Herbstblues - Was tun? >>> Wellness-Tipps gegens Stimmugstief <<<
wellbeing work. life. travel.
vegane Pflege?!

Herbstblues – Was tun?

Zahlreiche nordeuropäische Menschen laufen Gefahr, in den kommenden Wochen, in ein Stimmungstief zu verfallen. Die Umstellung auf Herbstwetter macht es vielen ehrlich gesagt nicht leicht „happy“ zu bleiben. Bei vielen Menschen meldet sich jetzt der „Herbstblues“ -> welches dann auch nicht selten in Herbstdepressionen enden kann. Wellness-Feeling vs. Herbstblues… …Entspannt…

spaness.de

Herbstblues – Was tun?



Zahlreiche nordeuropäische Menschen laufen Gefahr, in den kommenden Wochen, in ein Stimmungstief zu verfallen. Die Umstellung auf Herbstwetter macht es vielen ehrlich gesagt nicht leicht „happy“ zu bleiben. Bei vielen Menschen meldet sich jetzt der „Herbstblues“ -> welches dann auch nicht selten in Herbstdepressionen enden kann.

Wellness-Feeling vs. Herbstblues…

…Entspannt statt Abgespannt – wann wenn nicht JETZT?

Der Sommer meinte es richtig gut. Im Vergleich zu den Sommern der Vorjahre hat er uns bislang deutlich mehr Sonnentage sowie auch höhere Temperaturen spendiert, besonders der Spätsommer war vielerorts ein echter Knaller – auch wenn wir jedes Jahr anderer Meinung sind. 😉 Doch auch egal wie gut oder schlecht der Sommer tatsächlich ist, verwöhnt er uns doch mit sommerlichen Temperaturen und Sonnenstunden.

Entspannung im Herbst
Entspannung im Herbst

Allerdings steht eine Sache mit Ende des Sommers auf alle Fälle fest: Das Wetter ändert sich, der Herbst nähert sich mit großen Schritten bzw ist er längst da. Die Tage werden kürzer und somit auch wieder trüber. Ist der Herbst erst einmal da, drohen deutlich niedrigere Temperaturen und mehr Feuchtigkeit.

Solch eine Wetteränderung lässt bei vielen Menschen die Stimmung umschlagen. Die Menschen fühlen sich auf einmal nicht mehr wohl und haben das Bedürfnis, Energie tanken zu müssen.

Doch wie tankt man denn am besten Energie, wenn es draussen regnet, stürmt und grau ist?

Wir schwören ja auf einen Wellness-Urlaub und wenn das nicht geht, wenigstens mal ein kuscheliges Wellness-Wochenende oder Day Spa Tag. Häufig genügt das schon voll und ganz: Wer für ein paar Tage verreist, befindet sich in der Lage, sein Wohlbefinden zu steigern und die eigenen Akkus zu laden.

Allerdings handelt es sich hierbei leider um eine Maßnahme, die viel zu selten ergriffen wird. Grund ist meistens der Alltag, der viel Stress und Hektik mit sich bringt. Die meisten Personen haben eben generell so viel zu tun, dass sie gar nicht erst dazu kommen, einen Wellness-Urlaub bzw. eine Wellnessauszeit vorzubereiten. Obwohl dafür sogar die Kosten nicht hoch liegen müssen. Schließlich ist es nicht unüblich, Wellness-Urlaub im eigenen Land zu machen, wodurch vor allem die Aufwendungen der Anreise niedrig bleiben und der Stressfaktor schon durch eine kurze und schnelle Anreise in Grenzen gehalten wird.

Wellness-Angebote in den einzelnen Regionen Deutschlands

Wer neue Energie tanken möchte, sollte daher nicht länger warten, sondern sich direkt auf die Suche nach dem passenden Wellness-Angebot begeben. Dabei kann Wellness auch ganz unterschiedlich aussehen. Für den einen reicht schon der regelmäßige Spaziergang – täglich im Wald und an der frischen Luft. Für andere wiederum wirkt ein Tag in einer Thermenlandschaft Wunder oder einfach mal einen Tag im Bett verbringen und kräftig ausschlafen.

Doch ich möcht euch heute ein paar Alternativen in Sachen Wellness-Auszeit in Deutschland vorstellen – vielleicht ist ja was für euch dabei! 😉

Je nach Region können sich diese stark voneinander unterscheiden. Es folgt eine kurze Übersicht, in deren Rahmen erläutert wird, welche Wellness-Behandlungen in den einzelnen Regionen Deutschlands dominieren.

Wellness in Norddeutschland

Ein Großteil der norddeutschen Wellness-Hotels befindet sich direkt an der Küste. Überraschend ist dies nicht, schließlich bietet sich hier die Möglichkeit, das Meer in die Behandlungen einzubeziehen. Im Vordergrund steht die so genannte Thalasso Behandlung und ähnlich andere Konzepte mit Salz/Meerwasser, Schlick, Schlamm und Sole.

Das Konzept der Thalasso sieht vor, dass Wellness-Behandlungen in Verbindung mit Meerwasser erfolgen. Dem Meerwasser wurde aufgrund seines Salzgehalts eine gesundheitliche Wirkung nachgewiesen, früher dienten entsprechende Therapien zur Behandlung einer Vielzahl an Krankheiten.

Auch die Küstenlandschaft wird gerne in Wellness-Konzepte einbezogen. Am Strand lassen sich lange Spaziergänge machen, welche die Chance bieten, an gesunder Seeluft die Seele richtig baumeln zu lassen.

Am Strand auf Rügen
Am Strand auf Rügen

Wellness in der Mitte von Deutschland

Inmitten Deutschlands sind Wellness-Behandlungen oft an Heilbäder gekoppelt. Das Wasser kommt aus Quellen, die teilweise sogar erwärmt sind. Das große Merkmal ist der hohe Gehalt an Mineralstoffen: Dank der hohen Konzentration erzielen sie eine intensive Wirkung. Auch Schwefel spielt im Rahmen der Behandlung oft eine wichtige Rolle.

Ein interessantes Konzept, das ergänzend zum Heilbad angeboten wird, findet sich in vielen Orten mit dem Zunamen „Bad“ wieder. Hier wurden beispielsweise sogenannte Gradierbauten errichtet: Heilwasser tropft in den Salinen, mehrere Meter tief, über feine Zweige hinweg, wodurch die Luft mit Nährstoffen angereichert wird. Das kühle Mikroklima, das in den Bauten herrscht, verspricht ein sofortiges Entspannen.

Gradierwerk Bad Wilsnack - eins der größten Gradierwerke in Deutschland
Gradierwerk Bad Wilsnack – eins der größten Gradierwerke in Deutschland

Wellness in Süddeutschland

Im Süden der Republik sind Wellness-Angebote häufig auf die Kneippbehandlungen ausgelegt. Hierbei steht der Kontakt mit dem kühlen Nass im Vordergrund, um somit die Durchblutung zu fördern. Außerdem sind viele Regionen für ihre Nadelwälder bekannt, weshalb Tannennadeln oder deren Extrakte gerne als Zusätze für Heilbäder verwendet werden. Auch das Thema „Berge“ oder auch „Wein“ wird häufig bei der Anwendungsgestaltung wieder aufgegriffen.

Wer neue Eindrücke gewinnen möchte, absolviert kleine Wanderungen. Es gibt unzählige Wanderwege und Aussichtspunkte, die letztlich nur darauf warten, entdeckt zu werden.

Bergwellness
Bergwellness

Das passende Wellness-Hotel finden

Die Auswahl an Wellness-Angeboten in Deutschland ist äußerst groß. Deshalb sollten Interessenten zunächst festlegen, in welche Region sie reisen möchten. Im Anschluss begeben sie sich beispielsweise in ein Reisebüro oder durchstöbern einfach mal Bewertungsportale und Reiseblogs – es gibt natürlich auch spezielle Spa-Blogs. Die Wellness- und Reiseexperten wissen oft genau, welche Hotels als besonders empfehlenswert gelten und können somit die passenden Angebote vorschlagen.

Übrigens ist es eine Überlegung wert, Hotel und Anreise zusammen zu buchen, damit es auf alle Fälle ein Wellnessurlaub für die Sinne wird. 🙂 Viele Interessenten tendieren zwar zu An- und Abreise mit dem eigenen Pkw, allerdings kann diese an viel Stress und Aufwand gekoppelt sein. Da ist es wesentlich entspannter, wenn günstige Zug- oder Flugtickets kurzerhand mitgebucht werden. Einige Hotels bieten einen solchen Service zum Teil sogar direkt an.

Romantik und Wellnesshotel Deimann
Romantik und Wellnesshotel Deimann

Ihr Lieben, ich bin weder Arzt noch Psychologin – ich bin lediglich ein echter Wellnessfan. Daher handelt es sich hierbei natürlich nur um ein paar Tipps und Ideen, um dem Herbstblues die Breitseite zu zeigen. Solltet ihr euch trotzdem und vor allen Dingen auch über einen längeren Zeitraum in einer „traurigen“ Stimmung befinden, sucht euch unbedingt ärztliche Hilfe. Depressionen aller Art sind kein Grund sich zu schämen, es handelt sich um eine Krankheit und die kann, sollte und muß unter ärztlicher Aufsicht behandelt werden. Also bitte keinen falschen Stolz vorschieben, sondern holt euch Hilfe, wenn ihr das Gefühl habt, ihr fallt in einen dauerhaften „Blues“ und schafft es da nicht mehr raus! 

___

Noch mehr Wellness-Gedanken auf spaness.de:

 

 


, , , , ,

Kommentar schreiben

Datenschutzhinweise: Die Kommentarangaben werden an Auttomatic, USA (die WordPress Entwickler) zur Spamüberprüfung übermittelt und die E-Mail Adresse an den Dienst Gravatar (ebenfalls Auttomatic), um zu prüfen, ob die Kommentatoren dort ein Profilbild hinterlegt haben. Zu Details hierzu , sowie generell zur Verarbeitung Ihrer Daten und Widerrufsmöglichkeiten, verweisen wir auf unsere Datenschutzerklärung. Sie können gern Pseudonyme und anonyme Angaben hinterlassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.