Spa Life +++ Wellnesstrends und Spatrends +++
wellbeing work. life. travel.
Trendsportart Evergreen schwimmen

Spa Life – Spa- und Wellnesstrends im Visier

Inhalte Anzeigen 1) 10 Spa- und Wellnesstrends die längst keine Zukfunftsvision mehr sind! 1.1) Spa Life Spa- und Wellnesstrends – Bedarf und Wünsche wecken Ihr Lieben, ich komme grad zurück vom SPA Life Kongress in Bad Orb. Eigentlich wollte ich gar keinen Artikel zur Veranstaltung schreiben, da ich mir auch…

spaness.de

Spa Life – Spa- und Wellnesstrends im Visier



Ihr Lieben, ich komme grad zurück vom SPA Life Kongress in Bad Orb. Eigentlich wollte ich gar keinen Artikel zur Veranstaltung schreiben, da ich mir auch immer nicht sicher bin, ob euch so viel Infos aus der Wellness-Fachwelt interessieren. 😉 Doch der Austausch mit den Kollegen und auch die Keynotes haben mich dann doch etwas inspiriert…

10 Spa- und Wellnesstrends die längst keine Zukfunftsvision mehr sind!

In den verschiedenen Vorträgen, Workshops und Gesprächen mit den Teilnehmern war das Thema Wellness- und Spa-Trends in den letzten zwei Tagen wirklich allgegenwärtig. Auch ich finde es immer wieder spannend, zu schauen, was sich die Wellnessgäste wohl in der Zukunft wünschen und vor allen Dingen auch, was vor rund 10 Jahren als Zukunftstrend prognostiziert wurde und ob das heute eingetroffen ist.

Mittsommernacht auf Usedom
Ausblick vom Strandhotel Heringsdorf , auf Usedom – in der Nähe entsteht der Usedomer Heilwald

 

Viele der Trends, die im Kommen sind, überraschen Branchen-Interne natürlich nicht so sehr. Hier ist z.B. von mehr Natürlichkeit die Rede. Kurz könnte man auch sagen, die Menschen wünschen sich eine Art Erdung. Natur und die Nähe zu Natur und natürlichen Stoffen, weckt in uns das Erdungsgefühl. Das hat sowohl Susie Ellis auf dem Spa Life thematisiert, als auch Dr. Franz Linser – seine Beispiele: Heilwälder (entsteht z.B. einer auf Usedom), Natur-Resorts im Wald, Baumhäuser, natürliche Produkte, Wald-Wellness u.v.m. => Auch bei uns findet ihr verschiedene Artikel zu diesen Trends – die verlinken wir euch unten noch einmal als Lesetipp.

Auch der Trend zum Familienwellness ist uns in den letzten Jahren doch immer schon mal wieder über den Weg gelaufen. Doch nun wird das auch gelebt – mit Familien-Wellness-Resorts und Wellness-Angeboten im Hotel für die ganze Familie. Auch der Wunsch nach einer Kombi aus Entspannung und Erlebnis (#AdrenalinWellness) wird immer beliebter und wichtiger.

Die Menschen möchten mehr Gemeinsamkeit fühlen – auch im Wellnessbereich. Daher werden Wellness-Events relevanter – z.B. der Global Wellness Day – der fast weltweit, jedes Jahr im Juni statt findet oder Junggesellenabschiede, die in Private Spa’s und Thermen führen und auch insgesamt nimmt das Angebot an Private Spa’s und Erlebnis-Wellness zu – Stichwort: #SaunaAufguss.

Den Begriff und auch das Ritual eines #Saunaaufguss (in Deutschland gehört so etwas ja schon eher zum Standard in guten Wellnessanlagen und Wellnesshotels), kennt man international übrigens nicht wirklich – auch das ist eine Info, die wir vom Spa Life mal mitgenommen haben.

Welche Wellnesstrends wurden schon umgesetzt?
Welche Wellnesstrends wurden schon umgesetzt?

 

Was in der Zukunft auch sehr relevant werden wird, ist die Worklifebalance. Wohlgefühl am Arbeitsplatz ist ein maßgeblicher Faktor für die nächste Generation. Es geht nicht mehr nur darum Geld zu verdienen und Karriere zu machen. Sondern viel mehr möchte die nächste Generation das Leben genießen und sich einfach wohlfühlen. Hier kommt auch das Stichwort „Selbstfindung“ zum Einsatz.

Wer hätte es gedacht, auch Kreuzfahrten erleben aktuell einen riesigen Boom. Doch der Wellnesswunsch auf Kreuzfahrten oder auch wirklich noch mehr für die Gesundheit zu tun, nehmen an Bedeutung zu. Insgesamt ist sehr zu merken, dass Wellness heute nicht nur genutzt wird um „schön“ und noch „entspannter“ zu sein und zu werden, sondern der Faktor Gesundheit spielt eine immer größere Rolle.

Klar ist, es wird in der Zukunft digitaler. Die kleinen Helfer im Alltag und der gläserne Mensch werden in der Zukunft dafür sorgen, dass die Anwendungen, Aktivitäten und auch das Essverhalten immer detaillierter auf uns abgestimmt werden können.

Aus dem Vortrag von Peter Urban: Der Spa wird unvermeintlich digital!

Podiumsdiskussion Digitale Medien in der Wellnessbranche
Podiumsdiskussion Digitale Medien in der Wellnessbranche mit Peter Urban, Jenny Ospelt, Kathleen Dworschak, Wolfgang Falkner

 

Was ich mir natürlich schon bestens vorstellen kann als kleiner Diggi-Nerd, doch die meisten Spa-Manager und Hotel-Manager noch nicht so wirklich auf dem Zettel haben, ist die Tatsache, dass eben genau diese Digitalität (auch im Wellness-Bereich) sämtliche anderen Bewerbungskanäle ersetzen wird. Die nächste Generation holt sich die Infos aus dem Netz über Blogs, Portale, Vlogs etc., Beacons werden uns „beim Vorbeigehen“ an unsere Wünsche und Sehnsüchte erinnern und uns genau dazu passend ein verlockendes Angebot unterbreiten oder uns speziell im Spa-Bereich auf freie Termine aufmerksam machen. Unsere „Freunde“ werden überall dabei sein und sie können uns begleiten, bei dem was wir tun…

Es ist nicht aufzuhalten… auch wenn sich einige Menschen dagegen noch so sehr wehren!

Die Technik hält auch bereits als Hardware Einzug in den Wellnessbereich. Apparative Kosmetik wie z.B. Radiofrequenz-Anwendungen, Ultraschalllifting, Microdermabrasion etc.

Apparative Kosmetik - Mikrodermabrasion im Hotel Deimann
Apparative Kosmetik – Mikrodermabrasion im Hotel Deimann

 

Sicherlich wird die Sehnsucht nach Ruhe und Entspannung wachsen und es werden Gäste kommen, die dann der Digitalität für den Moment des Aufenthalts abschwören. Ein schönes Stichwort ist hier insgesamt der Detox-Trend (ob nun Entgiftung durch Fasten oder auch durch den Verzicht auf besagte Digitalität „Digital Detox„). Doch um diese Leute wiederum in ein Wellnesshotel, einen Day Spa oder eine Therme zu locken, wird der digitale Weg – zukünftig immer personalisierter, der wohl wichtigste Marketingkanal sein.

Spa Life Spa- und Wellnesstrends – Bedarf und Wünsche wecken

Der nächste Wellness- und Spatrend wird sich immer wieder aus den Wünschen und Bedürfnissen der Gäste entwickeln. Doch was ist das überhaupt „Bedarf & Wunsch“?

Eine wichtige Message hat mir beim Spa Life sehr gut gefallen – die Sache mit der Bedarfsanalyse…

Warum?

Wie oft höre ich von Hotels und Destinationen, wir möchten es einfach mal anders machen. Schlag ich dann ein Konzept vor, so wird lange drüber geredet und dann wird es zu 90 Prozent NICHT umgesetzt. Dann passt das plötzlich nicht zu der Kernzielgruppe… oder es geht am Bedarf vorbei… oder… Ich kenne einen ganzen Haufen dieser Totschlagargumente… 😉

Die Sache mit der Bedarfsanalyse stimmt aber immer nur zum Teil. In einem meiner letzten Berichte hab ich schon mal durchblicken lassen, dass man nicht in die Fußstapfen treten sollte, sondern man sollte eigene Pfade hinterlassen… das bedeutet eben auch im Umkehrschluss – neue Wege gehen – offen sein für Neues…

Bedarfsanalyse...
Bedarfsanalyse… (aus dem Vortrag von Franz Linser)

 

Zum Thema „Bedarf & Bedarfsanalyse“ überlegt mal Folgendes – für die größten und wichtigsten Erfindungen, also auch das was heute von allen Menschen genutzt wird (Auto, Flugzeug, Internet, Smartphone etc.), gab es keinen Bedarf. Hätte man damals also die Bedarfsanalyse erstellt und darauf vertraut… hätte man diese Produkte für völlig nutzlos erachtet und man hätte sie nie hergestellt.

Doch es gab eben Menschen, die innovativer waren, die schon vorher gesehen haben, was Sehnsüchte in den Menschen weckt… und welche Sehnsüchte und Wünsche geweckt werden wollen. Und genau da liegen auch die nächsten Wellnesstrends – denn Wellness ist eben ein Wohlgefühl – und genau dieses Wohlgefühl spielt doch mit unseren Wünschen und Sehnsüchten.

Doch was sind die Wünsche und Sehnsüchte der Zukunft? Genau das wird für die nächsten 10 Jahre die Frage sein. Was wollen die Menschen – was weckt in uns ein Wohlgefühl – ganz tief in uns drin? Die Kunst wird es sein, diese Empfindungen zu erkennen, bevor die meisten Menschen selber wissen, dass es genau das ist, was sie jetzt für ihr Wohlgefühl brauchen. Denn grundsätzlich gibt es natürlich einen Instinkt, der uns eben steuert und ein Bauchgefühl, welches uns ein Wohlgefühl verschafft.

Wünsche erkennen und vor allen Dingen Wünsche wecken
Wünsche erkennen und…     (aus dem Vortrag von Franz Linser)
Wünsche erkennen und vor allen Dingen Wünsche wecken
…vor allen Dingen Wünsche wecken        (aus dem Vortrag von Franz Linser)

 

Man könnte natürlich ganz einfach sagen – wir wollen fit, gesünder, schöner sein und länger jung bleiben, doch so einfach ist es eben nicht. Da kommen eben viele Faktoren zusammen, um eben für jeden einzelnen von uns genau diese Ziele zu erreichen.

Ja, und dann bleibt da auch eben die Sache, wie erreiche ich denn meinen Gast von Morgen? Denkt mal drüber nach! 😉

 

Also Freunde bleibt entspannt…

Eure Tanja

 

Ich bedanke mich für die Einladung zum SpaLifeKongress.

___

Die versprochenen Lesetipps:

 


, , , ,

Tanja Klindworth

Hier schreibt Tanja Klindworth

Tanja Klindworth ist nicht nur das Herz der SPANESS-Redaktion. Sie schreibt darüber hinaus auch für andere Blogs, Webseiten, Reise- und Fachmagazine. Ob online oder als Print-Variante. Ihre Fachbereiche sind: Wellnesstrends, Gesundheit, Urlaub und Reise. Zusätzlich ist sie auch als Reisebloggerin tätig.

Kommentar schreiben

Datenschutzhinweise: Die Kommentarangaben werden an Auttomatic, USA (die WordPress Entwickler) zur Spamüberprüfung übermittelt und die E-Mail Adresse an den Dienst Gravatar (ebenfalls Auttomatic), um zu prüfen, ob die Kommentatoren dort ein Profilbild hinterlegt haben. Zu Details hierzu , sowie generell zur Verarbeitung Ihrer Daten und Widerrufsmöglichkeiten, verweisen wir auf unsere Datenschutzerklärung. Sie können gern Pseudonyme und anonyme Angaben hinterlassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Kommentare
  1. Ulrike sagt:

    Ich finde Familienwellness eine sehr tolle Idee. Gerade heute, da auch Kinder immer größerem Stress ausgesetzt sind, finde ich es eine gute Möglichkeit einfach mit den Kindern in den Wellness-Urlaub zu gehen. Es gilt nur das richtige Spa Hotel mit Pool zu finden, das familienfreundlich ist und auch für die Kinder kann es dann eine tolle Erfahrung werden!