48 Stunden Wellness Bad Bevensen +++ Auszeit mit Jod-Sole-Therme
wellbeing work. life. travel.
- Werbung: Kooperation Hamburg Marketing* -
Wandern, Genuss, Wellness in Bad Bevensen

48 Stunden Wellness Bad Bevensen: Therme, Wald & Fitness

Inhalte Anzeigen 1) Wellness Kurzurlaub Bad Bevensen: Kleiner Stadtrundgang 1.1) Wandern in der Metropolregion Hamburg: Nixengrund, Sängerhöhe & Kloster Meding 1.2) Genuss-Wellness in Bad Bevensen: Auf eine Praline ins Cafe Hesse 1.3) Fitness & Wellness in Bad Bevensen 1.4) Wellness Bad Bevensen Arrangement & Hotel-Tipp mit THERMEplus® Wie könnte ein…

spaness.de

48 Stunden Wellness Bad Bevensen: Therme, Wald & Fitness



Wie könnte ein neues Jahr besser starten, als mit einer kleinen Wellness-Auszeit. Insgesamt sollte man sich einfach mehr Zeit für sich selber nehmen. Mehr auf sich achten… gesünder und bewußter leben… ganz ohne die grundsätzlichen „guten“ Vorsätze für das neue Jahr. Lange Rede kurzer Sinn, für mich ging es gleich zu Anfang des neuen Jahres in das kleine Thermen-Städtchen Bad Bevensen. Gemeinsam mit Mutti stand eine entspannt-aktive Mutter-Tochter-Auszeit auf dem Programm.

s in Bad Bevensen (Kurpark)
Wellness in Bad Bevensen (Kurpark)

Wellness Kurzurlaub Bad Bevensen: Kleiner Stadtrundgang

Von Hamburg aus dauert die Anreise, mit dem Auto, nach Bad Bevensen nur eine gute Stunde. Gegen 9.30 Uhr kamen wir im Thermenstädtchen an, parkten unser Auto rasch am Hotel und spazierten die wenigen Meter zum Tourismuszentrum, neben der Jod Sole Therme. Dort wartete bereits Gästeführerin Helga auf uns. Mit ihr starteten wir einen interessanten Rundgang durch den Kurpark und die Stadt, mit den kleinen Fachwerkhäuschen.

Bad Bevensen liegt an der Ilmenau und hat heute knapp 9.000 Einwohner. Etwas seitlich der Stadt verläuft der Elbe-Seitenkanal. Eine erste Holzkirche in der Stadt entstand um das Jahr 830.

Wandern Bad Bevensen
Wandern Bad Bevensen – Blick von der Sängerhöhe

Bei unserem Park- und Stadtrundgang werfen wir auch einen Blick in die hübsche Dreikönigskirche, schlendern am Neptunbrunnen und der Sonnenfalle im Kurpark vorbei (einer der 99 Lieblingsplätze in der Metropolregion Hamburg) und bestaunen die hübschen Fachwerkhäuschen.

Gut zu wissen! Bad Bevensen zählt (laut Studie von Focus Gesundheit & dem unabhängigen Recherche-Institut MINQ) zu den Top-Kurorten in Deutschland.*

Gegen Mittag machen wir uns auf ins Parkhotel Bad Bevensen zum CheckIn und für einen kleinen Mittagssnack. Rund um Bad Bevensen hat die Kartoffel einen hohen Stellenwert und so steht heute Mittag natürlich ein Gericht mit der „Linda“ (Kartoffel des Monats) auf unserem Speiseplan.

Kurzurlaub Bad Bevensen Genuss
Leckeres mit Kartoffel – Im Januar heißt die Kartoffel des Monats „Linda“

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

[werbung] Meine #Genussreise geht weiter. Vom portugiesischen Frühling ab in den deutschen Winter… in #BadBevensen genieße ich eine #winterWellness Auszeit mit Mutti… dabei durfte ich auch dem #Koch im #ParkhotelBadBevensen über die Schulter schauen… hier in der Region hat die #heidekartoffel 🥔 eine große Bedeutung… im Januar zb wird mit #kartoffellinda gekocht… vielen Dank für diesen Einblick 🍽 und das sehr leckere Ergebnis… 🍲 . . . My pleasure trip continues… I‘m currently in Bad Bevensen (North Germany)… to a mother daughter time out. Here we take a look in the kitchen of the Parkhotel Bad Bevensen. We cook with potatoes- the potatoe Star in Januray is called 🥔 Heidekartoffel „Linda“ 😋 thank you for the interesting and delicious insight. . . . #instafood #foodporn #lovefood #foodlover #foodlove #blickindieküche #meinniedersachsen #metropolregionhamburg #foodandtravel #kartoffelgericht #kartoffelgerichte #kartoffeln #einfachmalraus #küchengeschichten #hotelküche

Ein Beitrag geteilt von Tanja Klindworth (@spaness_kitchen) am

Wandern in der Metropolregion Hamburg: Nixengrund, Sängerhöhe & Kloster Meding

Gut gestärkt heißt es dann Wind und Wetter trotzen, Wanderschuhe an, um Wald und Wanderwege rund um Bad Bevensen zu erkunden. Gästeführerin Helga hat uns spontan dazu eingeladen, mit ihr auf Wanderschaft zu gehen. Da stört auch der immer mal wieder einsetzende Regen nicht. Denn als echte ‚Norddeutsche Deerns‘ wissen wir natürlich, es gibt kein schlechtes Wetter, nur schlechte Kleidung. 😉

Zum Start führt uns der Weg vom Kurhaus durch den Kurpark, dann ein Stück entlang der Ilmenau und über Wege und Pfade weiter in den Wald. Bevor wir an der Sängerhöhe ankommen, müssen wir noch durch den zauberhaften Nixengrund wandern. Hier verweilen wir einen Moment und lauschen dem Geplätscher des Bächleins. Oben auf der Sängerhöhe angekommen genießen wir den Ausblick über die Ilmenau.

Nach einer kleinen Pause geht es weiter in Richtung Kloster Meding. Das Kloster ähnelt mehr einem Schloss. Es wurde im barock-klassizistischen Stil, im 18. Jahrhundert, erbaut. Im Winter ist es leider nicht möglich, das Kloster genauer zu besichtigen.

Daher brechen wir langsam zum Rückweg auf, denn zum Abschluss oder sagen wir besser zur Belohnung der Wanderung wollten wir uns noch etwas ganz Besonderes gönnen…

Wandern Bad Bevensen - Kloster Medingen
Wandern Bad Bevensen – Kloster Medingen

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

[Werbung] Mal wieder unterwegs in der Metropolregion Hamburg. Auf dem Programm steht eine aktive Mutter-Tochter-Auszeit in Bad Bevensen. Wandern, Fitness, Wellness, Natur, Genuss… nur Mutti und ich… perfekt… 😊 Wir machen so etwas öfter… macht ihr so etwas auch mal? . . . On my way with my mom… our challenge: Wellness, Fitness, Nature, hiking and enjoyment. Only my mom and me… Perfect! We do that more often… you too? . . . #reisebloggerhh #badbevensen #metropolregionhamburg #meinniedersachsen #kurort #wandern #hiking #aktivurlaub #allee #rausundmachen #hamburgshoi #ahoihamburg #einfachmalraus #norddeutschland #nordishbynature #travelgirl #travelblog #reiseblog #wellnessurlaub #wellnessauszeit #muttertochterurlaub #winterwellness #reisenmachtglücklich #deutschlandimwinter

Ein Beitrag geteilt von SPANESS (@spaness.de) am

Genuss-Wellness in Bad Bevensen: Auf eine Praline ins Cafe Hesse

Nach unserer kleinen Wanderung von rund 10 Kilometern hatten wir uns auch durchaus eine genussvolle Belohnung verdient. So steuerten wir als nächstes Ziel die Konditorei Hesse an. Die Konditorei stellt alle Torten, Kuchen und auch Pralinen selber her. „Zur Herstellung unserer Trüffel und Pralinen verwenden wir nur die edelsten Rohstoffe. Feinster Kakao, Sahne, Kakaobutter, Fruchtpürees und Kuvertüre sind die Basis unserer Produkte“, verrät Inhaberin Petra Sumpf-Steinhäußer. „Bei uns wird wirklich alles noch per Hand gemacht und das sieht man auch,“ ergänzt Chef-Konditor Jürgen Steinhäußer.

Kreiert werden in der Konditorei Hesse Pralinen in Geschmacksrichtungen wie z.B. Marc de Champagne, Nuss-Noutgattrüffel, Quittentrüffel, Sahnetrüffel, Mascarpone und und und… Neben den Pralinen können Schleckermäulchen sich auch durch Baumkuchenvarianten, Tafelschokoladen oder Torten schlemmen. Wir persönlich konnten uns wirklich nur sehr schwer zwischen all den Leckereien entscheiden. Zu guter Letzt durften wir auch noch die neuste Genuss-Kreation probieren – eine Praline in Form einer Espressokapsel mit Kaffeegeschmack – sehr lecker.

  • Öffnungszeiten: Dienstag bis Samstag 9 Uhr bis 17:30 Uhr, Sonn- und Feiertags 11 Uhr – 17:30 Uhr
Genuss-Auszeit im Cafe Hesse
Genuss-Auszeit im Cafe Hesse
Genuss-Auszeit im Cafe Hesse
Genuss-Auszeit im Cafe Hesse
Hesse Cafe Bad Bevensen
Auf eine Praline mit Jürgen Steinhäußer im Cafe Hesse Bad Bevensen
Pralinen Cafe Hesse Bad Bevensen
Pralinen Cafe Hesse Bad Bevensen

Fitness & Wellness in Bad Bevensen

In Sachen Wellness und Fitness wird in Bad Bevensen so Einiges angeboten. In der Therme könnt ihr chillen und es euch bei Wellness-Anwendungen und in der Sauna gut gehen lassen. Doch es wird auch jede Menge Aktivprogramm geboten. Yoga, Wanderungen, Rückenfit, Sole Aqua Fit, Nordic Walking, Wassertreten im Kurpark und StandUp Paddeling im Sommer, Lama to go, Qigong, Waldwellness, Langhantel-Training u.v.m.

Während unserer kleinen Wellness-Auszeit in Bad Bevensen haben Mutti und ich uns in Langhantel-Training ausprobiert. Ehrlich gesagt, hatte ich vorher eine, ich nenne es mal „andere“ Vorstellung. Doch das Training fand ähnlich wie z.B. Aerobic oder Zumba mit Musik und in einer größeren Gruppe statt und es hat, unter der Leitung von Jill von InMotion Personal Training & Coaching, richtig Spaß gebracht.

Unser besonderes Higlight war aber tatsächlich der Thermenbesuch an Tag 2 in der Jod Sole Therme Bad Bevensen. Morgens stand vorab noch eine Runde WaldWellness mit Lonny an und dann ging es ab Mittag in die Therme. Nach dem CheckIn tauchten wir ab im Floating-Becken. 30 Minuten ließen wir uns im warmen Sole-Wasser treiben bei angenehmer Musik und wechselnden Lichteinstellungen. Den Tag verbrachten wir in unterschiedlichen Ruhezonen, Solebecken, beim Saunahopping, Sole Aqua Fit oder auch bei einer topausgeführten ayurvedischen Ganzkörper-Massage.

Erst gegen 18 Uhr verließen wir die Therme wieder, wohlgemerkt sehr entspannt.

Jod Sole Therme Bad Bevensen
Jod Sole Therme Bad Bevensen
Floating Bad Bevensen Jod Sole Therme
Floating Bad Bevensen Jod Sole Therme

Wellness Bad Bevensen Arrangement & Hotel-Tipp mit THERMEplus®

Unser Hotel für unsere Mutter-Tochter-Wellness-Auszeit war kein Wellnesshotel in Bad Bevensen. Doch von der Therme lag es in Sichtweite und nur wenige Schritte (ca. 50 Meter) entfernt. Das Parkhotel Bad Bevensen ist ein sehr gemütliches Hotel, mit modern eingerichteten Zimmern und in zentraler Lage. Es gehört in Bad Bevensen zu den THERMEplus®-Partnern der Jod-Sole-Therme. Übernachtungen im Parkhotel Bad Bevensen werden ab 60.- Euro im Einzelzimmer und ab 100.- Euro im Doppelzimmer angeboten.

Zum Parkhotel Bad Bevensen gehört auch das Restaurant „Parkside“ mit direktem Blick in den Garten (hier konnten wir morgens zum Frühstück die spielenden Eichhörnchen beobachten). Frühstück und Thermeneintritt sind im Übernachtungspreis enthalten. Halb- oder Vollpension kann hinzugebucht werden.

Zimmer Parkhotel Bad Bevensen
Zimmer Parkhotel Bad Bevensen
Blick in die Gastronomie Parkhotel Bad Bevensen
Blick in die Gastronomie Parkhotel Bad Bevensen

Insgesamt sind über 50 Gastgeber in Bad Bevensen als THERMEplus®-Partner gelistet. Bei diesen Gastgebern bekommen Wellnessurlauber, für jede Übernachtung, freien Eintritt in die Jod-Sole-Therme, samt Spa & Vital Center und Saunalandschaft. Und das, so oft und lange man möchte und eben in Bad Bevensen zu Gast ist. Einfach die BevensenCard (Kurkarte) an der Kasse der Jod-Sole-Therme vorlegen und los gehts.

Alle meine Stationen unserer Mutter-Tochter-Auszeit habe ich in der nachfolgenden Karte (inkl. Links) aufgelistet.

* Im Auftrag von Hamburg Marketing sind die Reiseblogger Hamburg als besondere Location-Scouts unterwegs. Die Mission: Findet in der Metropolregion Hamburg die coolsten und schönsten Ausflugsideen, Aktivitäten und Veranstaltungen an, im und rund ums Wasser. Unsere persönliche Meinung wird durch eine Kooperation nicht beeinflusst, schließlich geht es bei den Hamburger Reisebloggern um authentische Reiseberichte. 🙂

Zur Pressemeldung Bad Bevensen zählt zu den Top Kurorten in Deutschland.

___

Kurzurlaub Wellness Bad Bevensen – Tipps, Ideen, Erfahrungen:

  • Wellness in Bad Bevensen – Auszeit in der Jod-Sole-Therme – folgt in Kürze
  • Trendsport im Selbstversuch: Langhantel Training – folgt in Kürze
  • Wandern rund um Bad Bevensen – folgt in Kürze

 

 


, , , , , , , , , , , ,

Tanja Klindworth

Hier schreibt Tanja Klindworth

Tanja Klindworth ist nicht nur das Herz der SPANESS-Redaktion. Sie schreibt darüber hinaus auch für andere Blogs, Webseiten, Reise- und Fachmagazine. Ob online oder als Print-Variante. Ihre Fachbereiche sind: Wellnesstrends, Gesundheit, Urlaub und Reise. Zusätzlich ist sie auch als Reisebloggerin tätig.

Kommentar schreiben

Datenschutzhinweise: Die Kommentarangaben werden an Auttomatic, USA (die WordPress Entwickler) zur Spamüberprüfung übermittelt und die E-Mail Adresse an den Dienst Gravatar (ebenfalls Auttomatic), um zu prüfen, ob die Kommentatoren dort ein Profilbild hinterlegt haben. Zu Details hierzu , sowie generell zur Verarbeitung Ihrer Daten und Widerrufsmöglichkeiten, verweisen wir auf unsere Datenschutzerklärung. Sie können gern Pseudonyme und anonyme Angaben hinterlassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Kommentare
  1. Claudia sagt:

    Hallo Tanja,
    klingt mal wieder nach einer sehr erholsamen Auszeit, die ihr da gemacht habt. Vor allem die Kombination aus Entspannung und kulinarischen Genüssen liebe ich ja auch total auf Reisen. Ich hab sofort Appetit auf das Kartoffelgericht mit „Linda“ bekommen und auf die Pralines im Anschluss sowieso, versteht sich. Das kleine Bad Bevensen zwischen Lüneburg und Uelzen hatte ich bisher gar nicht auf dem Schirm, schon gar nicht als Kurort. Dank deines Artikels also wieder was gelernt. Auch das Kloster Meding sieht wirklich sehr nett aus, so ganz in weiß-rosa. Seit ich dieses Jahr meine kleine Auszeit im Kloster gemacht habe, bin ich ja immer auf der Suche nach einem Ort für eine Fortsetzung … Werd da gleich mal recherchieren 😉
    Liebe Grüße
    Claudia

    1. Tanja Klindworth sagt:

      Cool finde ich auch die Alpaka-Wanderungen…
      die finfen im Winter aber leider nicht statt.
      Beim nächsten Mal… 🙂
      Liebe Grüße
      Tanja

  2. Ania sagt:

    Mutter-Tochter Wochenende versuchen wir auch einmal pro Monat machen 😉

    1. Tanja Klindworth sagt:

      Liebe Ania,
      wir haben es auch gleich mehrfach in diesem Jahr geschafft. 🙂
      Liebe Grüße
      Tanja

  3. Selda sagt:

    Liebe Tanja,

    sollte ich in die Ecke fahren, dann werde ich ganz bestimmt deinen Artikel zu Herzen nehmen. Das sieht fantastisch und sehr entspannt aus. Für eine Auszeit genau das Richtige. Danke für die Inspiration.

    Liebe Grüße, Selda

    1. Tanja Klindworth sagt:

      Liebe Selda,
      Bad Bevensen ist natürlich nicht unbedingt der Nabel der Welt.
      Aber ein kleiner echter Wellnesshotspot. 🙂
      Viele Grüße
      Tanja

  4. Andreas sagt:

    Also in dieser Ecke des Landes war ich bisher so gut wie noch gar nicht … LEIDER, muss man da wohl fast schon sagen. Das liest sich alles super entspannt und nach einer echten Auszeit. Sollte ich mir vielleicht auch mal gönnen irgendwann. Oder ich beantrage einfach mal eine Kur 🙂

    1. Tanja Klindworth sagt:

      Hallo Andreas,
      ich bin auch immer ganz überrascht, wie sich die zahlreichen Kurorte in Deutschland, nach und nach, modernisieren…
      um eben auch wieder für die jüngere Zielgruppe interessant zu sein. Denn leider haben viele Bad oder Kurorte eben doch oft ein verstaubtes Image. Ganz zu Unrecht, wie man hier sieht… 🙂
      Liebe Grüße
      Tanja

  5. Isabel sagt:

    Hallo Tanja,

    das liest sich nach einem sehr entspannenden Rundum-Paket!
    Das Essen schaut grandios aus!
    Tolle Eindrücke!

    Liebe Grüße
    Isabel

    1. Tanja Klindworth sagt:

      Liebe Isabel,
      vielen Dank für dein Feedback.
      Das Essen schaut nicht nur grandios aus… es war auch grandios lecker. 🙂
      Liebe Grüße
      Tanja

  6. Ines sagt:

    Liebe Tanja,
    wie schön! So ein Wellness-Kurzurlaub geht ja auch immer. Vor allem mit so leckerem Essen ist es gleich der doppelte Genuss.
    Ein super Tipp und ein sehr schöner Beitrag!
    Liebe Grüße
    Ines

    1. Tanja Klindworth sagt:

      Liebe Ines,

      für mich ist Wellness eben auch Genuss.
      Ich finde, eine gute Wellness-Auszeit ist eben die Kombi von verschiedenen Highlights: Genuss, Aktiv und Entspannung. 🙂

      Liebe Grüße
      Tanja

  7. Ina sagt:

    Schöner Beitrag! In dieser Ecke Deutschlands war ich bisher eher weniger, muss ich wohl mal ändern! Auf die Pralinen hätte ich jetzt auch grosse Lust oder auf die anderen Leckereien.

    LG aus Görlitz
    Ina

    1. Tanja Klindworth sagt:

      Liebe Ina,
      die Pralinen waren echt großartig. 🙂
      Die kann man auch bestellen. 😉
      Liebe Grüße
      Tanja

  8. Gabriela sagt:

    Da kommen Heimatgefühle auf, bis vor kurzem habe ich in Lüneburg gewohnt. Das ist natürlich auch einen einen Ausflug wert. Die Therme ist wirklich toll.
    Liebe Grüße
    Gabriela
    von www,gabrielaaufreisen.de

    1. Tanja Klindworth sagt:

      Liebe Gabriela,
      von Lüneburg ist es auch in der Tat gar nicht weit bis nach Bad Bevensen.
      Doch obwohl ich in der Metropolregion Hamburg wohne, kannt ich Bad Bevensen auch vorher nicht so richtig.
      Liebe Grüße
      Tanja

  9. Daniela sagt:

    Liebe Tanja,

    das klingt wirklich nach einer tollen Auszeit. Und warum in die Ferne schweifen… Welche schöne Reiseziele es in der Nähe gibt, sieht man ja hier schön. Bitte mehr davon.

    LG Daniela

    1. Tanja Klindworth sagt:

      Liebe Daniela,
      auf alle Fälle mehr davon… denn ich liebe es in meiner Heimatregion unterwegs zu sein und neue Sachen zu entdecken. 🙂
      Liebe Grüße
      Tanja

  10. Kathi sagt:

    Liebe Tanja,

    das klingt nach einer tollen Auszeit mit Naturhighlights und kulinarischen Raffinessen. Mein Highlight wäre aber garantiert das Waldwandern mit einer anschließenden Entspannung in der Therme gewesen. Hach, ich muss viel öfter um Hamburg herum unterwegs sein. Da gibt es wirklich ein paar tolle Orte. Danke für die Tipps.

    Viele liebe Grüße
    Kathi

    1. Tanja Klindworth sagt:

      Liebe Kathi,
      dann stöber mal in meiner Rubrik Heimatliebe Norddeutschland… da sammle ich alle Tipps rund um Hamburg und natürlich auch in Hamburg… 😉
      https://www.spaness.de/blog/category/heimatliebe/
      Liebe Grüße
      Tanja

  11. Liebe Tanja,
    bei deinem Artikel wird mir schnell klar, wie wenig ich mich im Norden von Deutschland auskenne. Denn mir war nicht klar, dass Bad Bevensen eine Jod Thermalbad ist.
    Warst du denn auch im Floating Becken?

    Liebe Grüße, katja

    1. Tanja Klindworth sagt:

      Liebe Katja,
      natürlich war ich auch im Floatingbecken… 🙂
      Viele Grüße
      Tanja

  12. Simone sagt:

    Liebe Tanja, das ist aber eine tolle Idee mit dem Mutter-Tochter Wochenende. Kann ich mir mit meiner Mutter auch sehr gut vorstellen. Vielen Dank für die Inspiration, ich recherchiere mal für Muttertag.
    Vg Simone

    1. Tanja Klindworth sagt:

      Liebe Simone,
      meine Mutti und ich versuchen so etwas wirklich jedes Jahr zu machen.
      Liebe Grüße
      Tanja