Wattwanderung Langluetjen II

Wattwanderung Langlütjen II: Mikroabenteuer am Rande der Nordsee

Hast du schon einmal von der kleinen Nordseeinsel Langlütjen II gehört? Die Wattwanderung zur Insel ist ein echtes Mikroabenteuer… Du willst wissen WARUM? Hast du Lust uns zu begleiten?

spaness.de

Wattwanderung Langlütjen II: Mikroabenteuer am Rande der Nordsee



Wattwanderung Langlüjen – habt ihr schon einmal von der kleinen Insel Langlütjen gehört?

Es ist ein sonniger Samstag im Juli als unser kleines Abenteuer beginnt. Schon ganz früh führt uns der Weg bis nach Nordenham in Niedersachsen. Doch Nordenham ist an diesem Tag nicht unser Ziel. Vom Deich in Nordenham geht es zu Fuß weiter. Denn wir wollen in Begleitung eines erfahrenen Wattführers einen Lostplace in der Nordsee an der Ostseite Butjadingens entdecken.

Langlütjen: Ehemalige Festungsinsel mit Blick nach Bremerhaven

Bereits vom Deich in Nordenham können wir zur kleinen Insel Langenlütjen II blicken und erahnen, wohin unsere Wanderung uns an diesem Tag führt. Entstanden ist die künstliche Insel am Rande der Nordsee, um die Wesermündung militärisch zu schützen. Für diesen besagten Schutz wurde aber nicht nur die Festungsinsel Langenlütjen II gebaut, sondern es waren gleich vier Festungen geplant: Langlütjen I und II und Brinkamahof I und II. Der Bau von der ersten Festung Lanjlütjen I begann 1869 auf der Düne Langlütjensand.

Rund 300 Arbeiter waren mit dem Bau der Festung beschäftigt. Aufgrund der Gezeiten konnten die besagten Arbeiter allerdings nur im Sommer und bei Ebbe am Fort bauen. Die erste Festung war mit dem Festland durch einen rund 1,6 Kilometer langen Damm verbunden.

Langlütjen heißt übersetzt übrigens so viel wie „lange Kleine“.

Langjuetjen II Nordsee

1872: Der Bau von Langlütjen II beginnt

Der Bau von Langlütjen II begann schließlich 1872 etwas weiter nördlich. Fertiggestellt wurde Langlütjen II samt Fort aus Backsteinen dann 1876. In Dienst gestellt aber erst 1880. Anders als Langlütjen I konnte die Insel aber nur mit dem Boot oder bei Ebbe zu Fuß, durch das Watt, erreicht werden.

Bestückt war die Festung mit mehreren 28-cm-Geschützen und bis zu 100 Mann Besatzung konnten auf der Insel maximal vier Monate wirklich autark ausharren. Interessanterweise dienten die Festungsinseln einem militärischen Zweck, wurden aber nie in Kampfhandlungen verwickelt.

Nach Ende des zweiten Weltkrieges wurde Langlütjen I schließlich gesprengt. Doch Langlütjen II ist bis heute mehr oder weniger erhalten. Heute dient sie vielen Küstenvögeln als Brutstätte und besonderen Küstenpflanzen wie Strand-Melde und Strandwermut als Heimat. Wir geben zu die Anlage ist sehr in die Jahre gekommen, was eine Wattwanderung zu diesem vergessenen Platz nur umso interessanter macht – finde ich jedenfalls.

Auf mich üben solche vergessenen Orte immer eine ganz besondere Faszination aus. Geht es euch auch so?

Die kleine Nordseeinsel Langlütjen II befindet sich übrigens im Privatbesitz und darf daher offiziell nicht alleine betreten werden. Im Rahmen einer geführten Wattwanderung ist eine kleine Erkundungstour von Langlütjen II möglich.

Wattwanderung Langluetjen

Unterwegs mit Wattführer: Wattwanderung Langlütjen II

Wir haben Glück an unserem Wandertag. Schon früh am Morgen strahlt die Sonne vom Himmel und wärmt uns. Beste Voraussetzungen für unsere Wattwanderung nach Langlütjen II.

Festungsinsel und Festland sind durch einen rund zwei Kilometer breiten Schlickwattstreifen getrennt. Um ins Watt zu kommen müssen wir aber im ersten Schritt erst einmal über den Deich und dann durch die Salzwiesen, auf denen gemütlich Schafe grasen, bis an die Wattkante.

Dort streifen wir unsere Schuhe ab, denn durch das Watt geht es nur barfuß rüber nach Langlütjen. Die Schuhe wandern in den Rucksack, denn drüben angekommen müssen sie wieder an die Füße, um auf die Insel zu klettern. Hört sich abenteuerlich an… ist es auch ein wenig.

Versunken im Schlick

Wie abenteuerlich erffahren wir ganz schnell, als wir über einen wackeligen kleinen Steg das Watt betreten und sofort bis zum Knie einsinken.

Schritt für Schritt arbeiten wir uns durch das Watt und verstehen nun auch endlich, warum wir für die rund zwei Kilometer lange Strecke auch rund gute zwei Stunden brauchen werden. 500 Meter durch das Watt fühlen sich hier schnell an, wie eine kleine Bergwanderung.

Unsere Bein- und Pomuskeln bekommen an diesem Tag wirklich viel zu tun. Doch die Aussicht, die Brise und die sonnig-salzige Luft auf unserer Haut entschädigen für alle Strapazen.

Nordsee Wattwanderung
Wattwanderung Nordenham

Spannende Festungs- und Wattgeschichten

Zwischendurch erzählt unser Wattführer Theodor – kurz Theo – spannende Geschichten zur Festung oder auch, wie er bereits als Kind mit Freunden oft Gast auf der Insel war. Sie haben dort z.B. gespielt und gezeltet – das ist schon sehr lange her, denn Theo ist schon einige Jahre in Rente und bietet die Wattführungen nach Langlütjen II über das Stadtmarketing an.

Die Festungsinsel zählt heute zu seinen Lieblingsorten in der Region und diese Liebe und Leidenschaft für die Natur und diesen besonderen Ort ist merklich spürbar.

Picknick auf Langlütjen II

Der Weg rüber zur Insel ist schon leicht anstrengend. Wer sich also entschließt an der Wattwanderung teil zu nehmen, sollte nicht ganz unfit sein.

Nach fast zwei Stunden kommen wir auf Langlütjen II an. Wir balancieren durch die Überreste des ehemaligen Anlegers und klettern über die Betonmauern hoch auf die Insel. Ich erwähnte ja bereits, die Wattwanderung birgt das ein oder andere kleine Abenteuer.

Oben angekomen nehmen wir alle auf der Mauer Platz und packen unsere mitgebrachten Stullen, Wasser und Obst aus dem Rucksack und genießen unser kleines Picknick mit Aussicht auf den Hafen von Bremerhaven. Denn so eine Tour und die frische Luft haben uns wirklich hungrig gemacht.

Wattwanderung Nordenham
Langluetjen Bremerhaven

Rundgang über die Festungsinsel

Nach der Stärkung drehen wir gemeinsam eine Runde über Langlütjen II und Theo berichtet ein wenig über Flora und Fauna auf der Festungsinsel. Außerdem verrät er, dass die Insel zwar ein wichtiges Baudenkmal ist und sie deswegen unter Denkmalschutz steht, dass der Erhalt allerdings erschwert wird, da die Insel im Nationalpark Wattenmeer liegt und es daher sehr strenge Regeln und vor allen Dingen auch Naturschutzauflagen für die Nutzung und den Bau der Anlage gibt.

Es gibt einen privaten Investor, der die Insel gern touristischer nutzen möchte. Er hat auch bereits einen Millionenbetrag in Erhaltungsmaßnahmen investiert. In der Vergangenheit gab es z.B. Pläne für ein Konzept zur Verbindung von Wissenschaft, Geschihte, Kultur und Entspannung. Als Grundlage dafür soll eine Hotelanlage dienen. 2006 wurde hier sogar ein interaktives Theaterstück aufgeführt – über die Vergangenheit der Insel.

Zur Geschiche: Langlütjen II wurde im zweiten Weltkrieg von der SA für rund ein Jahr auch leider als Schutzhaftlager genutzt. In diesem provisorischen KZ waren ca. 100 Menschen untergebracht.

Naturschützer wiederum möchten die Insel einfach so lassen wie sie ist um Lebensraum für Vögel und Pflanzen zu bieten.

Wattwanderung zurück ans Festland

Es wird Zeit für den Weg zurück ans Festland, denn wir sind mit unserer Wandergruppe an Ebbe und Flut gebunden und schließlich werden wir für den Rückweg auch noch einmal mindestens 1,5 Stunden brauchen.

Somit klettern wir wieder zurück ins Watt, ziehen unsere Schuhe aus und arbeiten uns wie schon auf dem Hinweg Schritt für Schritt durch den Schlick.

Mit Blick zurück nach Langenlütjen und den Hafen von Bremerhaven verabschieden wir uns von der kleinen geschichtsträchtigen Festungsinsel.

Gegen 15 Uhr haben wir schließlich wieder festen Boden unter den Füßen. Als letzte Herausforderng steht uns nun nur noch die Reinigung unserer Füße und Beine bevor. Auch das meistern wir noch mit Bravur.

Wattwanderung Nordsee

Wissenswertes rund um die Wattwanderung nach Langlütjen II

Rund um das Thema Wattwanderung und vor allen Dingen Wanderung nach Langlütjen II gibt es ein paar nützliche Informationen, die du vorab wissen solltest.

Wie lange dauert eine Wattwanderung nach Langlütjen II?

Hin und zurück beträgt die Strecke rund vier Kilometer. Das hört sich erst einmal nicht nach einer langen Tour an. Doch aufgrund des schlickigen Watts braucht ihr für die komplette Wanderung rund vier Stunden.

Ist die Wattwanderung nach Langlütjen II anstregend?

Für die Wanderung solltest du nicht ganz unfit sein. Denn die Tour durch das schlickige Watt ist definitiv kein gemütlicher Spaziergang. Bei der Tour werden deine Muskeln schon gut beansprucht. Wer z.B. schon eine Tour nach Neuwerk gelaufen ist oder auch eine Wattwanderung rund um die Nordseeinseln unternommen hat, der ist doch relativ stabilen Untergrund im Watt gewohnt. Bei der Tour nach Langlütjen II erwartet dich/euch allerdings ein sehr schlammiger Untergrund in dem ihr zum Teil bis zu den Knien versinkt.

Werde ich bei der Wanderung nach Langlütjen dreckig?

Ehrlich gesagt kann das schon passieren. Füße und zum Teil auch die Beine werden auf alle Fälle dreckig und der Schlick ist auch hartnäckig, werdet ihr beim Abwaschen nach der Rückkehr feststellen. Durch den instabilen Untergrund ist der ein oder andere Teilnehmer auch ausgerutscht und auf dem Hosenboden gelandet. Angst vor ein wenig Dreck solltet ihr also nicht haben.

Was kostet die Wanderung nach Langlütjen II?

Eine geführte Wanderung nach Langlütjen II wird durch das Stadtmarketing Nordenham zu mehreren Terminen im Sommer angeboten. Die Kosten liegen bei rund 15 Euro pro Person.

Wo kann ich mich für die Wattwanderng Langlütjen II anmelden und Termine erfragen?

Koordiniert werden die Wattwandertouren von Nordenham Marketing & Touristik e.V. – Marktplatz 7, 26954 Nordenham – Tel.: 04731 / 93 64 0 * Fax: 04731 / 93 64 46 * e-Mail: info@nordenham.net

Blick auf Bremerhaven

Darf ich auch alleine auf die Festungsinsel wandern?

Die Insel ist in Privatbesitz und darf daher nicht von Gästen betreten werden. Für die Wattwanderungen und den Besuch in Begleitung eines erfahrenen Guide wird eine Ausnahme gemacht. Trotzdem erfolgt die Wanderung komplett auf eigenes Risiko.

Gegen die Wanderung auf eigene Faust spricht übrigens ausserdem die Tatsache, dass viele Menschen die Gezeiten unterschätzen und sich nicht mit dem Verlauf von Ebbe und Flut auskennen.

Warum ist eine Wattwanderung gesund?

Grundstätzlich ist Bewegung natürlich immer gesund. Doch gerade bei einer Wattwanderung kommen ein paar mehr gesunde Komponenten zusammen. Wattwandern wirkt entspannend und entschleunigend. Du bist an der frischen Luft, zudem atmest du noch gute Nordseeluft – Stichwort: gute Aerosole. Du spürst die Natur und ihre Kraft. Das sind übrigens auch alles die Zutaten für eine Thalasso-Kur an der Nordsee.

Darüber hinaus bist du (meistens) barfuß unterwegs. Das ist supergut für deine Füße und für deine Muskeln in den Füßen, Waden und Beinen und bei dieser Wanderung auch für den Po. Durch die unebene Fläche im Watt werden deine Muskeln enorm trainiert. Denn der Fuß muß sich dieser ungewohnten Situation anpassen.

Wer barfuß unterwegs ist erhält obendrauf noch eine Art Fußmassage. Füße lieben Wattwanderungen.

*Ich habe die Wattwanderung privat unternommen und auch selber bezahlt. Wie ihr aber wisst, berichte ich auf www.spaness.de gern über Dinge die mich auch persönlich begeistern und entspannen. Dazu zählt auch definitiv dieses Erlebnis.


, , , , ,

Tanja Klindworth

Hier schreibt Tanja Klindworth

Tanja Klindworth ist nicht nur das Herz der SPANESS-Redaktion. Sie schreibt darüber hinaus auch für andere Blogs, Webseiten, Reise- und Fachmagazine. Ob online oder als Print-Variante. Ihre Fachbereiche sind: Wellnesstrends, Gesundheit, Urlaub und Reise. Zusätzlich ist sie auch als Reisebloggerin tätig.

Kommentar schreiben

Datenschutzhinweise: Die Kommentarangaben werden an Auttomatic, USA (die WordPress Entwickler) zur Spamüberprüfung übermittelt und die E-Mail Adresse an den Dienst Gravatar (ebenfalls Auttomatic), um zu prüfen, ob die Kommentatoren dort ein Profilbild hinterlegt haben. Zu Details hierzu , sowie generell zur Verarbeitung Ihrer Daten und Widerrufsmöglichkeiten, verweisen wir auf unsere Datenschutzerklärung. Sie können gern Pseudonyme und anonyme Angaben hinterlassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.