- Werbung / Recherche mit Unterstützung* -
Lausitzer Seenland

Lausitzer Seenland: 22 entspannte Aktivitäten, Entdeckungen und Lieblingsplätze zwischen Wasser & Weite

Kennt ihr schon das Lausitzer Seenland? Diese wundervolle Urlaubsregion gab es vor ein paar Jahren streng genommen noch gar nicht. Neugierig auf unsere 22 Tipps , Entdeckungen & Infos?

spaness.de

Lausitzer Seenland: 22 entspannte Aktivitäten, Entdeckungen und Lieblingsplätze zwischen Wasser & Weite



Wißt ihr wo sich das Lausitzer Seenland befindet?

Wir lieben es Deutschland zu erkunden – mit Vorliebe in den Ecken, die noch nicht so bekannt sind. So führte uns unsere Neugier im letzten Sommer auch in das Lausitzer Seenland.

Das Lausitzer Seenland gab es vor ein paar Jahren in dieser Form streng genommen noch gar nicht, denn es gab schlicht und ergreifend eigentlich keine Seen bzw. nur kleine Seen und Gewässer.

Habt ihr schon einmal vom Lausitzer Seenland, der Lausitzer Seenplatte oder der Lausitzer Seenkette gehört?

Das Lausitzer Seenland: Urlaub zwischen Berlin und Dresden

Einst wurde im heutigen Lausitzer Seenland Braunkohle abgebaut. Doch diese Zeiten sind vorbei – denn nun vollzieht sich dort in einem Teil von Brandenburg und Sachsen ein besonderer Wandel. Zwischen Berlin und Dresden wird Europas größte durch Menschenhand geschaffene Wasserlandschaft entstehen.

Insgesamt beinhaltet diese neue besondere Urlaubsregion nach Fertigstellung mehr als 40 Seen – rund 20 davon komplett neu geflutet um den ehemaligen Braunkohlelöchern eine neue Aufgabe zuzuführen. Dazwischen Kanäle, faszinierende Zeitzeugen der Braunkohle-Industriekultur, saftig grüne Wälder, zahlreiche zum Teil sogar kunstvolle Aussichtstürme – die Landmarken – und inspirierende bis märchenhaft anmutende Parkanlagen.

Lausitzer Seenland

Seen in der Lausitz: Eine ganz neue Urlaubsregion

Die Lausitzer Seen bieten viele Möglichkeiten für jede Menge Aktivitäten. Es gibt wunderschöne Fahrradwege entlang der Wasserkante, kleine Häfen mit neu entstehenden Promenadenabschnitten, Möglichkeiten zur Bootscharter, Kanu, Kajak und SUP’s oder auch Badestellen, Wasser-Funsport wie Wasserski und Jetski, Wakeboarden und viele weitere Freizeit-Erlebnisse.

Wir waren fast eine Woche gemeinsam als Familie an der Lausitzer Seenplatte unterwegs. Ein paar unserer Aktivitäten und Entdeckungen zur Freizeitgestaltung möchte ich euch nachfolgend vorstellen. Ich möchte euch Lust machen auf eine Urlaubsregion, die für viele Menschen noch völlig unbekannt ist.

#1 Fahrradtour durch die Senftenberger Seenlandschaft

Wer sich gern auf den Drahtesel schwingt, der ist im Lausitzer Seenland genau richtig. Flaches Land und entspannte Fahrradrouten, entlang der Uferkante und durch die Wälder und Wiesen – einfach wundervoll.

Für dieses Slow-Travel-Vergnügen gibt es zahlreiche unterschiedliche Fahrradwanderwege und so könnt ihr ganz getrost theoretisch auch tagelang in der Region unterwegs sein und ihr entdeckt immer wieder neue Routen.

Zwischendurch einfach mal an einer Badestelle in einem der zahlreichen Seen abkühlen, hier und da einen der Aussichtstürme erklimmen und im Schatten der kühlen Wälder ein Picknick genießen. Wer im Lausitzer Seenland radelt hat die Wahl zwischen elf Seerundwegen, gleich sieben Fernradwegen aber auch thematischen Tagestouren wie beispielsweise vom Bergmann zum Seemann.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten um Fahrräder zu leihen. Wir haben unsere Fahrräder am Ufer des Senftenberger Sees gemietet. In der Region findet ihr auch über 50 fahrradfreundliche Bett & Bike Unterkünfte und Gastgeber, die auch Fahrräder verleihen.

Fahrradtour Senftenberger See

#2 Besondere Zeitzeugen wie die F60 -> Top Sehenswürdigkeiten im Lausitzer Seenland

Die F60 gilt als der liegende Eiffelturm in der Lausitz. Im Rahmen meiner Reise durch das Elbe Elster Land hörte ich erstmalig von diesem gigantischen Zeitzeugen. 11.000 Tonnen schwer, 200 Meter breit, rund 500 Meter lang und 80 Meter hoch ist der Koloss im Süden von Brandenburg schon weit aus der Ferne sichtbar.

1992 wurde der Gigant stillgelegt und glücklicherweise vor der eigentlich geplanten Verschrottung gerettet. Entstanden ist im Anschluss ein besonderer Erlebnisort. Denn heute werden spannende Führungen und Rundgänge auf der F60 angeboten.

Es gibt sogar die Möglichkeit, ein romantisches Dinner auf dem spektakulären Besucherbergwerk zu erleben und zu genießen. Falls es mal was ganz besonderes zum Valentinstag oder zum Hochzeitstag sein darf.

Ihr wollt die F60 in eure Fahrradtour einbauen? An der F60 führen folgende Radwege vorbei: Fürst-Pückler-Radweg, Kohle-Wind und Wasser-Tour und die Niederlausitzer Bergbautour.

Beeindruckende F60 am Bergheider See im Elbe-Elster-Land

#3 Biotürme Lauchhammer – ein futuristischer Anblick

Die Biotürme Lauchhammer bieten ein skurriles Bild und unmittelbar fragt man sich, was die Aufgabe dieser Türme war und was das mit Bio zu tun hat?

Insgesamt ranken 24 Türme aus Klinkerstein in den blauen Himmel, als wir an den Biotürmen ankommen. Sie sind die Überreste einer riesigen Kokerei. Sie war die erste ihrer Art auf der ganzen Welt. Tagtäglich verarbeitete sie bei hohen Temperaturen Braunkohle zu Koks und nur mit dem konnte schließlich das Eisen aus dem Abbau geschmolzen werden.

Heute dient dieser fast etwas unrealistisch wirkende Ort als Location für Events und Ausstellungen und natürlich werden auch Führungen angeboten. Doch auch von Aussen ist der Anblick durchaus beeindruckend. Gleich nebenan befindet sich der Park der Bergbaurelikte – auch dieser lohnt durchaus einen oder mehrere Blicke.

Ihr wollt die Biotürme Lauchhammer in eure Fahrradtour einbauen? Sie befinden sich entlang folgender Routen: Fürst-Pückler-Radweg und Kohle-Wind und Wasser-Tour.

Biotuerme Lauchhammer

#4 Krabat Mühle – sagenhafte Spurensuche

Auf den nächsten Stopp haben wir uns als Familie besonders gefreut, denn die Geschichte von Krabat haben wir nicht nur als Familie gemeinsam als Film gesehen, der Nachwuchs hat die magische Sage um Krabat auch im Schulunterricht gelesen und besprochen.

Die Krabat-Mühle in Schwarzkollm ist ein spannendes Ausflugsziel. Ihr habt die Möglichkeit, einen Blick auf die Filmkulisse zu werfen, durch die Räume der Mühle zu streifen und natürlich auch noch einmal die Geschichte auf sich wirken zu lassen.

In den Nachbargebäuden befinden sich ein Museum mit interessanten Exponaten zur sorbischen Geschichte und ein gastronomischer Betrieb. Probiert hier unbedingt das legendäre in der Region produzierte schwarze Eis. Mühlenscheune, Backhaus und auch der Turm des Müllers runden das spannende Erlebnisareal ab. Im Sommer finden regelmäßig Kinovorstellungen oder auch die Krabat Festspiele im Innenhof des Erlebnishofs ab.

Hinter dem Hof führt ein Weg in den Wald. Hier verläuft der Krabat-Erlebnispfad durch sumpfartige Wiesen, über schmale Pfade und vorbei an den Begräbnisstätten der Müllerburschen aus der Sage. Der Erlebnispfad bietet einen spannenden märchenhaften Rundweg vorbei an verschiedenen Stationen der Krabatsage.

KRABAT-Muehle Schwarzkollm

#5 Aussichtstürme im Lausitz Seenland

Mich fasziniert es sehr, wenn eine Region sich als Urlaubsregion attraktiv neu erfindet. Das hat mich schon in Nordrhein-Westfalen begeistert mit der neuen Nutzung der alten Halden, welches durch das Aufstellen der Haldenzeichen optisch untermauert wird.

Auch das Lausitzer Seenland war einst eine Bergbauregion und vollzieht nun einen sehr anschaulichen, aufwendigen und faszinierenden Wandel. Optisch macht sich das natürlich auch durch die Seen bemerkbar und zusätzlich entstehen an vielen Orten besondere Landmarken. Landmarken in Form von bereits bestehenden Industriedenkmälern mit lediglich neuer Nutzung und Aufstellung von beeindruckenden Aussichtstürmen.

Von oben könnt ihr gut einen Blick auf die neue Landschaftsgestaltung und die markante Umwandlung der Region werfen.

Aktuell findet ihr 20 dieser Aussichtspunkte im Lausitzer Seenland. Einige davon haben auch wir bei unserer Rundreise entlang der Lausitzer Seenplatte erklommen, um die Landschaft im Wandel aus einer anderen Perspektive zu erfassen.

Unsere Top 5 Aussichtspunkte im Lausitzer Seenland: F60, Rostiger Nagel, Steinitzer Treppe, Aussichtsturm Senftenberger See und Welzower Fenster.

Lausitzer Seenland Landmarken

#6 Baden im Lausitz See

Ich gebe zu, die Überschrift ist natürlich nicht ganz richtig, denn im Lausitzer Seenland gibt es nicht nur einen See. Somit habt ihr die Qual der Wahl zwischen einigen idyllischen Badeseen, entspannten Badestränden, Strandbädern und naturnahen Freibädern.

Das Gute an einer Fahrradtour oder auch Wanderung im Lausitzer Seenland ist die Tatsache, dass immer ein See in der Nähe ist, um sich an heißen Sommertagen so richtig abzukühlen.

Wenn ihr uns jetzt aber fragt, welcher Badestrand oder Badesee der schönste ist, dann müssen wir euch enttäuschen, denn diese Entscheidung können und wollen wir nicht treffen.

Badesee Lausitzer Seenplatte

#7 Picknick am See

Wir lieben es als Familie in der Natur unterwegs zu sein. Besonders auf dem Sattel eines Drahtesels kräftig in die Pedale zu treten und dabei die Landschaft langsam an sich vorbeigleiten zu lassen hat es uns angetan. Im Lausitzer Seenland lassen sich viele Entdeckungen und entspannte Aktivitäten wunderbar mit einer Fahrradtour kombinieren.

Dazu zählt auch ein genussvolles Picknick. Dafür findet ihr an der Lausitzer Seenplatte jede Menge idyllischer Plätze und Orte. Sei es ein offizieller Rastplatz unterhalb eines Aussichtsturms, an einem der weißen Strände oder auf moosbedecktem Waldboden.

Lausitzer Seenland

#8 Sonnenuntergang am See

Ich liebe Sonnenuntergänge und Sonnenaufgänge. Der Moment wenn der Tag mit der Nacht verschwimmt oder umgekehrt. Wer schon häufiger mit mir auf Reisen war, der weiß, ich stehe auch gern früh morgens auf, um einen perfekten Sonnenaufgang zu erleben und als Foto für die Ewigkeit festzuhalten.

Wie ihr euch denken könnt, findet ihr an der Lausitzer Seenkette jede Menge solcher Sonnenuntergangs- und Aufgangs-Hotspots. Nehmt euch doch einfach einen Rucksack voller Leckereien und genießt die letzten Sonnenstrahlen über dem Seenland. Oder habt ihr schon mal zum Sonnenaufgang oder Sonnenuntergang ein Bad genommen?

Lausitzer Seenland Sonnenuntergang

#9 Wasser-Sportpark Senftenberger See

Wenn wir als Familie unterwegs sind, brauchen wir natürlich auch immer ein paar ganz besondere Action-Highlights um die angehenden Teenager bei Laune zu halten. Bei unserer Fahrradtour um den Senftenberger See haben wir daher einen Stopp im Wasser-Sportpark eingelegt.

Wer nun denkt, so etwas ist nur was für Familien – der irrt. Wir haben gemeinsam eine Stunde auf dem Parcours getobt, der zum Teil wirklich gar nicht so einfach zu meistern war. Um auf den Parcours zu gelangen müßt ihr übrigens erst einmal hinüber schwimmen.

Insgesamt ein großer Spaß!

Achtung: Umkleidekabinen oder abschließbare Kästen für Wertgegenstände gibt es nicht am Wasser-Sportpark.

Wasserpark Senftenberger See

#10 Traditioneller Weinanbau & Besuch im Weinberg in der Lausitz

Vielen Menschen ist nicht bekannt, dass die Region traditionell früher einmal Wein angebaut hat. Genau diese Traditionen werden in den letzten Jahren wieder verstärkt gepflegt. Dazu bin ich auch schon bei meiner Reise im Elbe-Elster-Land auf Spurensuche gegangen.

Einer dieser Weinberge steht am ehemaligen Tagebau Meuro. Genussvolle Besucher haben die Möglichkeit an einer Führung durch den Weinberg teilzunehmen und natürlich vor Ort auch an einer Weinprobe. So ganz nebenbei erzählt die Winzerfamilie auch etwas über die Geschichte, die Tradition, die guten Voraussetzungen in der Region für Weinanbau und auch die Zukunft des Weinanbaus in der Niederlausitz.

#11 Hoyerswerda & Senftenberg

Wenn ihr auf kleine süße Städte steht, dann werdet ihr auch im Lausitzer Seenland fündig. Unser besonderer Tipp für einen kleinen Stadtbummel sind die Städte Hoyerswerda und Senftenberg.

Senftenberg ist ein anerkannter Erholungsort und wirkt doch auf den ersten Blick etwas verschlafen. Die Stadt wirbt mit dem Slogan „Erleben, Genießen und Einkaufen“. Bei einem Spaziergang durch die Stadt könnt ihr einen Blick auf die Wendische Kirche oder auch das Rathaus werfen. Die kleinen Gassen wirken etwas verträumt und gemütlich. Das Schloss Senftenberg beheimatet heute ein Museum mit einer Kunstsammlung, die als Geheimtipp gilt. Auch ein Abstecher in die Gartenstadt Marga – erbaut im Jugendstil im Ortsteil Brieske – lohnt sich durchaus.

Auch in Hoyerswerda findet ihr ein Schloss, welches ursprünglich im 13. Jahrhundert als Wasserburg erbaut wurde. 1990 wurde das Gebäude umfangreich renoviert. Es steht unter Denkmalschutz und beherbergt heute ein Museum. Entspannt geht es zu im Jürgen-von-Woyski-Park in der Altstadt von Hoyerswerda. Einen besonderen Hingucker bietet wiederum der Skulpturengarten an der Albert-Einstein-Straße. Einen Schietwetter-Tipp gibt es in Hoyerswerda auch: das ZCOM Zuse-Computer-Museum oder ihr stattet der ehemaligen Brikettfabrik einen Besuch ab. Seit 2020 dient sie als Energiefabrik Knappenrode als Museum. Hier könnt ihr die Geschichte des Bergbaus und die Entwicklung zum Lausitzer Seenland bildlich und informativ verfolgen.

Hoyerswerda Lausitzer Seenland

#12 Rakotzbrücke im Park in Kromlau

Wer im Lausitzer Seenland unterwegs ist, der sollte auch unbedingt einem der beliebtesten Fotomotive aus Deutschland einen Besuch abstatten. Der legendären Rakotzbrücke im Azaleen- und Rhododendronpark Kromlau. Erbaut wurde die imposante Bogenbrücke zwischen 1866 und 1875 – sie ist auch bekannt als Teufelsbrücke. In den letzten Jahren wurde die Brücke aufwendig saniert.

Wenn ihr dann schon mal vor Ort sein und alle Bilder von der Rakotzbrücke im Kasten habt, dann nehmt euch auch ruhig noch ein wenig mehr Zeit für einen Spaziergang durch den Park und entdeckt die anderen schönen Ecken des Areals wie beispielsweise das Schloss Kromlau, das süße Kavaliershaus und die zahlreichen idyllischen Spazier- und Wanderwege quer durch den Park.

Der Zugang zum Park ist übrigens rund um die Uhr kostenfrei.

Rakotzbruecke

#13 Fürst Pückler Park in Bad Muskau

Nicht weit vom Azaleen- und Rhododendronpark Kromlau entfernt liegt ein weiterer Hotspot der Region der hübsche Ort Bad Muskau mit dem beeindruckenden Fürst Pückler Park. Für dieses Ausflugsziel könnt ihr euch auch ganz locker einen kompletten Tag Zeit nehmen.

Das Besondere am Fürst Pückler Park ist die Tatsache, dass sich dieser Park über einen Teil von Deutschland und Polen zieht. Kilometerlange Spazier- und Wanderwege ziehen sich quer durch den Park und laden zu entspannten Entdeckertouren ein. Der Park verfügt über eine Gesamtfläche von über 800 Hektar und ist damit tatsächlich der größte Landschaftspark im englischen Stil in Zentraleuropa. Benannt ist der Park nach seinem Schöpfer Fürst von Pückler-Muskau. Mir war der Name bis zu unserem Besuch übrigens nur für eine Eisrolle geläufig, die es in meiner Kindheit immer sonntags nach dem Mittagessen als besonderes Dessert gab.

Der Park mit seinen Schlössern, der Orangerie, Brücken und wunderschön angelegten Beeten zählt übrigens zum Weltkulturerbe und ist eines der wenigen länderübergreifenden Welterbestätten.

Bad Muskau selber ist staatlich anerkannter Kurort mit einem Moorkurbetrieb. Die Stadt liegt ebenso wie der Park an der Grenze zu Polen und so vollzieht sich der Verlauf der Stadt auch fast unmerklich auf der anderen Uferseite der Neiße, mit der polnischen Nachbarstadt Leknica (Lugknitz). Der Besuch des Fürst-Pückler-Parks lässt sich wunderbar mit einem Spaziergang durch Bad Muskau kombinieren.

Fuerst Pueckler Park Lausitzer Seenland

#14 UNESCO Global Geopark Muskauer Faltenbogen / Łuk Mużakowa

Und noch ein weiterer Park lohnt eine gesteigerte Aufmerksamkeit im Lausitzer Seenland – der UNESCO Global Geopark Muskauer Faltenbogen. Der Geopark zieht sich über einen Teil von Brandenburg und Sachsen in Deutschland und weiter in die Woiwodschaft Lebus in Polen.

Durch diese einmalig schöne Landschaft ziehen sich zahlreiche Wander-, Spazier- und Fahrradwege. Für Wanderfans ganz bestimmt ein echtes Eldorado.

Ein besonderer Tipp ist der rund acht Kilometer lange Märchenwald-Rundwanderwege. Ein guter Startpunkt ist die Neißebrücke in Pusack. Von dort gehts durch märchenhaft-geheimnisvolle Wälder, durch die Wolfsschlucht bis zum Ziegenhof (in der Saison mit Käseverkostung).

Muskauer Faltenbogen

#15 Wandern Seen Lausitz: Es gibt viel zu entdecken

Wo wir doch gerade von Wandertouren und Wanderregionen sprechen, möchte ich doch noch einmal mit nachdrücklicher Begeisterung darauf hinweisen, dass das Lausitzer Seenland davon eine ganze Menge zu bieten hat.

Ein paar kleine Wander-Empfehlungen habt ihr sicherlich schon in den letzten Tipps entdeckt. Doch kann das Lausitzer Seenland hier natürlich noch viel mehr. Wie wäre es mit einer Tour durch die Steinitzer Alpen, die Kaltenborner Berge oder aber einer Tour durch die Bucksche Schweiz – stellvertretend für viele, viele andere idyllische und wunderschöne Wanderrouten im Lausitzer Seenland.

Wandern Lausitzer Seenland

#16 Wellness im Lausitzer Seenland

Auf Reisen darf ein wenig Wellness und Entspannung nicht fehlen. Daher gehört mein Bikini in meinem Koffer grundsätzlich zum Basisgepäck. Auch im Lausitzer Seenland habt ihr die Möglichkeit Wellness-Feeling zu genießen. Es gibt durchaus ein paar Wellnesshotels aber auch Erlebnisbäder in der Region.

Das Sauna & Freizeitbad Lauchhammer mit Saunalandschaft sorgt für einige entspannte Momente. Neben der Wasserlandschaft wartet im Saunabereich ein buntes Portfolio an Schwitzstuben: Vitamin-Sauna, Finnische Sauna, Dampfbad und Wärmeentspannungsbecken heizen ordentlich ein und laden ein zu relaxten Augenblicken.

Auch die Saunawohlfühlwelten im Lausitzbad Hoyerswerda möchten wir in diesem Atemzug erwähnen. Das liebevoll gestaltete Saunadorf mit rustikalen Blockhäusern sorgt für Wellness de luxe. Dafür sorgen ganz bestimmt gleich vier finnische Saunen, eine Erdsauna mit Kamin, drei Niedrigtemperatursaunen, ein Dampfbad und eine Infrarotkabine. Massagen und Beauty-Anwendungen runden das Angebot im Lausitzbad Hoyerswerda ab.

Wellnesstrends

#17 Ab auf das Wasser

So viele Seen laden aber natürlich besonders ein, direkt in See zu stechen. Auch dazu gibt es im Lausizter Seenland natürlich jede Menge Möglichkeiten. Ob Hausboot, Hausfloss, auf dem Segelschiff oder per Ausflugsboot – es lohnt sich immer, den Blick auf das Lausitzer Seenland aus der Perspektive vom Wasser zu entdecken.

Einige der Seen sind durch kleine Kanäle miteinander verbunden. Marinas findet ihr in folgenden Seen: Senftenberger See, Bärwalder See und im Geierswalder See. Ausflugsschiffe wiederum legen an im Senftenberger See und im Geierswalder See.

Ihr möchtet selber ein Boot mieten. Motorbootvermietung wird auf dem Senftenberger See, dem Geierswalder See und dem Bärwalder See angeboten.

Flöße ob mit oder ohne Übernachtung könnt ihr am Senftenberger See buchen.

Senftenberger See

#18 Spurensuche Sorbisches Erbe

Die Region vom heutigen Lausitzer Seenland blickt auf ein Sorbisches Erbe zurück. Die Heimat der Sorben, übrigens das kleinste slawische Volk, liegt zwischen Spreewald und einem Teil der Oberlausitz und zwar zu beiden Seiten der Spree.

Ihr erkennt die Region an den zweisprachigen Orts- und Straßenschildern. Denn auch heute pflegen die Sorben noch ihre alten Traditionen und die Sprache. Die Sorben haben in ihrer rund 1.500 Jahre langen Besiedelung einige einzigartigen Spuren in der Region hinterlassen. Traditionelle Handwerkskunst und Tänze, Chöre, Einrichtung oder auch besondere Feste.

Die bekannteste Figur der Sorbischen Märchen- und Sagenwelt ist bestimmt Krabat. Er hat die meiste Zeit seines Lebens rund um Hoyerswerda verbracht. Einblicke in die sorbische Kultur bieten einige Museen in der Region.

Sorbisches Erbe Lausitzer Seenland

#19 Kamenz Lessingstadt

In der direkten Nachbarschaft liegt die Lessingstadt Kamenz. Wenn ihr länger im Lausitzer Seenland unterwegs sein, lohnt sich ein Tagesausflug in die Stadt durchaus, denn für Kamenz solltet ihr euch einfach mindestens einen Tag Zeit nehmen. Spaziert ein wenig durch die Altstadt, besteigt dabei mindestens einen der drei Aussichtstürme und werft einen Blick auf die Stadt von oben. Probiert das Kamenzer Würstchen oder ein Lessing-Törtchen, aus hellem und dunklem Biskuit mit Vanillecreme und Kirsche gefüllt.

#20 Bautzen – die historische Hauptstadt der Oberlausitz

Eine weitere sehenswerte Stadt in der Region ist das historische Bautzen und nicht nur, weil sie als Heimat vom Bautzner Senf bekannt ist. Uns hat es vor ein paar Jahren erstmalig ganz zufällig in die Stadt verschlagen und wir waren sofort begeistert. Eingerahmt wird Bautzen durch eine alte Stadtmauer. Das Stadtbild wird aufgelockert durch mittelalterliche Wehrtürme und die Kirchen in Bautzen.

Tipp: In einem der Türme der alten Stadtmauer ist eine Jugendherberge. Dort könnt ihr kostengünstig und originell übernachten.

Bautzen
Bautzen – Foto: Peter Wilhelm

#21 Beelitz Heilstätten wo Baum und Zeit sich treffen

Unser letzter Ausflugstipp gehört streng genommen nicht unbedingt zum Lausitzer Seenland. Er liegt viel mehr in den Ausläufern vom Fläming im südlichen Brandenburg. Ist aber wirklich sehr besonders und darf daher auch in unseren Tipps nicht fehlen. Die Beelitz Heilstätten mit dem spektakulärem Baumwipfelpfad verkörpern einen ganz besonderen Ort.

Einst eine Lungenheilanstalt mit Sanatorium, später Militärkrankenhaus und noch später eher eine Art Lost Place. Das imposante Gelände blickt auf eine interessante Geschichte zurück und die vereint sich heute unter dem Zusammenschluss Baum & Zeit.

Über den alten Gebäuden und Baumkronen wandern oder auch einen Blick in die Ruinen werfen. Die Beelitz Heilstätten faszinieren. Sogar als Filmkulisse haben die beeindruckenden Gebäude bereits gedient. Ob in Detlev Bucks Film „Männerpension“ oder „Operation Walküre“ mit Tom Cruise und Bryan Singer und auch Folgen der ZDF-Serie „Das Adlon“ sind in den ehemaligen Räumen und Gebäuden entstanden – um nur ein paar Filme zu nennen.

Beelitz Heilstätten Baum & Zeit, Straße nach Fichtenwalde 13, 14547 Beelitz-Heilstätten – Mehr Informationen zur Anlage, zu Preisen und Öffnungszeiten HIER.

Baumwipfelpfad Beelitz Heilstaetten

#22 Unser Tipp für ein Hotel im Lausitzer Seenland

Für unsere Reise durch das Lausitzer Seenland haben wir die das ACHAT Hotel Schwarzheide Lausitz gebucht. Die kleine Stadt Schwarzheide liegt nicht weit vom Senftenberger See entfernt. Schnell erreichbar sind auch bekannte Reiseziele drumherum wie die Sächische Schweiz oder der Spreewald.

Als Familie haben uns besonders gut die Hotelzimmer mit Verbindungstür gefallen und natürlich auch die anderen vielfältigen Möglichkeiten die das Hotel bietet. Das Hotel verfügt über ein gutes Restaurant – für uns auch immer ausschlaggebend, da wir als Familie eben doch öfter den Abend im Hotel verbringen. Sogar ein Gym und eine Sauna mit Dachterrasse zählen zur Ausstattung des gemütlichen Stadthotels.

Als reisende Familie begrüßen wir es auch immer, wenn wir die Möglichkeit haben kostenfrei zu parken. Auch das ist im ACHAT Hotel Schwarzheide gegeben. Insgesamt bietet das Hotel eine richtig gute Ausgangslage für erlebnisreiche Ausflüge in die Region – aber im Gegenzug auch eine gut ausgestattete Bleibe, um abends zu entspannen oder nach einem guten Frühstück in einen neuen abenteuerlichen Tag zu starten.

Genau gegenüber vom Hotel befindet sich auch das Marken-Outlet Schwarzheide. Hier findet ihr bekannte Marken wie: Nike, Schiesser, Cecil, Street One, Tom Tailor, Mustang, S. Oliver oder auch einen Lindt Schokolade-Store.

ACHAT Hotel Schwarzheide Lausitz: Ruhlander Str. 75, 01987 Schwarzheide // +49 (0) 35752 84 0 // www.achat-hotels.com

*Offenlegung: Für die Übernachtung im ACHAT Hotel Schwarzheide wurde uns im Sommer die ACHAT-Sommer-Flatrate zur Verfügung gestellt. Damit konnten wir kostenfrei übernachten. alle anderen Leistungen (Restaurant, Eintrittsgelder, Fahrradmiete etc.) haben wir selber finanziert. Unsere Reiseziele konnten wir selber bestimmen. Alle unsere Erfahrungen, Tipps und Empfehlungen sind daher (wie immer) absolut authentisch.

Urlaub Lausitzer Seenland: Lohnt sich eine Reise in die Lausitzer Seenlandschaft

Wir finden es sehr spannend noch unbekanntere Reiseregionen in Deutschland zu entdecken. Das Lausitzer Seenland hat uns sehr gut gefallen, da es einen großen Freizeitfaktor für Familien bietet. Außerdem fasziniert und begeistert es uns, wie die Region sich derzeit neu erfindet und gestaltet.

Wir können eine Reise in das Lausitzer Seenland sehr empfehlen auch aufgrund der guten Lage und schnellen Erreichbarkeit zu anderen bekannteren Reisezielen in der Region wie beispielsweise das Elbstandsteingebirge oder auch der Spreewald.

Lausitzer Seenland Karte

Für die bessere Übersicht habe ich euch eine „Übersichtskarte Lausitzer Seenland“ eingefügt. In dieser Lausitzer Seenland Karte sind nicht nur die Ziele und Orte direkt im Lausitzer Seenland eingezeichnet. Ihr findet auch Hinweise zur Reiseregion Spreewald und in der Sächsischen Schweiz.


, , , ,

Tanja Klindworth

Hier schreibt Tanja Klindworth

Tanja Klindworth ist nicht nur das Herz der SPANESS-Redaktion. Sie schreibt darüber hinaus auch für andere Blogs, Webseiten, Reise- und Fachmagazine. Ob online oder als Print-Variante. Ihre Fachbereiche sind: Wellnesstrends, Gesundheit, Urlaub und Reise. Zusätzlich ist sie auch als Reisebloggerin tätig.

Kommentar schreiben

Datenschutzhinweise: Die Kommentarangaben werden an Auttomatic, USA (die WordPress Entwickler) zur Spamüberprüfung übermittelt und die E-Mail Adresse an den Dienst Gravatar (ebenfalls Auttomatic), um zu prüfen, ob die Kommentatoren dort ein Profilbild hinterlegt haben. Zu Details hierzu , sowie generell zur Verarbeitung Ihrer Daten und Widerrufsmöglichkeiten, verweisen wir auf unsere Datenschutzerklärung. Sie können gern Pseudonyme und anonyme Angaben hinterlassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Kommentare
  1. Liebe Tanja,

    Das ist eine Region, die ich noch gar nicht auf dem Schirm hatte. Dein Bericht macht große Lust, sie kennenzulernen.

    Hier bei uns in der Gegend gibt es ja auch große Braunkohle Tagebau Reviere, die später in ebenso eine Freizeitlandschaft verwandelt werden sollen. Das wird allerdings noch einige Zeit dauern. Da ist es schön, wenn man sich in der Lausitz schon mal ansehen kann, wie das ausschauen könnte.

    Liebe Grüße
    Gina

    1. Tanja sagt:

      Liebe Gina,
      wir finden es auch total spannend was da passiert und wie sich die Landschaft dadurch verändert und auch echt der Freizeit- und Erholungsfaktor steigt. Gerade auch als Familie haben wir dort echt viel entdeckt und uns wurde absolut nicht langweilig.
      Liebe Grüße
      Tanja

  2. Barbara sagt:

    Liebe Tanja,

    ich bin völlig geflasht! Wie schön ist denn bitte diese Region? Die Krabatmühle ist ja super cool. Hab das Buch auch in der Schule gelesen. Und die Rakotzbrücke steht schon seit fast einem Jahrzehnt auf meiner Bucket List 😀 Ich glaube, so langsam wird es Zeit, da mal hinzufahren und gleich noch ein paar andere deiner Tipps umzusetzen.

    Danke dafür!

    Ganz liebe Grüße
    Barbara

    1. Tanja sagt:

      Liebe Barbara,

      und nicht den Fürst Pückler Park oder die Beelitz Heilstätten vergessen. 😉

      Liebe Grüße
      Tanja

  3. Barbara sagt:

    Hallo Tanja,
    Das ist ganz nach meinem Geschmack!
    Ich liebe es auch, Ecken zu erkunden, die noch nicht so bekannt sind. Vom Lausitzer Seenland habe ich schon gehört, aber weiter als bis Kamenz und mal auf der Autobahn durchfahren habe ich noch nichts geschafft.
    Der Fürst Pückler Park in Bad Muskau steht schon lange auf meiner Liste, und mit den neuen Seen bietet sich die Region für den Sommer an. Danke für die vielen Tipps!
    Liebe Grüße
    Barbara

    1. Tanja Klindworth sagt:

      Liebe Barbara,
      wir waren 5 Tage in der Region unterwegs und ehrlich gesagt hätten wir auch noch genug Erlebnisse und Aktivitäten gefunden für weitere 5 Tage. 😉 Und die Region entwickelt sich gerade noch enorm. Das war ganz bestimmt nicht mein letzter Besuch in der Ecke.
      Liebe Grüße
      Tanja