Slow Travel +++ Reise lieber langsam +++ Was heißt das eigentlich?
wellbeing work. life. travel.
Unsere Hoteltipps - Handverlesen und persönlich gecheckt!Werbung

Brodenbach

Detail

Bad Sachsa

Detail

Gummersbach

Detail

Slow Travel

Ich liebe und bevorzuge Slow Travel – also langsam zu reisen. Ich nehme Länder, Städte und Menschen gern wahr. Doch das geht eigentlich nur, wenn man langsam unterwegs ist. Sich Zeit nehmen für eine Reise, für Eindrücke und Erlebnisse. Eindrücke sacken lassen und sich auf einer Reise auch einfach mal treiben lassen. So entdecken wir – links und rechts des Wegesrandes – einfach viel mehr. Unter Slow Travel zeige ich euch meine persönlichen Reiseeindrücke von meinen langsamen Reisen. Ich nehme auch (auf häufig mit meiner Familie) mit in vielleicht (noch) ungewöhnliche Reiseländer und auf das ein oder andere „andere“ Reiseabenteuer. Hier findet ihr unsere sommerlichen Roadtrips aber auch unsere Mikroabenteuer wie ein mehrtätiges Wald-Natur-Retreat oder auch verschiedene Wellness-Specials. Vielleicht kann ich euch auch Lust auf Slow Travel machen… wer weiß?

Slow Travel – die neuen Wellnessreisen?

Slow Travel gehört für mich auf alle Fälle in den Bereich Wellness. Denn langsames Reisen hat auch was mit Reisen für die Seele zu tun. Ein Gegensatz zu unserer schnellen Zeit… wer langsam reist, lernt Städte, Länder, Menschen und Kulturen auch anders kennen und nimmt sich auch mehr Zeit für sich selber – vielleicht auch für die ein oder andere Wellnessanwendung – gern auch regional – probiert es mal aus. Wer langsam reist, stellt sich auch ganz von alleine die Frage „Wie wirken Reisen auf mich?“ oder „Was lösen diese Reiseeindrücke in mir aus“. Denn wie heißt es doch so schön, ich kann mir kein Urteil über die Welt erlauben, wenn ich sie gar nicht gesehen hab.




Traumschleife EhrbachklammWandern

Traumschleife Ehrbachklamm: Verwunschene Welten zwischen Mosel & Rhein... Mehr lesen


Totengrund wandern
Reiseblogger Europäischer Fernwanderweg: Sonnenaufgang in der Lüneburger Heide

Der europäische Fernwanderweg misst insgesamt eine Länge von 7.000 Kilometern. Der Weg startet am spektakulären Nordkap in Norwegen und führt auch durch Deutschland – natürlich nicht durch weniger schöne Ecken und Strecken unseres Landes. Ausgeschildert wird der europäische Fernwanderweg mit der Abkürzung E1 und genau solchen Hinweistafeln sind wir kürzlich…

Mehr lesen