Saunaregeln // Saunaregeln für Anfänger // Saunaregeln Anfänger
wellbeing work. life. travel.
Ausblick Panoramasauna Strandhotel Heringsdorf

Saunaregeln für Anfänger: Von Abkühlung bis Saunaaufguss

Für viele unserer Leser ist es wichtig zu wissen, wie man sich in Wellness- und Saunabereichen verhält. Immer wieder erreichen uns tatsächlich Anfragen dazu, was zu beachten ist, was man tun darf und was vielleicht auch nicht? 10 Saunaregeln für richtiges Verhalten in der Sauna Saunaregeln Tschechien, Saunaregeln Spanien, Saunaregeln…

spaness.de

Saunaregeln für Anfänger: Von Abkühlung bis Saunaaufguss



Für viele unserer Leser ist es wichtig zu wissen, wie man sich in Wellness- und Saunabereichen verhält. Immer wieder erreichen uns tatsächlich Anfragen dazu, was zu beachten ist, was man tun darf und was vielleicht auch nicht?

10 Saunaregeln für richtiges Verhalten in der Sauna

Saunaregeln Tschechien, Saunaregeln Spanien, Saunaregeln Schweiz oder auch Saunaregeln Finnland oder auch ganz woanders auf der Welt… Erstens muß gesagt werden, dass unterschiedliche Länder, auch tatsächlich unterschiedliche Saunaregeln und Rituale pflegen. Wir möchten uns heute, in diesem Artikel, mit den Saunaregeln in den deutschsprachigen Ländern beschäftigen.

…denn Saunieren macht nicht nur Spaß und entspannt, sondern fördert auch ungemein die Gesundheit. Selbst im Sommer kann ein Saunagang super für die Gesundheit sein und so ein Schwitzgang fördert so ganz nebenbei auch die Schönheit. Die Haut wird sanft, glatt und gereinigt.

Dampfsaunen wirken z.B. auf die Atemwege und Schleimhäute. In Verbindung mit Aromen und Ölen wird eine antibakterielle und anregende Wirkung erlangt.

Ausblick Panoramasauna Strandhotel Heringsdorf
Ausblick Panoramasauna Strandhotel Heringsdorf

Saunaregel 1: Gesundheit…

…das Thema Gesundheit ist in Sachen Sauna sehr wichtig. Das heißt aber auch, mit einigen Erkrankungen sollte man nicht in die Sauna gehen. Wer hier unsicher ist, der sollte vorher unbedingt ein Fachgespräch mit dem Arzt führen oder auch mit dem Fachpersonal in einer Saunalandschaft.

Saunaregel 2: Nie hungrig in die Sauna gehen…

…aber auch nicht mit einem vollen Magen in die Sauna gehen. Beides ist nicht gut. Und kann in der Sauna dazu führen, das wir uns unwohl fühlen.

Saunaregel 3: Sauberkeit…

…immer sauber in die Sauna. Das heißt, vor dem Gang in die Sauna einmal abduschen und gründlich abtrocknen. Erst danach gehts in die Sauna. In der Sauna ein Handtuch nutzen. Niemals mit nackter Haut auf den Holzliegen oder Holzbänken sitzen. In deutschsprachigen Ländern werden Saunen in der Regel textilfrei genutzt. Ausnahmen gibt es z.B. für Familien. In solchen Fällen ist es aber ausdrücklich markiert – z.B. per Saunaregeln Schild „Textilsauna“. Wer nun nicht ganz nackt in einer Sauna sitzen möchte, kann sich natürlich auch in ein Handtuch wickeln.

Bei einem Gang ins Dampfbad die Bänke einmal mit Wasser abspülen (dazu gibt es Wasseranschlüsse und Schläuche im Dampfbad). Ohne Handtuch ins Dampfbad. Doch wer mag, kann sich ein kleines Tuch unter den Po legen – um nicht direkt auf der Bank mit der nackten Haut zu sitzen.

Wellnessgarten mit Aussensauna Schloss Rheinfels
Wellnessgarten mit Aussensauna Schloss Rheinfels

Saunaregel 4: Aufgewärmt…

…besonders gut wirkt die Sauna, wenn der menschliche Körper schon vorgewärmt ist. Dazu z.B. ein warmes Fußbad, vor dem Saunabesuch, genießen. Das fördert das Schwitzverhalten. In vielen Saunalandschaften gibt es Fußbäder für die Saunagäste.

Saunaregel 5: Dauer des Saunagangs…

…ein Saunagang sollte immer nach dem persönlichen Wohlbefinden statt finden. Ideal sind für den Start 10 Minuten bis 15 Minuten. Geübte Saunagänger halten auch ohne große Herausforderung 20 Minuten durch. Es gibt auch ganz unterschiedliche Saunen von 45° Grad bis über 100° Grad. Auch hier gilt, die Sauna nach dem eigenen Wohlbefinden wählen.

Saunaregel 6: Abkühlung…

…nach einem Saunagang sollte man sich immer abkühlen. Dazu gehört Frischluft und kaltes Wasser. Wer sich traut, taucht in einem eiskalten Tauchbecken ab oder stellt sich unter eine eiskalte Dusche. In vielen Saunalandschaften gibt es auch Eisbrunnen, Kneippschläuche und Kneipprundgänge und erste Saunaanlagen verfügen sogar schon über Eisräume oder Eisgrotten. Wer sich in Kneippmanier abkühlen möchte, der startet mit den Wassergüssen von den Armen und Beinen bis hin zum Rücken und zum Rumpf – immer von Aussen nach Innsen – sprich von den Extremitäten zum Herzen. Ganz zum Schluss auch den Kopf abkühlen.

Eis zur Abkühlung nach der Sauna
Eis zur Abkühlung nach der Sauna

Saunaregel 7: Nach der Abkühlung, aufwärmen…

…nach der Abkühlung ist eine kleine Ruhepause angesagt. Dazu z.B. in eine Decke einwickeln und die Füße wärmen – z.B. per dicker Socken. Auch ein warmes Fußbad kann hier super wirken.

Saunaregel 8: Ruhephase…

…Wir sollten nach dem Saunagang, der Abkühlung und Aufwärmung rund 30 Minuten einfach entspannen. Dazu stehen in vielen Saunalandschaften kuschelige Ruheräume und Ruhebereiche zur Verfügung. Wer bei der Ruhephase einschläft, entspannt richtig. Die Ruhephase sollte mindestens 30 Minuten betragen – maximal nach oben gibt es theoretisch keine Grenze.

RoLigio im Spa & Wellness Resort Romantischer Winkel im Harz
Ruheraum im Romantischer Winkel Hotel & Spa

Saunaregel 9: Wiederholungen…

…maximal drei Saunagänge hintereinander sollten Saunagänger genießen. Dazu muß aber auch gesagt werden, dass es besonders entspannt sein kann unterschiedliche Saunatypen aufzusuchen. Saunatypen mit unterschiedlichen Gradzahlen, Aufgüssen oder auch vielleicht mal ein Besuch im Dampfbad.

Saunaregel 10: Ruhe & Stille…

…eines der obersten Gebote in einer Saunalandschaft ist Ruhe & Stille! Warum? Na, der Saunabesuch soll der Entspannung gelten… und das geht nun einmal am besten, wenn es ruhig und still in den Räumlichkeiten ist. Daher sind in der Regel auch keine Kinder in Saunalandschaften erlaubt. Wenn Kinder zugelassen sind, dann nur in Begleitung Erwachsener, damit die Kinder nicht durch die Saunalandschaft toben, lachen oder gar brüllen.

 

Ach ja, dass wir niemanden in der Sauna anstarren sollten, versteht sich doch auch fast von selbst… 😉 Wir selber würden uns doch auch sehr unwohl fühlen, wenn wir angestarrt werden – oder?!

__

Lust auf noch mehr Sauna?

 

 


, , , ,

Tanja Klindworth

Hier schreibt Tanja Klindworth

Tanja Klindworth ist nicht nur das Herz der SPANESS-Redaktion. Sie schreibt darüber hinaus auch für andere Blogs, Webseiten, Reise- und Fachmagazine. Ob online oder als Print-Variante. Ihre Fachbereiche sind: Wellnesstrends, Gesundheit, Urlaub und Reise. Zusätzlich ist sie auch als Reisebloggerin tätig.

Kommentar schreiben

Datenschutzhinweise: Die Kommentarangaben werden an Auttomatic, USA (die WordPress Entwickler) zur Spamüberprüfung übermittelt und die E-Mail Adresse an den Dienst Gravatar (ebenfalls Auttomatic), um zu prüfen, ob die Kommentatoren dort ein Profilbild hinterlegt haben. Zu Details hierzu , sowie generell zur Verarbeitung Ihrer Daten und Widerrufsmöglichkeiten, verweisen wir auf unsere Datenschutzerklärung. Sie können gern Pseudonyme und anonyme Angaben hinterlassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Kommentare