Hoch lebe die Butterbirne - Wellness & mehrHoch lebe die Butterbirne - Wellness & mehr

business meets paradise
Zitrusfrüchte Wellness

Hoch lebe die Butterbirne

Heute wollen wir mal wieder einer ganz gesunden Frucht einen Artikel widmen. Denn uns liegt es doch sehr am Herzen, dass sich alle unsere Leser gesund und ausgewogen ernähren. 🙂 Die Frucht die wir heute vorstellen kann man natürlich nicht nur essen, weil sie einfach so viele tolle Inhaltsstoffe hat,…

spaness.de

Hoch lebe die Butterbirne

Heute wollen wir mal wieder einer ganz gesunden Frucht einen Artikel widmen. Denn uns liegt es doch sehr am Herzen, dass sich alle unsere Leser gesund und ausgewogen ernähren. 🙂

Die Frucht die wir heute vorstellen kann man natürlich nicht nur essen, weil sie einfach so viele tolle Inhaltsstoffe hat, findet man sie auch in der Kosmetik oder sogar in medzinischen Produkten wieder, von der guten Wirkung wußten sogar schon die Azteken. Die Rede ist von der Avocado. Für die Schönheit hat sie viel über… so sorgt sie doch für einen strahlenden Teint und wunderschöne, glänzende Haare.

Mit ihrem hohen Fettgehalt fällt sie wohl für ein Beerenobst etwas aus dem Rahmen. So bewegt sich der Fettwert doch bei über 20 Prozent. Dieser hohe Fettanteil macht die Avocado wohl aber so interessant für die Beauty- und Kosmetikbranche. Zusätzlich verfügt diese Frucht noch über ordentlich Vitamine. Alles zusammen wirkt diese als Anti-Aging-Mittel, gegen Altersflecken und sogar als Falten-Vorbeuger, da sie die Zellregeneration unterstützen.

  • Eine Avocado-Schönheits-Gesichtspflege kann man z.B. auch schnell selber herstellen. Dazu einfach eine reife Avocado verwenden. Ca. 1/2 Avocado schälen und zerquetschen. Bei trockener Haut noch einen Löffel Honig zumixen. Bei fettiger Haut lieber 1 Spritzer Zitrone statt Honig hinzufügen.
Vital Spa & Garden in Bad Brückenau verwendet ebenfalls Avocado
(Quelle/Bild): Vital Spa & Garden in Bad Brückenau verwendet ebenfalls Avocado

Viele Wellnessoasen und Day Spa´s haben die guten Inhaltsstoffe und die enorme Beauty-Kraft der Avocado natürlich auch für sich entdeckt. So wird die Avocado doch häufig in Massageöl, Gesichtsmasken & Co. verwendet.

Auch in der Küche findet man vielerorts ein paar Leckereien, die als eine Zutat Avocado beinhalten. Wer auf eine figurbewußte Ernährung achtet verschmäht die Frucht leider gern. Doch bei näherem Hinsehen entdeckt man, dass sie über einfach und mehrfach ungesättigte Fettsäuren vergügt. Das ist für unsere Gesundheit sehr wichtig. Außerdem verhindert die Kohlenhydratkombi Heißhunger-Attacken und versorgt Nerven und Gehirnzellen mit richtig viel Energie. Wie wäre es z.B. zum Grillen zur Abwechselung mal mit einem Avocado-Dip?

  • Geht ganz einfach: Eine reife Avocado schälen und entkernen, Fruchtfleisch anschließend mit Zitronensaft beträufeln (Menge ca. 1 EL). Dann ca. 3 gepreßte Knoblauchzehen dazu tun und ca. 150 g Joghurt. Alles vermengen und pürieren. Dann mit Salz und Pfeffer abschmecken (hier kann man gern auch mal exoitsche Pfeffermischungen probieren).

Avocados reifen nach der Ernte nach und sind relativ lange haltbar und nahhaft. Daher war die Avocado schon in der frühen Seereise beliebter Proviant. Tatsächlich gibt es heutzutage über 400 Avocadosorten. Schwangere dürfen auch gern einmal mehr bei der Avocado zugreifen, versorgt sie sie doch mit Folsäure und B-Vitaminen. Auch für unsere Stimmung ist der Verzehr der Avocado wirklich sehr gut – hier soll schon 1/2 pro Tag ausreichen.

Also gern zugreifen und es sich schmecken lassen…

____

Ihr wollt mehr über gesunde Ernährung & Co. wissen? Dann lest auch mal folgende Artikel:

Schlagwörter: , , ,

Tanja Klindworth

Hier schreibt Tanja Klindworth

Tanja Klindworth ist nicht nur das Herz der SPANESS-Redaktion. Sie schreibt darüber hinaus auch für andere Blogs, Webseiten, Reise- und Fachmagazine. Ob online oder als Print-Variante. Ihre Fachbereiche sind: Wellnesstrends, Gesundheit, Urlaub und Reise. Zusätzlich ist sie auch als Reisebloggerin tätig.

Facebook
https://www.facebook.com/spaness
twitter
https://twitter.com/spaness
Google+
https://plus.google.com/+TanjaKlindworth/posts

Kommentar schreiben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Kommentare

  1. Mara sagt:

    Ich möchte mal sagen, dass ich eure Gesundheitsbeiträge wirklich supergut finde. Der Zimtbeitrag war schon wirklich toll. Seit dem versuche ich Zimt häufiger in meine Speisen einzubauen. Aber auch was für Kraft in der Avocado steckt ist wirklich superinteressant. Mal sehen ob ich es schaffe, auch die Avocado in meinen Speiseplan einzubauen.

  2. Lena sagt:

    Ein wunderbarer Beitrag über natürliche Öle. Ich arbeite sehr gerne mit Avocadoöl. Speziell bei trockener Haut lassen sich Wohlfühl-Massagen besonders pflegend machen. Um nach dem Duschen die Haut sanft zu verwöhnen, eignet sich Öl wunderbar