Tropical Islands - Familien-Wellnesstag unter Palmen im SpreewaldTropical Islands - Familien-Wellnesstag unter Palmen im Spreewald

business meets paradise
Tropical Island Tagung & Kreativmeeting

Ein Familien-Wellnesstag unter Palmen im Spreewald

In der Herbstferien hat es uns in den Spreewald gezogen. Auf dem Programm standen Wellness und Abenteuer. Wie das – mit dem Spreewald – zusammenpasst, hab ich euch vor einiger Zeit schon mal genau berichtet (-> Reiseziele Oktober: Spreewald Urlaub mit Kind). Heute möchte ich euch ein wenig mehr zu…

spaness.de

Ein Familien-Wellnesstag unter Palmen im Spreewald

In der Herbstferien hat es uns in den Spreewald gezogen. Auf dem Programm standen Wellness und Abenteuer. Wie das – mit dem Spreewald – zusammenpasst, hab ich euch vor einiger Zeit schon mal genau berichtet (-> Reiseziele Oktober: Spreewald Urlaub mit Kind). Heute möchte ich euch ein wenig mehr zu unserem entspannten Tag, unter Palmen mitten im Spreewald, berichten. Ob es dort wirklich so entspannt als Familie zuging… was meint ihr?

Was gehört eigentlich zu einem Wellnesstag im Tropical Islands?

Ich starte diesen Erlebnisbericht mal mit einer Frage… Was gehört für euch zu einem Wellnesstag? Stellt man diese Frage unterschiedlichen Menschen, wird man ganz sicher, ganz unterschiedliche Antworten erhalten. So sah das auch aus, als ich meiner Familie diese Frage stellte. Während ich einfach gern irgendwo in einem ruhigen Bereich chille, ein wenig Saunahopping betreibe und mir als Krönung noch eine Wellnessanwendung gönne, so kann es dem SPANESS-Mann in der Sauna gar nicht heiß genug sein und die Wellness-Anwendung darf auch ruhig nur als Massage ausfallen – etwas kräftiger bitte. Tja und fragt man den SPANESSi (also den SPANESS Nachwuchs), dann ist Wellness im Thermalwasser planschen und vielleicht auch mal eine kleine Runde in die Sauna (aber bitte eine Erlebnissauna nicht nur rumsitzen) und ganz wichtig… Rutschen. Ich gebe zu, als erwachsene Person fällt die Rutsche wohl eher in einen anderen Bereich… aber wie gesagt, jeder sieht das anders.

Mit diesem bunten Strauß Ideen und Vorstellungen sind wir dann an einem regnerischen, ungemütlichen Herbsttag in unseren Familien-Wellnesstag im Spreewald gestartet. Ort des Geschehens das Tropical Islands (übrigens nur rund eine Stunde Fahrtzeit von Berlin entfernt).

Tropical Island Bilder - die Südsee
Tropical Islands aus dem Ballon – die Südsee

Tropical Islands Arrangement – Eintritt, Frühstück, Rutschengaudi & Wellness

Für unsere Woche im Spreewald wohnten wir in einem Mobile Home auf dem Tropical Islands Camping-Platz. Das war für uns besonders praktisch, da wir auch wirklich den Spreewald erkunden wollten. Vom Camping-Platz aus fährt alle halbe Stunde ein Bus direkt rüber in das Tropical Islands (kostenfrei), so dass man das Auto wirklich auch stehen lassen kann. Der Shuttlebus braucht knappe 5 Minuten, um die Gäste vom Campingplatz zum Tropical Islands zu bringen. Wir starteten mit unserem Wellnessgepäck (was man so braucht: Badehandtücher, Saunahandtücher, Bademantel, Schläppchen… -> Zusammenfassung „Was gehört in die Saunatasche) gegen 9 Uhr.

Im Tropical Islands angekommen, konnten wir uns gleich in der „schnellen Schlange“ anstellen. Denn wer in einem Mobile Home auf dem Tropical Island Camping-Platz wohnt, bekommt mit dem CheckIn auch gleich die Zugangsarmbänder für den Besuch im Tropical Islands überreicht. Somit waren wir auch wirklich ruckzuck drin in der Halle.

Tropical Islands Bilder Restaurant
Frühstück im Sawadee – SPANESSi interessiert sich mehr für die Koi’s statt für das Frühstück 😉

Erst einmal frühstücken… aber dann endlich zu den Rutschen

Ich sag ja immer, zu einem guten Start in den Tag gehört ein ordentliches Frühstück. Das wartete für uns im Sawadee – auch diesen Programmpunkt hatten wir vorher schon für uns fest eingeplant und gebucht.

Das Frühstück (7 Uhr bis 10:30 Uhr) im Sawadee ist ein Frühstücks-Buffet und kostet 17,70 Euro pro Person.

SPANESSi hätte natürlich gern auf das Frühstück verzichtet, so waren die Wasserrutschen doch schon zum Greifen nah… aber gegen 11 Uhr ging es dann endlich los. Nachdem wir uns umgezogen und alles verstaut hatten (es gibt reichlich Umkleidemöglichkeiten und auch jede Menge Schließfächer und Schränke) wanderten wir gemeinsam zum Rutschenturm. Danach ging es in den noch relativ neuen Aussenbereich Tropical Islands Amazonia. Hier gibt es auch eine Wildwasserrutsche (Whitewater River; Strömungskanal 250 lang; aktuell einzigartig in Deutschland) an der haben wir uns dann auch rund 10 x gemeinsam angestellt und uns in die Wasserfälle und Strudel gestürzt. Während ich mich dann abgeseilt habe, um im Aussenbereich ein paar Bahnen zu schwimmen (hier gibt es ein paar abgeteilte Schwimmbahnen) vergnügte sich SPANESSi, mit unterschiedlichen Herausforderungen auf einem Schwimmkissen, mit zahlreichen anderen Kindern. Herr SPANESS wiederum chillte an den Sprudel-Massagesitzen.

Tropical Islands Bilder - Ausgang zum Tropical Islands Amazonia
Ausgang zum Tropical Islands Amazonia

Gegen Mittag in die Sauna…

Nach so viel Action wollte ich nun aber endlich die Sauna aufsuchen. Ein wenig wiederwillig ließ sich auch SPANESSi dazu überreden. Wir holten also unser Saunagepäck aus dem Schließschrank und gegen 13 Uhr durchschritten wir gemeinsam die Schranke in den Sauna- und Wellnessbereich (sie gilt als Europas größte tropische Saunalandschaft).

Für Gäste in einem Mobile Home auf dem  Tropical Islands Camping-Platz ist der komplette Eintritt ins Tropical Islands (also auch in den Wellness- und Saunabereich) inbegriffen – und zwar für den kompletten Aufenthalt.

Mir fiel auf, dass es hier gleich wesentlich ruhiger war, als im bunten Treiben des Rutschenturms oder der Südsee. Wir suchten uns drei Liegen, breiteten Handtücher, Bücher und Co. aus (ja, ja total deutsch – aber irgendwo muß das Zeug ja gelagert werden), um uns danach einen Überblick über die verschiedenen Saunen zu verschaffen.

Für die erste Saunarunde wählte ich die Kräuterhütte. Alle 7 Minuten gibt es hier einen duftenden Kräuteraufguss. Nach rund 15 Minuten läutete ich eine Ruhepause ein – auf meiner Liege. Dabei döste ich einfach mal vor mich hin… Für die zweite Saunarunde wählte ich die Steinsauna mit 90° Grad beim Angkor Watt Tempel. Danach chillte ich wieder etwas auf meiner Liege, dieses Mal aber mit einem guten Krimi. Runde drei verbrachte ich im Alcantara Canyon. Wenn man hier rein kommt, sieht man erst einmal wirklich nichts. Die Augen müssen sich erst einmal an die Dunkelheit gewöhnen. Dann empfand ich diese Sauna aber als sehr angenehm. Gleich neben der Sauna gibt es eine Art Dusche in einer Felsengrottenlandschaft. Die nutzte ich dann zur Abkühlung (es gibt ein paar Erlebnisduschen innerhalb der Saunawelt – ich hab nach jedem Saunagang eine andere probiert). Nach einer Ruhephase von 20 Minuten stattete ich der Baumsauna (im Baumhaus) einen Besuch ab. Meinen letzen Saunagang absolvierte ich, nach einer Pause in den gemütlichen Körbchenschaukeln, im Heilerdebad Campur Campur – dafür könnt ihr euch an der Spa-Rezeption eine Heilerde oder Peelingpackung abholen. Mehr Saunahopping habe ich dann zeitlich (und man soll es ja auch nicht übertreiben) leider nicht mehr geschafft – obwohl das Tropical Islands hier noch einige mehr zu bieten hat.

SPANESSi hielt es übrigens nicht so lange in der Saunawelt aus, er zog noch mal rüber in die Südsee und erneut zum Rutschenturm. Herr SPANESS bastelte sich sein eigenes Sauna-Hopping zusammen… 😉

Ich weiß nicht wie es euch geht, doch ich finde die Zeit in einer Saunalandschaft vergeht immer wie im Fluge. So auch hier – ruckzuck war es Abend.

Tropical Island Tagung - kleine Ruheecken
Saunabereich Ruheecke – das Bild stammt aus dem Archiv – leider gibt es hier jetzt keinen Sand mehr
Tropical Islands Bilder - im Regenwald mit Blick nach Angkor Watt im Saunabereich
Im Regenwald mit Blick nach Angkor Watt im Saunabereich

Wenn es Nacht wird im Regenwald…

Wußtet ihr, dass es im Tropical Islands einen Regenwald gibt? Und das dieser Regenwald im Tropical Islands als der größte Indoor-Regenwald auf der Welt gilt? Während SPANESSi und Herr SPANESS sich also weiter in der Südsee, Lagune, Rutschenturm und Tropical Island Amazonia tummelten, zog es mich auf einen entspannten Foto-Spaziergang durch den Regenwald.

Auf dem Weg durch den Regenwald gibt es auch verschiedene Entdeckerstationen. Hier erhält man z.B. Informationen über das Leben oder die Tiere im Regenwald u.v.m. Ein paar exotische Bewohner findet ihr im Regenwald übrigens auch… 😉

Gegen 20 Uhr packen wir dann aber unsere Sachen und düsten zurück in unser Mobile Home, um dort etwas zu Essen. Im Anschluss ging der Saunaspaß hier aber noch in Runde fünf. Denn auch in unserem Mobile Home hatten wir eine Infrarotsauna und die mußte nach einem solchen (Wellness)Tag natürlich noch getestet werden.

Gegen 23 Uhr hieß es dann aber tatsächlich Gute Nacht…

Unterwegs im Regenwald - Tropical Islands Bilder
Unterwegs im Regenwald

Was man sonst noch so im Tropical Islands tun kann…

Ein Tag im Tropical Island reicht nicht aus, um tatsächlich alle Stationen zu erleben und vor allen Dingen auch zu entdecken. Also jedenfalls nicht, wenn ihr euren Aufenthalt entspannt angeht. 😉 Solltet ihr z.B. allen Restaurants einen Besuch abstatten wollen, so würdet ihr sicherlich aus dem Tropical Islands rollen.

  • Palm Beach Restaurant findet ihr in der Südsee -> hier gibt es Fisch- und Fleischgerichte ‚a la Carte.
  • Wok House neben dem Sawadee -> hier speist ihr asiatisch (mein Favorit).
  • Sawadee kurz vor dem Eingang zum Tropical Island Amazonia Aussenbereich -> hier findet ihr ein Asiatisches Buffet und auch das Frühstück findet hier statt.
  • Mondial Food Court am Rand der Lagune gegenüber vom Sawadee -> hier gehts bunt zu Pizza, Pasta, Currwurst, Burger etc.
  • Tropino Kinder Restaurant in der Tropino Kinderwelt (hinter dem Swadee) -> Pommes, Nuggets, Ketchup, Mayo, Nudeln mit Tomatensosse… worauf Kinder halt so stehen.
  • Tropical Garden findet ihr hinter/neben der Sauna-Wellnesslandschaft -> hier speist ihr gehobene, frische Küche. Ist wirklich eine tolle Variante, wenn ihr direkt im Tropical Island übernachtet.

Bei einem früheren Besuch im Tropical Islands hatte ich die Möglichkeit, einen Ballonflug zu testen. Für Menschen mit Höhenangst ist das sicherlich nichts. Doch ich fand es großartig, mit dem Ballon durch die Halle zu schweben. Kaum zu glauben, dass so etwas in einer Halle geht. Im Tropical Island gibt es gleich zwei unterschiedliche Möglichkeiten, um mit dem Ballon in die Lüfte abzuheben.

Aber noch nicht genug der Aktivitäten und Möglichkeiten. Ihr könnt im Tropical Island auch Minigolf oder Billard spielen. Es gibt verschiedene Shops, die Tropino Kinderwelt, künstliche Strände, einen Fitnessclub und Schnuppertauchen.

Wer das Tropical Islands gar nicht mehr verlassen möchte, der findet auch Hotelzimmer direkt unter der Kuppel: Vom Safarizelt bis hin zur Abenteuer Lodge oder dem Designerzimmer – von rustikal bis stylisch. Alles eine Frage des Geschmacks und des Budgets.

Wellness-Anwendungen und Massagen finden im Asia Haus statt – dieses befindet sich in der Sauna- und Wellnesslandschaft. Ich hab es mir auch kurz angeschaut, doch hatte leider dieses Mal keine Zeit, auch wirklich eine Anwendung zu probieren bzw. war auch spontan kein passender Termin vorhanden. Ich sags ja immer wieder, vorbuchen lohnt sich! 😉

Tropical Islands Bilder Massageraum
Massageraum im Asiahaus

Tropical Island Preise, Infos & mehr – die häufigsten Fragen…

Nach meinem Besuch im Tropical Islands wurden mir dazu immer wieder (fast) dieselben Fragen gestellt. Wichtigste Frage überhaupt „Was kostet denn der Besuch im Tropical Islands?“. Also will ich auch gleich mal mit der Beantwortung dieser Frage starten.

Was kostet der Einritt ins Tropcial Islands?

Der Tageseintritt für Bade- und Saunawelt kostet 49.- Euro pro Erwachsener (Kinder zahlen weniger). Wenn ihr nur baden wollt, zahlt ihr 42.- Euro pro Person (Kinder zahlen auch hier weniger). Es gibt aber auch immer ein paar Special Angebote z.B. eine Familienkarte für 2 Erwachsene und bis zu 4 Kinder für 99,50 Euro zu ausgwählten Terminen. Solltet ihr, wie wir, in einem Mobile Home auf dem Tropical Islands Camping-Platz wohnen, so ist der Tageseintritt bereits komplett im Übernachtungspreis enthalten.

Tropical Island Tagung & Kreativmeeting
Tropical Islands Preise & Leistungen
Tropical Islands Camping – Was kostet die Übernachtung im Mobile Home?

Die Übernachtung im Mobile Home startet bei 304.- Euro für 2 Nächte (ist auch der Mindestaufenthalt im Mobile Home). Natürlich könnt ihr auch länger als 2 Nächte bleiben. Die Mobile Homes gibt es in verschiedenen Größen – für 2 bis 6 Personen. Einige (wie auch unser) Mobile Home sind mit einer Sauna ausgestattet.

Ansonsten verfügen alle Mobile Holmes über TV, eine kleine ausgestattete Küche, Bad mit Dusche und WC, Heizung, WLan, Bettwäsche, Handtücher, eine Terrasse mit Terrassenmöbeln und einem Elektrogrill. Parkplätze am Campingplatz dürfen gratis genutzt werden. Und wie gesagt, ist der Eintritt für das Tropical Islands (für alle Bewohner), die Nutzung des Shuttle Busses und auch eine Endreinigung des Mobile Homes bereits im Übernachtungspreis inbegriffen.

Ihr könnt auf dem Campingplatz natürlich auch mit dem eigenen Zelt, Wohnwagen oder Wohnmobil (ab 26,50 Euro pro Person/Nacht inkl. Eintritt Tropical Islands Wasserwelt) anreisen. Neben den Mobile Homes gibt es auch noch Tipi-Zelte (ab 34,50 Euro pro Person/Nacht inkl. Eintritt Tropical Islands Wasserwelt) und ganz neu die Nature Homes (ab 330.- Euro für 2 Nächte; für 2 Personen bis 4 Personen inkl. Eintritt Tropical Islands Wasser- und Sauna/Wellnesswelt).

Tropical Islands Camping
Tropical Islands Camping – Unser Mobile Home
Wie groß ist das Tropical Islands?

In der Tat, wurde ich das nach unserer Reise einige Male gefragt. Daher hier jetzt die Antwort… Insgesamt spricht man von über 100.000 Quadratmetern Erlebnisfläche drinnen und draussen – drinnen sind es 66.000 Quadratmeter. Du willst es noch genauer wissen? O.K. die Halle gilt als eine der größten freitragenden Hallen auf der Welt – ursprünglich mal erbaut um Zeppeline zu bauen. Sie ist 360 Meter lang, 210 Meter breit und 107 Meter hoch. Die Fläche reicht für die Freiheitsstatue von New York; sie könnte aufrecht in der Halle stehen. Oder für den Eiffelturm… der passt  immerhin noch im liegenden Zustand in die Halle.

Die Freiheitsstatue von New York könnte darin stehen, der Eiffelturm von Paris darin liegen. Oder hier wäre auch Patz für die Skyline vom Quadratmetern finden 9 Fußballfelder Platz. Und die Höhe der Halle bietet auch genügend Platz, um das Brandenburger Tor fünfmal nebeneinander aufzubauen.

Wie warm ist es im Tropical Islands – wird es im Winter kälter oder ist es im Sommer besonders heiß?

Im Tropical Island herrscht eine Temperatur um die 26° Grad und das ganzjährig. Hinzu kommt eine Luftfeuchtigkeit um die 50 Prozent. Die Aussenhaut des Tropical Islands ist übrigens UV-durchlässig, heißt ihr könnt sogar braun werden und es schadet auch nichts, eine Sonnencreme aufzulegen.

Tropical Islands - Streifzug durch den Indoorregenwald
Streifzug durch den Indoorregenwald – der gedeiht bei der Temperatur sehr gut…
Wie lange ist das Tropical Islands geöffnet?

Kurze Frage, kurze Antwort 24/7. Tatsächlich ist das Tropical Islands wirklich 24 Stunden an 7 Tagen in der Woche geöffnet. Zwischendurch werden verschiedene Bereiche gesperrt, um sie z.B. zu reinigen. Oder aber der Rutschenturm ist über Nacht aus Sicherheitsgründen geschlossen. Tatsächlich war ich auch schon mal mitten in der Nacht in der Südsee schwimmen. 😉

Tropical Islands Adresse – Wo genau ist eigentlich das Tropical Island?

Auf einer grünen Wiese… in einem bewaldeten Gebiet ziemlich weit draussen. Aber Spaß bei Seite. Das Tropical Island ist in Brandenburg; im Spreewald – nur rund eine Stunde Fahrt (mit dem Auto oder auch mit der Bahn) von Berlin entfernt. Die genaue Tropical Islands Adresse lautet: Tropical Islands, Tropical-Islands-Allee 1, 15910 Krausnick (schon von Weitem sehr gut sichtbar). Am Tropical Islands gibt es auch jede Menge Parkplätze. Wer mit dem Zug anreist, steigt an der Bahnstation Tropical Islands aus. Von hier aus fährt dann der kostenfreie Shuttle Bus direkt zum Tropical Islands.

Wie hat dir das Tropical Island gefallen?

Das ist wohl die wichtigste Frage überhaupt. 🙂 Wie immer bin ich hier auch offen und ehrlich! Das Tropical Islands fasziniert als Bauwerk auf alle Fälle. Alles unter ein Dach zu bekommen kann man sich nur schwer vorstellen; so etwas muß man einfach mal sehen. Als Familie für einen Tag ist das Tropical Islands ein toller Ausflugsort; gerade bei Schietwetter (wie wir gern in Norddeutschland sagen). Hier gibt es wirklich Aktivitäten für die ganze Familie: Wellness, Badespaß, Spiel und Sport etc. Das der Einritt in unserem Übernachtungspreis inkludiert ist, ist ein tolles Angebot (hier stimmt das Preis/Leistungsverhältnis auf alle Fälle); so fährt man auch einfach mal zwischendurch morgens oder abends eine Stunde rüber, um noch mal eine Runde zu schwimmen oder zu rutschen. SPANESSi haben wir übrigens nur schwer wieder aus dem Tropical Islands bekommen. 😉

Für uns war die Wahl eines Mobile Homes perfekt; statt direkt ein Hotelzimmer bzw. eine Übernachtungsmöglichkeit direkt im Tropical Islands zu wählen. So konnten wir abends gemütlich ab- und entspannen und frische Luft schnappen; mit Blick in den Wald. Denn mir persönlich wird es nach einer Weile einfach zu laut im Tropical Islands und das Ambiente erinnert eher an Wellness-Disneyland (es ist halt immer ein gewisser Geräuschpegel vorhanden – vielleicht höre ich das aber auch nur, da ich eben ein Landei bin und doch privat auch eher ruhig wohne und es eben auch mag in der „echten“ Natur unterwegs zu sein… 😉 ). Die Kombination Besuch Tropical Islands und Übernachtung im Mobile Home war aber auch perfekt für uns, da wir Ausflüge und Erkundungstouren in den Spreewald unternehmen wollten. Hier haben wir uns rundum wohlgefühlt.

Wenn ich alleine oder mit einer Freundin Wellness genießen möchte, dann würde ich aber wohl eher nicht auf das Tropical Islands zurückgreifen; sondern ein schnuckeliges Wellnesshotel buchen. ABER darum geht es im Tropical Islands auch nicht, würde ich sagen – hier ist wirklich die Familie angesprochen oder auch ein Ausflug mit Freunden passt sicherlich – diese Zielgruppen werden hier Spaß, ein kleines Abenteuer und auch (ein wenig) Entspannung finden und das zu einem fairen Preis/Leistungsverhältnis; mitten im schönen, grünen Spreewald.

Tropical Island Bilder & Impressionen - von oben
Tropical Islands – irgendwie wie in einer anderen Welt…

 

Transparenz: Ich wurde vom Tropical Islands zu einem Rechercheaufenthalt eingeladen. Vielen Dank an das Tropical Islands für die Einladung und die Möglichkeit auch mal die Mobile Homes auszuprobieren.

___

Mehr über unsere Abenteuer im Spreewald findet ihr hier:

 

Schlagwörter: , , ,

Tanja Klindworth

Hier schreibt Tanja Klindworth

Tanja Klindworth ist nicht nur das Herz der SPANESS-Redaktion. Sie schreibt darüber hinaus auch für andere Blogs, Webseiten, Reise- und Fachmagazine. Ob online oder als Print-Variante. Ihre Fachbereiche sind: Wellnesstrends, Gesundheit, Urlaub und Reise. Zusätzlich ist sie auch als Reisebloggerin tätig.

Kommentar schreiben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Kommentare

  1. Claudia sagt:

    Hallo, ein toller Beitrag zu Tropical Islands 🙂
    Ich finde es schon ersaunlich, wie viele Möglichkeiten es dort gibt.
    Sie Saunas finde ich besonders gut .-)

    Grüßle
    Claudi

    1. Liebe Claudi,
      ich fand die Saunen auch ganz toll… um wirklich alle zu probieren, braucht man aber def. länger als einen Tag. 🙂

      Viele Grüße, Tanja

  2. Kathi sagt:

    Liebe Tanja,
    wow, das ist wirklich ein toller Bericht zum Tropical Islands. 🙂 Und es klingt tatsächlich so, als hättet ihr euren Aufenthalt dort sehr genossen.
    Unfassbar wieviel man dort erleben kann. Das war mir nicht klar. Vielleicht sollte ich das Tropical Islands auch einmal aufsuchen. 🙂

    Viele liebe Grüße
    Kathi

    1. Liebe Kathi,
      mit Kind ist es auf alle ein gutes Reiseziel. Denn dort findet die ganze Familie etwas, was den Tag launig macht. 😉
      Ich persönlich fand ja auch den Indoor-Regenwald echt toll. So etwas mitten in Brandenburg, in einer Halle ist schon ein wenig crazy. 😉

      Viele Grüße,
      Tanja

  3. Susanne sagt:

    Liebe Tanja,
    wir waren auch schon 2x im Tropical Island.
    Unser erster Besuch war relativ kurz nach der Eröffnung im tiefsten Winter. Zu der Zeit war die Temperatur dort eher kühl und ohne Bademantel oder extra Kleidung lief dort keiner rum. Das Angebot war so lala und eigentlich hatten wir das schon abgehakt,
    Aber sag niemal nie. Wir waren einige Jahre später wieder dort und es war um Längen besser! Nicht nur von der Temperatur! Das Angebot war vielfältiger und wir haben den Tag dort sehr genossen.
    Eigentlich ein tolles Weihnachtsgeschenk für unser Kind…
    Lieben Gruß, Susanne

    1. Liebe Susanne, da ist was dran… ich hab auch gehört, dass es am Anfang wohl so einige Startschwierigkeiten gab… auch die tropische Pflanzenwelt hat etwas gebraucht. Doch so langsam hat man sich dort wohl eingespielt. Ich persönlich liebe ja eher so kleine, feine Wellnesslandschaften… aber mit Kind und Kegel ist das Tropical Islands schon ein cooles Ausflugsziel.
      Liebe Grüße, Tanja

  4. Anita sagt:

    Liebe Tanja,
    das ist ja wirklich ein tolles Ausflugsziel für Familien. Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass sich Kinder hier sehr gut austoben können und der Spaß da nicht zu kurz kommt. Ich persönlich mag es beim Wellnessen aber auch eher ruhig und würde vermutlich auch ein kleines, feines Spa bevorzugen.
    LG aus Kärnten,
    Anita

    1. Das Tropical Islands ist einfach wirklich ein tolles Ziel, wenn für die ganze Familie etwas dabei sein soll.
      Denn vermutlich würde dem Nachwuchs in einem feinen, kleinen Wellnesshotel schnell langweilig werden… oder aber andere Gäste fühlen sich vielleicht auch von den Kindern gestört. Die Gefahr besteht im Tropical Islands natürlich nicht bzw. nur sehr gering. 😉

      Liebe Grüße,
      Tanja

  5. Um mir ein eigenes Urteil zu bilden, müsste ich es selbst sehen. Aber wie Du schon sagst, ist mir echte Natur lieber. Ich bin skeptisch, ob mir so ein „Spaßtempel“ wirklich Spaß machen würde. Vor allem, wenn der Geräuschpegel so hoch ist. Da ist mir weniger Trubel und mehr Ruhe lieber.

    1. Liebe Monika,
      als Tagesausflug fand ich es in der Tat mal ganz witzig.
      Gerade wenn es draussen schon sehr kalt ist und es auch eher noch stürmt und regnet… 😉
      Im Inneren der Halle hat man dann doch eher tropische Gegebenheiten.
      Um aber auch zwischendurch wirklich Ruhe zu haben, haben wir uns entschieden ausserhalb der Halle zu übernachten.
      Das war für uns wirklich top!

      Liebe Grüße
      Tanja