Tister Bauernmoor Wanderung +++ Winterwanderung zum SonnenaufgangTister Bauernmoor Wanderung +++ Winterwanderung zum Sonnenaufgang

wellbeing life & travel
Tister Bauernmoor Wanderung im Winter

Tister Bauernmoor Wanderung zum Sonnenaufgang…

…der dann leider irgendwie etwas dürftig ausfiel. Trotzdem war meine kleine Winterwanderung, ganz früh am Morgen, nicht weniger schön. Strahlte die winterliche Moorlandschaft des Tister Bauernmoores (zwischen Hamburg und Bremen) doch etwas Morbides und doch irgendwie auch eine schlichte Schönheit aus. Eine markante Landschaft in schwarz-weiß und Sepia-Abstuffungen. Naturschutzgebiet Tister…

spaness.de
Produkttest*

Tister Bauernmoor Wanderung zum Sonnenaufgang…

…der dann leider irgendwie etwas dürftig ausfiel. Trotzdem war meine kleine Winterwanderung, ganz früh am Morgen, nicht weniger schön. Strahlte die winterliche Moorlandschaft des Tister Bauernmoores (zwischen Hamburg und Bremen) doch etwas Morbides und doch irgendwie auch eine schlichte Schönheit aus. Eine markante Landschaft in schwarz-weiß und Sepia-Abstuffungen.

Naturschutzgebiet Tister Bauernmoor erwacht…

Ganz früh am Morgen zog es mich mitten im Januar in das Tister Moor, um ein paar Bilder der winterlichen Landschaft aufzunehmen. Eigentlich hoffte ich, dass ich die Winterlandschaft mit einem wunderschönen Wintersonnenaufgang per Bild festhalten könnte. Doch leider wollte sich der Sonnenaufgang an diesem Tag nicht so richtig zeigen. Es wurde einfach hell und der beginnende Morgen tauchte die Moorlandschaft in ein ganz besonderes Licht. Es herrschte eine angenehme klirrende Kälte, doch der Marsch – auf dem kleinen Wanderweg bis zum Aussichtsturm – sorgte dafür, dass mir schnell warum wurde.

Fast wirkt das Moor mysthisch, aus einer anderen Zeit und würde im nächsten Moment „der Hund von Baskerville“ durchs Bild laufen, so hätte es wohl auch niemanden mehr gewundert. Kein Wunder auch, dass das Tister Moor eine beliebte Filmkulisse darstellt und auch Reportage-Fernsehteams dem Hochmoor regelmäßig einen Besuch abstatten.

Tister Bauernmoor Wanderung
Tister Bauernmoor Wanderung an einem Wintermorgen
Tister Bauernmoor Sittensen
Tister Bauernmoor – bei Sittensen in Burgsittensen/Tiste

Tister Bauernmoor Wanderweg mit Moorlehrpfad, Aussichtsturm & Moorbahn

Das Tister Bauernmoor ist tagsüber, zu allen Jahreszeiten, ein sehr beliebtes Ausflugsziel. Morgens um 8 Uhr ist hier aber, jedenfalls im Winter, noch nicht so viel los. So war ich auch ganz alleine unterwegs und hatte Zeit und Ruhe, die Natur zu genießen, die Aussicht zu bewundern, Fotos machen und meinen Gedanken nachzuhängen.

Der Wanderweg samt Nebenpfaden durch das Tister Moor beträgt knapp drei Kilometer. Wer eine weitere Wanderung plant, kann die Route durch das Moor auch sehr gut mit einer Tour auf dem Nordpfad (Nordpfad Börde Sittensen) verbinden.

Tister Bauernmoor im Winter
Tister Bauernmoor im Winter

Schritt für Schritt ging es durch den Schnee (unter den Schuhen knirschte das Eis im Schnee – ich mag dieses Geräusch), über die kleinen Seitenpfade bis zum Tister Bauernmoor Aussichtsturm und wieder zurück. An den Gräsern, Bäumen und Sträuchern hingen gefrorene Wassertropfen und beim Ausatmen zeigte sich eine weiße, kleine Wolke in der Luft.

Über den letzten Baumwipfeln der Moorlandschaft zogen Vögel hinweg. Doch nicht nur Enten und Gänse zeigten sich lautstark am Himmel und zogen in Formation, über meinem Kopf, hinweg. Besonders bekannt sind die Tister Bauernmoor Kraniche, die hier ein großes Revier bevölkern. Gerade während der Zugvogeltage im Oktober finden sich täglich mehrere 100 Besucher auf den Aussichtsplattformen des Moores ein, um das Spektakel zu beobachten und zu bewundern.

Im Tister Bauernmoor gibt es sogar mehrere Seeadler!

Naturschutzgebiet Tister Bauernmoor
Naturschutzgebiet Tister Bauernmoor
Tister Bauernmoor Wanderung im Winter
Tister Bauernmoor Wanderung im Winter

An diesem Morgen hatte ich auch die Vögel, die gerade von den Wasserflächen zur Futtersuche starteten, ganz für mich alleine. Einige Wege waren, durch den Schnee etwas matschiger. Insgesamt war aber alles gut zugänglich. So entschied ich mich auch, nicht nur auf dem Hauptpfad zu wandern, sondern auch einen der kleinen Seitenwege zu nehmen (wie z. B. den Schwingrasenweg oder aber den Heideweg).

Diese Wege führen natürlich, auf schmalen Pfaden, noch tiefer in die Moorlandschaft und geben Einblicke in die besondere Natur eines Moores oder auch in die Geschichte, speziell zum Torfabbau oder auch zur Zeit der Moorbauern (im Tister Moor findet ihr am Wegesrand auch Infotafeln).

Tister Bauernmoor Wanderung
Tister Bauernmoor Wanderung über Seitenwege
Tister Bauernmoor Kraniche ziehen über meinen Kopf hinweg
Tister Bauernmoor: Kraniche ziehen über meinen Kopf hinweg – es wird langsam hell
Tister Bauernmoor Bahn
Tister Bauernmoor Bahn: Bis 1999 fuhren solche Wagen ins Moor zum Torfabbau…
Tister Bauernmoor Bahn
…ausgestattet mit einfachen Holzbänken und Öfen zum Heizen.

Eine Winterwanderung am Morgen vertreibt Kummer & Sorgen

Meine kleine Wanderung, früh am Morgen, durch das Moor dauerte natürlich nicht so lang… (nur eine 1,5 Stunden war ich unterwegs). Natürlich hab ich mir auch sehr viel Zeit gelassen. Drei Kilometer kann man ansonsten ja auch locker in etwas mehr als einer halben Stunde abrocken. Doch es geht ja nicht nur darum Kilometer zu sammeln, sondern viel mehr steht der Genuss, ein bewußtes Erleben und auch die Entspannung eines solchen kleinen Mikroabenteuers im Mittelpunkt. Ich möchte die Landschaft und den Momet in mir aufnehmen.

Mitten im Moor findet ihr auch kleine Ruheplätze z. B. mit einer Hängematte, Himmelsliegen oder auch einfach Bänke oder ein Steg, um zu genießen, verweilen oder auch mal zu relaxen.

Zurück auf dem Parkplatz bin ich dann auch erst einmal in das Tister Bauernmoor Cafe (befindet sich in einem Teil des Bahnhofes der Tister Bauernmoor Moorbahn) eingekehrt. Denn dort war schon für erste Frühstücksgäste an diesem Samstag im Januar geöffnet. Ich gönnte mir einen Kaffee und dann düste ich nach Hause, um gemütlich mit der Familie zu frühstücken… die hab ich dann übrigens aus dem Bett geschmissen… 😉

Öffnungszeiten: Das Tister Bauernmoor Cafe hat meistens am Wochenende geöffnet. Es kann aber auch für Events gemietet werden. Die aktuellen Öffnungszeiten und Events (wie z. B. auch das Frühstück) findet ihr auf der Webseite der Moorbahn.

Und weil es einfach so schön war an diesem Morgen, bin ich doch gleich am Nachmittag noch einmal mit Besuch im Tister Bauernmoor gelandet. 😉 Gegen 15 Uhr waren dann aber doch wesentlich mehr Personen im Moor unterwegs.

Nabu Tister Bauernmoor
Tister Bauernmoor – die Landschaft wirkt fast etwas verzaubert… wie aus einer anderen Zeit
Tister Bauernmoor Tiste
Das Tister Bauernmoor befindet sich zwischen Hamburg und Bremen, Landkreis Rotenburg/Wümme, Samtgemeinde Sittensen in Burgsittensen/Tiste

Tister Bauernmoor – Offene Fragen & Wichtige Infos

Ihr findet das Tister Moor in Norddeutschland, im nördlichsten Bereich vom Bundesland Niedersachsen – genau zwischen Hamburg, Bremen und auch bis Hannover ist es nicht mehr weit. Das Hochmoor liegt sogar noch am Rande der Region Lüneburger Heide. Also für norddeutsche Landsleute ein wirklich sehr schönes Ausflugsziel.

  • Tister Bauernmoor Anfahrt: Die Anfahrt erfolgt über die A1 Abfahrt Sittensen und dann in Richtung Tostedt.
  • Tister Bauernmoor Moorbahn & Eintritt: In den Sommermonaten fährt auch regelmäßig die kleine Moorbahn – mit Guide – durch das Moor bis zum Aussichtsturm. Die Bahn ist auch für Rollstuhlfahrer geeignet und der Weg vom Bahnsteig (im Moor) bis zum Aussichtsturm ist auch gut befestigt. Eine Fahrt mit der Moorbahn kostet 6.- Euro. Es können Einzeltickets gekauft werden aber auch Exklusivfahrten. Ansonsten kostet es keinen Eintritt, um durchs Moor zu wandern (z. B. auf dem Lehrpfad) und auch der Zugang zu den Aussichtsplattformen und dem Aussichtsturm ist kostenfrei.
  • Tister Bauernmoor Hunde: Hunde sind im Tister Bauernmoor nicht erlaubt – auch nicht angeleint.
Tister Bauernmoor Anfahrt, Infos & Fragen
Tister Bauernmoor – die Landschaft verändert sich…
Produkttest Canon G7 X Mark II
Produkttest Canon G7 X

*Transparenz: Alle Bilder für diesen Beitrag habe ich mit der Canon G7X Mark II gemacht. Die Bilder habe ich auch nicht im Nachgang bearbeitet. Die Kamera wurde mir im Rahmen einer Kooperation leihweise, für diesen Produkttest, zur Verfügung gestellt. Ich spiele gerade wirklich mit dem Gedanken, mir eine neue Kamera zuzulegen und daher freue ich mich über die Möglichkeit, die Canon G7 X Mark II (über einen Zeitraum von 6 Wochen) auszuprobieren. Ein zusätzliches Honorar hab ich für diesen Test nicht erhalten!

___

Das könnte dich auch interessieren:

 

Schlagwörter: , , , , ,

Tanja Klindworth

Hier schreibt Tanja Klindworth

Tanja Klindworth ist nicht nur das Herz der SPANESS-Redaktion. Sie schreibt darüber hinaus auch für andere Blogs, Webseiten, Reise- und Fachmagazine. Ob online oder als Print-Variante. Ihre Fachbereiche sind: Wellnesstrends, Gesundheit, Urlaub und Reise. Zusätzlich ist sie auch als Reisebloggerin tätig.

Kommentar schreiben

Datenschutzhinweise: Die Kommentarangaben werden an Auttomatic, USA (die WordPress Entwickler) zur Spamüberprüfung übermittelt und die E-Mail Adresse an den Dienst Gravatar (ebenfalls Auttomatic), um zu prüfen, ob die Kommentatoren dort ein Profilbild hinterlegt haben. Zu Details hierzu , sowie generell zur Verarbeitung Ihrer Daten und Widerrufsmöglichkeiten, verweisen wir auf unsere Datenschutzerklärung. Sie können gern Pseudonyme und anonyme Angaben hinterlassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.