Thermen Bussloo Wellness-Auszeit am Bussloo See Holland - Gelderland
wellbeing work. life. travel.
- Werbung: Einladung / Recherche* -
Wellness-Urlaub Bussloo See

Wellness-Auszeit am Bussloo See

Wellness-Auszeit in Holland am Bussloo See und in den Bussloo Thermen.

spaness.de

Wellness-Auszeit am Bussloo See



Tulpen aus Amsterdam – so mein erster spontaner Gedanke, als ich eine Einladung in ein Wellness-Resort in unser Nachbarland ‚Holland‘ erhalten habe. Ich erwische mich dabei, dass ich noch nie wirklich darüber nachgedacht habe, in den Niederlanden einen Wellnessurlaub zu verbringen. Käse klar, Tulpen so oder so… ABER haben die in Holland überhaupt Wellnesshotels? Die Einladung in meinem Mailfach kräftigt diese Aussage auf alle Fälle… also warum nicht, Wellness-Auszeit in den Niederlanden, ich komme und ich lasse mich gern von dir überzeugen…

Wellness-Urlaub Bussloo See
Wellness-Urlaub am Bussloo See

Wellnessurlaub in Holland – 3 Tage am Bussloo See

Stellt sich sicherlich erst einmal die Frage: „Wo ist denn der Bussloo See?“ Jedenfalls für alle, die sich in den Niederlanden (noch) nicht auskennen. Also, möchte ich diese Frage zum Start erst einmal, mit ein paar kurzen Worten, erläutern.

Der 90 Hektar große Bussloo See liegt in der Region Gelderland in Holland. Das ist nicht weit weg von der Grenze – zwischen Deutschland und den Niederlanden. Der See verfügt über Strandbäder und Grünflächen und ist ein beliebtes Ausflugsziel. In der Nähe befinden sich die Städte Apeldoorn und Deventer und auch der Nationalpark „De Hooge Veluwe“.

Außerdem befindet sich am Ufer des Bussloo Sees mein Reiseziel – das Wellnesshotel Bussloo mit den Thermen Bussloo. Hotel und Therme wurden bereits mehrfach ausgezeichnet und gelten als eines der schönsten, größten und exklusivsten Wellness-Resorts der Niederlande.

Thermen Bussloo Wellness-Hotel
Thermen Bussloo Wellness-Hotel

Thermen Bussloo – in nur 3 Stunden am Ziel…

Meine Wellness-Auszeit in die Niederlande starte ich dieses Mal mit meiner Patentante… (die hat sich schon lange gewünscht, mich zu begleiten).

Ihr kennt sicherlich Mutter-Tochter-Urlaub oder Freundinnen-Wellness… die Nichte-Tante-Auszeit, kommt gleich hinter Mutter-Tochter-Reise und wird meines Erachtes total unterschätzt… das muß sich ändern! 😉

Gemeinsam gehts gegen 8.30 Uhr – zwischen Hamburg und Bremen – auf die Autobahn. Das Navigationssystem zeigt, dass wir gegen 11.30 Uhr am Bussloow See ankommen sollen. Also nur drei Stunden und etwas mehr als 300 Kilometer… Holland ist doch näher als man meint, denke ich noch so bei mir und biege auf die Autobahn ab.

In der Tat stellen wir das Auto pünktlich, nach etwas mehr als drei Stunden Fahrt, auf dem Hotelparkplatz ab und checken ein. Für Hotelgäste ist der Parkplatz übrigens im Übernachtungs/Thermen-Arrangement enthalten.

Obwohl wir unsere Reise auf einem Mittwoch starten, ist der Thermen- und Wellnesshotel Parkplatz gut gefüllt. Das spricht wohl für das Wellnessfeeling…

Leider ist unser Zimmer noch nicht fertig, doch da wir bereits in die Therme Bussloo dürfen, ist das nicht so schlimm. Bademantel und Badelatschten bekommen wir an der Hotel-Rezeption, Handtücher an der Thermen-Rezeption. Wir schließen unsere Koffer ein, ziehen uns um und betreten, zu einer ersten Erkundungstour, das Thermengelände.

Thermen Bussloo Hotel Lobby
Thermen Bussloo Hotel Lobby

Thermen Bussloo Wellness-Check

Was bieten die Thermen Bussloo?

Erste Feststellung vorab die Sauna- und Wellnesslandschaft der Thermen Bussloo ist wirklich groß!

Bevor ich euphorisch in eine „größere“ Wellnesslandschaft abtauche, verschaffe ich mir gern einen Überblick. Was kann die Wellnesslandschaft, welche Saunen finde ich, wo befindet sich was und vor allen Dingen, wann finden z.B. Aufgüsse oder auch besondere Wellness-Aktionen (wie z.B. Kurse) statt.

Thermen Bussloo Wellness-Garten
Thermen Bussloo Wellness-Garten

Thermen Bussloo Angebot: Sauna & Anwendungen

Bei unserem Rundgang durch die Thermen Bussloo streifen wir an vielen unterschiedlichen Saunen vorbei: Panorama-Sauna mit Seeblick, Russische Banja, Kelo Sauna, Rosensauna, Dampfbäder, Salzgrotte, Erdsauna, Geysirsauna, Badsauna, Vier-Elemente-Sauna, Finnische Sauna, Infrarotsauna, Asiensauna oder Saltarium.

Ich ahne, selbst wenn ich es gut plane, werde ich es nicht schaffen, alle Saunen zu erschwitzen…

Die meisten Saunen befinden sich ausserhalb im großen Saunagarten, direkt am See. Im Garten wurden auch Schwimmbecken, Whirlpools, Erlebnisduschen und Ruhezonen platziert. Ganz entzückt sind wir, als wir das Salzwasserbad in der Grotte entdecken. Doch dazu später mehr…

Massagen, Beauty-Anwendungen oder auch das Hamambad runden das Wellness-Angebot der Bussloo Thermen ab.

https://www.instagram.com/p/BvV4ALNJMaz/?utm_source=ig_web_copy_link

Thermen Bussloo Wellness & Hotel: Kleine Stärkung…

Doch für uns heißt es erstmal den Hunger stillen, denn seit dem Frühstück ist nun doch schon eine Weile vergangen.

Dazu biegen wir ab ins Restaurant N-Joy. Hier entscheiden wir uns für ein Wasser und eine „leckere“ Stulle…

Gestärkt begeben wir uns im Anschluss erst einmal in den Ruheraum – der sich direkt über dem Restaurant befindet.

Nach einer Runde „treiben lassen“ in der Solegrotte verlassen wir die Therme erst einmal wieder, um in unser Hotelzimmer einzuchecken.

Was ihr wissen solltet: Die Therme Bussloo ist eine texilfreie Therme. Das heißt, der komplette Bereich (Sauna & Bäder) ist nur textilfrei betretbar bzw. im Bademantel (doch darunter ist man eben nackt). Einzige Ausnahme; dienstags ist Textilbadetag.

Thermen Bussloo Wellness Hotel
Stulle ist nicht gleich Stulle… 😉

Hotel Thermen Bussloo: Kleiner Zimmer-Check

Unser Zimmer befindet sich im ersten Stock des Hotels. Es gibt Zimmer mit Seeblick und Zimmer mit Blick auf den Parkplatz. Da das Hotel sehr gut gebucht war, war es auch leider nicht möglich andere Zimmer-Kategorien zu sehen, daher müßt ihr euch (leider) mit den Bildern aus meinem Zimmer begnügen… 😉

Hotel Thermen Bussloo Preise: Preislich startet ein Hotel-Arrangement (1 Übernachtung inkl. Frühstück + Eintritt in die Thermenwelt) ab 104,50 Euro pro Person.

Unser Zimmer ist gemütlich und gut ausgestattet – z.B. im Bad mit einer Regendusche, ausreichend Amenities, Kofferablage, einem wirklich gemütlichen und großen Bett, Licht im Kleiderschrank, Minibar, Tresor… Was man so braucht, um sich wohlzufühlen.

Doch wir wollen uns ja auch nicht viel im Zimmer aufhalten…

Spaziergang am Bussloo See

…und so starten wir im Anschluss zu einer ersten Erkundungstour an den Bussloo See. Denn Bewegung gehört mindestens ebenso zum Wellness-Feeling, wie eine gute Massage oder auch eine Runde ’schwitzen‘ in der Sauna.

Da die Thermen Bussloo direkt am Bussloo See liegen, können wir unseren Spaziergang auch direkt vor der Hoteltür starten.

Wir genießen die frische Luft und die schönen Ausblicke. Zwischendurch kommen uns nur ein paar andere Spaziergänger mit Hund entgegen und ein einsamer Angler schlägt seine Zelte direkt am See im Schilf auf. Wir wandern bis zu einem Beachclub, der um diese Jahreszeit natürlich nur bedingt geöffnet ist. Von dort treten wir den Rückweg an. Insgesamt haben wir dann aber doch, ganz still und heimlich, rund acht Kilometer zurückgelegt…

Bussloo See
Bussloo See

Abendessen im Restaurant Intens

Die Thermen Bussloo samt Thermen-Hotel verfügen über mehrere Restaurants: Hotel-Restaurant Intens, Restaurant N-Joy (in der Therme) und das Kelodrome (in der Therme).

Für unser Abendessen gehen wir in das Hotel-Restaurant Intens. Von der Stulle zum Mittag sind wir noch sehr satt, daher wählen wir jeder nur ein kleines Tellergericht. Für mich gibt es Fisch und für meine Tante Ente; dazu ein Glas Wein. Bevor das Essen serviert wird, bringt uns der Ober noch einen Gruß aus der Küche.

Gegen 21 Uhr lassen wir uns bereits in das gemütliche Bett fallen. Gute Nacht…

Thermen Bussloo Hotel
Thermen Bussloo Hotel

Ausflug nach Apeldoorn

Den nächsten Tag beginnen wir mit einem reichhaltigen Frühstück im Restaurant Intens. Mir fällt auf, das Frühstück im Thermen Bussloo Hotel wirkt reichhaltig und doch (nachhaltig) übersichtlich und gesund… es gibt z.B. zahlreiche Brotsorten zur Auswahl, doch nur wenig Brötchen. Obst und Gemüse kann jeder selber schneiden und auf seinen Teller laden… dafür stehen extra Schneidebretter und Messer bereit. An einer Saftstation gibt es frisch gepressten Orangensaft. Zusätzlich stehen große Gläser zum „Wasser zapfen“ mit natürlichem Geschmack bereit. Marmeladen scheinen selbst gemacht und auch die Müsli- und Nüsse-Auswahl kann sich sehen lassen.

Gut gestärkt geht es im Anschluss für einen kleinen Ausflug nach Apeldoorn. Für eine Tour in die nahegelegene Stadt könnt ihr euch im Hotel auch Fahrräder ausleihen.

Apeldorn hat rund 163.000 Einwohner. Bekannt ist Apeldoorn für das Schloss Het Loo (war zu unserem Besuch leider geschlossen). Die Innenstadt ist wirklich sehr süß, um einfach mal durch die Straßen zu bummeln… oder in einem der Straßencafes einfach einen Kaffee genießen.

Ausflug nach Apeldoorn
Ausflug nach Apeldoorn

Thermen Bussloo: Baden & Schwitzen

Gegen frühen Nachmittag treffen wir wieder beim Thermen-Hotel Bussloo ein. Nach unserem Bummel durch Apeldoorn (immerhin sind wir knapp 10 Kilometer zusammengelaufen) hört sich eine weitere Wellnesseinheit doch sehr verlockend an.

Daher schmeißen wir uns schnell in unseren Bademantel, schnappen unsere Handtücher, ziehen die Badelatschen an und wandeln durch den Bademantelgang, der das Hotel und die Therme verbindet, hinüber in die Therme. Ab jetzt ist Sauna-Hopping, Entspannung und zum Abschluss noch eine Massage angesagt.

-> Hier gehts zum kompletten Artikel Thermen Bussloo Wellness-Tag

Thermen Bussloo Sauna & Wellness
Thermen Bussloo Sauna & Wellness

Auf Wiedersehen! Thermen Bussloo – Das Wellnesshotel in Holland

Am nächsten Tag heißt es dann leider schon wieder Abschied nehmen. Da wir aber erst um 11 Uhr auschecken müssen, stellen wir uns keinen Wecker, sondern schlafen gemütlich aus

Im Anschluss wartet eine Runde unter der Regendusche und ein letztes Mal frühstücken im Restaurant Intens. Danach wollen die Koffer gepackt und verstaut werden.

Wir checken aus und….

…machen uns noch nicht auf die Rückreise. Denn zum Abschluss wollen wir noch einen Abstecher in den Nationalpark ‚De Hooge Veluwe‘ einschieben. Die Sonne kämpft sich schon hinter den Wolken hervor und kitzelt unsere Augen und die Nase… Das sieht doch vielversprechend aus!

Punkt 11 Uhr! Tschüssssss…. Thermen Bussloo – Tschüsssssss Bussloo See – bis zum nächsten Mal, denn es hat uns hier gut gefallen!

https://www.instagram.com/p/BvWA9I2pfd1/?utm_source=ig_web_copy_link
Thermen Bussloo: Infos & Ausflugstipps

*Wir wurden für einen Recherche-Aufenthalt in die Thermen Bussloo eingeladen. Unsere Meinung bleibt davon aber natürlich unberührt. Ich schreibe hier wirklich meine eigenen Empfindungen, Erfahrungen und Eindrücke nieder. Ehrlich und authentisch!


, , , , , , ,

Tanja Klindworth

Hier schreibt Tanja Klindworth

Tanja Klindworth ist nicht nur das Herz der SPANESS-Redaktion. Sie schreibt darüber hinaus auch für andere Blogs, Webseiten, Reise- und Fachmagazine. Ob online oder als Print-Variante. Ihre Fachbereiche sind: Wellnesstrends, Gesundheit, Urlaub und Reise. Zusätzlich ist sie auch als Reisebloggerin tätig.

Kommentar schreiben

Datenschutzhinweise: Die Kommentarangaben werden an Auttomatic, USA (die WordPress Entwickler) zur Spamüberprüfung übermittelt und die E-Mail Adresse an den Dienst Gravatar (ebenfalls Auttomatic), um zu prüfen, ob die Kommentatoren dort ein Profilbild hinterlegt haben. Zu Details hierzu , sowie generell zur Verarbeitung Ihrer Daten und Widerrufsmöglichkeiten, verweisen wir auf unsere Datenschutzerklärung. Sie können gern Pseudonyme und anonyme Angaben hinterlassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Kommentare
  1. Selda sagt:

    Liebe Tanja,
    das hört wirklich sehr schön an. Allerdings war mir bisher Bussloo See total unbekannt. Holland war ich auch ewig nicht mehr gewesen. Das könnte ich mir sehr gut als eine Abwechslung vorstellen. Dem Alltag entfliehen und in dieser schönen Gegend mit Wellness zu entspannen und sich verwöhnen lassen.

    Liebe Grüße, Selda

  2. Sanne sagt:

    Liebe Tanja,
    auch als eingefleischter Holland-Fan muss ich zugeben, dass ich bisher noch nie vom Bussloo-See gehört hatte.
    Der kommt auf meine Liste für die nächste Holland-Reise.
    Viele Grüße von Sanne

  3. Liebe Tanja,

    ich war wirklich erstaunt soviele schöne Wellness-Geschichten aus den Niederlanden zu lesen. Ein Gebiet, dass ich nicht wirklich für Wellnessurlaub auf dem Schirm hatte.
    Ich bin gespannt, was da noch so von dir kommt.

    Liebe Grüße, Katja

    1. Tanja Klindworth sagt:

      Liebe Katja,
      ich bin auch übberrascht. Doch meine Neugier ist geweckt und meine Wellness-Reise durch Holland geht demnächst weiter. 🙂
      Liebe Grüße
      Tanja

  4. Sigrid sagt:

    Wow, diese Gegend war mir ehrlich gesagt noch völlig unbekannt. Deine Bilder sehen aber mega-einladend aus. Ich bin mir sicher, dass ihr eine tolle Zeit hattet. Vor allem der Garten hat es mir angetan. So ein Wellnessurlaub würde mich denk ich auch wieder ‚mal gut tun. 🙂

    Liebe Grüße,
    Sigrid

    1. Tanja Klindworth sagt:

      Liebe Sigrid,
      ganz bestimmt… Wellness tut doch immer gut. 🙂
      Liebe Grüße
      Tanja

  5. Gabriela sagt:

    Oh, das hört sich gut an! So eine Auszeit tut gut. Und Holland ist ein tolles „kurz mal raus“ Ziel.
    Liebe Grüße
    Gabriela ( auf Reisen)

    1. Tanja Klindworth sagt:

      Liebe Gabriele,
      ich muß wirklich gestehen, mir war nicht bewußt, wie nahe die Niederlande (von vielen Ecken in Deutschland) sind und wie schnell man dort ist. Du hast auf alle Fälle Recht… ein super „kurz mal raus“ Ziel.
      Viele Grüße
      Tanja

  6. Isabel sagt:

    Hallo Tanja,

    das sieht ja toll aus!
    Wir lieben Holland, sind mehrmals im Jahr dort und ich habe vor kurzem eine sehr entspannte Zeit in einem kleinen Hotel in Burgh-Haamstede verbracht.
    Warum soll Entspannung und Genuss also nicht auch in den Niederlanden möglich sein?
    Schöner Beitrag!

    Liebe Grüße

    1. Tanja Klindworth sagt:

      Liebe Isabel,
      genau… nur hab ich darüber vorher echt nicht nachgedacht.
      Als Wellnessziel kamen mir erst einmal andere Orte in den Sinn.
      Aber meine Neugier ist geweckt… ich werde die Niederlande jetzt mal genauer unter die Lupe nehmen.
      Mal sehen, was ich sonst noch bei den Nachbarn an tollen Wellnesshotels finde. 🙂
      Viele Grüße
      Tanja

  7. Barbara sagt:

    Hallo Tanja,
    die Ecke scheint ja wirklich schön zu sein! Apeldoorn habe ich schon mal gehört, aber war noch nie dort; liest sich gut. Und der See und das Hotel sind ja super. Toller Tipp!
    Liebe Grüße
    Barbara

    1. Tanja Klindworth sagt:

      Liebe Barbara,
      ich war auch ehrlich gesagt bisher viel zu wenig in Holland unterwegs.
      Doch das wird sich jetzt ändern… die nächsten Ziele sind bzw. werden grad geplant.
      Viele Grüße
      Tanja