Sport und Bewegung mit Wohlfühlfaktor - Wellness & mehr
wellbeing work. life. travel.
Laufen für das Wohlbefinden: Bewegung, Natur, Erlebnisse

Sport und Bewegung mit Wohlfühlfaktor

Die Sonne strahlt vom Himmel und endlich kommen auch die letzten Sportmuffel in Gang und wollen raus an die Luft, um sich zu bewegen. Denn eigentlich liegt die Bewegung doch in unseren Genen. Sport und Bewegung für unser Wohl- und Glücksgefühl Von Zeit zu Zeit vergessen wir nur, wie gut…

spaness.de

Sport und Bewegung mit Wohlfühlfaktor



Die Sonne strahlt vom Himmel und endlich kommen auch die letzten Sportmuffel in Gang und wollen raus an die Luft, um sich zu bewegen. Denn eigentlich liegt die Bewegung doch in unseren Genen.

Sport und Bewegung für unser Wohl- und Glücksgefühl

Von Zeit zu Zeit vergessen wir nur, wie gut uns die Bewegung tut. Also einfach auch mal den Schweinehund überwinden und raus in die Natur um sich zu bewegen. Es ist gar nicht so schwer, Bewegung in den Alltag zu integrieren. Einfach mal statt des Autos das Fahrrad nehmen oder ein paar Schritte zu Fuß laufen. In der Mittagspause nicht in der Kantine kleben bleiben, sondern eine Runde um den Block drehen. Statt des Fahrstuhls lieber die Treppe nutzen. Wer mit öffentlichen Verkehrsmitteln zur Arbeit düst, kann doch einfach mal eine Station vor der eigentlichen Ziel-Station aussteigen um den Fußweg etwas zu verlängern. Ein kleiner Spaziergang vor dem Schlafen gehen wirkt auch Wunder. Wer wieder anfängt sich zu bewegen, wird bald merken wie gut die Bewegung tut. Mit etwas Glück ist dann auch der Knoten für mehr Bewegung geplatzt und los gehts… dann gibt es kein Halten mehr! 🙂

Bewegung sorgt für Glückshormone

Bildquelle: Nordic Walking am Strand von Damp
Bildquelle: Nordic Walking am Strand von Damp an der Ostsee

Für den richtigen Ausgleich und für die Erhaltung der Gesundheit ist es auf Dauer wichtig, Bewegung ganzheitlich zu gestalten. Es sollte sowohl Ausdauer, Koordination, Kraft und auch Beweglichkeit beinhalten. Wichtig ist es auf alle Fälle, den Spaß am Sport nicht zu vergessen und zu verlieren. Das heißt, in einer Geschwindigkeit wie es einem gut tut und wie es eben auch entspannt. Denn dann passiert Folgendes in unserem Körper:

  • Herz-Kreislauf-System anregen
  • Erhöhte Hormonausschüttung (macht glücklich)
  • Verstärkte Bildung von Adrenalin und Noradrenalin
  • Freisetzung von Glückshormonen (Endorphine)
  • Stärkung der Muskeln
  • Stärkung von Bänder und Sehnen
  • Steigerung allgemeines Wohlbefinden

Wird Bewegung zu verbissen angegangen oder wir tun vielleicht etwas, was uns keinen Spaß bringt, so bewirkt es oft das Gegenteil. Wer von uns kennt es nicht… zu viel auf einmal und dann plötzlich Frust und wir tun gar nichts mehr. Auch das liegt übrigens oft an einer Reaktion des Körpers, z.B. wird bei zu viel Verbissenheit ein Stresshormon ausgeschüttet. Daher ist es umso wichtiger, für sich den richtigen Sport und die richtige Bewegungsart zu finden. Möchte sich der eine von uns eher beim Sport richtig auspowern, heißt z.B. auch joggen oder Marathon laufen, so findet ein anderer eher die Entspannung beim Nordic Walking und beim Spazieren gehen. Wichtig ist wirklich, sich mit dem was wir tun wohl zu fühlen.

Die Lieblingssportarten der Deutschen

Bildquelle: Waldhaus Ohlenbach - Bietet sich an für Wanderurlaub
Bildquelle: Waldhaus Ohlenbach im Sauerland – Bietet sich an für Wanderurlaub

Die Techniker Krankenkasse hat dazu kürzlich eine Umfrage gestartet und heraus gefunden, dass die Deutschan am liebsten Radeln. Das ist gut, den Rad fahren schont die Gelenke und es bietet sich fast für jedes Alter an. Aerobic und anderes Fitnesstraining liegen nur ganz knapp vor Jogging und Lauftraining. Wandern und Walking belegen schon Platz 4 in der Rangliste der beliebtesten Sportarten. Schwimmen finden immerhin noch rund 17 Prozent der Deutschen spitze und somit belegt Schwimmen den fünften Platz der Topliste der Lieblingssportarten. Fußball kommt übrigens erst auf dem 7 Platz. 😉 Die Deutschen lieben also Ausdauersport und Herz-Kreislauf-Training.

___

Artikel zu den beliebtesten Sportarten der Deutschen:

 


, , ,

Tanja Klindworth

Hier schreibt Tanja Klindworth

Tanja Klindworth ist nicht nur das Herz der SPANESS-Redaktion. Sie schreibt darüber hinaus auch für andere Blogs, Webseiten, Reise- und Fachmagazine. Ob online oder als Print-Variante. Ihre Fachbereiche sind: Wellnesstrends, Gesundheit, Urlaub und Reise. Zusätzlich ist sie auch als Reisebloggerin tätig.

Kommentar schreiben

Datenschutzhinweise: Die Kommentarangaben werden an Auttomatic, USA (die WordPress Entwickler) zur Spamüberprüfung übermittelt und die E-Mail Adresse an den Dienst Gravatar (ebenfalls Auttomatic), um zu prüfen, ob die Kommentatoren dort ein Profilbild hinterlegt haben. Zu Details hierzu , sowie generell zur Verarbeitung Ihrer Daten und Widerrufsmöglichkeiten, verweisen wir auf unsere Datenschutzerklärung. Sie können gern Pseudonyme und anonyme Angaben hinterlassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.