Urlaub Lüneburger Heide - Was tun bei Regen in der Lüneburger Heide?Urlaub Lüneburger Heide - Was tun bei Regen in der Lüneburger Heide?

business meets paradise
Sonnenaufgangswanderung zum Totengrund Bispingen

Urlaub Lüneburger Heide: Was tun bei Regen?

Es gibt so Regionen auf der Welt und auch natürlich in Deutschland, die leben von der Landschaft, von der Natur und von unvergesslichen Naturerlebnissen. Zu diesen atemberaubenden Landschaften gehört auch ganz klar die Lüneburger Heide. Wer hier Urlaub macht, der möchte wandern, radeln oder eben einfach die Natur genießen und…

spaness.de

Urlaub Lüneburger Heide: Was tun bei Regen?

Es gibt so Regionen auf der Welt und auch natürlich in Deutschland, die leben von der Landschaft, von der Natur und von unvergesslichen Naturerlebnissen. Zu diesen atemberaubenden Landschaften gehört auch ganz klar die Lüneburger Heide. Wer hier Urlaub macht, der möchte wandern, radeln oder eben einfach die Natur genießen und am liebsten draussen unterwegs sein. Doch was tun, wenn plötzlich das Wetter einen Strich durch die Rechnung macht?

Urlaub Lüneburger Heide mit Kindern & ohne…

…bei Sonne, Regen und Schnee!

Zugegeben, als norddeutsches Mädel sage ich immer „es gibt kein schlechtes Wetter, nur schlechte Kleidung“. Doch ehrlicher Weise muß dazu auch gesagt werden, dass eine Wanderung (und ist die Natur noch so schön) bei Sturm, Regen oder gar Hagelschauern nicht ganz so viel Spaß bringt, wie an einem sonnigen Tag.

Doch zum Glück gibt es in vielen Regionen, für solche Regentage, ja Alternativen. Kürzlich war ich in der Lüneburger Heide unterwegs – ganz genau genommen in der Region Bispingen, mit Wilseder Berg, Totemgrund oder auch dem Museumsdörfchen Wilsede. Wir wurden während unseres Kurzurlaubes mit wundervollem Wetter verwöhnt und waren so wirklich ganz viel in der Natur unterwegs. Früh morgens stand schon Wandern auf dem Programm und später ging es dann mit der Kutsche durch die Heide oder auch kulinarisch in einen der gemütlichen Landgasthöfe.

Doch natürlich hab ich auch gleich mal ausgekundschaftet, was man in der Lüneburger Heide anstellen und unternehmen kann, wenn der Wettergott durchdreht.

Regenwetter Lueneburger Heide
Regenwetter Lüneburger Heide

Wo genau liegt eigentlich die Lüneburger Heide?

Bevor es hier nun aber ans sprichtwörtliche „Eingemachte“ geht, klären wir doch zum grundsätzlichen Verständnis erst einmal, wo genau denn die Lüneburger Heide liegt. 😉

Geografisch ist der Nordosten von Niedersachsen gemeint. Dazu gehören Einzugsgebiete der Städte Hamburg, Bremen und Hannover. Die drei Städte bilden sozusagen ein Dreieck, in dem die Lüneburger Heide liegt.

Die typisch bekannte Heidelandschaft ist allerdings nur noch recht mittig in diesem Dreieck vorhanden. Um die Landschaft zu erhalten wird auch wirklich Landschaftspflege – z.B. durch die allseits beliebten und bekannten Heidschnucken – betrieben. Denen man übrigens auch immer wieder bei einer Wandertour oder auch wahlweise einer Tour mit dem Rad oder der Kutsche in der Heide begegnet.

Also dann mal „Heide bei die Schnucken“ – was also tun, wenn das Wetter nicht zu solchen Heidetouren einlädt?

10 Top Lüneburger Heide Ausflugsziele bei Regen

Ich denke, jeder von uns kennt es… für jeden von uns ist ein Urlaub auch schon mal sprichwörtlich „ins Wasser gefallen“. Selbst im vermeintlich sonnigen Süden habe ich schon wirklich mit Schietwetter zu kämpfen gehabt, grad wer mit Kindern unterwegs ist kennt spätestens dann solche Sprüche wie „Mama, mir ist langweilig“. Aber… Planung, Vorbereitung und Wissen ist da die halbe Miete. Und so möchte ich meine Schietwetter-Ausflugs-Tipps in der Lüneburger Heide unbedingt mit euch teilen.

Lüneburger Heide Wellness: Aqua Mundo & Nature Spa

Ihr wißt ja, bei mir heißt es Wellness first! 😉 Daher möchte ich euch als ersten Schlechtwettertipp das Aqua Mundo mit Nature & Spa im Lüneburger Heide Center Parcs Bispinger Heide ans Herz legen. Denn hier gibt es eine große Badelandschaft mit Erlebnisrutschen, Wellenbad und und und… und während die Kids hier toben, kann sich Mutti mal bei einer Massage oder aber beim Floating entspannen und Papa schwitzt im Anschluss in der großen Saunalandschaft oder umgekehrt. Auf jeden Fall ist im Center Parcs Bispinger Heide alles möglich.

Wenn man denn keine Lust mehr auf Badespaß hat, kann man hier auch wahlweise kegeln oder bowlen oder auch einfach ein wenig im Market Dome shoppen oder einen Kaffee genießen oder aber einfach mal den Market Dome erkunden. Im Herzstück des Center Parcs kann man sich zumindest mal ganz locker einen kompletten Regentag aufhalten und Langeweile kommt da ganz bestimmt nicht auf!

Center Parcs Bispinger Heide - Blick ins Aqua-Mundo
Center Parcs Bispinger Heide – Blick ins Aqua-Mundo

Lüneburger Heide Wellness Ziel II: Soltau Therme

Wellness first… so gehts auch mit einem Wellnesstipp weiter. Wer vielleicht nicht so auf Spaßbad steht, der findet eventuell eher sein Glück und Entspannung in der Soltau Therme. Die befindet sich, wie der Name schon vermuten läßt, in Soltau. Ihr wißt schon, da wo auch der Heide Park liegt, der aber bei Schietwetter vielleicht auch nicht das tollste Ziel ist (obwohl man da sicherlich nicht an den Fahrgeschäften und Attraktionen anstehen muß). Doch was hat die Soltau Therme denn so zu bieten? Vor allen Dingen mal Sole. 🙂 Dann natürlich auch einen Bereich zum Schwimmen und selbstverständlich auch eine Saunalandschaft mit Salzgrotte, Saunagarten und sechs unterschiedlichen Saunen und Dampfbädern.

Lüneburger Heide Ausflug in die Iserhatsche

Wie umschreibt man die Iserhatsche? Eigentlich kann man sie nicht umschreiben, eigentlich muß man sie sehen. Irgendwie eine verrückte Hütte… irgendwie eine verrückte Idee. Sehenswert auf alle Fälle, doch so manch einer fühlt sich auch erschlagen, nach dem Rundgang durch diesen Sammlertraum. Besitzer Schulz-Ebschbach hat Visionen und er ist ein Macher und wird in der Region auch „der Graf“ genannt… mehr möchte ich an dieser Stelle gar nicht verraten. Das müßt ihr euch dann bei Gelegenheit schon mal selber anschauen.

Iserhatsche
Iserhatsche Bispingen

Lüneburger Heide Erlebnis mal anders: Ralf Schumacher Kart Bahn & Snow Dome

Kommen wir jetzt zur Kategorie #AdrenalinWellness – Zwischen den beisten nächsten Standorten und Ausflugstipps kann ich mich ehrlich gesagt nur schwer entscheiden. Daher fasse ich die beiden hier mal zusammen. Die Frage lautet, lieber aufs Gas treten im Ralf Schumacher Kart Center oder aber lieber auf die Bretter und dann einen Schneeberg hinunter? Wahlweise natürlich auch nur auf einem Brett oder aber mit dem Schlitten – schon eine feine Sache so eine Halle voller Schnee. Aber auch die Ralf Schumacher Kartbahn hat nicht nur eine Rennstrecke innen oder auch im Aussenbereich zu bieten. Wer mag, kann hier auch alternativ die Bowlingkugel schwingen.

Eine nette Gastronomie gibt es übrigens in beiden Location. Denn so viel #AdrenalinWellness macht ja bekanntlich auch hungrig. 😉

Lüneburger Heide – Das verrückte Haus

Der Name hält was er verspricht, denn im verrückten Haus geht es echt verrückt und verdreht zu. Alles steht Kopf… anscheinend… oder doch nicht? Auf jeden Fall ist ein Besuch im „Verrückten Haus Bispingen“ ein großer Spaß. Hier kann man der Fantasie freien Lauf lassen. Besonders Spaß macht der Besuch mit einer großen Gruppe. Immer wieder neue Ideen für lustige Fotos, Bilder und besondere Selfies fallen einem hier ein. Wir konnten uns, trotz sonniger Aussentemperaturen, wirklich nur schwer wieder vom „Verrückten Haus“ lösen.

Oben ist plötzlich unten und unten plötzlich oben – einige mußten sogar aufpassen, dass sie durch so viel „Kopfstand“ nicht das Gleichgewicht verlieren. Aber insgesamt war der Besuch im „Verrückten Haus“ ein absoluter Spaß. Gerade mit Kindern kann man sich hier auch locker mal mehr als ein Stündchen aufhalten… 😉

Lüneburger Heide Aktivitäten – Shoppingtour im Designer Outlet Soltau

Steckt in dir vielleicht auch eine echte Shoppingqueen? Ich persönlich bin ja nicht so die große Shopperin… doch wenn das Wetter nicht mitspielt, haben wir uns als Familie auch schon mal wieder in einem der großen Outletcenter erwischt und wir wurden sogar meistens fündig und haben ein paar schöne Stück nach Hause geschleppt oder gleich mal die Urlaubsgarderobe aufgepeppt. 😉

Auch in der Lüneburger Heide gibt es ein solches Outlet Center – das Designer Outlet Soltau. Das Outletcenter hat von Montag bis Samstag geöffnet und es stehen für Shoppingbegeisterte um die 100 Marken und fast 60 Shops zur Verfügung. Auch hier vergeht ein Regentag wohl wie im Fluge.

Lüneburger Heide Ausflugsziele – Wie wäre es mit dem Salzmuseum Lüneburg

Wer ein wenig in die Geschichte der Region eintaucht, der kommt auch am Thema Salz nicht vorbei. Wer nun doch etwas mehr auf salzigen Spuren wandeln möchte, der sollte dem Salzmuseum in Lüneburg einen Besuch abstatten. Warum? Lüneburg ist auf alle Fälle schon mal die Salzstadt in Norddeutschland. Das heißt tatsächlich bestimmt das Salz, der Salzhandel und der Salzabbau – 1000 Jahre lang – das Leben der Stadt. Aus gutem Grund, denn das Salz machte die Stadt reich und mächtig. Wußtet ihr, dass das Salzwerk erst 1980 geschlossen wurde? Was geblieben ist, ist das Salzmuseum Lüneburg. Im Salzmuseum erfährt der Besucher Interessantes und Wissenswertes zum Thema Salz. Was im Museum noch zu entdecken ist, muß jeder mal für sich selber aufstöbern…

Naja und der Streifzug durch Lüneburg, auch mit Regenschirm, lohnt sich so oder so…

Weihnachtsmarkt in Lüneburg
Weihnachtsmarkt in Lüneburg

Lüneburger Heide Akvitäten – Ausflug ins Schloss Celle

Kennt ihr das schönste Schloss der Welfen? Nein… dann habt ihr Celle noch keinen Bericht abgestattet… denn genau dort steht das Schloss – in Celle. Es ist eines der ältesten und heute noch existierenden Fürstenhäuser. Erstmalig erwähnt wurde das Schloss 1318 – damals übrigens noch eine Burg – heute eine prachtvolle Schlossanlage. Aber man hatte ja auch Zeit, das heutige Schloss zu gestalten. Besonders ist die Mischung aus Barock und Renaissance. Im Schloss Celle werden regelmäßig Führungen angeboten und die lohnen sich. Bestandteil der Schlossführung ist z.B. das Barocktheater, eine Schlosskapelle (mit vollständig erhaltener Renaissance-Ausstattung), Staatsgemächer und auch die Schlossküche. Wenn ihr dann schon mal Celle besucht, dann gönnt euch auch einen Streifzug durch die Stadt – auch wenn es regnet. 😉

Schloss Celle
Schloss Celle

Erkundungstour Lüneburger Heide – Weitere Museen und Ausstellungen

Die Lüneburger Heide ist gar nicht mal so klein und daher gibt es dort auch jede Menge Museen, die sich wirklich lohnen – nicht nur bei Regenwetter, dann aber als Alternative besonders. Ob ihr nun einen Abstecher ins Panzermuseum nach Munster startet, das Spielzeugmuseum in Soltau besucht, ein Abstecher ins Pferdemuseum unternehmt oder auch das Brauereimuseum in Lüneburg auf eurem Plan steht. Lohnen tut sich alles – ganz nach eurem eigenen Geschmack… noch nicht das Richtige für euch dabei? Wie wäre es denn mit Filmmuseum in Bendesdorf, dem Hundertwasser Bahnhof in Uelzen, dem Heide-Erlebnis-Zentrum, dem Heidemuseum in Wilsede, der Filzwelt in Soltau, Ausstellungen im Schafstall oder oder oder… viele der Eintrittsgelder oder auch Ausstellungen sind kostenfrei oder aber in einer Gästekarte (wie z.B. der BispingenCard) enthalten.

Urlaub Lüneburger Heide Geheimtipp bzw. Zusatztipps!

Zum Abschluss hab ich aber noch einen besonderen Lüneburger Heide Tipp für euch. Eine Fahrt mit dem Heide-Express (Achtung: geht nur zu ausgewählten Terminen im Jahr) oder dem Ameisenbär… und naja, eine Kutschfahrt geht natürlich auch, selbst wenn es mal regnet – dann aber lieber die Planwagen nutzen… 😉

Kutsche fahren in Bispingen - geht auch bei Regen
Kutsche fahren in Bispingen – geht auch bei Regen

 

Alle Lüneburger Heide bei Regen – Ausflugstipps findet ihr auch noch einmal in der Google Map gekennzeichnet. Links zu einzelnen Berichten (von Bloggerkollegen) hab ich euch direkt in der Karte notiert. Zusätzlich findet ihr auch Informationen zu Eintrittspreisen, Öffnungszeiten & Co. in der Map.

Ich wurde übrigens zu einem Bloggertreffen in die Lüneburger Heide (Bispingen) eingeladen und durfte bei diesem Treffen viele der „Ausflugstipps“ direkt testen. Einige der Ziele kannte ich auch schon von unterschiedlichen Kooperationen oder auch ganz privaten Familienausflügen. Diese Ecke in Norddeutschland zählt ja praktisch schon zu meiner Heimatregion.

___

Lust auf mehr Lüneburger Heide?

 

 

 

 

Schlagwörter: , , , , , ,

Tanja Klindworth

Hier schreibt Tanja Klindworth

Tanja Klindworth ist nicht nur das Herz der SPANESS-Redaktion. Sie schreibt darüber hinaus auch für andere Blogs, Webseiten, Reise- und Fachmagazine. Ob online oder als Print-Variante. Ihre Fachbereiche sind: Wellnesstrends, Gesundheit, Urlaub und Reise. Zusätzlich ist sie auch als Reisebloggerin tätig.

Kommentar schreiben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Kommentare

  1. Heike Bohm sagt:

    Die Lüneburger Heide ist weit davon entfernt, ein Reiseziel für Senioren zu sein. Da gibt es so viele tolle Dinge zu erleben und Orte zu besuchen. Vielen Dank für diese wunderbare Zusammenfassung.
    Liebe Grüße, Heike

    1. Das stimmt… und ich bekomme tatsächlich in letzter Zeit vermehrt Anfragen zur Region.
      Anscheinend haben wir mit unserer Tour einen echten „Stein des Anstosses“ gegeben. 😉

      Liebe Grüße
      Tanja