Hamburg Lieblingsorte: In der Natur, am Wasser, Städte
wellbeing work. life. travel.
Luehesand Mikroabenteuer Hamburg

10 Lieblingsorte in der Metropolregion Hamburg

Hamburg Lieblingsorte mit Wellnessfaktor: Natur, Wasser und Städte.

spaness.de

10 Lieblingsorte in der Metropolregion Hamburg



In den letzten Monaten habe ich viel über die Metropolregion Hamburg geschrieben. Über Orte in Norddeutschland, die in und rund um Hamburg verteilt sind. Doch wenn ihr wissen wollt, wo meine absoluten Lieblingsorte sind, dann müßt ihr jetzt diesen Artikel lesen.

Lieblingsorte Hamburg: Am Wasser, im Wald und urbaner Altstadtflair

Heute verrate ich euch meine Natur-Hotspots & Lieblingsorte in der Metropolregion Hamburg. Ich nehme euch mit durch wundervolle Landschaften, durch hübsche Städte und an beruhigende Gewässer.

Grossensee bei Hamburg
Grossensee bei Hamburg

Lieblingsorte rund um Hamburg am Wasser

Ich weiß nicht, wie es euch geht, doch die Nähe zum Wasser spielt bei mir, in Sachen Lieblingsorte, immer eine ganz große Rolle. Allein schon der Blick über die Elbe, während die Möwen darüber ihre Bahnen ziehen, erwärmt mein norddeutsches Heimat-Herz. Kein Wunder also, dass ein Großteil meiner in und um Hamburg Lieblingsorte am Wasser zu finden sind.

Elbstrand Hamburg mit Blick auf den Hafen
Elbstrand Hamburg mit Blick auf den Hafen

Im Fluß… Am Elbstrand Stade Altes Land

Viele Menschen, die nicht in der Metropolregion Hamburg wohnen, wissen nicht, dass es hier auch einen Strand gibt. Wer dann den Elbstrand Hamburg entdeckt, ist nicht selten hin und weg. Doch ehrlich gesagt, ist der schöne Strand an der Elbe, auf der Hamburger Seite, an einigen Stellen auch ganz schön gut besucht – wenn nicht sogar ganz schön überfüllt; besonders an warmen Tagen. Daher zieht es mich oft auf „die andere“ Elbseite; an den Strand Stade im Alten Land.

Hier ist alles im bzw. am Fluß: Sonnenaufgang mit Yoga, mit Blick auf die dicken Pötte auf der Elbe oder Sonnenuntergang z.B. bei einem Picknick am Strand ist einfach megaschön. Alternativ tut es aber auch ein langer Elbstrand-Spaziergang; egal zu welcher Jahreszeit.

Weitere sehr schöne Plätze an Hamburgs Elbe findet ihr auch am Elbstrand Wedel, am Elbstrand Övelgönne oder aber auch am Rande der Metropolregion Hamburg mit Elbstrand Krautsand. O.K. Nord- und Ostseestrände sind natürlich auch ganz nett. 😉

Stade Kurzurlaub - Am Elbstrand
Stade Kurzurlaub – Am Elbstrand

Nicht Lummerland & Nimmerland – Märchenhaftes Lühesand

Bleiben wir für meinen nächsten Lieblingsplatz doch einfach an der Elbe oder besser gesagt, mitten in der Elbe. Denn ich nehme euch mit auf eine kleine Insel – sie heißt nicht Lummerland und auch nicht Nimmerland – aber nah dran. Der Name der kleinen Elbinsel ist Lühesand und etwas märchenhaft wirkt das 1,24 Quadratkilometer große Eiland schon.

Übergesetzt wird mit der kleinen Lühesand Fähre, die schippert mehrmals am Tag im Sommer, sogar nach Fahrplan. Drüben angekommen gibt es viel Natur. Auf der südöstlichen Seite befindet sich ein Landschaftsschutzgebiet. Auf der anderen Seite stehen ein paar private Ferienhäuser und mitten drin gibt es die Möglichkeit ein Zelt aufzuschlagen und das kleine Gasthaus zu besuchen. Auch ein paar Dauercamper übersommern auf Lühesand.

Die Insel sorgt ganz schnell für ganz viel Entspannung und ein echtes „ganz weit weg“ – Gefühl. Ein Plätzchen, um das Zelt aufzuschlagen, ist auf Lühesand eigentlich immer frei. Daher könnt ihr zu diesem Mikroabenteuer auch ganz spontan starten.

Lust auf weitere Inselabenteuer in der Metropolregion Hamburg? Wie wäre es mit einer Wattwanderung nach Neuwerk oder aber einen kleinen Ausflug nach Fehmarn?

Luehesand Ausflug
Sonnenaufgang über Luehesand

Wandern geht immer – Geheimtipp: Estewanderweg

Weg von der Elbe geht es weiter am Wasser zu einem anderen Fluß in der Metropolregion Hamburg. Ich nehme euch mit an die Este. Die Este ist ein kleiner Nebenfluss der Elbe. Nur rund 60 Kilometer lang fließt sie vom Rand der Lüneburger Heide über Hollenstedt, Moisburg und Buxtehude, bis sie schließlich im Alten Land in der Elbe mündet.

Ab Bötersheim (zwischen Tostedt und Buchholz) startet der Estewanderweg. Dieser führt total idyllisch durch verwunschen wirkende Wälder und sonnige Wiesen. Er schlängelt sich über und unter Brücken, Wanderwegen und schmalen Pfaden immer an der Este entlang. Appelbeck am See, mit Cafe und Wildgehege bietet sich dabei z.B. an für eine kleine Pause und einen besonderen Blick solltet ihr auch auf Moisburg werfen, mit seinem Ensemble aus Feldsteinkirche (erbaut um 1200), Amtsmühle (Mühlenmuseum / Aussenstelle des Museum Kiekeberg) und Amtshaus (früher mal ein Schloss). Die letzte Etappe führt dann, zum Teil sogar recht hügelig, durch eine Wald- und Wiesenlandschaft, nach Buxtehude (superschöne Altstadt) und dann über den Deich ins Alte Land.

Ich liebe den Estewanderweg, da man ihn auch in kleinen Etappen laufen kann und zwar zu allen Jahreszeiten. Er bietet ein wunderschönes abwechselungsreiches Bild.

Auf dem Estewanderweg - Viadukt bei Hollenstedt
Auf dem Estewanderweg – Viadukt bei Hollenstedt
Estewanderweg
Estewanderweg

Lieblingsorte rund um Hamburg: Wald, Moor & Heide

Wohl fühle ich mich auch immer in der Natur und zwar bei Wind und Wetter. Denn als norddeutsche Deern weiß ich natürlich, es gibt kein schlechtes Wetter; nur nicht die richtige Kleidung. Daher findet ihr viele meiner Lieblingsorte in meiner Heimat Norddeutschland auch mitten drin in Wald und Wiesen. Die Farben, Gräusche und Gerüche im Wald entspannen mich einfach von Kopf bis Fuß… und gerade nach einem Regenschauer wirken die Farben und Grüche oft noch viel intensiver.

Im Wald zur Ruhe kommen
Im Wald zur Ruhe kommen

Tister Bauernmoor – Hochmoor & Naturschutzgebiet in Niedersachsen

Einer meiner absoluten Lieblingsorte in der Metropolregion Hamburg ist ein Hochmoor – das Tister Bauernmoor. Zum Glück wohne ich fast gleich daneben. Daher bin ich auch sehr oft im Tister Bauernmoor unterwegs. Zu allen Tages- und Jahreszeiten. Ich liebe die Spaziergänge zum Sonnenuntergang, wenn die Kraniche zu tausenden auf den Wasserflächen landen. Ich liebe diese beeindruckende Landschaft, die ein wenig urzeitlich wirkt. Ich genieße es, einfach da zu sitzen und die Momente in mir aufzunehmen. Selbst in der Nacht, hat ein Spaziergang durch das Moor seinen ganz eigenen Reiz.

Ihr findet das Tister Bauernmoor genau zwischen Hamburg und Bremen, im Landkreis Rotenburg Wümme. Früher wurde das Moor industriell genutzt. 1987 begann die Renaturierung und 2002 wurde das Moor zum Naturschutzgebiet erklärt. Am Wochenende gibt es die Möglichkeit, mit der alten Torfbahn ins Moor zu fahren.

Tister Bauernmoor im Sommer
Tister Bauernmoor im Sommer
Tister Bauernmoor Wanderung im Winter
Tister Bauernmoor Wanderung im Winter

Verzaubert vom Totengrund Lüneburger Heide

Ein weiterer Naturhotspot, in dem ich gern unterwegs bin, ist die Lüneburger Heide und zwar nicht nur zur Heideblütenzeit. Der absolute Lielingsort für mich persönlich in der Lüneburger Heide, ist der Totengrund bei Bispingen. Wer einmal eine Wandertour zum Totengrund unternommen hat, der wird von diesem Ort verzaubert sein, denn der Ort wirkt alles andere als tot. Er hat was mystisches, was verträumtes – eben einfach etwas zauberhaftes. Besonders zum Sonnenaufgang, wenn sich der dichte Nebel im Tal hält und mit den Sonnenstrahlen langsam lüftet, eröffnet sich ein ganz besonderer Blick.

Totengrund wandern
Totengrund wandern zum Sonnenaufgang

Boberger Dünen Hamburg’s beeindruckende Sandlandschaft

Nach Moor, Heide und Wald folgt einer meiner Lieblingsplätze in den Dünen. Doch es handelt sich dabei eher um eine ungewöhnliche Dünenlandschaft, denn sie befindet sich am Rande des Hamburger Stadtgebietes. Früher gab es rund um Hamburg mehrere Dünen. Heute ist die Boberger Düne die letzte Wanderdüne der Hansestadt Hamburg und gleichzeitig ein außergewöhnliches Naturschutzgebiet im Südosten der Stadt. Das besondere Bild der Dünenlandschaft wird in den Ausläufern noch durch Heide, Marsch und Moor erweitert.

Wandertipp Boberger Duenen
Wandertipp Boberger Duenen

Hahnheide Trittau: Hügel, Wald & Wasser

Einen weiteren wundervollen Natur-Lieblingsort in der Metropolregion Hamburg hab ich erst in diesem Jahr für mich entdeckt. Die Hahnheide im Kreis Stormarn. Die Hahnheide liegt in Schleswig Holstein. Die hügelige Waldlandschaft erinnert aber wohl eher an andere Regionen und nicht an das platte Norddeutschland. Doch genau das, diese sanften Waldhügel, mag ich dort besonders.

Vom Aussichtsturm „Langer Otto“ könnt ihr bei gutem Wetter bis nach Hamburg blicken und rund um die Hahnheide findet ihr ein paar wunderbar kühle Seen. Und ihr wißt ja, Wasserorte lösen bei mir unbedingt (fast immer und umgehend) ein Wohlgefühl aus.

Hahnheide Trittau: Waldbaden
Hahnheide Trittau: Waldbaden

Lieblingsstädte in der Metropolregion Hamburg

In der Metropolregion gibt es auch ein paar sehr schöne kleine Städte – mal ganz abgesehen von unserer wundervollen Metropolregion Namensgeberstadt Hamburg. Meine Lieblinge stelle ich euch in diesem Artikel vor. Wie immer gilt, es ist meine ganz persönliche Empfindung. Fragt ihr vielleicht andere Bewohner der Metropolregion, so kommt ein ganz anderes Ergebnis zu Tage. Sollte es so sein, so hinterlasst mir auch gern eure Highlights. 🙂

Hier nun aber erst einmal meine Lieblingsstädte im Norden.

Buxtehude Altes Land
Buxtehude – Das Tor zum Alten Land

Stade Altstadt & Hansestadt

Stade besticht mit einer zuckersüßen Altstadt. Fast märchenhafte Fachwerk-, Handels- und Giebelhäuser bieten die Kulisse für Fleete und den alten Hafen. Ein Spaziergang durch die Straßen und Gassen der Altstadt vn Stade läßt mich immer wieder Staunen. Die historische Keimzelle der heutigen Stadt geht wohl bereits auf das Jahr 800 zurück. Der alte Hansehafen entstand um das Jahr 1000. Die Stadt blickt auf eine wahrlich bewegte Geschichte. Mal unter der Führung der Dänen, dann kamen die Schweden und danach die Preussen. Zwischendurch mischte auch das heilige römische Reich mit. Viele Stationen und Einflüsse sind auch heute noch in Stade zu finden.

Hansestadt Stade
Hansestadt Stade

Wundervolles Schwerin: Schloss, See & Altstadt

Oft übersehen wird meiner Meinung nach, Schwerin in Mecklenburg Vorpommern. Obwohl die Stadt eine ganze Menge zu bieten hat – auch für einen spontanen Ausflug innerhalb der Metropolregion Hamburg. Sei es das märchenhafte Schweriner Schloss mit seiner großzügigen Parkanlage, der Schweriner See oder auch die kleinen Straßen und Gassen in der Altstadt. Schwerin eignet sich ganz wunderbar, um die Region zu erradeln. Wer gern wandert, sollte der Halbinsel Reppin einen Besuch abstatten.

Schwerin Schloss
Schwerin Schloss

Lüneburg Altstadt-Bummel – entspannt & filmreif

Lüneburg war einst eine Salzstadt. Heute ist es eine Studentenstadt in der Metropolregion Hamburg. Auch ich habe in Lüneburg studiert. Die Altstadt von Lüneburg ist wirklich zauberhaft. So ganz nebenbei dient Lüneburg auch als Kulisse für die Fernsehserie „Rote Rosen“, die ich ehrlich gesagt, noch nie gesehen habe. Daher ist das auch mit Sicherheit keiner der ausschlaggebenden Gründe, warum Lüneburg zu meinen Lieblingsstädten in der Metropolregion Hamburg gehört. Giebelhäuser, kleine Gassen, Stintmarkt, altes Rathaus oder auch der alte Hafen mit Kran sind eher die Merkmale und Orte, die bei mir Wohlgefühl auslösen.

Weihnachtsmarkt in Lueneburg
Weihnachtsmarkt in Lüneburg

Lust auf mehr Erlebnisse in Norddeutschland in und rund um Hamburg? Alle Ausflugs- und Entdecker-Tipps in der Metropolregion Hamburg habe ich euch in der nachfolgenden Map übersichtlicht aufgelistet:




, , , ,

Tanja Klindworth

Hier schreibt Tanja Klindworth

Tanja Klindworth ist nicht nur das Herz der SPANESS-Redaktion. Sie schreibt darüber hinaus auch für andere Blogs, Webseiten, Reise- und Fachmagazine. Ob online oder als Print-Variante. Ihre Fachbereiche sind: Wellnesstrends, Gesundheit, Urlaub und Reise. Zusätzlich ist sie auch als Reisebloggerin tätig.

Kommentar schreiben

Datenschutzhinweise: Die Kommentarangaben werden an Auttomatic, USA (die WordPress Entwickler) zur Spamüberprüfung übermittelt und die E-Mail Adresse an den Dienst Gravatar (ebenfalls Auttomatic), um zu prüfen, ob die Kommentatoren dort ein Profilbild hinterlegt haben. Zu Details hierzu , sowie generell zur Verarbeitung Ihrer Daten und Widerrufsmöglichkeiten, verweisen wir auf unsere Datenschutzerklärung. Sie können gern Pseudonyme und anonyme Angaben hinterlassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.