Raus aus der Stadt: Grüne und entspannte Ausflugsziele Hamburg
wellbeing work. life. travel.
Ausflugsziele Hamburg

Raus aus der Stadt: Grüne Ausflüge rund um Hamburg

Lust auf Ausflugsziele rund um Hamburg? Wir stellen dir „grüne“ Ausflugsziele rund um Hamburg vor, die du in weniger als einer Stunde erreichen kannst. Also, worauf warten

spaness.de

Raus aus der Stadt: Grüne Ausflüge rund um Hamburg



Auf www.spaness.de zeige ich aktuell verstärkt spannende Reiseziele aus Deutschland. Gerade die „kleinen“ Abenteuer, vor der Haustür, werden oft übersehen.

Doch eben genau solche Mikroabenteuer bieten eine erholsame Abwechselung zum stressigen Alltag.

Außerdem lassen sie sich darüber hinaus „ruckzuck“, ohne große Vorbereitungen, in die Tat umsetzen.

Ausflugsziele Hamburg
Ausflugsziele Hamburg

Hamburg: Ausflugsziele vor der Haustür

Meine Haustür befindet sich übrigens in der Metropolregion Hamburg. Regelmäßig nehme ich euch mit auf entspannte Ausflüge in dieser Ecke von Deutschland.

Tatsächlich bin ich mit meiner Liebe, zu diesem Teil in Norddeutschland, nicht alleine. Zahlreiche Reiseblogger-Kollegen berichten ebenfalls, auf ihren Blogs, über Ausflüge, kleine und große Abenteuer, rund um Hamburg.

Darum heißt es in diesem Artikel „Raus aus der Stadt – rein in die Natur“. Wir zeigen dir zusammen einige, vielleicht noch sehr überraschende, Ausflugsziele rund um Hamburg. Tipps und Ideen, die hoffentlich Lust machen, vor der Haustür auch einfach mal genauer hinzuschauen was es alles zu entdecken gibt.

Ausflugsziele Hamburg - Hahnheide
grüne Ausflugsziele Hamburg

Map: Ausflugsziele Hamburg und rund um Hamburg

Auf der nachfolgenden Karte habe ich, im Laufe der Zeit, zahlreiche entspannteAusflüge rund um Hamburg und lohnende Entdeckungen in der Metropolregion Hamburg, für Euch zusammengetragen.

Auch die folgenden Tipps, Ideen und Berichte findet ihr natürlich in der Map.

Fahrradtour ab Mölln und mit dem Wasserfahrrad auf dem Ratzeburger See

Ab Hamburg kannst Du viele wunderbare Fahrradtouren in die Umgebung unternehmen und dabei sogar bis ins Nachbarland, Schleswig-Holstein, radeln.

Ein Tipp ist vom Hamburger Hauptbahnhof mit der Regionalbahn, welche auch ein Fahrradabteil besitzt, bis nach Mölln in die Til Eulenspiegel Stadt zu fahren.

Die Zugfahrt von Hamburg nach Mölln, mit einmal umsteigen, dauert ca. 60 Minuten.

Von Mölln aus hast Du die Möglichkeit, über Wald und Wiesen, vorbei an Seen, bis zum Ratzeburger See in 14 Kilometern radeln.

Am Ratzeburger See angekommen, wechselst Du das Gefährt und steigst auf ein Wasserfahrrad, um die Inselstadt wasserseitig zu erkunden und in 1,5 Stunden zu umrunden.

Hin und wieder hältst Du Deine Füße für eine Abkühlung ins Wasser und genießt die Aussicht auf Boote, Stand-Up-Paddler, Kanus und die schöne Natur, die Du an Land erblickst.

Doch nicht nur im Hochsommer macht es Spaß eine Wasserratte zu sein. Auch in der Nebensaison lässt es sich gut Wassertreten.

Im Anschluss, an so viel Bewegung, einfach im Restaurant stärken und den Weg zurück nach Mölln antreten.

In Mölln kannst Du durch die süße Altstadt schlendern, den Wildpark und das Naturparkzentrum Uhlenkolk besuchen, weitere Seen mit dem Rad umrunden und im Kurpark oder in einem urigen Café am Marktplatz relaxen.

Hamburg und Umgebung Ratzeburger See (MSWellTravel )
Am Ratzeburger See – MSWellTravel
Ausflugsziele rund um Hamburg: Mölln & Ratzeburg – schnelle Infos

Die Fahrradtour rund um den See und auf dem See hört sich nach einem tollen Ausflug an. Länger bleiben geht aber natürlich auch!

  • Marinas ausführlicher Bericht für einen aktiven Ausflug nach Mölln mit Fahrradtour nach Ratzeburg, Wasserfahrrad Abenteuer und Übernachtungstipps.
  • Extra-Tipp: Im Juni findet, im Herzogtum Lauenburg, der Kultur-Sommer statt. Diesmal wird vom Kanu-Wander-Theater „Was ihr wollt“, nach William Shakespear, inszeniert. Mehr zum Kanu-Wander-Theater kannst Du auch auf Marinas Blog lesen.
  • Weitere Ausflugstipps im Kreis Stormarn: mit Glamping, Waldbaden, Seen-Check u.v.m.
  • Mölln und Ratzeburg liegen ca. 50 Kilometer von Hamburg entfernt. Die Anreisezeit beträgt weniger als eine Stunde

Marina von MS WellTravel ist studierte Gesundheitstouristikerin B.A. und mit Leidenschaft Bloggerin rund um die Themen Gesundheit, Bewegung, Ernährung & Wellness auf Aktiv-, Gesundheits- und Erholungsreisen. Ihre Beiträge auf www.ms-welltravel.de handeln über abwechslungsreiche Wanderungen, spannende Kanu- & Radtouren, erholsame Auszeiten und moderne Präventionsreisen. Hauptsache Natur und ihrem Motto treu bleiben: Health.Travel.Life!

Moelln Altstadt mit Rathaus, Museum und Kirche
Mölln Altstadt mit Rathaus, Museum und Kirche

Neumünster – Wanderung um den Einfelder See

In weniger als einer Stunde ist Neumünster, in der Mitte Schleswig-Holsteins, von Hamburg aus zu erreichen.

Neumünster hat nicht jeder auf dem Schirm, wenn es um Ausflugsmöglichkeiten im Umkreis von Hamburg geht. Dabei steckt so viel Überraschendes in der viertgrößten Stadt Schleswig-Holsteins.

Neben der industriekulturellen Geschichte ist dies vor allem die Nähe zur Natur, die zu einer Vielzahl an Outdoor-Aktivitäten einladen. Eine davon ist eine Wanderung um den Einfelder See, der rund 10 km nördlich von Neumünster liegt.

Ihr könnt sowohl mit der Bahn, bis zur Haltestelle „Einfeld“, oder mit dem Auto, Besucherparkplatz befindet sich an der Ostseite des Sees, anreisen.

Für eine komplette Runde um den Einfelder See solltet ihr zwei bis drei Stunden einplanen.

Die Wanderung ist ein absolutes Muss für jeden, der gern in der Natur unterwegs ist. Die ca. 10 Kilometer um den See herum sind abwechslungsreich. Dabei führt der Wanderweg, die meiste Zeit, direkt am See entlang. Doch macht er auch einen Abstecher durch ein Waldgebiet und streift kleine Ortschaften.

Wer sich im Sommer zum Einfelder See auf macht, der sollte seine Badesachen nicht vergessen. Eine Abkühlung ist doch immer eine willkommende Abwechslung.

Gut zu wissen: Der Einfelder See ist zwar trüb, aber sauber und somit auch als Badesee zugelassen.

Ausflug rund um Hamburg Einfelder See (Ria on Tour)
Ausflug zum Einfelder See – Ria on Tour
Hamburg und Umgebung: Neumünster & Einfelder See – schnelle Infos

Die Wanderung um den Einfelder See hört sich nach einem tollen Ausflug an. Länger bleiben ist aber natürlich auch möglich!

  • Rias ausführlicher Bericht zu ihrem Ausflug nach Neumünster inkl. Wanderung um den Einfelder See, Dosenmoor, Übernachtungstipps u.v.m.
  • Extra-Tipp: Für alle, die lieber mit dem Rad als zu Fuß unterwegs sind, der Weg um den Einfelder See ist gleichzeitig auch ein Fahrradweg.
  • Neumünster liegt ca. 65 Kilometer von Hamburg entfernt. Die Anreisezeit beträgt knapp eine Stunde.

Ria kommt aus Hamburg und bezeichnet sich selbst gern als Reiseholic! Ihr Fernweh führt sie regelmäßig in tolle Städte, fremde Länder und zu großartigen Landschaften. Am liebsten reist sie individuell, mit Rucksack oder macht einen Roadtrip durchs Land. So gern sie auch auf Reisen ist und sich in der Welt zu Hause fühlt, zu ihrer Perle Hamburg wird sie immer wieder zurückkehren. Home is where your heart is! Über ihre Reisen und Auflüge berichtet sie auf ihrem Blog www.riaontour.de.

Wandern Einfelder See (Ria on Tour)
Wandern am Einfelder See – Ria on Tour

Hamburg Ausflüge in die Holmer Sandberge

Einfach mal raus in die Natur und die Großstadthektik hinter dir lassen – das geht wunderbar in den Holmer Sandbergen.

In den Holmer Sanddünen fühlst du dich fast wie am Meer. Auch wenn das Meer tatsächlich eine ganze Ecke entfernt ist.

Keine fünf Kilometer von Hamburg entfernt liegen Schleswig-Holsteins größte Binnendünen.

Die Dünen werden von idyllischen Kiefernwäldern eingerahmt und sogar einen kleinen See gibt es in den Holmer Sandbergen.

Bei einem Spaziergang durch die schöne Natur kannst du mal so richtig Durchatmen und Entspannen. Zahlreiche Wanderwege führen durch das Landschaftsschutzgebiet, das Teil des Regionalparks Wedeler Au ist.

Neben Dünen und Wald gibt es einen idyllischen See mit einem schönen Picknickplatz. Allerdings ist das Baden, in diesem Gewässer, nicht erlaubt!

Ausflugsziele Hamburg Holmer Sandberge (travelinspired)
Holmer Sandberge – Travelinspired
Unternehmungen in Hamburg: Holmer Sandberge – schnelle Infos

Hättet ihr gedacht oder gar gewußt, dass es rund um Hamburg Binnendünen gibt?

Auf Travelinspired bloggen die eineiigen Zwillingsschwestern Kathrin & Kristin über ihre Abenteuer in der Natur. Sie lieben es, draußen zu sein, zu wandern, wilde Tiere in der Natur zu beobachten und im Camper durch atemberaubende Landschaften zu fahren. Neben der großen weiten Welt gehen die geborenen Hamburgerinnen auch gern in ihrer Heimatstadt und Norddeutschland auf Entdeckungstour. Am liebsten in Naturschutzgebieten, an der Elbe oder am Meer.

Wandertipp Boberger Duenen
Boberger Duenen

Naturerlebnis Pietzmoor bei Schneverdingen

Zur Heideblüte ist die Lüneburger Heide ein Besuchermagnet. Doch gibt es, im April und Mai, ein weiteres, nicht ganz so bekanntes, Naturschauspiel in der Gegend.

Abertausende von flauschigen, weißen Wattebäuschen zieren die urwüchsige Moorlandschaft im Pietzmoor bei Schneverdingen. Es ist die Zeit der Wollgrasblüte. Bei einer Wanderung, die über Bohlenwege durchs Moor führt, kannst Du dieses Naturereignis genießen.

Zwei Rundwanderwege mit ca. 5,5 und 6,5 Kilometer Länge führen durch das Pietzmoor bei Schneverdingen.

Nicht weit vom Parkplatz entfernt beginnen schon die ersten Bohlenstege, die Wanderer und Spaziergänger, auf sicheren Wegen, durch das geheimnisvolle Moor leiten.

Zuerst nur vereinzelt, dann immer dichter, sind die weißen Wattebäusche des Wollgrases zu sehen – sanft wiegen sie sich im Wind.

Auf dem Moor-Erlebnisweg verraten Infotafeln mehr über die Entstehungsgeschichte des Moors, seine Renaturierung sowie über die typische Tier- und Pflanzenwelt.

Das Pietzmoor liegt am Südrand der Lüneburger Heide in Niedersachsen, es zählt zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten des Naturschutzgebietes.

Um die 8.000 Jahre hat das Pietzmoor auf dem torfigen Buckel! Das uralte Hochmoor, mit seiner einzigartigen Flora und Fauna, ist mit einer Fläche von ca. 2,5 km², das größte zusammenhängende Moorgebiet der Lüneburger Heide.

Spaziergang Pietzmoor (Escape from Reality)
Pietzmoor – Escape from Reality
Raus aus der Stadt: Pietzmoor bei Schneeverdingen – schnelle Infos

Naturliebhaber sollten dieser unwirklichen Moorlandschaft unbedingt einen Besuch abstatten, denn sie ist etwas ganz Besonderes!

Mit ihrem Reiseblog Escape from Reality möchte Marion ihre Leser inspirieren, aus dem Alltag auszubrechen: Von Reisen in ferne Länder bis zu kleinen Auszeiten und Ausflügen vor der Haustür. 

Nordpfade Landkreis Rotenburg Tister Bauernmoor
Wollgrasblüte im Tister Bauernmoor

Lila blüht die Heide: Ein Ausflug in die Lüneburger Heide

Wer in Hamburg Lust auf Natur hat, für den bietet sich ein Ausflug in die Lüneburger Heide geradezu an.

Erstes Heideflair gibt es nämlich sogar schon im Süden der Hansestadt. In der Fischbeker Heide startet der Heidschnuckenweg, dessen nördlichste Etappe über 26 Kilometer bis nach Buchholz in der Nordheide führt. Und spätestens hier bist du mittendrin im Naturpark Lüneburger Heide.

Besonders schön ist es, in der Heide, im August und September. Wenn es überall lila blüht.

Vom 8.8. bis zum 9.9. ist nach einer alten Faustformel die Heideblüte besonders hübsch.

Eines meiner Highlights in der Lüneburger Heide ist die Gegend rund um Wilsede. Das autofreie Heidedorf ist nur mit der Kutsche, dem Fahrrad oder zu Fuß erreichbar – und bietet damit so richtig viel Entschleunigung vom Alltag.

Ein guter Ausgangspunkt ist das Örtchen Undeloh. Dort kannst du parken und zu Fuß oder mit dem Rad, ins knapp vier Kilometer entfernte Wilsede, starten. Wer es besonders romantisch mag, bucht eine Kutschfahrt.

Im kleinen Dörfchen Wilsede kannst du es dir bei Heidespezialitäten in einer der Gaststätten gemütlich machen und auch das Freilichtmuseum „Dat ole Huus“ ist einen Abstecher wert. Das zum Museum umgewidmete alte Bauernhaus gibt einen Einblick in das Leben und die Arbeit der Menschen im 19. Jahrhundert.

Unbedingt zu einem Ausflug in die Heide gehört die Wanderung zum Wilseder Berg.

Mit 169 Metern ist es der höchste Berg in der norddeutschen Tiefebene.

Vom Wilseder Berg aus hast du einen herrlichen Blick über die umliegende Heidelandschaft. Bei guter Sicht soll man von hier oben sogar bis nach Hamburg schauen können…

Wandern nach Wilsede (my happy places)
Wandern rund um Wilsede – my happy places
Ausflugsziele um Hamburg: Undeloh und Wilsede in der Lüneburger Heide – schnelle Infos

Die Lüneburger Heide, vor den Toren der Hansestadt Hamburg, hat so viel zu bieten, da reicht ein Tagesausflug gar nicht aus!

  • Brittas Tipp, für die Lüneburger Heide, ist nur einer, von 5 Ausflugstipps ab Hamburg, den sie euch in ihrem Artikel vorstellt.
  • Die Lüneburger Heide ist zu weit weg? Lust auf einen Ausflug in die Fischbeker Heide im Süden von Hamburg?
  • Wilsede und Undeloh liegen rund 65 Kilometer von Hamburg entfernt. Für die Anreise müßt ihr tatsächlich weniger als eine Stunde einplanen.

Auf My Happy Places nimmt Britta ihre Leser mit zu ihren Lieblingsplätzen rund um den Globus. Ob Kurzurlaub, Städtereise, Roadtrip oder Mikroabenteuer vor der Haustür – in den Geschichten auf My Happy Places gibt es viel Inspiration und zahlreiche Ideen und Tipps für die nächste eigene Tour.

Fischbeker Heide Hamburgs Heide ist ein Geheimtipp
Fischbeker Heide

Abenteuersuche vor der Haustür

Ich bedanke mich, ganz herzlich, bei allen Bloggern, die an dieser Aktion teilgenommen haben. Wir hoffen, wir konnten Lust machen, einfach mal selber, vor der eigenen Haustür, auf die Suche nach Abenteuern zu gehen.

Solltet ihr in Hamburg wohnen oder euch für die Ausflugsziele rund um Hamburg interessieren, dann lasst uns doch wissen, welcher Tipp euch persönlich am besten gefällt…

…oder welchen dieser vorgestellten Orte ihr selber schon besucht habt?

Welchen Ort kanntet ihr vielleicht auch noch gar nicht?

*Viele der hier verwendeten Bilder wurden mir direkt von den jeweiligen Bloggern, für diesen Artikel, zur Verfügung gestellt.



, , , ,

Tanja Klindworth

Hier schreibt Tanja Klindworth

Tanja Klindworth ist nicht nur das Herz der SPANESS-Redaktion. Sie schreibt darüber hinaus auch für andere Blogs, Webseiten, Reise- und Fachmagazine. Ob online oder als Print-Variante. Ihre Fachbereiche sind: Wellnesstrends, Gesundheit, Urlaub und Reise. Zusätzlich ist sie auch als Reisebloggerin tätig.

Kommentar schreiben

Datenschutzhinweise: Die Kommentarangaben werden an Auttomatic, USA (die WordPress Entwickler) zur Spamüberprüfung übermittelt und die E-Mail Adresse an den Dienst Gravatar (ebenfalls Auttomatic), um zu prüfen, ob die Kommentatoren dort ein Profilbild hinterlegt haben. Zu Details hierzu , sowie generell zur Verarbeitung Ihrer Daten und Widerrufsmöglichkeiten, verweisen wir auf unsere Datenschutzerklärung. Sie können gern Pseudonyme und anonyme Angaben hinterlassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Kommentare
  1. Travelsanne sagt:

    Liebe Tanja,
    was für coole Ausflugsziele Du das zusammengetragen hast! Den Norden werde ich in den nächsten Wochen sicher besuchen kommen, weil mein Mann in Hamburg ein Büro hat.
    Viele Grüße,
    Sanne

    1. Tanja Klindworth sagt:

      Liebe Sanne,
      dann sag gern mal Bescheid, wenn du „hoch“ kommst.
      Vielleicht reicht die Zeit ja auch mal für eine Tasse Kaffee… 🙂
      Liebe Grüße
      Tanja

  2. Also ich muss schon sagen, die Fotos hätte ich jetzt gar nicht unbedingt in der UMgebung von Hamburg zugeordnet, wenn ich sie einfach so irgendwo gesehen hätte. Klasse, was man auch dort in der Nähe alles zu sehen bekommt. Und die Lüneburger Heide … hach … diese Weite, einfach super! Danke fürs zeigen, die Karte werde ich mir definitiv mal im Hinterkopf behalten!

    1. Tanja Klindworth sagt:

      Lieber Andreas,
      ja tatsächlich… ich liebe diese Weite hier oben auch… und dann die Tatsache zwischen den Meeren, Mooren und der Heide zu leben. Norddeutschland ist dann eben doch vielfältiger, als viele vermuten.
      Liebe Grüße
      Tanja

  3. Wow! Da hast du ja wirklich was zusammengetrage! Und dann muss ich zu meiner Schande gestehen, selbst Hamburg kaum zu kennen! Ich war nur mal in der Schule dort. Das ist aber auch schon *hust* etwas länger her… irgendwann mach ich da mal nen Städtetrip und wenn ich Zeit habe, weite ich das dann ins Umland aus 🙂

    1. Tanja Klindworth sagt:

      Liebe Ilona,
      vielleicht machst du den Städtetrip genau andersrum… du suchst dir eine Bleibe im Umland und startest von dort aus deine Entdeckertouren – z.B. auch für einen Tag direkt nach Hamburg… aber eben auch in die anderen Hansestädte… davon haben wir hier ja doch ein paar mehr. Und ann nicht zu vergessen die tollen Naturschutzgebiete und Wanderrouten, Fahrradwege und und und…
      Liebe Grüße
      Tanja

  4. Michelle sagt:

    So viele schöne Ziele um Hamburg! Bis auf die Lüneburger Heide und Mölln hab ich sonst von keinem der Plätze gehört. Da gibt es wieder einiges für mich zu entdecken.
    Wird direkt abgespeichert und hoffentlich bald mal etwas davon umgesetzt.

    1. Tanja Klindworth sagt:

      Liebe Michelle,
      das freut mich sehr, wenn ich dir Neues zeigen kann. 🙂
      Viele Grüße
      Tanja

  5. Katja sagt:

    Liebe Tanja,

    der Norden hat wirklich viele tolle Ecken zu bieten, das beweißt Du immer wieder auf´s Neue.
    Zugegeben, für einen Tagesausflug definitiv zu weit, aber bestimmt lieben viele Nordlichter Deine Seite und suchen sich regelmäßig Anregungen und Inspirationen.

    Liebe Grüße aus dem nassen Süden
    Katja

    1. Tanja Klindworth sagt:

      Liebe Katja,
      vielen Dank. So geht es mir aber auch immer mit deinen Tipps im Süden.
      So viele tolle Ecken, die du da vorstellst.
      Es zeigt eben auch, unser Land hat so viel zu bieten. Reisen in Deutschland lohnen sich daher eigentlich immer – und nicht nur jetzt „nach“ Corona. 😉
      Liebe Grüße
      Tanja

  6. DieReiseEule sagt:

    Ach wie schön. Die Dünen und das Wasser….
    Hamburg steht „eigentlich“ noch auf der Liste für 2020. Mal sehen, ob das was wird…

    Liebe Grüße

    Liane

    1. Tanja Klindworth sagt:

      Liebe Liane,
      ich kann dir grad nur empfehlen in die Städte zu reisen… aktuell sind die alle wirklich leer. 🙂
      Bei so einem Städtetrip kann man dann auch super ins Umland reisen, auf Entdeckertour.
      Der Norden hat so viele tolle Ecken zu bieten. Da kommen, bis zu deiner Reise, bestimmt noch ein paar Reise- und Ausflugsziele hier oben dazu -> in der Karte. Also unbedingt, vor Antritt deiner Reise noch mal auf der Karte stöbern. 🙂
      Viele Grüße
      Tanja