Fasten liegt im Trend - Wellness & mehrFasten liegt im Trend - Wellness & mehr

business meets paradise

Fasten liegt im Trend

Das gesundheitliche Bewußtsein der Menschen wächst stetig. Immer mehr Menschen nehmen Ihre Gesundheit selber in die Hand und sind auf der Suche nach Entschleunigung, Ruhe und einer Auszeit. Die Zeit wird immer stressiger, immer schnelllebiger, der Wunsch nach Wellnessmomenten und Ausgeglichenheit ist da wohl schon eine Selbstverständlichkeit. Kürzlich haben wir…

spaness.de

Fasten liegt im Trend

Blick von Schloss Rheinfels (Quelle/Bild: Schloss Rheinfels)
Blick von Schloss Rheinfels (Quelle/Bild: Schloss Rheinfels)

Das gesundheitliche Bewußtsein der Menschen wächst stetig. Immer mehr Menschen nehmen Ihre Gesundheit selber in die Hand und sind auf der Suche nach Entschleunigung, Ruhe und einer Auszeit. Die Zeit wird immer stressiger, immer schnelllebiger, der Wunsch nach Wellnessmomenten und Ausgeglichenheit ist da wohl schon eine Selbstverständlichkeit.

Kürzlich haben wir schon über den neuen-alten Trend Wandern berichtet, woraus wohl auch der Pilgerhype rührt. Auch Fastenwandern erfreut sich einer immer größeren Beliebtheit.

Fastenwandern liegt im Trend!?

Wie schon vermutet, Fasten ist gesund. Kombiniert man das Ganze mit einer ordentlichen Portion Bewegung dann ist das Ganze noch viel gesünder. Beim Fasten entschlacken Sie nämlich nicht nur den Körper sondern auch die Seele. Das heißt, Fastenwanderer finden in Ihre Mitte zurück und stärken so auch Körper und Geist. Man sagt, eine Woche Fastenwandern ist so effektiv wie zwei Wochen „normaler Urlaub“. Das sind doch gleich ein paar Gründe, die für eine solche Fastenwander-Woche sprechen.

Was bewirkt Fastenwandern in unserem Körper?

Der Körper wird von vielen Schlacken, Giften und Krankheitsherden gereinigt. Wer eine begleitende Fasten-Wander-Woche erlebt, braucht keine Angst vor „Hungergefühlen“ zu haben. Denn durch die Ausschüttung bestimmter Hormone fühlen sich Fastenwanderer  während des Fastens sogar entspannter und auch leistungsfähiger. Hinzu kommt, dass Fastenwanderer berichten, sich viel mehr z.B. mit Problemen auseinander zusetzen um diese dann auch wirklich zu lösen.

Fastenwandern im UNESCO Welterbe „Tal der Loreley“

Fastenwandern im UNESCO Welterbe - Blick von Schloss Rheinfels auf das Tal der Loreley
Fastenwandern im UNESCO Welterbe – (Quelle/Bild: Blick von Schloss Rheinfels auf das Tal der Loreley)

Immer mehr Hotels bieten gesunde Arrangements an. Auch Fastenwandern steht bei vielen Häusern bereits auf dem Programm. Im wunderschönen „Tal der Loreley“ haben wir folgendes Angebot ausfindig gemacht. Denn in einem schönen Ambiente und mit der Möglichkeit zusätzlich Wellnessmomente zu genießen, hört sich das Ganze doch gleich noch viel entspannter und attraktiver an.

  • 7 Übernachtungen in der Villa Rheinfels – vom Romantik Hotel Schloss Rheinfels – mit einem wunderschönen Blick über das Tal
  • Heilfastenprogramm nach Buchinger (Saftfasten) mit professioneller Fastenbegleitung
  • Aufenthaltsraum mit verschiedenen Kräutertees und energetisiertem Tafelwasser
  • Morgengymnastik
  • Geführte Wanderungen mit Fastenbegleitung durch das Welterbe (je ca. 4 Std.)
  • Abwechslungsreiches Abendprogramm (Vorträge, Yoga, Meditation, Ernährungsberatung…)
  • Nutzung des Wellnessbereichs im Romantik Hotel Schloss Rheinfels
  • ab 710.- EUR pro Person
  • Auf Wunsch können besondere Wellnessanwendungen, die besonders zur Fastenbegleitung geeignet sind (z.B. Lymphdrainage, Lockerung der Muskulatur etc.) zusätzlich gebucht werden.

Die nächsten Termine „Fastenwandern auf Schloss Rheinfels“ – Auf Anfrage!

___

Interesse am Trend Wandern, Fastenwandern und Pilgern? Dann schaut euch auch mal folgende Beiträge an:

Schlagwörter: , , , , ,

Tanja Klindworth

Hier schreibt Tanja Klindworth

Tanja Klindworth ist nicht nur das Herz der SPANESS-Redaktion. Sie schreibt darüber hinaus auch für andere Blogs, Webseiten, Reise- und Fachmagazine. Ob online oder als Print-Variante. Ihre Fachbereiche sind: Wellnesstrends, Gesundheit, Urlaub und Reise. Zusätzlich ist sie auch als Reisebloggerin tätig.

Kommentar schreiben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Kommentare