Rund um den Prato della Valle

10 Gründe für eine Reise nach Padua: Sehenswürdigkeiten, Historie & Genuss

Lust auf eine Reise nach Padua? Wir zeigen die die Highlights der Stadt in Italien: Padua Sehenswürdigkeiten, Tipps und Infos.

spaness.de

10 Gründe für eine Reise nach Padua: Sehenswürdigkeiten, Historie & Genuss



Wir waren auf der Suche nach Padua Sehenswürdigkeiten & Genuss! Habt ihr schon einmal von der italienischen Stadt Padua gehört?

Mit unserem Reisebericht aus Padua nehme ich euch noch einmal mit auf unseren Italien Roadtrip…. Padua war die dritte Station auf unserer Italien-Rundreise im Frühling. Folgt mir also, Schritt für Schritt und Entdeckung für Entdeckung, auf unserer Reise durch Padua…

10 Padua Reisetipps

Wo liegt eigentlich Padua?

„Padu was?“, fragte mich kürzlich eine Nachbarin. „War da nicht mal was mit Romeo & Julia“? Meine Antwort zu Padua inkl. zahlreicher Padua Sehenswürdigkeiten und Reisebericht fiel dann etwas ausführlicher aus. Denn die Stadt ist eher durch Zufall auf der Italien-Roadtrip-Route gelandet und hat uns absolut positiv überrascht.

Padua findet ihr im nördlichen Teil von Italien – ganz genau gehört, Padua zur Region Venetien. Venedig ist auch nur ca. 30 Kilometer von Padua entfernt. Beide Städte sind durch eine Bahnlinie, die wir auch während unserer Zeit in Padua probiert haben, verbunden.

In Padua leben etwas mehr als 200.000 Einwohner und doch strahlt die Stadt irgendwie was total entspanntes aus.

Mit knapp 65.000 Studenten ist Padua auch Unistadt. An der Uni unterrichtete bereits Galileo Galilei.

Eine der ältesten Städte Italiens

Padua ist eine der ältesten Städte in Italien und alleine deshalb hat sie schon mehr Aufmerksamkeit verdient, als ihr oft zu Teil wird. Auch in der bekannten Welt-Literatur hat Padua immer wieder einen Platz gefunden. Shakespeare hat die Stadt zum zentralen Handlungsort in seinem Werk „Der Widerspenstigen Zähmung“ gemacht. Selbst Berthold Brecht, Wilhelm Busch, Theodor Fontane und Goethe erwähnen Padua in Büchern wie Effie Briest, Faust, der Heilige Antonius oder auch die Italienische Reise.

Botanischer Garten Padua

Padua Reise: Das empfiehlt der Padua Reiseführer

Schaut man in den offiziellen Padua Reiseführer, so werden ein Besuch an und in den typischen Sehenswürdigkeiten empfohlen. Fehlen dürfen da z. B. nicht die Wahllfahrtskirche Basilica di Sant’Antonio, mit Grabmal und Hochaltar, die Scrovegni-Kapelle oder das ehemalige Zunftgebäude Scuola di Sant’Antonio von 1427 sind da nur einige historisch-sehenswerte Bauwerke.

Auch ein Besuch im Botanischen Garten Padua wird unbedingt empfohlen. Ob all diese Tipps und Must Sees halten, was sie versprochen oder was wir uns vielleicht statt dessen angeschaut haben oder wie wir die empfohlenen Highlights persönlich fanden… das verrate ich in diesem Padua Reise Blog.

Padua Sehenswuerdigkeiten

10 Padua Sehenswürdigkeiten & Reisetipps – ganz persönlich!

Rundgang durch Padua. Wir haben uns einfach mal durch Padua treiben lassen und dabei, von ganz alleine, ein paar tolle Entdeckungen gemacht, die uns unwahrscheinlich gut gefallen haben.

Unsere persönlichen Padua Reisetipps will ich euch natürlich auf gar keinen Fall vorenthalten. Von unterwegs haben wir in Padua eine Ferienwohnung in der Innenstadt für drei Nächte gebucht – zur Ferienwohnung gehörte auch ein abgeschlossener Parkplatz.

Das Preis-Leistungsverhältnis stimmte für die Ferienwohnung auf alle Fälle – für drei Nächte haben wir zu dritt knapp 160.- Euro gezahlt. Durch die tolle Lage der Wohnung konnten wir natürlich fast alle Sehenswürdigkeiten in Padua zu Fuß abwandern.

Italien Roadtrip

(1) Padua trifft sich am Prato della Valle

Unsere Ferienwohnung in Padua war nur ca. 100 Meter vom Prato della Valle entfernt. Der Platz gilt als einer der größten und schönsten Plätze in Europa – im Hintergrund mit der Kirche San Guiustiniano (eine der größten Kirchen der Welt).

Ihr könnt sicherlich verstehen, dass wir unseren Rundgang durch Padua genau an diesem Ort gestartet haben. Der Platz, mit seinen 78 Stauten, strahlt wirklich etwas ganz Besonderes aus.

Größer als der Prato della Valle in Padua sind ürigens nur der Rote Platz in Moskau und der Place de la Concorde in Paris.

Prato della Valle

(2) Sehenswürdigkeiten in Padua rund um den Prato della Valle

Rund um den Prato della Valle gibt es eine Menge historischer und vor allen Dingen sehr schöner Gebäude und sehenswürdigkeiten zu entdecken.

Die San Guiustiniano samt Kloster ist da nur ein Highlight. Aus dem 15. Jahrhundert stammt der Palazzo Angeli, in dem heute das Museo del Precinema untergebracht ist. Weitere sehenswerte Palazzo sind Palazzo Zacco del Pra oder auch Palazzo Verson.

Tipp: Rund um den Prato della Valle gibt es auch regelmäßig einen großen Markt. Der Markt in Padua am Prato della Valle findet immer samstags statt.

Rund um den Prato della Valle

(3) Botanische Garten Padua – einer unserer Lieblingsorte in Padua

Viel Zeit haben wir uns für den Besuch des Botanischen Gartens in Padua genommen. Ich weiß nicht, wie es euch geht, doch ich liebe Botanische Gärten. Sie strahlen immer etwas ganz Besonderes aus und je nach Stadt haben sie ihren ganz eigenen Charme und ein ganz individuelles Erscheinungsbild. Zusätzlich reizt mich auch immer die Historie der Botanischen Gärten, denn in der Regel fand die Grundsteinlegung schon vor sehr langer Zeit statt. Viele Menschen sind schon durch diese Gärten gewandert und haben sich an der Pracht erfreut.

Der botanische Garten von Padua ist der erste und älteste seiner Art auf der ganzen Welt.

Gebaut wurde der Botanische Garten in Padua bereits 1545. 1997 wurde der Garten in die UNESCO Welterbe-Liste aufgenommen. Aber davon mal abgesehen ist der Botanische Garten von Padua einfach nur schön, sehenswert und unbedingt einen Besuch wert.

Botanischer Garten Padua

 

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

[Werbung | trotz privat Urlaub] Im Botanischen Garten von #padua sind wir gestern in den Tag gestartet. In den Freiflächen fängt man gerade an den Frühling zu begrüssen… 🤩 aber in der #Tropenhalle zählen natürlich keine Jahreszeiten… da ist immer… ja, was für eine Jahreszeit eigentlich 😂 egal tropisch warm auf alle Fälle, mit hoher Luftfeuchtigkeit. Ich fand den Botanischen Garten auf alle Fälle top… aber muss auch sagen, mit einem Eintrittspreis von 10.- Euro pro Erwachsener jetzt auch eher teuer im Vergleich zu anderer solcher Gärten… gefallen hat uns die Anlage aber trotzdem sehr gut! 😊 Wie steht es denn mit euch? Wer mag Botanische Gärten auch so gern? . . . . #botanischergarten #botanicalgarden #roadtrip #italien #italienroadtrip #italy #citytrip #rbhamburg #paduacity #städtetrip #reiseblog #reiseblogger #travelblog #travelblogger #reisenmitkind #familytrip #familyroadtrip #familyontheroad

Ein Beitrag geteilt von SPANESS (@spaness.de) am

(4) Padua Sehenswürdigkeiten – die Kathedrale von Padua mußt du gesehen haben!

Die Kathedrale von Padua erinnert in ihrer Form an ein Kreuz. Gestaltet wurde sie im Stil der Renaissance und des Barock. Der Bau begann bereits 1522 – danach wurde immer mal wieder gebaut…. bis die Fertigstellung 1754 eingestellt wurde. Mehr will ich jetzt gar nicht dazu sagen. Denn ehrlich gesagt, bestaune ich an Kirchen auch meistens die Baukunst und die kleinen Details, ohne nun ernsthafte tiefgreifende Ahnung und Fachkenntnisse wichtiger Kirchenbaukunst zu haben.

Daher kann ich auch hier nur abschließend sagen: Die Kathedrale ist einfach nur SCHÖN!

Kathedrale Padua
Kathedrale Padua

(5) Padua Reiseführer empfiehlt Kirchenhopping in Padua

Wenn ihr in Padua unterwegs seid, dann solltet ihr euch nicht nur die großen Kirchen anschauen. Werft unbedingt auch einfach mal einen Blick in die kleinen Kirchen am Straßenrand. Zum Teil verstecken sich die kleinen Kirchen-Perlen am Rande der idyllischen Arkadengänge mitten in der Einkaufsstraße.

Mehr „Sein“ als „Schein“ könnte man das Ganze wohl bezeichnen. Denn viele sakrale Bauten wirken von Aussen nicht „Hui“, doch der Blick ins Innere wird euch sicherlich mehr als einmal zum Staunen bringen. Ein gutes Beispiel dafür ist z. B. die Capella degli Scrovegni (Arenakapelle) – sie wurde 1302 bis 1305 gebaut.

Baptisterium Padua

(6) Padua Reiseblog Tipp: Streifzug über den (Wochen)Markt in Padua

Padua ist eine italenische Stadt, wie sie im Buche steht. Finde ich jedenfalls! So schöne alte Bauten, die alten idyllischen Laubengänge, die im Sommer Schatten spenden und nicht zu vergessen das bunt-italenische Stadtleben.

Um das Flair richtig zu genießen, gehe ich sehr gern auf Wochenmärkte in der jeweiligen Stadt. In Padua findet ihr solche kleinen Märkte auf vielen Plätzen.

In der Woche starten die Märkte pünktlich um 8 Uhr auf dem Piazza della Frutta, Piazza dei Signori und auf dem Piazza delle Erbe. Am Samstag könnt ihr dann über den großen Padua Markt am Prato della Valle laufen.

Die Kulisse für jeden Markt in Padua ist aber einfach einmalig schön.

Prato della Valle Wochenmarkt Padua immer samstags

(7) Padua Reise nach Italien nicht ohne Kaffeegenuss italienisch genussvoll

Padua bietet in den kleinen Straßen, Gassen und rund um die Plätze zahlreiche Cafes. Wer einen Spaziergang durch Padua unternimmt, der sollte sich daher auch unbedingt die Zeit nehmen, in einem der kleinen Cafe’s Kaffee und Gebäck zu genießen.

Der berühmteste Cafe-Hotspot in Padua ist das Cafe Pedrocchi. Es war wohl schon immer Treffpunkt der Studenten. Doch auch Schriftsteller sollen sich hier sehr wohlfühlen.

Die Spezialität des Hauses ist der „Caffe Petrocchi dahinter verbirgt sich Espresso mit Minzlikör.

(8) Padua Sehenswürdigkeiten kann man übrigens auch schmecken

Wer in Italien unterwegs ist, wird immer wieder über die fünf Genuss-Gaumenschmeichler „Gelato, Vino, Pizza, Pasta und Cafe“ stolpern.

Den Cafe haben wir in dieser Aufstellung schon erwähnt und mit dem Cafe Pedrocchi einen besnderen Tipp gegeben. Doch natürlich darf auch das Gelato in Padua nicht fehlen oder Pasta oder Pizza oder Wein.

Ihr merkt schon, ihr habt die Qual der Wahl! Oder ihr genießt einfach alles nacheinander oder zusammen. Hauptsache ihr genießt es!

Von einem ehemaligen Studenten aus der Stadt habe ich während der Reise noch den Tipp bekommen, unbedingt ein Tramezzini (eine Art Sandwich) zu essen. Auch diesem Tipp bin ich natürlich nachgekommen. Die Tramezzini und auch der Spritz sollen übrigens ihren Ursprung in Padua haben. Hättet ihr das gedacht?

Sehenswuerdigkeiten Padua

(9) Padua Wellness Genuss – Abano Therme – ein echter Hotspot

Wer hätte es gedacht, die Region rund um Padua gilt auch als Wellness-Hotspot. Denn es gibt viele Heilquellen rund um Padua. Viele Wellnesshotels in der Region verfügen daher auch alle über eine eigene Quelle.

Abano Terme in der Region Padua ist da sicherlich kein Geheimtipp. Der Ort zählt zu einem der bekanntesten und beliebtesten Thermenorte in Italien. Der Ort liegt in den Euganeischen Hügeln. Diese Region ist berühmt für die Thermalwasserquellen. Das hyperthermale Brom-Jod-Sole-Wasser wird bereits seit jahrhunderten für therapeutische Zwecke genutzt.

Im Thermalort Abano finden sich daher einige Wellness- und Thermenhotels, die allerlei Wellness-Anwendungen bieten: Von Fango bis Inhalation.

Abano Terme, zählt zu den wichtigsten und ältesten Thermalzentren Europas.

Padua Reise Tipps

(10) Universität von Padua

Ihr solltet euch auch Zeit nehmen, der Universität von Padua einen Besuch abzustatten. Sie gehört immerhin zu den ältesten und angesehensten Unis der Welt. Gegründet wurde sie bereits 1222 und der wohl berühmteste Dozent war Galileo Galilei.

Die Uni ist insgesamt ein echter Hingucker… einen besonderen Blick solltet ihr unbedingt auf den anatomischen Hörsaal werfen. Dieser wurde 1594 gebaut und er erinnert eher an einen Theatersaal.

Interessant ist die Tatsache, dass trotz des Verbots der Kirche, in diesem Saal heimlich geforscht wurde. Was in diesem Fall heißt, hier wurden heimlich Leichen seziert. In diesem Hörsaal findet ihr also definitiv eine Grundlage der modernen Anatomie-Forschung.

Padua Sehenswuerdigkeiten

Mehr Tipps & Sehenswürdigkeiten für Padua

Ihr braucht noch mehr Tipps für eine Padua Reise? Ihr habt Lust, noch mehr Sehenswürdigkeiten in Padua zu erkunden und auf eine echte Entdeckertour zu gehen oder euch auf eine bevorstehende Reise in die Region vorzubereiten.

Dann schaut auch mal bei folgenden Reiseblogger Kollegen vorbei:

Lust auf noch weitere Stationen auf unserem Roadtrip durch Italien?

Auf unserem Roadtrip durch den Norden von Italien haben wir viele verschiedene Orte, Regionen und Sehenswürdigkeiten angesteuert. Die nachfolgenden Bericht nehmen euch mit in drei bekannte Städte in Italien.

*Ich war privat in den Frühlingsferien – mit Familie – in Italien unterwegs. Für mich macht das aber keinen Unterschied… ob privat oder per Kooperation… sehr gern berichte ich euch über meine Reisen durch die Welt. 🙂 Wenn euch das gefällt, dann freue ich mich, wie immer, sehr über einen Kommentar. 🙂 Ihr wißt ja, ein Kommentar ist ein klein wenig wie Applaus. 


, , , , , ,

Tanja Klindworth

Hier schreibt Tanja Klindworth

Tanja Klindworth ist nicht nur das Herz der SPANESS-Redaktion. Sie schreibt darüber hinaus auch für andere Blogs, Webseiten, Reise- und Fachmagazine. Ob online oder als Print-Variante. Ihre Fachbereiche sind: Wellnesstrends, Gesundheit, Urlaub und Reise. Zusätzlich ist sie auch als Reisebloggerin tätig.

Kommentar schreiben

Datenschutzhinweise: Die Kommentarangaben werden an Auttomatic, USA (die WordPress Entwickler) zur Spamüberprüfung übermittelt und die E-Mail Adresse an den Dienst Gravatar (ebenfalls Auttomatic), um zu prüfen, ob die Kommentatoren dort ein Profilbild hinterlegt haben. Zu Details hierzu , sowie generell zur Verarbeitung Ihrer Daten und Widerrufsmöglichkeiten, verweisen wir auf unsere Datenschutzerklärung. Sie können gern Pseudonyme und anonyme Angaben hinterlassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Kommentare
  1. Angela sagt:

    Liebe Tanja,
    Padua stand jetzt nicht so wirklich auf meiner Buckeligste, aber den ältesten Botanischen Garten der Welt will ich jetzt kennenlernen. Ich mag botanische Gärten nämlich auch sehr sehr gern! Hey, und Glückwunsch: 1000 Artikel ist echt ne Nummer!
    Liebe Grüße
    Angela

    1. Tanja Klindworth sagt:

      Liebe Angela,
      …so hat jede Stadt seine ganz eigenen Highlights. 🙂
      Ich kann Padua wirklich nur wärmstens empfehlen.
      Liebe Grüße
      Tanja

  2. Elena sagt:

    Liebe Tanja,
    Padua gehört zu meinen Lieblingsstädten in Nord Italien. Jedes Jahr bin ich bis zu 3x dort. Auf den Weg zu den Euganeischen Hügeln oder am Rückweg vom Gardasee. Manchmal gönne ich mir auch einen ganzen Tag in Padua und genieße dabei die von dir genannten Hotspots. Einen besonderen Bezug habe ich zum Reiterstandbild vor der Antonius Basilika – seit ich weiß, dass es ein kunstgeschichtlich bedeutendes Werk ist. Leider wird es oft überesehen weil man vom Kirchenbau so fasziniert ist. In Padua habe ich übrigens einen besonders netten B&B-Gastgeber kennengelernt, den ich jederzeit uneingeschränkt empfehlen kann.
    Nachdem ich deinen Beitrag samt der angeschlossenen Empfehlungen nun gelesen habe ich mich, wandert diese Stadt sofort wieder auf meine Liste für die Frühlingstour und vielleicht fasse ich dann meine Eindrücke auch (endlich) zu einem Beitrag zusammen.
    Viele liebe Grüße
    Elena

    1. Tanja Klindworth sagt:

      Liebe Elena,
      das mit Padua kann ich gut verstehen.
      Wir fanden die Stadt auch total toll. Und ich hab jetzt, im Nachhinein, von vielen gehört, die schon mal da waren und sich in die Stadt verliebt haben.
      Liebe Grüße
      Tanja

  3. Simone sagt:

    Liebe Tanja, Padua habe ich bisher gar nicht auf dem Schirm gehabt. Verona, Venedig, die habe ich schon besucht. Aber Padua fehlt noch. Frage mich gerade warum, denn die Fotos sind wirklich toll. Der Platz mit den Statuen, ein großer botanischer Garten, Kirchen und dann auch noch Espresso mit Minzlikör?! Ich glaube ich würde mich sehr wohl fühlen.. Ich prüfe gleich mal die Fahrtstrecke und ob es hundefreundliche Unterkünfte gibt. Wie immer herzlichen Dank für die Inspiration
    Beste Grüße Simone

    1. Tanja Klindworth sagt:

      Liebe Simone,
      ich liebe es, die 2. Städte in der Reihe zu besuchen… solche Städte, die Touristen für die erste Wahl oft nicht auf dem Schirm haben.
      Padua hat mir dabei super gefallen. Wir sind von dort z.B. nach Venedig aufgebrochen… oder auch nach Verona. 🙂
      Liebe Grüße
      Tanja