Unsere Haut das (un)bekannte Wesen - Wellness & mehr
wellbeing work. life. travel.

Unsere Haut das (un)bekannte Wesen

Die Pflege der Haut ist eine wichtige Angelegenheit, muss doch unser flächenmäßig größtes Organ täglich gigantische Leistungen vollbringen. 24 Stunden perfekt zu arbeiten will aber auch unterstützt werden. Daher gibt es einige, wenn auch wenige, Punkte zu beachten. Kennst du deinen Haupttyp? Der Hauttyp sollte bekannt sein, denn es ist…

spaness.de

Unsere Haut das (un)bekannte Wesen



Die Pflege der Haut ist eine wichtige Angelegenheit, muss doch unser flächenmäßig größtes Organ täglich gigantische Leistungen vollbringen. 24 Stunden perfekt zu arbeiten will aber auch unterstützt werden. Daher gibt es einige, wenn auch wenige, Punkte zu beachten.

Kennst du deinen Haupttyp?

  1. Der Hauttyp sollte bekannt sein, denn es ist ein Unterschied, ob eine Haut feuchtigkeitsarm, trocken, fettig oder ölig ist. Auch Mischhauttypen kommen häufig vor. Eines haben alle Hauttypen gemeinsam, sie benötigen die passende Pflege um ordentlich arbeiten zu können.
  2. Die Haut sollte abends und morgens sanft aber gründlich gereinigt werden.
  3. Die Pflegeprodukte sollen der Jahreszeit angepasst sein.
Bildquelle: Bodyoil von ISM-Kosmetik
Bildquelle: Bodyoil von ISM-Kosmetik

Gerade der Winter verlangt der Haut Unmengen an Leistung ab

Die warme, meist wollige Bekleidung entzieht der Haut Feuchtigkeit und saugt auch den Oberflächenfettfilm auf. Nun heißt es, unserer Haut die dringend benötigte Unterstützung zu geben, indem wir sie mit viel Feuchtigkeitslotion, besser aber mit einer Body Cream verwöhnen. Body Cream, eine ausgewogene Kombination aus kostbaren Ölen, Buttern und Feuchtigkeit, unterstützt die tägliche Regeneration und schenkt neue Geschmeidigkeit und Frische. Wird 1x wöchentlich vor jedem Eincremen beim Duschen ein Peeling durchgeführt, optimiert sich das tägliche eincremen, da keine störende, aufsaugende Schuppenschicht das Eindringen der Pflegestoffe behindert. Wunderbar angenehm ist an Stelle einer Body Cream auch das massieren der Haut mit einem Body Oil. Damit dieses entspannende Öl auch richtig gut einzieht, gibt es einen kleinen Trick:

Nach dem Duschen die Haut nicht völlig abtrocknen, sondern ihr einen Rest an Feuchtigkeit lassen. Auf diese wird nun etwas Body Oil verteilt und leicht einmassiert.

Durch die Feuchtigkeit kann nun das Öl optimal von der Haut aufgenommen werden und seine entspannende, pflegende Wirkung voll entfalten. Gleichzeitig hat die Haut auch noch die Restfeuchtigkeit mit aufgesaugt und genießt die Beauty-Verwöhnmomente des Auftragens. Da es dieses Body Oil in vielen, unterschiedlichen Duftvariationen und Größen zum Kaufen gibt, zum Beispiel bei www.vita-beauty.de. kann man jeden Tag der Woche in einem anderen Duft schwelgen. Ob frisch, spritzig, warm, blumig oder betörend, die breite Palette der Düfte verführt und lässt keine Wünsche offen. Auch die erwähnten Body Creams und Peelings sind in den gleichen, vielfältigen Duftnoten erhältlich. Auch Männerhaut genießt eine solche Verwöhnbehandlung. Wer es ganz besonders gut mit sich und seinem Partner meint, sollte mit einem solchen Massage – Verwöhnritual genussvollen Schwung die Beziehung genießen.

___

Noch mehr interessante Artikel zu Schönheit & Beauty:


, , ,

Tanja Klindworth

Hier schreibt Tanja Klindworth

Tanja Klindworth ist nicht nur das Herz der SPANESS-Redaktion. Sie schreibt darüber hinaus auch für andere Blogs, Webseiten, Reise- und Fachmagazine. Ob online oder als Print-Variante. Ihre Fachbereiche sind: Wellnesstrends, Gesundheit, Urlaub und Reise. Zusätzlich ist sie auch als Reisebloggerin tätig.

Kommentar schreiben

Datenschutzhinweise: Die Kommentarangaben werden an Auttomatic, USA (die WordPress Entwickler) zur Spamüberprüfung übermittelt und die E-Mail Adresse an den Dienst Gravatar (ebenfalls Auttomatic), um zu prüfen, ob die Kommentatoren dort ein Profilbild hinterlegt haben. Zu Details hierzu , sowie generell zur Verarbeitung Ihrer Daten und Widerrufsmöglichkeiten, verweisen wir auf unsere Datenschutzerklärung. Sie können gern Pseudonyme und anonyme Angaben hinterlassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Kommentare
  1. Ich bin auch der Meinung, dass die Hautpflege gerade bei empfindlicher Haut einen wichtigen Stand bei unserer täglichen Pflege haben sollte.