Sindy will's wissen +++ AHGZ Wellnessgipfel +++
wellbeing work. life. travel.
Grand Hotel Heiligendamm

AHGZ Wellness-Gipfel 2016

Vor etwa einem Monat war ich beim AHGZ Wellnessgipfel im Grandhotel Heiligendamm. Am ersten Tag haben wir einen Ausflug gemacht zu unterschiedlichen Spa´s – von diesem Spa-Hopping hab ich euch gleich nach der Veranstaltung berichtet. Berichten möchte ich euch aber natürlich auch ausführlich vom eigentlichen AHGZ Wellnessgipfel, damit ihr auch…

spaness.de

AHGZ Wellness-Gipfel 2016



Vor etwa einem Monat war ich beim AHGZ Wellnessgipfel im Grandhotel Heiligendamm. Am ersten Tag haben wir einen Ausflug gemacht zu unterschiedlichen Spa´s – von diesem Spa-Hopping hab ich euch gleich nach der Veranstaltung berichtet. Berichten möchte ich euch aber natürlich auch ausführlich vom eigentlichen AHGZ Wellnessgipfel, damit ihr auch mal wißt, was bei solchen Veranstaltungen eigentlich passiert.

AHGZ Wellnessgipfel – Wellness- und Spa-Front wo seid ihr?

Eines mal vorweg! Es ist toll, solche Möglichkeiten  – wie eine Teilnahme am AHGZ Wellnessgipfel – von meinem Arbeitgeber (Dr. Molik vom Strandhotel Heringsdorf) zu bekommen. Denn wie ich auch auf dieser Veranstaltung feststellen konnte, sind leider die Leute, die an der Wellness-Front – also direkt im Spa oder Wellnessbereich arbeiten – bei solchen Events sehr selten anzutreffen. Was ich wirklich sehr, sehr schade finde! Denn sind wir es nicht, die Veränderungen in unseren Spa´s bewirken sollen und auch können?

Normalerweise tummeln sich Investoren und Hotelbesitzer auf solchen wichtigen Fachveranstaltungen, doch „leider“ nicht die Spa Manager! Dieser Zustand könnte natürlich auch an den hohen Ticket-Preisen solcher Events liegen?! Denn um (s)einen Spa Manager auf diese Veranstaltungen zu schicken, muss man schon eine kleine Investition planen: Ticket 740.- Euro, Reisekosten – je nach Entfernung, Übernachtung ca. 200.- Euro.

Entsprechend hoch sind daher allerdings (natürlich) auch die Erwartungen, die ich an den AHGZ Wellnessgipfel hatte. Ob diese hohen Erwartungen nun erfüllt wurden?

Referenten & Speaker AHGZ Wellnessgipfel
Referenten & Speaker AHGZ Wellnessgipfel

AHGZ-Wellnessgipfel: Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft Ostsee-Region…

…und die Auswirkungen für die Wellness-Branche!

Das offizielle AHGZ-Pogramm startete nach der Spa-Rundreise um 15:00 mit der Berüßung. Brit Glocke und Rolf Westermann von der AHGZ richteten einige Worte an die Gäste der Veranstaltung.

Danach gab es einen Vortrag von Frau Dr. Karin Lehmann (Vorsitzende des Ausschusses für Seebäder und Seeheilbäder, Deutscher Heibäderverband). Sie informierte die Teilnehmer über die Deutschen Seeheilbäder und vor allen Dingen über die Badetraditionen in unserem eigenen Land. Themenschwerpunkt waren z.B. das natürliche Reizklima an der Deutschen Ostsee, die Wirkungen von einer Thalassotherapie oder auch wie die Ostsee zur Wellness-Destination wurde.

Fazit: Insgesamt ein sehr schöner und interessanter Vortrag, auch wenn ich ihn warscheinlich selbst schon hätte halten können, da ich ja fast mein gesamtes Berufsleben an der Ostseeküste verbracht habe und mich deshalb zwangsläufig sowieso in meinem Beruf mit diesen Themen beschäftigen muss. 😉 Außerdem treffe ich die liebe Frau Dr. Lehmann einmal im Monat beim Wellnessbeirat auf der Insel Usedom. Ich schätze sie sehr! Ihr Vortragsthema habe ich auch schon öfter mit ihr persönlich besprochen.

Interessiertes Publikum AHGZ Wellnessgipfel
Interessiertes Publikum AHGZ Wellnessgipfel

Nach dem Vortrag wurde uns das neue Konzept, samt Umbaupläne für den Spa des Grand Hotel Heiligendamm, vorgestellt. So etwas trifft genau mein Interesse. Im Anschluss gab es eine Hausführung durch das Grand Hotel Heiligendamm. Es ist ein tolles Haus und ich hoffe, dass die geschmiedeten Pläne, für dieses schöne Hotel, aufgehen.

Um 19 Uhr gab es einen Sektempfang und ein geniales 4-Gang-Abendessen im wundervollen Ballsaal des Hotels.

Mein Wellness-Absacker des Tages fand dann gegen 0:30 Uhr statt… Da habe ich es nämlich in meine Hotelbadewanne geschafft, um hier mein Tages-Resüme zu ziehen!

Spannend, doch bis jetzt hat mich auch nichts vom Hocker gerissen! Die Hoffung liegt also auf Tag 2!

AHGZ Wellnessgipfel in Heiligendamm
AHGZ Wellnessgipfel in Heiligendamm

AHGZ Wellnessgipfel: Spa-Anforderungen, Spa-Trends, Best Practice im Spa

Tag 2 beginnt für mich mit einem sehr schönem Frühstück auf der Sonnenterrasse mit Frau Dr. Lehmann, Frau Bensemann und Frau Studier vom Das Ahlbeck. 😉 und ich nenne das wirklich einen Arbeitstag, unglaublich… aber Spaß bei Seite, denn bei all der schönen Umgebung, muß man sich natürlich immer vor Augen halten, warum man wirklich dort vor Ort – auf dem AHGZ Wellnessgipfel ist! Ich möchte neues Wissen, Trends und viel Inspiration mit in meinen Spa – im Strandhotel Heringsdorf – nehmen.

Das offizielle Pogramm startet – gegen 9.30 Uhr – mit einer Keynote von Anna-Cari Grund (Managing Director von Raison d´Etre aus Stockholm). Ihr Thema: Die Entwicklung auf dem Wellness- und Spa-Markt. Für viele Teilnehmer eine Herausforderung, denn der Vortrag fand auf Englisch statt! Für mich keine Herausforderung, da ich wirklich lange auf den Weltmeeren unterwegs war… 😉 Und somit empfand ich den Beitrag auch wirklich als besonders inspirierend (für mich der beste Beitrag auf dem AHGZ Wellnessgipfel)!

Fazit: In dem Vortrag gab es ordentlich Zahlen, Daten und Fakten über die Wellnessindustrie, alles wurde sehr lebhaft vorgestellt und anschaulich verpackt – deshalb ist dieser Vortrag auch mein persönliches Highlight!

Anmerkung: Wenn ich mich so auf der Veranstaltung umschaue glaube ich, eine Übersetzung hätte so manchen Teilnehmer diesen Vortrag besser verstehen lassen. Schade das es diese Möglichkeit nicht gab!

AAHGZ Wellnessgipfel Anna-Cari Gund
AHGZ Wellnessgipfel Anna-Cari Gund

Ich hatte später in der Pause sogar noch Zeit mich mit Anna-Cari Gund zu unterhalten. Ich bin nun schon über 12 Jahre in der Wellness- und Spawelt unterwegs und hab verwunderlicherweise noch nie was vom Raison d´Etre gehört – Raison d´Etre plant Spa’s weltweit – z.B. auch das Konzept des Six Senses Spa – welches ich natürlich kenne. Und kümmert sich auch um Fachkräfte und Personalbeschaffung in/für Spa’s.

Sindy und Anna-Cari Gund - Pausengespräche
Sindy und Anna-Cari Gund – Pausengespräche

 

Six Sense Spa

Wer von euch dieses Konzept und diese Spa`s noch nicht kennt, sollte sich unbedingt mal auf die Webseite verirren: www.sixsenses.com – nicht nur aufgrund der gigantischten Spa´s weltweit, nein auch wegen des tollen Konzepts.

Ich für meinen Teil finde diese Idee, aus Wellness-Baussteinen zur Selbstfindung, genial. Denn im Six Sense kann jeder selbst entscheiden wieviel Wellness er braucht und welchen Weg er dafür geht. Trotzdem ist es ein ganzheitliches Konzept, welches mit einem Eingangscheck beginnt und mit einem auf mich abgestimmten Pogramm fortgeführt wird. Es geht dabei hauptsächlich um Entgiftung und Entschleunigung, doch auch Musse und Selbstfindung sind dabei ein wichtiger Faktor. Und damit genau das Richtige für unsere heutige Welt, in der die Achtsamkeit (grad für sich selber) oft zu kurz kommt und vielleicht auch einfach vergessen wurde.

Schaut euch das Ganze mal an. Es ist eigentlich kein Wellnessurlaub, den der Gast im Six Senses Spa erlebt, es ist eher ein Neustart der Lebensenergie und eine Bewusstseinserweiterung, um nach dem Aufenthalt das Leben neu zu ordnen. Yoga und Schlaf sind dabei wichtige Bestandteile des Pogramms. Mal ehrlich, wo darf man schon so viel schlafen wie man will, ohne sich schlecht zu fühlen? Für mich ist das Programm des Six Sense sehr gelungen!

 

AHGZ Wellnessgipfel - Ernst Ulrich Tillmanns
AHGZ Wellnessgipfel – Ernst Ulrich Tillmanns

Der zweite Vortrag des Tages behandelt das Thema „Pools & Spa hygienisch, praktisch, abwaschbar – und wie trotzdem Atmosphäre entsteht“. Vortragender war Ernst Ulrich Tillmanns von den 4a Architekten (Spezialisten für Umbauten von Thermen und Spa´s). Es war interessant auch mal von diesen Dingen zu hören – von der Planung bis zur Entstehung in die Materie etwas einzutauchen.

Fazit: Das Thema hat mich ehrlich gesagt nicht so sehr interessiert, da ich weder eine Therme betreibe/leite, noch einen Sportclub. 😉 Aber schaut euch mal realisierte Projekte von den 4a Architekten an, die machen schon Eindruck:

  • Vita Sol Bad Salzuflen
  • Spreewald Therme in Burg
  • Kiesel Emser Therme
  • Else Club in Moskau

So nächster Punkt auf der Tagesordnung… 😉 „Lifestyle statt Luxus – Praxisbeispiel Kaiserstrand Beachhotel in Bansin“ mit Rolf Seelige–Steinhoff. Zu diesem Punkt darf ich ja lieber nix sagen, da ich ja auf Usedom „natürlich“ die ganze Bauphase des Hauses miterlebt habe. Usedom ist eben eine Insel und wir Wellness-Menschen arbeiten auf der Insel doch eng und freundschaftlich zusammen. Auf unser schönen Ostseeinsel ist schon ordentlich was los!

Fazit: Allerdings muss ich trotzdem zugeben, der Vortrag von Herrn Seelige-Steinhoff war inspirierend und interessant und hätte mich, ohne gewisses Vorwissen, sehr beeindruckt.

AHGZ Wellnessgipfel - Rolf Seelige-Steinhoff
AHGZ Wellnessgipfel – Rolf Seelige-Steinhoff

Der nächste Vortrag handelte von „Trends und Trendbeobachtungen in der Wellnessbranche und im Spa“. Speaker: Mathias Haas (Der Trendbeobachter). Auf diesen Beitrag freute ich mich persönlich sehr! Spannend, was da so alles auf uns zukommt! Doch wir wollen ja alle live erleben was die Zukunft bringt, daher verrate ich euch an dieser Stelle nocht nichts von den Future-Wellness-Trends. Dazu lasse ich mich noch mal ganz gezielt in dem einen oder anderen Artikel hier aus… 😉

AHGZ Wellnessgipfel Mathias Haas
AHGZ Wellnessgipfel Mathias Haas

Trotzdem Neugierig? 😉

Na gut, hinter einen Wellness-Trend lasse ich euch mal blicken! „Wellness Trends – Genug gestreichelt!“ vorgestellt von Michael Altewischer (Geschäftsführender Gesellschafter der Wellnesshotels & Resorts). Hier ging es um ein Thema, welchs mich seit Jahren beschäftigt „Wellness soll nachhaltig etwas bewirken“! Ganz meiner Meinung, doch was heißt das genau? Wir sollten im Spa authentisch sein – Stichwort ist hier z.B. auch die Traditionelle Europäische Medizin (TEM – mein neues Lieblingswort).

Fazit: Wir sollten uns auf das besinnen, was wir sind und einfach authentisch behandeln! Meine Rede, seit Jahren – Danke für diesen Vortrag! 🙂

AHGZ Wellnessgipfel - Michael Altewischer
AHGZ Wellnessgipfel – Michael Altewischer

Vom Wellnesstrend ging es weiter zum Thema Food. Folgt mir also zu „Healthy, Veggi & Co. – Was Sie über Health Food wissen sollten„. Ein Vortrag von Gabriele Kurz (Executive Wellbeing Chef Talise Nutrition, Jumeirah Group).

Fazit: Ehrlich jetzt? Sorry, ich weiß das ist nicht zeitgemäß, doch diese Themen nerven mich eher als das sie mich interessieren.  Über Ernährung, wird meiner Ansicht nach, in den letzten Jahren einfach zu viel geredet – da muss jeder seinen Weg finden. Klar finde ich es interessant, doch nicht so sehr, dass ich mich damit weiter beschäftigen möchte. Ich beschäftige mich nur mit der richtigen Ernährung für mich – und das sollte auch jeder von euch tun! Aber dann ist auch gut mit dem Thema.

Passend zum Ernährungsthema wartete auch im Anschluss die Mittagspause! Nach so viel Gerede über Food, hatte ich auch wirklich Hunger. 😉 Und es gab tatsächlich eine sehr schöne Mittagspause mit wirklich unglaublichem Essen!!! 🙂

Kurze Pause - AHGZ Wellnessgipfel Heiligendamm
Kurze Pause – AHGZ Wellnessgipfel Heiligendamm
AHGZ Wellnessgipfel - Gabriele Kurz
AHGZ Wellnessgipfel – Gabriele Kurz

Aber genug Pause – die interessiert euch wahrscheinlich auch nicht wirklich 😉 Also, weiter geht’s:

Vortragsthema und Diskussionsrunde zur Überwindung des Suppenkomas. 😉 „Small ist beautyful – Mit fundierten Konzepten eine Nische finden“. Best Practice Beispiele gab es zu diesem Thema von Henrike Färber (Geschäftsführerin Klosterhof Premium Hotel & Health Resort) und Dr. Andreas Färber (Inhaber und Leitung Gesundheitszentrum, Klosterhof Premium Hotel & Health Resort), Anja Horn- Rückerl und Erwin Rückerl (Inhaber Hofgut Hafnerleiten). Das Konzept des Klosterhofs sieht z.B. eine kleine überschaubare Anzahl an Zimmern vor, die aber überaus luxuriös gestaltet sind. Der Wellnessfaktor wird mit dem Konzept eines fundierten Arztes kombiniert – Eröffnung war am 1.7.2016. Das Hofgut Hafnerleiten hingegen setzt auf Spa-Würfel, als eine Art Private Spa oder auch in Form von Farbwürfel, Sauanwürfel, Ruhewürfel etc. Diese können ganz individuell von den Gästen gebucht und genutzt werden. Einen klassischen Wellness- oder Spa-Bereich gibt es im Hofgut dafür nicht.

Fazit: Beide Hotels sind sehr schöne Häuser und grundsätzlich schöne Projekte. Doch ich glaube, ich habe in den letzten Jahren zu viel gesehen oder ich hatte zu viel Mittag und das Suppenkoma hat mich doch eingeholt, denn beide Projekte haben nicht wirklich Eindruck auf mich gemacht. Beide Hotels und Projekte sind sicher eine Reise wert und vielleicht auch Erfolgskonzepte wenn der Klosterhof eröffnet wird. Das Hofgut Hafnerleiten spielt sicherlich in einer anderen Liga, da ich mir noch nicht sicher bin, ob ich es als Gasthaus mit Spa und Restaurant einordnen soll oder doch eher als Hotel? Es ist halt doch sehr klein. Ich denke da noch mal drauf rum!

Erwin Rückert, Anja Horn-Rückert, Henrike Färber, Dr. Andreas Färber
Erwin Rückert, Anja Horn-Rückert, Henrike Färber, Dr. Andreas Färber (Moderation: Brit Glocke)

Doch Zeit für das nächste Thema „Digitales SPA Marketing – Mehr als nur eine attraktive Webseite“ von und mit dem geschätzten Andreas Romani (Geschäftsführer ideas4hotels). Yeeeeaaaahhhh…

Sehr spannend! Hier haben wir gelernt wie und wo Fotos für die eigene Webseite gekauft werden können, wie in Zukunft Mitarbeiter geworben werden und wie wir in Zukunft mit unseren Gästen kommunizieren – nämlich über Facebook und Whatsapp bis hin zu dem, was da noch kommen mag. Denn das nächste große Kommunikationstool kommt garantiert!

Fazit: Toller Vortrag! Wobei ich kurz das Gefühl hatte das ich mit der Zukunft überfordert bin, wo sich doch mein Mann schon immer beschwert, dass ich nie auf meinem Handy zu erreichen bin. 😉 Doch um näher in das Thema einzutauchen, hab ich natürlich auch Tanja – die unterstützt uns im Strandhotel ja ganz tatkräftig, zu genau diesen Social-Themen. Also Schritt für Schritt, wird das mit den neuen Kommunikationswegen schon klappen… 😉

AHGZ Wellnessgipfel - Andreas Romani
AHGZ Wellnessgipfel – Andreas Romani

So, mein Kopf ist überfordet und auch den anderen Teilnehmern geht es wohl ähnlich – da kommt die Verabschiedung und kurze Zusammenfassung des AHGZ Wellnessgipfels genau richtig.

AHGZ Wellness-Gipfel – Sindy’s Gesamteindruck & Fazit

Der AHGZ Wellness-Gipfel – Insgesamt eine gelungene Veranstaltung, mit vielen neuen Ideen, Impulsen und Kontakten. Trotz der hohen Teilnahme-Investition würde ich gern nächstes Jahr wieder dabei sein. Ich persönlich habe die Hoffung, dann mehr Fach-Kollegen von der Wellness- und Spa-Front vor Ort zu treffen. Denn wie schon eingangs erwähnt, haben mir diese dann doch sehr gefehlt.

Allen Teilnehmern, Speakern und auch den Veranstaltern möchte ich aber sagen „Lieben Dank für das Erlebnis und die schöne, interessante Zeit in Heiligendamm!“

Eure Sindy

 

Das verwendete Bildmaterial wurde uns, für diesen Beitrag, von der dfv Conference Group zur Verfügung gestellt.

Sindy will’s wissen – auch hier hat sie einen „zweiten“ Blick gewagt:

 

 


, , ,

Sindy Hartig

Hier schreibt Sindy Hartig

Sindy ist Spa-Managerin mit Leib und Seele. Ihr Ausbildung zum Masseur/medizinischer Bademeister hat sie durch ein Studium in Qualitätsmanagement und zur Spa-Managerin abgerundet. Sie hat schon weltweit in Spa- und Wellnessbereichen gearbeitet und hat immer ein Auge auf Wellness-Trends. Sie stellt ungeniert Wellness-Fragen und setzt sich immer wieder (auch mit unangenehmen) Themen der Wellnesswelt auseinander. Aktuell wirkt sie als Spa-Managerin im Strandhotel Heringsdorf auf der Sonneninsel Usedom und bei uns ist sie regelmässig als Gastautorin „Sindy will’s wissen“ zu lesen.

Kommentar schreiben

Datenschutzhinweise: Die Kommentarangaben werden an Auttomatic, USA (die WordPress Entwickler) zur Spamüberprüfung übermittelt und die E-Mail Adresse an den Dienst Gravatar (ebenfalls Auttomatic), um zu prüfen, ob die Kommentatoren dort ein Profilbild hinterlegt haben. Zu Details hierzu , sowie generell zur Verarbeitung Ihrer Daten und Widerrufsmöglichkeiten, verweisen wir auf unsere Datenschutzerklärung. Sie können gern Pseudonyme und anonyme Angaben hinterlassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Kommentare
  1. Hallo Sindy, das ist mal eine flotte Zusammenfassung des AHGZ Wellnessgipfels 2016. Untermalt von sehr persönlichen Eindrücken. Gefällt mir.

    Danke Dir auch, dass Du mich und meinen Impulsvortrag im Blog erwähnt hast. Es freut mich zu lesen, dass Dir die 30 Minuten zu neuen Tools, Techniken und Trends aus der digitalen Hotel-Marketing Welt gefallen haben.

    Ich wünsche Dir weiter alles Gute und vielleicht sehen wir uns ja wieder mal bei einer anderen Veranstaltung.
    Herzliche Grüße aus München, Andreas