Keine Lust auf Weihnachten - Ab gehts in den Portugal Urlaub...Keine Lust auf Weihnachten - Ab gehts in den Portugal Urlaub...

wellbeing life & travel
Strandurlaub Portugal im Winter

Keine Lust auf Weihnachten: Wir reisen nach…?

In letzten Jahr war mir ehrlich gesagt überhaupt nicht weihnachtlich zu Mute. Ganz im Gegenteil… ich hatte in dem Jahr so viel Arbeit auf dem Schreibtisch, dass ich bis zum 24.12. kaum richtig Luft hatte, um einfach mal durchzuatmen. Ein Termin jagte den nächsten und so verflog die Adventszeit einfach,…

spaness.de

Keine Lust auf Weihnachten: Wir reisen nach…?

In letzten Jahr war mir ehrlich gesagt überhaupt nicht weihnachtlich zu Mute. Ganz im Gegenteil… ich hatte in dem Jahr so viel Arbeit auf dem Schreibtisch, dass ich bis zum 24.12. kaum richtig Luft hatte, um einfach mal durchzuatmen. Ein Termin jagte den nächsten und so verflog die Adventszeit einfach, wie im Zeitraffer, dahin. Gestern noch freute ich mich auf meinen ersten Glühwein auf dem Weihnachtsmarkt und plötzlich war er da, der 24. Dezember.

Wohin reisen zu Weihnachten?
Wohin reisen zu Weihnachten?

Keine Lust auf Weihnachten – Wohin geht die Reise?

Doch was macht man, wenn man überhaupt keine Zeit und auch nicht so richtig Lust drauf hat, Weihnachten zu feiern?

Ganz einfach, man packt einfach die Koffer und verreist. Ich gebe zu, auch diesen Plan hatten wir eigentlich schon länger aber auch hier war gar nicht so richtig Zeit, überhaupt etwas ausgiebig zu planen. Somit plätscherte der Dezember einfach mal dahin, mit gefühlt tausend Terminen und einem Berg voll Arbeit. Bis spät in die Nacht saß ich oft mit dem Laptop da, da tagsüber Telefonate, Meetings und andere Termine erledigt werden wollten.

Eine Woche vor Weihnachten fasste ich mir dann ein Herz. In unseren „unweihnachtlich trostlosen“ 4 Wänden hatten wir bis zum diesem Termin nicht mal einen Adventskranz aufgebaut, geschweige denn andere weihnachtliche Deko geschmückt. Also machte ich es mir mit dem Laptop auf dem Sofa bequem und scannte rund vier Stunden lang jede Menge Last-Minute-Reiseangebote. Das wäre doch gelacht, wenn ich spontan nicht noch was finden würde… Uns war klar, wir wollten – als Familie – einfach raus aus dem Trott und in die Sonne. Wir würden dafür Weihnachten in diesem Jahr sogar ganz ausfallen lassen und am 24.12. in den Flieger steigen, wenn das die einzige „bezahlbare“ Lösung wäre. Denn aufgrund der Ferien-Regelungen ist man mit Kind ja doch immer etwas unflexibel. Gesagt, getan… gegen Mitternacht drückte ich dann auf den „Buchen“-Button. Die Würfel waren gefallen – unser Reiseziel lautete Portugal.

Portugal Reise im Winter
Portugal Reise im Winter

Weihnachtsgeschenk mal anders: Last Minute nach Portugal

Mit dem Flieger starteten wir am 26.12. von Hamburg nach Faro. Gegen 15 Uhr bestiegen wir unseren Flieger bei rund 8° Grad und nach rund 3,5 Stunden Flug landeten wir (mit Zeitverschiebung) ca. um 17.30 Uhr in Faro an der Algarve bei wohlgemerkt 17° Grad. Vor Ort stand schon unser Leihwagen bereit. Ganz hatten wir unser Ziel noch nicht erreicht. Denn wir mußten noch ungefähr 80 Kilometer (ca. 1 Stunde Fahrtzeit) mit dem Auto zurücklegen, bis nach Portimao.

Mehr zu unserem Portugal Roadtrip erzähle ich euch in den nachfolgenden Berichten*:

  • Tagesausflug Lissabon (lohnt sich der Kauf des Yellow-Tickets?)
  • Tagesausflug Faro
  • Wellness an der Algarve
  • Ausflug in die Berge der Algarve (Monchique, Foija, Silves)
  • Wandern an der Algarve (Steilküste, Strände & Nationalparks)
  • Meine 10 Top „graitis“ Ausflugstipps an der Algarve
  • So schmeckt Portugal (Orangenernte, Tapas, Wein)

*Artikel werden jetzt nach und nach veröffentlicht.

Portugal Roadtrip im Winter
Portugal Roadtrip im Winter

Was kostet eigentlich eine Woche Familien-Roadtrip Algarve?

Wir sind Roadtrips Fans, weil man dabei einfach unwahrscheinlich viel zu sehen bekommt. Normalerweise fahren wir jeden Tag eine kleine Strecke, schauen uns unterwegs etwas an und dann suchen wir ganz spontan eine Übernachtungsmöglichkeit. Dieses Mal haben wir es etwas anders gemacht. Wir haben uns ein Studio gemietet (ein kleines Appartement in einer Hotelanlage) und sind von da aus aufgebrochen zu verschiedenen Zielen und Highlights an der Algarve. So kamen rund 1.200 Kilometer, in 7 Tagen, zusammen.

Wir haben uns dieses Mal für diese Vorgehensweise entschieden, da wir insgesamt wirklich nur eine Woche Zeit hatten. Ein weiterer Vorteil der Hotelanlage war, wir konnten uns in unserem kleinen Studio selber verpflegen – dank kleiner Küchenzeile – doch wir hatten unseren Aufenthalt auch inklusive Frühstück gebucht.

Hier aber jetzt einmal die transparente Aufstellung aller Kosten (2 Erwachsene, 1 Kind), einfachheitshalber hab ich die Zahlen in der Aufstellung aufgerundet:

  • Hotel Marina Portimao (Zimmer mit Wasserblick + Terrasse, inkl. Frühstück) 1.700.-*
    + Flüge mit Eurowings <-> Hamburg/Faro
  • Leihwagen inkl. Maut-Freischaltung vor Ort (7 Tage) 150.-
  • Tanken + Parken 140.-
  • Essen / Trinken gehen / Streetfood 200.-
  • Trinkgelder 20.-
  • Eintrittsgelder / Attraktionen 120.-
  • (Super)Markt / Lebensmittel 60.-
  • Mitbringsel 25.-
  • Bahntickets <-> Flughafen Hamburg 40.-
  • Gesamt 2.455.-  / Durchschnitt pro Person 819.-

*Last Minute war die Kombibuchung Hotel + Flug die günstigste Möglichkeit abzuheben, einzelne Flüge waren kaum noch zu bekommen. Daher der Pauschalpreis für Hotel + Flüge.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Meinen Jahresabschluss verbringe ich in diesem Jahr in Portugal an der Algarve – ganz ruhig und entspannt… keine große Party, keine Menschenmengen.. einfach mal Ruhe, Ruhe, Ruhe und durchatmen… neue Kraft tanken für 2019 und neue Pläne schmieden… Abenteuer und Reisen planen…. in der Natur unterwegs sein und einfach ein wenig Zeit mit der Familie verbringen. Welcher Ort könnte dafür besser und schöner sein, als die schroffe Steilküste der Algarve… 😍 . . . . Tja… und wenn euch noch ein Reiseziel für 2019 fehlt, dann werft doch mal einen Blick auf meinen Blog… Link oben in der Bio. 🤩 . pppposssstttt SPANESS gibt es ab 1.1 schon 10 Jahre… 🎉🎊 . . . Dann kann 2019 jetzt wohl starten… wie sehen eure Pläne für das nächste Jahr aus? . . . The end of the year I spend my time in Portugal. I need a little bit rest. No big Party, not many people… such rest, time to think, make (Travel) plans and qualitytime with my family… 2019 can start… What are your plans for the new year? . . . . [Werbung unbezahlt | da Tags] #Algarve #Portugal #steilküste #Ausblick #visitportugal #visitalgarve #visitalgarveportugal #selfie #wellbeingtravel #reisebloggerhh #familienurlaub #slowtravel #reiseblog #reiseblogger #reisepläne #portugalnature #portugalnaturetrails #algarseco #carvoeiro

Ein Beitrag geteilt von SPANESS (@spaness.de) am

Portugal Urlaub: Gut zu wissen!

Wer zum ersten Mal nach Portugal reist, für den hab ich hier jetzt ein paar nützliche Infos:

  • Die MwSt. in Portugal liegt aktuell bei 23%
  • Maut-Gebühren für die Autobahn: Wenn ihr euch einen Wagen leiht, lasst euch das Maut-Ticket einfach direkt an der Leihwagen-Station freischalten. Mit ca. 1,50 Euro pro Tag seid ihr dabei. Dann habt ihr überall freie Fahrt.
  • Höchstgeschwindigkeit auf der Autobahn ist 120 km/h
  • Tanken: Preise für Benzin sind meistens ein wenig teurer als in Deutschland
  • Lebensmittel entweder günstig kaufen auf dem Markt. Ansonsten gibt es vor Ort auch Lidl und Aldi. 😉 Preise sind ähnlich wie in Deutschland.
  • Die Hauptverbindungsstraßen der Algarve sind die N124 / N125. Wenn ihr hier links und rechts der Straße Restaurants seht, vor denen einheimische Lieferwagen stehen. Dann könnt ihr dort auch sicherlich richtig gut und günstig speisen.
  • In den Städten lieber in den Seitenstraßen nach kleinen, einheimischen Restaurants suchen. Hier ist es sicherlich günstiger, leckerer und herzlicher.
  • Für die Wohnmobil-Fahrer: Es gibt jede Menge sehr cooler Wohnmobil-Stellplätze fast direkt am Strand.
  • Im Winter ist an der Algarve Surf-Saison.
  • Ab Ende Dezember beginnt die Orangen-Ernte an der Algarve.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein weiterer wunderschöner Sonnenuntergang an der Algarve in Portugal. Wir sind erst drei Tage hier und haben schon so viel erlebt und gesehen… für mich norddeutsche Deern fühlt sich der portugiesische Winter an wie Frühling… 😊 wir genießen die letzten Tage des Jahres bei Sonnenschein und im TShirt… das Leben ist schön. 😊🙌 . . . . . Sunset in the Algarve. So beautiful. The portuguese winter feels like spring to me. 😊🙌 We enjoy the last days of the year… with sunny days and in TShirt 😉 life is beautiful . . . . [Werbung unbezahlt | da Tags] #sonnenuntergang #sundown #sundownporn #portugal #visitportugal #visitalgarve #algarve #carvoeiro #hikingportugal #algarveportugal #loveportugal #reisenmitkind #familienurlaub #wellbeingtravel #wellbeinglife #reisebloggerhh #daslebenistschön #lifeisbeautiful #sunset #afterthesunset

Ein Beitrag geteilt von SPANESS (@spaness.de) am

Fazit: Algarve Roadtrip im Winter

Auch im Winter kann man in einer Woche an der Algarve viel unternehmen und erleben. Eine Reise im Winter durch Portugal hat viele Vorteile. Die Temperaturen sind mit rund 20° Grad sehr angenehm. Viele Attraktionen sind dann nicht überrannt, die Strände sind relativ leer (als Nordlicht geht man da übrigens trotzdem ins Meer baden – Wasser hat ca. 16° Grad), keine langen Wartezeiten in Restaurants und Cafés, Parkplätze direkt in erster Reihe, freie Straßen…

Die Preise in Portugal – ob nun fürs „Essen gehen“ oder auch im Supermarkt – sind sehr ähnlich wie in Deutschland. Wer sich aber an einheimische Spezialitäten (ich sag nur Tapas) hält, der isst trotzdem sehr günstig.

Im Gegensatz zu anderen Ländern fühlte ich mich in Portugal nicht „abgezockt“. Es gibt viele Möglichkeiten „gratis“ etwas als Familie zu unternehmen. Die meisten Eintrittsgelder sind sehr fair. Kinder zahlen in der Regel nichts. Es mag natürlich sein, dass das im Sommer ganz anders aussieht. Dann wäre das aber auf alle Fälle noch ein Vorteil, der für eine Winterreise nach Portugal sprechen würde.

Algarve Urlaub im Winter
Algarve Urlaub im Winter

 

Noch mehr Portugal Urlaub Inspiration findet ihr auch bei folgenden Reiseblogger-Kollegen:

 

Schlagwörter: , , ,

Tanja Klindworth

Hier schreibt Tanja Klindworth

Tanja Klindworth ist nicht nur das Herz der SPANESS-Redaktion. Sie schreibt darüber hinaus auch für andere Blogs, Webseiten, Reise- und Fachmagazine. Ob online oder als Print-Variante. Ihre Fachbereiche sind: Wellnesstrends, Gesundheit, Urlaub und Reise. Zusätzlich ist sie auch als Reisebloggerin tätig.

Kommentar schreiben

Datenschutzhinweise: Die Kommentarangaben werden an Auttomatic, USA (die WordPress Entwickler) zur Spamüberprüfung übermittelt und die E-Mail Adresse an den Dienst Gravatar (ebenfalls Auttomatic), um zu prüfen, ob die Kommentatoren dort ein Profilbild hinterlegt haben. Zu Details hierzu , sowie generell zur Verarbeitung Ihrer Daten und Widerrufsmöglichkeiten, verweisen wir auf unsere Datenschutzerklärung. Sie können gern Pseudonyme und anonyme Angaben hinterlassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Kommentare

  1. Hach, wie schön! Die Algarve ist echt das perfekte Ziel, um im öden Winter Sonne zu tanken 🙂 . Da will ich auch gleich wieder … Zwei Monate noch, dann bin ich auch wieder in Portugal! Danke übrigens für´s Verlinken! Lg Barbara

  2. Isabel sagt:

    Hallo Tanja,

    ich bin schon sehr gespannt auf deine Beiträge! Wir waren auch sehr begeistert, vom ganzen Land!
    Der Süden hat mir auch besonders gut gefallen!

    Lieben Dank fürs Verlinken 🙂

    Liebe Grüße
    Isabel