Genuss & Wellness Wochenende Zugspitze +++ Hotel Zugspitze +++Genuss & Wellness Wochenende Zugspitze +++ Hotel Zugspitze +++

wellbeing life & travel
Hotel Zugspitze: Wellness & Sauna

Genuss & Wellness am Fuße der Zugspitze

Am Fuße der Zugspitze hab ich es mir kurz vor Ostern und vor allen Dingen kurz nach der ITB, noch mal ganz gemütlich gemacht. Mein Wellness- und Genuss-Domizil – das Hotel Zugspitze. Der Name könnte darauf schließen, dass ich von hier aus die Zugspitze auch bewundern kann und der Vino…

spaness.de
Pressetermin/Individuelle Recherchereise*

Genuss & Wellness am Fuße der Zugspitze

Am Fuße der Zugspitze hab ich es mir kurz vor Ostern und vor allen Dingen kurz nach der ITB, noch mal ganz gemütlich gemacht. Mein Wellness- und Genuss-Domizil – das Hotel Zugspitze. Der Name könnte darauf schließen, dass ich von hier aus die Zugspitze auch bewundern kann und der Vino Spa des Hotels läßt die Annahme zu, dass ich hier Wellness mit Wein genießen darf. Beste Voraussetzungen also für eine wirklich entspannte Auszeit in Bayern oder sollte ich besser sagen für ein echtes Wellness Wochenende Zugspitze.

Ob ich die Zugspitze wirklich gesehen habe, ob Wein eine tragende Rolle gespielt hat und ob ich mich dann auch wirklich genussvoll entspannen konnte, was meint ihr?

Hotel Zugspitze Garmisch-Partenkirchen

Starten wir mal als erstes mit einem kleinen Einblick in das Hotel, in dem wir es uns gemütlich gemacht haben. Gleich mal vorweg, das Hotel Zugspitze ist nicht, wie es der Name vielleicht vermuten lässt, ein Hotel direkt an der Zugspitze – wie hat die freundliche Rezeptionistin mit einem Lachen mitgeteilt bei unserem CheckIn „Fake“, denn man kann von hier aus die Zugspitze nicht sehen – aber der höchste Berg „the top of germany“ – die Zugspitze – ist wirklich ganz in der Nähe. Also nicht wirklich „Fake“, denn bis zur neuen Zugspitzseilbahn ist es nicht weit. 😉

Die neue Zugspitz-Seilbahn (Eröffnung Dezember 2017) kann pro Stunde 580 Gäste auf die Bergspitze bringen.

Bezeichnen würde ich das Hotel Zugspitze, nicht unbedingt als Wellness Hotel nahe der Zugspitze und auch nicht als „die Sonnenterrasse der Zugspitze“, sondern eher als ein echtes Genusshotel; in zentraler Lage. Denn der Genuss steht hier ganz klar im Mittelpunkt. Sei es nun bei Wellnessanwendungen im Vino Spa oder aber bei kulinarischen Momenten aus der guten Küche des Hotels.

Das Hotel Zugspitze Deutschland verfügt über 48 Zimmer und Suiten. Passend zur Region wurden die Zimmer mit viel Holz gestaltet.

Hotel Zugspitze barrierefrei?! Es gibt sowohl ein barrierefreies Zimmer als auch allergikerfreundliche Hotelzimmer.

Hotel Zugspitze Zimmer Beispiel
Hotel Zugspitze Zimmer Beispiel
Hotel Zugspitze: Blick in die Suite
Hotel Zugspitze: Blick in die Suite

Im Wellnessbereich findet ihr einen Innenpool, zwei unterschiedliche Saunen und ein Dampfbad und nicht zu vergessen die Möglichkeit für entspannte Wellnessanwendungen im Vino Spa. Während ich im Spa ausgiebig – dieses Mal – nur die Saunen und den Pool genutzt habe, hat Herr SPANESS es sich bei einem Bierbad und einer Massage (Wellness bayerisch… 😉 ) richtig gut gehen lassen…

Der Spa- und Wellnessbereich wird im April umfangreich renoviert!

Hotel Zugspitze Wellness: Pool
Hotel Zugspitze Wellness: Pool

Wellness an der Zugspitze für „echte“ Kerle

Für mich gab es dieses Mal, wie gesagt, nur Wellness Light in Form von Sauna und Pool… doch Herr SPANESS hat sich bei einer Massage für Rücken und Beine + Bierbad (in einem urigen Holzzuber) verwöhnen lassen (hab ich vorher als Überraschung gebucht 🙂 ). So eine Anwendung dauert etwas über eine Stunde und kostet 79.- Euro regulär. Wer rechtzeitig – vor Anreise – bucht, erhält aber für verschiedene Wellness-Anwendungen eine Ermäßigung. Das „Männer-Paket“ wurde so auf 59.- Euro reduziert.

Damit es auch ganz entspannt wird im Wellnessbereich, liegen auf dem Zimmer Bademantel, Badetücher und Schläppchen bereit. Herr SPANESS war jedenfalls rund um entspannt, als er aus dem Wellnessbereich wieder aufgetaucht ist.

Tipp – nicht nur für Wellness am Fuße der Zugspitze 😉 : Ihr solltet (wenigstens einige) Wellnessanwendungen vor einem Besuch im Wellnesshotel buchen. Denn oft sind die Termine – wenn ihr erst vor Ort buchen wollt – schon vergeben oder nur noch ein paar Resttermine frei. Solltet ihr besondere Behandlungen wünschen, so muß auch oft ein bestimmter Behandler (mit einer passenden Ausbildung) eingeteilt werden. So etwas läßt sich kurzfristig schwerer organisieren.

Hotel Zugspitze: Wellness & Sauna
Hotel Zugspitze: Wellness & Sauna

Wenn Zirbel auf Wein trifft – Lokal, ehrlich und voller Genuss!

Weinseelige Wellness und eine ehrlich-lokale Küche stechen beim Hotel Zugspitze besonders hervor. Ich durfte mich lange mit dem Küchenchef – Georg Strohmeyer – unterhalten (ach ja, ihr wißt ja, gutes Essen ist irgendwie auch Wellness) und bin ganz begeistert von der Küchenphilosophie und Mentalität. Ich erzähle demnächst – in einem anderen Medium mehr drüber – denn ich war ja für ein Interview und vielleicht sogar die Planung einer Pressereise zum Thema, vor Ort.

Doch verraten kann ich auf alle Fälle: Im Hotel wird sehr viel Wert auf frische, natürliche und vor allen Dingen regionale (noch besser lokale) Produkte gelegt. Davon konnte ich mich nicht nur während des Interviews überzeugen, sondern auch zum Frühstück (selbst die Salate auf dem Frühstücksbuffet werden selber hergestellt) und besonders zum Abendessen. Jeden Abend zaubert die Küche ein anderes kreatives und leckeres Menü. Dazu ein guter Tropfen aus dem Weinkeller – auch eine Leidenschaft des Hotels… und vor allen Dingen auch genau nach meinem Geschmack.

Die Küche wird demnächst aufwendig renoviert und modernisiert. Die „neue“ Küche wird dann am 9. Juni 2018 mit einer großen Küchenparty gefeiert – mit einer lockeren Atmosphäre, kulinarischen Highlights und verschiedenen Essensstationen.

Ich weiß nicht wie es euch geht… doch ich liebe es im Hotel zu frühstücken 😋 sich vom #frühstücksbuffet inspirieren lassen, die Zeit genießen und einfach total entspannt in den Tag zu starten. . . . Aktuell genieße ich mein Frühstück übrigens, mit meiner kleinen #spaness Familie, an der Zugspitze… draußen schneit es dicke Flocken und der #kaffeeduft zieht genussvoll durch den Frühstücksraum… ☕☕☕ einfach herrrrrlich… 🤗😍 in solchen Momenten bin ich einfach glücklich und zufrieden. . . . . #frühstück #breakfast #instafood #foodlove #frühstücksliebe #frühstückszeit #breakfastlove #hotelzugspitze #rbhamburg #foodporn #foodblogger #foodinspiration #hotelfrühstück #frühstückimhotel

Ein Beitrag geteilt von Tanja Klindworth (@spaness_kitchen) am

Hotel Zugspitze Blick und Ausblick…

Vorab noch mal ein paar Worte zur Zugspitze. Die ist nämlich mit fast 3.000 Metern der höchste Berg Deutschlands. Auf dem Gipfel verläuft die Grenze zwischen Deutschland und Österreich. Zum ersten Mal bestiegen wurde die Zugspitze (jedenfalls laut wikipedia bzw. einer urkundlichen Erwähnung) 1820 von Josef Naus und Johann Georg Tauschl.

Und was kann man denn nun rund um das Hotel Zugspitze erleben? Für uns eine ganz wichtige Frage, denn wir möchten unsere ausgwählte Urlaubsregion eben auch immer erkunden. Witzig fand ich die Idee des Hotels, den Gästen eine Checkliste mit an die Hand zu geben… interessante Hotspots (zu ganz unterschiedlichen Themen) sind hier schon mal aufgeführt und können der Reihe nach oder auch unsortiert besucht werden. Auf alle Fälle gibt die Liste schon mal etwas Inspiration und auch wir konnten, nach unserem Wochenende, den einen oder anderen Punkt abhaken.

So statteten wir dem Eibsee (statt der Zugspitze) einen Besuch ab und unternahmen am Ufer des Sees eine ausgiebige Winterwanderung. Als wir durchgefroren waren starteten wir einen Abstecher in das Schloss Linderhof und dann ging es weiter zur Olympia-Sprungschanze und zur Partnachklamm. Da die Klamm, aufgrund von Wetter!, leider geschlossen war, fuhren wir kurzerhand mit der kleinen Seilbahn hoch zum „Graseck“. Dort gönnten wir uns in der Kaiserschmarren Alm – na was wohl, einen Kaiserschmarren. Zurück im Hotel wärmten wir uns dann im Wellnessbereich auf.

Auf der Checkliste standen aber noch viel mehr Sehenswürdigkeiten und Hotspots, wie z. B. natürlich die Fahrt mit der Zugspitzbahn und der Besuch auf dem höchsten Berg Deutschlands, ein Bummel durch das gemütliche Garmisch, eine Wanderung durch die Geisterklamm oder auch der Besuch weiterer Seen.

Ihr seht auf alle Fälle, es gibt jede Menge zu entdecken und zu erleben in der Zugspitz-Region und in und rund um Garmisch.

Unterwegs in #Bayern unterwegs am #eibsee bevor es morgen weiter geht nach… ja wohin reise ich morgen weiter… RATET MIT! 😀😉😊 . . . . Aber bevor es so weit ist, hab ich heute mal ein paar Kilometer in und rund um #garmischpartenkirchen zurückgelegt… eigentlich wollten wir heute auf die #Zugspitze – doch aufgrund von #Nebel haben wir es ausfallen lassen und sind statt dessen etwas am Eibsee gewandert und später wollten wir noch durch die #partnachklamm doch die war leider auch gesperrt… so sind wir dann wenigstens mit der kleinen Seilbahn „drüber“ gefahren. Oben in Graseck noch etwas gelaufen und haben uns einen Kaiserschmarren gegönnt… am Schloss Linderhof und Skisprungschanze waren wir auch noch. 😉 jetzt wärmen wir uns auf und dann geht’s gleich zum Abendessen im #hotelzugspitze 😉 Wie lasst ihr den #Sonntag ausklingen? Und vor allen Dingen… wie lautet eure Antwort auf mein kleines Weiterreise-Rätsel? Wohin geht unsere #Reise morgen weiter? Kleiner Tipp… es geht weiter in Richtung Süden!

Ein Beitrag geteilt von SPANESS (@spaness.de) am

Blick, Ski, See, Wellness Zugspitze Deutschland – Was es sonst noch so zu sagen gibt…

Das Hotel Zugspitze ist jetzt kein Zugspitze Hotel an der Piste, jedenfalls nicht direkt – doch auch nicht weit weg. Ein toller Service ist aber (finde ich jedenfalls) das Angebot, direkt mit der Zimmerbuchung auch kostenfrei an Winter-Skikursen  teilnehmen zu können. Ein Skiraum ist im Hotel natürlich auch vorhanden.

Bis zur Zugspitze Seilbahn (dort befindet sich auch der wunderschöne Eibsee) sind es vom Hotel rund 10 Kilometer. Die Fahrt mit der neuen Zugspitzbahn (die neue Seilbahn) ist allerdings ein kostspieliges Erlebnis – rauf und runter müßt ihr rund 50.- Euro pro Person investieren (es gibt auch ermäßigte Familien-Tickets). Daher haben wir uns die Fahrt dieses Mal auch gespart, denn wir hatten das ganze Wochenende Schneefall und auch Nebel. Somit hätten wir „oben“ auch nicht wirklich was gesehen.

Wer länger bleibt (und wenn es sich wettertechnisch lohnt 😉 ), kann auch ermäßigte Kombi-Tagestickets für Fahrten mit der Alpspitz-, Hochalm- & Kreuzeckbahn kaufen.

Hotel Zugspitze Kinder: Das Hotel ist auf alle Fälle sehr kinderfreundlich. Unser SPANESSi (11 Jahre) hat sich sehr wohl gefühlt und war meistens im Pool anzutreffen. In unserem Zimmer wurde einfach ein Zustellbett aufgestellt. Für Kinder bis 5 Jahre findet das kostenfrei statt. Bis 12 Jahre für einen täglichen Aufpreis ab 20.- Euro und dann gehts mit (ab) 25.- Euro bis 16 Jahre und ab 39.- Euro weiter. Auch bei den Menüpreisen erhalten die Kinder Specialpreise – je nach Alter.

Hotel Zugspitze Adresse: Klammstraße 19, D-82467 Garmisch-Partenkirchen – Tel. +49 8821-9010

Hotel Zugspitze buchen / Webseite: www.hotel-zugspitze.de

Wellness Wochenende Zugspitze – Mein Fazit:

Bleibt zum Schluss natürlich nur noch mein Fazit. 🙂 Ein Wellness-Wochenende Zugspitze oder besser gesagt in der Zugspitz-Region ist sehr entspannt und hat uns – als Familie – auch einfach super gefallen. Viele Ausflugsmöglichkeiten (für die ganze Familie), eine tolle Landschaft und eine entspannte Stimmung.

Das Hotel Zugspitze bietet dabei eine gute Ausgangslage, für alle die, die Wellness wirklich nicht nur als Sauna und Massage verstehen, sondern allumfassender. Denn im Hotel Zugspitze stimmt einfach das Gesamtpaket. Es werden aktive Arrangement-Bausteine angeboten, die für Hotelgäste in der Regel im Zimmer/Übernachtungspreis enthalten sind… wie z. B. der Skikurs oder auch Taiji Kurse. Auch die Nutzung des Wellnessbereichs mit Schwimmbad, Sauna und Fitnessraum, ist im Zimmerpreis bereits enthalten.

Die gute Gastro im Hotel Zugspitze hab ich ja bereits in meinem Artikel ausführlicher erwähnt. Doch möchte ich hier auch noch einmal betonen, dass natürlich auch das Thema „Nachhaltigkeit“ eine große Rolle fürs Wellnessfeeling darstellt. Doch hab ich das Gefühl, gerade auch nach meinem Interview mit dem Küchenchef, im Hotel Zugspitze lebt man dieses „Feeling“ bereits -> so gut es für einen Hotelbetrieb in Deutschland (mit Vorschriften und Auflagen) eben möglich ist.

Nur ganz ehrlich, ein Wellness-Wochenende (2 Übernachtungen) ist eben, wie meistens immer, viel zu wenig, um eine Region (inkl. Wellness) wirklich zu erkunden. Ich versuche daher mittlerweile ein Wellnesswochenende oft einfach auszuweiten, auf mindestens drei Übernachtungen, damit die Entspannung auch einfach Zeit hat, zu wirken. 🙂

Winter an der Zugspitze - Bei Schnee & Nebel am Eibsee
Winter an der Zugspitze – Bei Schnee & Nebel am Eibsee

 

*Im Rahmen des Recherche-Auftrags (Interview für max.PR) bedanke ich mich für die Einladung des/ins Hotel Zugspitze. Meine Meinung bleibt davon natürlich unberührt. Ich schreibe in meinem Blog nur ehrlich empfundene Eindrücke. Es handelt sich daher eben auch ganz persönlich um meine Meinung.

__

Noch mehr Lust auf Wellness im Bayern?

 

 

Schlagwörter: , , , , ,

Tanja Klindworth

Hier schreibt Tanja Klindworth

Tanja Klindworth ist nicht nur das Herz der SPANESS-Redaktion. Sie schreibt darüber hinaus auch für andere Blogs, Webseiten, Reise- und Fachmagazine. Ob online oder als Print-Variante. Ihre Fachbereiche sind: Wellnesstrends, Gesundheit, Urlaub und Reise. Zusätzlich ist sie auch als Reisebloggerin tätig.

Kommentar schreiben

Datenschutzhinweise: Die Kommentarangaben werden an Auttomatic, USA (die WordPress Entwickler) zur Spamüberprüfung übermittelt und die E-Mail Adresse an den Dienst Gravatar (ebenfalls Auttomatic), um zu prüfen, ob die Kommentatoren dort ein Profilbild hinterlegt haben. Zu Details hierzu , sowie generell zur Verarbeitung Ihrer Daten und Widerrufsmöglichkeiten, verweisen wir auf unsere Datenschutzerklärung. Sie können gern Pseudonyme und anonyme Angaben hinterlassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Kommentare

  1. Charnette sagt:

    Liebe Tanja,
    danke für den schönen Beitrag. Wir suchen immer nach Empfehlungen für einen Kurzurlaub und da wir noch nie auf der Zugspitze waren, die perfekte Idee für uns.
    Liebe Grüße
    Charnette