Rezept Karelische Piroggen +++ So schmeckt Finnland +++Rezept Karelische Piroggen +++ So schmeckt Finnland +++

wellbeing life & travel
Rezept Finnland Piroggen

Rezept: So schmeckt Finnland

Es wird Zeit für ein neues Rezept bei uns auf dem Blog – ein Rezept in Sachen „so schmeckt die Welt“… „so schmecken meine Reisen“. Heute steht Finnland auf dem Plan… denn in Finnland, in der Region am Saimaa See, habe ich an einem Backworkshop teilgenommen. 🙂 Zubereitet und gebacken…

spaness.de
Pressereise*

Rezept: So schmeckt Finnland

Es wird Zeit für ein neues Rezept bei uns auf dem Blog – ein Rezept in Sachen „so schmeckt die Welt“… „so schmecken meine Reisen“. Heute steht Finnland auf dem Plan… denn in Finnland, in der Region am Saimaa See, habe ich an einem Backworkshop teilgenommen. 🙂 Zubereitet und gebacken haben wir Karelische Piroggen. Soooooooo lecker!

Rezept: Karelian Pasties (Karelische Piroggen) 20-30 Stück

In einer der Art & Design Villas im Wellness Village Anttolanhovi treffen wir auf die süße finnische Bäckerin. Mit einem einladenden Lächeln begrüßt sie uns in der Küche unserer Unterkunft… damit wir gleich starten können, hat sie schon alles vorbereitet. Verschiedene Schüsseln mit Zutaten stehen bereit und auch die finnische Variante einer Küchenrolle liegen startklar auf dem Arbeitstisch.

Gleich mal vorweg… wir haben natürlich auch selber Hand angelegt, um zu lernen, wie so eine Pastete hergestellt wird. 😉

Finnland Ferienhaus - skandinavisch modern
Anttolanhovi – hier werden gleich karelische Piroggen gebacken!

Was braucht ihr zur Herstellung „Karelischer Piroggen“?

Das Gebäck „Karelische Piroggen“ besteht aus zwei Teilen – aus dem Teigmantel, in den dann eine Reisemasse gefüllt wird. Ob ihr nun zuerst den Teig vorbereitet oder die Füllmasse, ist eigentlich egal…. wichtig ist, beides muß zum Start der Backaktion fertig sein. 😉 Unsere finnische Bäckerin hat uns empfohlen den Teig vorher herzustellen (da der Reis vorher gekocht wird) – so kann die Masse dann in Ruhe abkühlen, während der Teig hergestellt wird.

Rezept Karelische Piroggen – Herstellung Füllung – das wird benötigt:

  • 400 ml Wasser
  • 300 ml Porridge Rice (eine Art Reisbrei (ähnlich Milchreis) – sehr weichgekochter Reis geht aber auch… 😉 )
  • 1 Liter Milch
  • 2 TL Salz
  • etwas Butter/Öl
  • 1 Ei

Karelische Piroggen Füllung – so geht’s

Wasser zum Kochen bringen und den Reis in den Topf geben. Wenn der Reis einigermaßen weich ist und nur noch ganz wenig Wasser vorhanden ist, die Milch einfüllen und die Masse eine Weile rühren. Dann die Hitze reduzieren  und den Brei weiter rühren. Insgesamt muß der Reis rund 40 Minuten gekocht werden; den Brei zwischendurch immer wieder umrühren. Fertig ist der Brei, wenn er sehr dickflüssig wirkt. Den Reisbrei abkühlen lassen und dann ein Ei und Salz dazugeben und unterrühren.

Karelische Piroggen Rezept und Zubereitung
Karelische Piroggen Rezept und Zubereitung

Rezept Karelische Piroggen – Herstellung Teig – das wird benötigt:

  • 200 ml Wasser
  • 1,5 TL Salz
  • 400 ml Roggenmehl
  • 100 ml Weißmehl
  • 1-2 TL Öl

Karelische Piroggen Teig – so geht’s

Im ersten Schritt Salz und Mehl vermischen und die Mischung dann mit Wasser und Öl vermengen. Den entstanden Teig per Hand „glatt“ kneten. Den Teig in ca. zwanzig gleich große Stückchen aufteilen. Den Tisch mit Mehl bestäuben und die kleinen Teigstückchen dann ausrollen (Größe/Umfang ca. 15 cm).

Karelische Piroggen Zutaten
Karelische Piroggen Zutaten
Rezept Karelische Piroggen - so gehts
Rezept Karelische Piroggen – so gehts

Rezept Karelische Piroggen – Befüllung der Teigplatten – so geht’s:

Pro Teigtasche müßt ihr nun rund 2-3 EL (je nach Geschmack) der Füllung auf die Teigplättchen verteilen. Dann die Kanten der Teigplättchen, am Rand, über die Füllung klappen/falten und mit den Fingern zusammendrücken.  Es sollte eine ovale Form (original Form der Piroggen) entstehen. Die „geklappten“ Ränder sollten ca. 1 cm umfassen, in der Mitte bleibt die Füllung sichtbar.

Rezept Finnland Piroggen
Rezept Finnland Piroggen – die Piroggen in eine ovale Form bringen

Danach landen die angerichteten Piroggen im Backofen – bei rund 250 Grad; für rund 20 Minuten. Die Teigtasche sollte knusprig braun sein. 🙂 Zum Anrichten die Pasteten leicht mit Butter bestreichen.

Karelische Piroggen - fertig gebacken!
Karelische Piroggen – fertig gebacken!
Karelische Piroggen - guten Appetit
Karelische Piroggen – guten Appetit

Die Finnen lieben „Karelische Piroggen“… und ich kann es gut verstehen. Denn die „Karelischen Piroggen“ sind ganz schön lecker und ganz schön mächtig… ich hab wirklich nur 2-3 davon gebraucht, um satt zu werden. Alternativ kann man als Füllung auch aus Kartoffel-, Karotten- oder Gerstenbrei herstellen.

Die Finnen belegen die Pirogge dann auch gern mit Wurst oder Käse – wie eine Art Brot.

Auf jeden Fall wünsche ich euch einen „Guten Appetit“! 🙂

 

*Am Piroggen-Workshop habe ich, im Rahmen einer Pressreise mit Finnlines und Visit Mikkeli, teilgenommen. Ihr könnt den Workshop im Wellness Village Anttolanhovi aber auch für 35.- Euro direkt buchen! Also falls ihr euch demnächst mal in Finnland auf Reisen begebt. 🙂

___

Lust auf mehr Reise-Rezepte?

 

 

Schlagwörter: , , , ,

Tanja Klindworth

Hier schreibt Tanja Klindworth

Tanja Klindworth ist nicht nur das Herz der SPANESS-Redaktion. Sie schreibt darüber hinaus auch für andere Blogs, Webseiten, Reise- und Fachmagazine. Ob online oder als Print-Variante. Ihre Fachbereiche sind: Wellnesstrends, Gesundheit, Urlaub und Reise. Zusätzlich ist sie auch als Reisebloggerin tätig.

Kommentar schreiben

Datenschutzhinweise: Die Kommentarangaben werden an Auttomatic, USA (die WordPress Entwickler) zur Spamüberprüfung übermittelt und die E-Mail Adresse an den Dienst Gravatar (ebenfalls Auttomatic), um zu prüfen, ob die Kommentatoren dort ein Profilbild hinterlegt haben. Zu Details hierzu , sowie generell zur Verarbeitung Ihrer Daten und Widerrufsmöglichkeiten, verweisen wir auf unsere Datenschutzerklärung. Sie können gern Pseudonyme und anonyme Angaben hinterlassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Kommentare