super und auf kurzen Wege fußläufig erreichbar. Wenn die Tour etwas ausgedehnt werden soll oder darf, dann empfiehlt es sich, ein Fahrrad zu schnappen und los gehts. Das Fahrrad ist natürlich auch für die Oldenburger eines der liebsten Fortbewegungsmittel. So lassen sich auch die Hubbrücke, Ludwigs Hospital oder der botanische Garten super erradeln… oder wie wäre es mit einer weiteren Tour z.B. zum ehemaligen Kloster Blankenburg. Für mich ging es zu Fuß durch die Stadt – entlang des kleinen alten Stadthafens an der Hunte, rüber zum Schloss, vorbei an Pagodenhaus, St. Lamberti Straße, dem Pulverturm, durch den Schlossgarten, mit bunten Booten auf der Mühlenhunte und auf der anderen Seite wieder quer zurück durch die Stadt, vorbei am Bahnhof, bis zum Hotel.

Shoppingvielfalt Oldenburg - unterwegs in kleinen Straßen und Gassen
Shoppingvielfalt Oldenburg – unterwegs in kleinen Straßen und Gassen

Der Schlossplatz lädt, grad bei Sonnenschein, zu einem Picknick ein. Während ich so durch den Schlosspark ziehe, sitzen links und rechts des Weges auch Menschen im Gras und genießen einfach das schöne Wetter und ein Pärchen mit einem Korb (hier lugt eine Flasche Wein raus und andere Leckereien lassen sich erahnen) zieht lachend und schwatzend an mir vorbei. Hab ich es schon erwähnt – in Oldenburg gehts anscheinend echt gemütlich zu. Ach wie ich das mag…

Bei meinem Spaziergang durch die kleinen Straßen fällt mir ein Mann auf, der auf einer Bank vor einem Klamottenladen sitzt. Sieht gemütlich aus, denke ich so bei mir, während er mir interessiert beim fotografieren zusieht… als ich es bemerke kommen wir ins Gespräch. Ich erfahre, er ist Mitinhaber des Lables Adenauer & Co. Ich hab noch nie was davon gehört, bin aber – als echtes, maritimes Nordmädchen – auf Anhieb schon ein wenig verknallt in den Style. 😉 Doch so ein Laden hier in Oldenburg – mit Klamotte im Surferstyle? So etwas vermute ich eher auf Sylt, Norderney, Hamburg, Kiel oder auch vielleicht noch Fehmarn… Doch auch das ist wohl eben speziell Oldenburg. Solche Läden sorgen auch einfach dafür, dass mittlerweile selbst viele Bremer und Oldenburger in die Stadt kommen um zu shoppen.

Gemütliche Läden in Oldenburg
Shoppingerlebnis Oldenburg – Gemütliche Läden in Oldenburg

Kein Geheimtipp aber ein heißer Tipp ist auch eine Stadtführung oder aber eine Hafenrundfahrt in und durch Oldenburg… oder auch mal eine spezielle Themenführung. Kurzurlauber der Stadt können sich so einen schnellen Überblick zu Oldenburg verschaffen.

Alter Stadthafen Oldenburg
Alter Stadthafen Oldenburg

Extratipps: Oldenburg Urlaub mit Kindern

Wer hier häufiger mitliest, weiß ich reise oft mit Kind und Kegel durch die Welt… und selbst wenn ich dann mal ganz alleine unterwegs bin, halte ich immer die Augen offen und schaue, was man so mit Kind in einer Region oder Stadt machen kann. Dazu ist mir in Oldenburg was ganz spannendes über den Weg gelaufen bzw. geschippert. Stand-up-Paddeln auf der Hunte oder aber mit dem Kanu unterwegs sein auf dem Wasser in und rund um Oldenburg.

Selbstverständlich eigenen sich der Schlosspark oder auch der Botanische Garten für Aktivitäten mit Kids. Auch eine Teeverkostung mit Kindern oder Seifenherstellung klingt spannend.

Noch mehr Tipps zu Ausflügen in und um Oldenburg gibt auch die Touristeninfo. Sie befindet sich am Schlossplatz. Dazu gehört auch ein wirklich sehr schöner Shop und super Personal – hier kennt man sich wirklich aus in der Stadt und kann tolle Tipps und Infos geben – z.B. von wo aus man einen guten Blick über und auf die Stadt hat.

Picknick im Schloßpark mit Blick auf Lambertikirche
Picknick im Schloßpark mit Blick auf Lambertikirche

 

Ich bedanke mich beim Hermes Hotel Oldenburg für die Einladung – das Hotel hat viele Zusatzleistungen und Inklusiveleistungen und ist daher auch mein besonderer Oldenburg Hotel-Tipp. Also falls ihr auch mal nach Oldenburg wollt. Das Hotel liegt sehr zentral – nur wenige Schritte vom Alten Hafen und der Altstadt mit Einkaufsmöglichkeiten, Schlossplatz und Lamberti Kirche entfernt.

___

Noch mehr über Oldenburg und rundherum:

 


, , , , , , , ,

Tanja Klindworth

Hier schreibt Tanja Klindworth

Tanja Klindworth ist nicht nur das Herz der SPANESS-Redaktion. Sie schreibt darüber hinaus auch für andere Blogs, Webseiten, Reise- und Fachmagazine. Ob online oder als Print-Variante. Ihre Fachbereiche sind: Wellnesstrends, Gesundheit, Urlaub und Reise. Zusätzlich ist sie auch als Reisebloggerin tätig.

Kommentar schreiben

Datenschutzhinweise: Die Kommentarangaben werden an Auttomatic, USA (die WordPress Entwickler) zur Spamüberprüfung übermittelt und die E-Mail Adresse an den Dienst Gravatar (ebenfalls Auttomatic), um zu prüfen, ob die Kommentatoren dort ein Profilbild hinterlegt haben. Zu Details hierzu , sowie generell zur Verarbeitung Ihrer Daten und Widerrufsmöglichkeiten, verweisen wir auf unsere Datenschutzerklärung. Sie können gern Pseudonyme und anonyme Angaben hinterlassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Kommentare
  1. Oldenburg – meine Herzensstadt!
    Ich wohne sehr gerne hier und bin auch an der Uni.
    Du hast echt schöne Sachen erlebt, ich bin immer wieder begeistert, was Oldenburg so zu bieten hat.
    Falls du nochmal dort bist, sag gerne Bescheid.
    Dann können wir einen Kaffee trinken! 🙂

    Herzlich aus Oldenburg!
    Michelle

    1. Tanja Klindworth sagt:

      Liebe Michelle,
      vielen Dank für deinen Kommentar und für das Angebot.
      Ich melde mich sehr gern, wenn ich mal wieder in der Stadt bin.
      Freue mich ja auch immer gerade über Tipps von Einheimischen. 😉
      Viele Grüße, Tanja

  2. Eva sagt:

    Schöner Artikel! Für mich ist es immer wieder spannend, was Touristen über unsere schöne kleine Stadt denken.

    1. Tanja Klindworth sagt:

      Liebe Eva, dann hast du hoffentlich auch den anderen Oldenburg Bericht gefunden… ich war ja schon öfter in eurer kleinen Stadt… 😉
      Viele Grüße, Tanja

      PS: Kennst du auch schon das Interview mit der Türmerin von Münster bei mir auf dem Blog? Die kommt nämlich tatsächlich ursprünglich aus Oldenburg… 🙂