Kinder Wellness HUI oder PFUI?
wellbeing work. life. travel.
Familien-Auszeit in der Private Spa Suite

Zwergen-Wellness: Hui oder Pfui?!

Inhalte Anzeigen 1) Was ist überhaupt Kinder Wellness? 2) Warum auch schon Kinder Wellness genießen! Waren Familien und Kinder vor einiger Zeit noch eher selten im Spa anzutreffen, so steigt die Zahl der wellnessbegeisterten Familien in den letzten Jahren doch stärker an. Wie haben wir doch auf der ITB in…

spaness.de

Zwergen-Wellness: Hui oder Pfui?!



Waren Familien und Kinder vor einiger Zeit noch eher selten im Spa anzutreffen, so steigt die Zahl der wellnessbegeisterten Familien in den letzten Jahren doch stärker an. Wie haben wir doch auf der ITB in diesem Jahr so schön, aus einer Studie, erfahren. Wellness ist im Mittelstand angekommen.

Was ist überhaupt Kinder Wellness?

Bildquelle: Family-Spa im Land Fleesensee Spa
Bildquelle: Family-Spa im Land Fleesensee Spa

Herzlich Willkommen also… Wellnessfreunde gibt es nun in den unterschiedlichsten Zielgruppen. Ob jung oder alt. Wellness ist beliebt und mit dem Bewußtsein für Gesundheit und Wohlbefinden erobern auch Familien den Spa. Doch was ist denn nun Hui und was vielleicht auch eher Pfui? Welche Wellness-Anwendungen empfehlen sich für Familien und hier die zentrale Frage, welche Wellness-Treatments können Kinder schon gebrauchen?

Ja… brauchen die denn wirklich überhaupt Wellness?

Zugegeben das Thema Wellness für Kinder ist wirklich ein sehr sensibles Thema. Und wenn ich mir da anschaue, was im großen Land auf der anderen Seite des großen Teiches zum Teil abgeht, dann wird mir ganz anders. Schönheitswettbewerbe für die Kleinsten, Maniküre und Pediküre Termine für die Zwerge und Nasen-OP’s zum 16ten Geburtstag. Ist das der Weg, wohin die Reise geht?

Wellness ist gut! Keine Frage… und auch Kinder mögen es schon sehr verwöhnt zu werden. Es gibt tolle Möglichkeiten, gemeinsam mit den Kindern Wellness zu erleben. Es gibt beispielsweise Wellnessoasen, die bieten Massage-Kurse an, damit Mama, Papa und die Kinder lernen, wie sie sich gegenseitig streicheln und massieren können. Auch Familiensaunen werden immer beliebter – und warum auch nicht? In Saunaland Nr. 1 Finnland nehmen Eltern die Kinder ab dem neunten Lebensmonat mit in die Sauna. Das ist gesund und stärkt vor allen die Abwehrkräfte.

Viele „gute“ Wellnesshotels bieten ein gut überlegtes, kleines Wellness- und Spa-Menü für Kinder an. Nach Altersgruppen sind hier Specials aufgeführt – wie beispielsweise pflegende Gesichtsbehandlungen für die oft sehr fettige Teenagerhaut, Bäder die einfach Spaß machen oder auch Entspannungskurse um dem Schulstreß entgegenzuwirken.

Warum auch schon Kinder Wellness genießen!

Bildquelle: Best Western Premier Hotel Sonnenhof - hier wird auch Wellness für Kinder geboten inmitten einer natürlichen Berglandschaft
Bildquelle: Best Western Premier Hotel Sonnenhof in Bayern – hier wird auch Wellness für Kinder geboten inmitten einer natürlichen Berglandschaft

Kinder sind heutzutage oft auch schon sehr gestreßt. Sie leiden unter Leistungsdruck und Reizüberflutung. Daraus resultiert nicht selten Schlaflosigkeit oder auch Konzentrationstörungen. In der Pubertät kommen dann noch ganz andere Schwierigkeiten auf die Kinder zu „Angst vorm Versagen, vorm nicht Mithalten können“ oder auch ein mangelndes Selbstwertgefühl. In vielen Familien steht dann noch eine falsche, unausgewogene Ernährung auf dem Plan und ein Mangel an Bewegung.

Wichtig ist es daher eben auch, sich mal die Frage zu stellen „Wo fängt Wellness überhaupt an?“ und „wie kann ich mehr Wellness grundsätzlich in mein Leben einbauen?“. Denn zum Wellnessgefühl gehört nicht nur die Bauty-Anwendung oder eine Massage. Es geht darum gemeinsame Zeit zu erleben, dem Körper Ruhe zu gönnen und Abstand vom Alltag zu finden.

Daher sind in einem Familien-Wellness-Urlaub wichtige Faktoren auf alle Fälle auch die Elemente Wasser und Natur. Die meisten Kindern verbringen in einem Hotel gern viel Zeit im Pool. Daher sollte bei der Wahl des Wellnesshotels auf alle Fälle drauf geachtet werden, ob im Hotel Kinder „Willkommen“ sind. Denn ein solches Willkommen ist als Gast auch zu spüren und auch das sorgt natürlich für ein Wohlgefühl.

* * * * *

Zusammenfassung: Also Kinder Wellness bzw. Wellness mit Kindern ist grundsätzlich schon mal keine schlechte Idee. Doch sollte vorher genau überlegt werden, was dem Kind gut tut und dazu sollten die Zwerge auch mal befragt werden. Denn die Ideen und Wünsche der Lütten sind auch gern mal ganz unterschiedlich. Da gibt es Kinder die Massagen lieben, andere wiederum möchten nicht von fremden Menschen berührt werden. Einige Zwerge stehen auf die Wärme und Atmosphäre in einer Sauna, andere dagegen hassen die Hitze. Ein ganz wichtiger Punkt ist auch die Überlegung „wo fängt Wellness an“ – also gern auch in den eigenen 4 Wänden mehr auf die Ernährung achten, sich gemeinsam mit den Kindern bewegen, beispielsweise regelmässig schwimmen oder wandern gehen oder auch mal eine Radtour planen und vor allen Dingen „das Kuscheln“ nicht vergessen!

___

Wellness-Inspiration für und mit der Familie findet ihr auch in diesen Artikeln:

 


, , , , ,

Tanja Klindworth

Hier schreibt Tanja Klindworth

Tanja Klindworth ist nicht nur das Herz der SPANESS-Redaktion. Sie schreibt darüber hinaus auch für andere Blogs, Webseiten, Reise- und Fachmagazine. Ob online oder als Print-Variante. Ihre Fachbereiche sind: Wellnesstrends, Gesundheit, Urlaub und Reise. Zusätzlich ist sie auch als Reisebloggerin tätig.

Kommentar schreiben

Datenschutzhinweise: Die Kommentarangaben werden an Auttomatic, USA (die WordPress Entwickler) zur Spamüberprüfung übermittelt und die E-Mail Adresse an den Dienst Gravatar (ebenfalls Auttomatic), um zu prüfen, ob die Kommentatoren dort ein Profilbild hinterlegt haben. Zu Details hierzu , sowie generell zur Verarbeitung Ihrer Daten und Widerrufsmöglichkeiten, verweisen wir auf unsere Datenschutzerklärung. Sie können gern Pseudonyme und anonyme Angaben hinterlassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.