Osterferien Reisen & Ziele >>> Reiseblogger verraten sonnige Reiseziele <<<Osterferien Reisen & Ziele >>> Reiseblogger verraten sonnige Reiseziele <<<

wellbeing life & travel
Osterferien Urlaub - warm soll es sein - Wie wäre es mit Lanzarote

Osterferien: Reisen mit Kindern – 8 sonnige Reiseziele

Mit unseren Osterferien-Reiseplänen sind wir noch nocht wirklich weiter gekommen. So richtig entscheiden wohin es geht, konnten wir uns bisher nicht wirklich. Grob in Richtung Süden in Europa sollte es gehen und es darf schon etwas warm sein. Es soll ein neues Ziel sein, etwas wo wir als Familie noch…

spaness.de

Osterferien: Reisen mit Kindern – 8 sonnige Reiseziele

Mit unseren Osterferien-Reiseplänen sind wir noch nocht wirklich weiter gekommen. So richtig entscheiden wohin es geht, konnten wir uns bisher nicht wirklich. Grob in Richtung Süden in Europa sollte es gehen und es darf schon etwas warm sein. Es soll ein neues Ziel sein, etwas wo wir als Familie noch nicht waren – naja und bezahlbar… 😉

Familienfreundliche Osterferien Reiseziele: Warm, Europa & bitte nicht Malle!

Da ich alleine nicht so richtig weiter komme, habe ich mir jetzt mal Hilfe von einigen Reiseblogger Kollegen geholt und mal gefragt, welche Tipps sie für mich haben. Ich habe also die Frage gestellt „wohin in den Osterferien reisen“ und genau die oben genannte Aufgabenstellung mit auf den Weg gegeben und mich dann total gefreut, was da alles zusammengekommen ist. Et Voilà – sagt Hallo zu richtig coolen Osterferien Reisezielen in Europa.

Osterferien Reisetipps: Die Küste von Alentejo (Portugal)

Die Küste des Alentejo eignet sich hervorragend für einen Urlaub mit Kindern. Von Troia bis Cabo Sardao gibt es traumhafte Strände. Im Norden der Halbinsel Troia folgt ein kilometerlanger Sandstrand dem nächsten. Wer gern in Hotelsiedlungen übernachtet, kann das in Troia tun. Uns hat allerdings unsere Ferienwohnung in Monte do Zambujeiro besser gefallen. Dabei handelt es sich um kleine Ferienappartments auf einer ehemaligen Farm, die ein paar Kilometer im Landesinneren liegen. Hier können Kinder ausgiebig in der Natur toben und im Pool schwimmen, während die Eltern ein Glas Wein bei einem wundervollen Ausblick in die Natur auf der Terrasse genießen. Wer will, kann sogar in der eigenen Küche selbst kochen – oder hausgemachtes Essen im kleinen Restaurant genießen. Das Meer ist nur ein paar Kilometer mit dem Auto entfernt. Außerdem gibt’s hervorragende Fischrestaurants z.B. in Entrada dos Barcas oder in Vila Nova de Milfontes.

Am besten folgt man 2-3 Tage lang der Rota do Peixe mit Badeaufenthalten an den Stränden. In Monte do Zambujeiro kann man gut mehrere Tage verbringen, sich entspannen und von dort Ausflüge machen. Dafür bieten sich der Leuchtturm von Cabo Sardao ebenso an wie der Wanderweg der Rota Vicentina oder der kleine Fischerhafen Entrada dos Barcas. Hier gibt’s unsere Informationen über die Region.

Osterferien Reisen
Ostern in Praia do Pego

Dieser tolle Reisetipp für die Osterferien stammt von Monika & Petar von TravelWorldOnline. Portugal steht auch bei uns in der engeren Auswahl und eigentlich schon ganz, ganz lange auf der Reiseliste. Bisher haben wir es tatsächlich noch nicht geschafft. Dieser Trip hört sich auf alle Fälle total spannend an… -> Mehr zu TravelWorldOnline HIER. Und in der GoogleMap hab ich euch die verschiedenen Reisestandorte mit dem „blauen Fähnchen markiert“.

Osterferien Urlaub Tipps: Lanzarote fühlt sich immer an wie Frühling (Spanien)

Gefühlt ist auf Lanzarote immer Frühling. Sanft weht eine Brise vom Meer hinauf auf das tiefe Schwarz der erkalteten Lava. Ein traumhaftes Ziel für Genussreisen – gerade in dieser Jahreszeit. Und wenn mann erst einmal da ist…

Meine 3 Top Tipps:

Meine Nummer 1 ist der Timanfaya Nationalpark. Man spürt: Menschen haben hier einst ihr Leben gelebt – und plötzlich ist alles ganz anders. Das Unheil in Form gewaltiger Vulkaneruptionen löschte alles aus. Auch heute noch nimmt man die Urgewalt wahr, die in der Erde brodelt. Faszinierend, wenn der Guide Zweige in ein Loch im Boden steckt und sofort Flammen herausschlagen!

Nummer 2: Die Fundacion Manrique. Der Architekt Cesar Manrique hat die Insel mit seinem Baustil geprägt. In der teilweise dunklen Landschaft leuchten die Häuser strahlend weiß. Ein Zeugnis dafür ist die Fundacion, die ihren Sitz in seinem Wohnhaus hat. Die Stiftung bietet Künstlern eine Basis für Ihr Schaffen. Leben und Vielfalt!

Nummer 3 ist die Cueva de los Verdes. Seit ich Lanzarote besucht habe, lässt mich alles, was Vulkane betrifft, nicht mehr los. Was liegt näher, als eine durch einen Vulkanausbruch entstandene Höhle zu besuchen? Mich fasziniert vor allem der Klang, denn bei einem Besuch wird man mit gregorianischen Gesängen begrüßt. Man fühlt sich wie in einer natürlichen Kathedrale.

Osterferien Urlaub - warm soll es sein - Wie wäre es mit Lanzarote
Osterferien Urlaub – warm soll es sein – Wie wäre es mit Lanzarote

Dieser Urlaubstipp für die Osterferien stammt von Katja vom WellSPA-Portal. Lanzarote steht auch schon lange auf unserer Reiseliste. Bis auf die anderen kanarischen Inseln habe ich es schon geschafft, doch Lanzarote ist bisher tatsächlich noch ein weißer Fleck auf unserer Reisekarte. Ich bin ganz fasziniert von der besonderen Landschaft auf Lanzarote. -> Mehr zur Reise auf Lanzorte findet ihr HIER. In der Google Map hab ich euch die einzelnen Stationen mit den orangen Fähnchen markiert.

Reisetipp Osterferien – Schon mal was von Euböa gehört? (Griechenland)

Unbekanntes Euböa – perfekt für Familien

Fast noch ein Geheimtipp ist die griechische Insel Euböa. Sie ist perfekt für den Osterurlaub – vor allem mit der Familie. Ich war letztes Jahr mit meinen beiden Kindern dort und es war einer unserer schönsten Urlaube.  Wir waren im Norden der Insel in Agios Nikolaus, und hatten eine kleine Bucht für uns ganz allein, sogar mit Sandstrand.

Entspannt ist am Euböa-Urlaub schon die Anreise, denn die Insel liegt nur etwa eine Autostunde vom Flughafen Athen entfernt, eine schmale Landzunge verbindet die Insel mit dem Festland. Chalkida heißt der Hauptort, in dem man nun landet. Hier ist es sehr touristisch mit Hafenpromenade, Geschäften und städtischem Flair. Wir haben hier eingekauft, um dann in den stillen Norden zu fahren. Dort ist Griechenland wie in den 1980er Jahren, ganz untouristisch und ursprünglich mit kleinen Dörfern und keinen Souvenirläden. Hier gibt es nicht nur tolle Wasserfälle und dichte Wälder, sondern auch heiße Naturquellen in Edipsos. Falls das Meer dann eben doch noch zu kalt ist, liegt es sich herrlich in den heißen Naturpools. Und wenn es vor lauter Natur doch mal langweilig wird, kann man von hier aus mit der Fähre wieder aufs Festland fahren und wie wir es gemacht haben, sogar einen Abstecher nach Delphi unternehmen.

Osterferien Reiseziele - wie wäre es mit Euböa - Chalkida morgens
Osterferien Reiseziele – wie wäre es mit Euböa – Chalkida morgens

Auf der Suche nach Osterferien Reiseziele – die auch vielleicht noch unbekannter sind und vielleicht dadurch auch noch echte Geheimtipps sein könnten – hat mir die Andrea von Indigoblau Euböa vorgeschlagen. Ich gestehe, ich mußte auch erst einmal schauen, wo das denn überhaupt genau ist… 😉 -> Ihr wollt mehr zu Andreas Reise nach Euböa lesen, dann schaut auch mal HIER vorbei. Auf der Map hab ich euch Euböa mit leuchtend gelben Fähnchen markiert.

Osterferien Urlaub Sonne & Flair – In Florenz explodieren zu Ostern Wagen (Italien)

Natürlich ist Italien im Allgemeinen und die Toskana im Besonderen zu jeder Jahreszeit eine Reise wert. Aber ich finde, im Frühling ganz besonders: Die Natur ist schon ein bisschen weiter als bei uns, alles blüht, die Luft ist warm, die Sonne hat mehr Kraft, das Leben verlagert sich früher wieder nach draußen, als in Deutschland. Ein toskanischer Aprilmorgen hat doch viel von einem deutschen Maitag.

Doch ganz abgesehen von Sonnenschein und warmen Temperaturen gibt es einen ganz konkreten Grund, sich trotz der Touristenmassen, die während der Osterferien in Florenz einfallen, nicht von der toskanischen Hauptstadt fernzuhalten: Der Scoppio del Carro, was so viel wie „Die Explosion des Wagens“ bedeutet.

Eine seit Jahrhunderten in dieser Form überlieferten Tradition, bei der ein mit Feuerwerk geschmückter Wagen während der Ostermesse am Ostersonntag direkt vor den Dom gefahren und mit einem Draht, mit dem Hochaltar, verbunden wird. Dort entzündet der Bischof mit heiligen, angeblich vom Grab Christi stammenden, Feuersteinen eine Rakete, in Form einer Taube (die „Colombina“), die dann wiederrum – sofern der Stadt ein gutes Jahr bevorsteht, so die Legende – den Draht entlangsaust und das Feuerwerkszeug auf dem Wagen entzündet. Welches dann für eine gute halbe Stunde lautstark kracht und knallt und den „Segen“ der heiligen Feuersteine über die ganze Stadt bringt.

Klingt verrückt? Ist es auch. Aber trotzdem eindeutig sehenswert und ein echtes Erlebnis! Eindrücke davon findet ihr hier.

Osterurlaub Ferien wohin - wie wäre es mit Florenz
Osterurlaub Ferien wohin – wie wäre es mit Florenz

Italien ist natürlich immer wunderbar und die Toskana so oder so total schön. Ein super Reisetipp also für die Osterferien. Auf ihrem Blog Wandernd berichtet Ilona über ihre Reisen in Nah und Fern, mit Flugzeug, Bahn oder dem Fahrrad. Ein Fokus liegt darauf nicht nur auf den bisherigen Wohnorten (Bamberg, Wien, München), sondern auch auf ihrem liebsten Reiseland Italien. Zudem spielen Fotografie und Literatur in ihrem Leben und auf ihrem Blog eine große Rolle. In der Map habe ich euch Florenz mit dem roten Fähnchen markiert.

Osterferien Reisen mit Kindern: Gran Canaria, wo der Frühling ganz besonders schön ist (Spanien)

Wir reisen viel und sehen viel von dieser Welt. Besonders Inseln haben es uns angetan. Eine Insel, die wir als Familie im Frühling ganz besonders zu schätzen gelernt haben, ist Gran Canaria.

Manch einer mag die Nase rümpfen, aber Gran Canaria kann weit mehr, als Massentourismus und Bettenburgen. Wer sich die Mühe macht, die dicht gestellten Sonnenliegenreihen an den Stränden zu verlassen, um die Insel zu erkunden, der wird mit vielen überraschenden Ein- und Ausblicken belohnt. Im Barranco de Guayadeque, zum Beispiel wohnen tatsächlich auch heute noch Menschen in Höhlen und man kann diese Höhlen teilweise besichtigen.

Der Norden und der Westen ist ein Paradies für Bergliebhaber und Wandersleute. Schroffe Berge erheben sich hier aus dem tiefblauen Meer. Wer hier wandert, der begegnet nur selten einer Menschenseele.

Lebhafter geht es hingegen in der Inselhauptstadt „Las Palmas“ zu. Hier locken Markthallen mit einem bunten Angebot und zahlreiche Restaurants mit frischen Leckereien. Hübsche Gebäude im Kolonialstil,  Museen und jede Menge Shoppingmöglichkeiten lassen ganz sicher keine Langeweile aufkommen. Und wem das alles zu viel wird, der setzt sich einfach an den Stadtstrand, Las Canteras, der übrigens zu den schönsten Stränden der Insel zählt, und geniesst ein paar, auf dem Markt eingekaufte, Tapas.

Ein weiteres Highlight ist eine Wal- und Delfinbeobachtungstour vom Hafen in Puerto Rico, im Süden der Insel. Wir hatten Glück und haben tatsächlich Grindwale und grosse Tümmler gesehen. Aber auch ein Besuch der riesigen Dünen von Maspalomas ist ein Muss.

Begeistert hat uns vor allem die Vielfalt, die Gran Canaria zu bieten hat. Eine Insel, die entdeckt werden will und sich dabei von ihrer schönsten Seite zeigt.

Osterferien 2017 - Reiseziel Gran Canaria
Osterferien Reiseziel Gran Canaria

Reisen mit Kindern und natürlich dadurch auch Osterferien Reisen mit Kindern ist eine Spezialität für den Familienreiseblog Patotra und seiner Autorin Ellen. Auf Gran Canaria war ich auch schon und fand es auch ganz wunderbar… auch wenn es schon wieder viel zu lange her ist. Die Welt ist einfach viel zu groß… 😉 -> Wer mehr zu Ellens Reise auf Gran Canaria wissen möchte, der kann sich HIER mal reinklicken. In der Google Map hab ich euch die einzelnen Stationen grün markiert.

Osterferien Urlaub – Wohin? Wie wäre es mit Frühling auf Korsika (Frankreich)

Ein echter Rausch für die Sinne!

Kaum eine andere Mittelmeerinsel steht für soviel Farbenpracht und Blütenvielfalt, wie das wilde und ungezähmte Korsika. Gerade der Frühling eignet sich daher besonders für alle Natur- und Wanderfreunde, um diese immer noch geheimnisvolle Insel zu erkunden und entdecken.

Die Temperaturen sind bereits angenehm mild und die Natur explodiert bei den ersten Sonnenstrahlen förmlich zu neuem Leben. Rund zweitausend verschiedene Blumen, Sträucher und Bäume wetteifern in ihrer Farbenpracht mit den verschiedenen Blau-, und Türkistönen des Wassers. Ein betörender Duft von Rosmarin, Lavendel, Ginster und dem heimischen Macchia liegt in der Luft und die Insel ist einfach nur ein einziges Abenteuer!

Historische Städte, wie Bonifacio erwarten den Reisenden mit vielen kulturellen Sehenswürdigkeiten. Die mittelalterlichen Dörfer der Balagne, im Nordwesten der Insel, führen zurück in längst vergessene Tage und lassen erahnen, wie das Leben hier zu früheren Zeiten aussah. Durch die Balagne verläuft außerdem die Straße der Kunsthandwerker, die mit ihren vielen kleinen Ateliers immer wieder zu Stippvisiten einlädt und verführt.  Und schließlich lockt Korsika mit ihrer atemberaubenden wilden Natur, die man nicht nur, aber einfach immer wieder wandernd erkunden muss.

Meine ganz persönlichen Korsika Highlights, die Ihr Euch auf keinen Fall entgehen lassen solltet? Fahrt auf jeden Fall den Bavella-Pass und plant genügend Zeit ein, diese atemberaubende Gegend immer wieder auch wandernd zu erkunden und wenn Ihr wirklich auf Korsika ankommen möchtet, dann reist nach alter Slow-Travel-Manier mit Corsica Ferries an, und nähert Euch der Insel auf dem Wasserweg! Ich verspreche Euch, beides wird ein unvergessliches Erlebnis werden!

Viel Spaß beim Entdecken!

Osterferien Urlaub wohin - Korsika die Alternative
Osterferien Urlaub wohin – Korsika die Alternative

Monika von Entdecker(g)reise ist der totale Natur- und Wanderfan. Daher war ich auch schon mit ihr „wandernd und pilgernd“ unterwegs. Wenn es um südliche Inseln geht, scheint sie ein echter Profi zu sein. Auf Korsika haben wir auch schon lange sehr große Lust… nach diesem tollen kleinen Appetithappen irgendwie noch mehr. -> Wer mehr zu Monikas Blog Entdeckergreise lesen möchte, wird HIER fündig. Die einzelnen Stationen auf Korsika hab ich euch in der Map mit grauen Fähnchen hinterlegt.

Osterferien auf Sardinien: Sandstrand und blühende Natur (Italien)

Ein wirklich schönes Ziel für die Osterferien ist unserer Erfahrung nach Sardinien. Die Mittelmeerinsel liegt südlich genug für T-Shirtwetter Ende März – wenn man Glück hat. Wir hatten ein paar herrliche Tage, aber auch ein bisschen Regen und Sturm. Zum Baden hat es für uns noch nicht gereicht, aber die breiten weißen Sandstrände von Villasimius im Süden der Insel haben unseren Jungs trotzdem hervorragend gefallen – und um Ostern hatten wir den Strand auch fast für uns allein!

Außerdem hat Sardinien auch abseits der Küste einiges zu bieten. Die Macchia, eine bis zu drei Meter hohe Gestrüpplandschaft, bedeckt weite Teile des Inselinneren. Hier grünt und blüht es gerade um Ostern herum wie verrückt. Wir hatten einen tollen Wanderführer für Familien, der uns auf wunderschönen Wegen durch die nur auf den ersten Blick unzugängliche Landschaft zwischen Felsen und explodierende Natur gelotst hat. Auf diese Weise sind wir unter anderem freilaufenden Schweinen und Eseln begegnet. Auch geschichtlich ist Sardinien total interessant. Die Insel ist übersät mit steinernen Zeugnissen der prähistorische Nuraghenkultur. Cagliari, die Inselhauptstadt, lohnt ebenfalls eine ausgedehnte Erkundungstour, genau wie die kleinen Städtchen entlang der Küste.

Osterurlaub auf Sardinien
Osterurlaub auf Sardinien

Lena Marie von family4travel ist auf einer Langzeitreise schon quer durch Europa gedüst. Fast ein Jahr hat die Reise mit Kind und Kegel gedauert und es standen viele Ziele in Europa auf dem Reiseplan. Lena Marie kennt sich also wirklich aus… 😉 Auf der Map habe ich die sardischen Reisetipps mit einem schwarzenf Fähnchen markiert. -> Mehr zum Blog von Lena Marie „family4travel“ findet ihr HIER.

In den Osterferien nach Istanbul – ein spannender Rückblick und kritischer Ausblick (Türkei)

Viele Eltern sehen einen Städtetrip mit kleinen Kindern eher kritisch, wir haben da aber bisher ganz andere Erfahrungen gemacht.
In den Osterferien 2015 verschlug es uns für ein paar Tage nach Istanbul, in ein Land und eine Stadt, die für uns bis dahin völliges Neuland waren. Istanbul schien uns als optimales Einsteigerziel, um mal ein paar Tage in eine andere Welt, einer Welt des Orients einzutauchen. Außerdem freuten wir uns nach einem langen schwedischen Winter auf ein wenig Frühling.

Wenn man mit kleinen Kindern unterwegs ist, muss man natürlich den Tagesablauf auch an ihre Interessen und Kondition anpassen. Gerade bei Städtetrips sollte man da gut planen. Wir suchten uns ein zentrales Hotel, das nur unweit vieler interessanter Sehenswürdigkeiten lag (kleine Füße und kurze Beine werden schnell müde beim Wandern in einer Stadt). Das Hotel hatte auch ein kleines Schwimmbad und eine zugehörige Relaxabteilung, da der Urlaub ja auch ein wenig Erholung und (Bade)Spaß für die ganze Familie bieten sollte.

Istanbul ist eine faszinierende Stadt, von deren Zauber wir bereits am ersten Abend gefangen wurden.  Die umtriebigen Basare und Märkte, die Fülle an historischen Plätzen und Gebäuden, nicht zuletzt die vielen Moscheen, die leckeren Speisen, das bunte Treiben in der Stadt und dennoch ohne allzu große Hektik, all das ließ uns Istanbul ans Herz wachsen. Wir waren bei unserer Abreise fest entschlossen, bald wieder zu kommen.

Natürlich haben wir uns schon damals über die Sicherheitslage vor Ort Gedanken gemacht. Einige Selbstmordanschläge hatte es vor unserem Besuch gegeben, weshalb wir immer einen großen Bogen um Polizeistationen und ähnliche Einrichtungen machten. Die Situation hat sich ja leider seit damals drastisch verschärft, und Touristen sind inzwischen direktes Ziel terroristischer Anschläge, weshalb eine Reise nach Istanbul im Moment nicht uneingeschränkt für uns in Frage kommen würde. Auf der anderen Seite existiert die Terrorgefahr auch in anderen europäischen Großstädten wie z.B. Berlin oder Paris. Viel schwerwiegender ist da die innenpolitische Entwicklung der Türkei in den letzten Monaten, die wir mit Sorge verfolgen. Wir würden uns im Moment weder sicher- noch wohlfühlen, in die Türkei zu reisen. Zudem fällt es uns schwer, ein System zu unterstützen, das die Türkei aus unserer persönlichen Sicht in eine falsche Richtung führt. Und das tut uns besonders Leid, da wir in Istanbul nur freundliche und hilfsbereite Menschen kennengelernt haben und an die Stadt im Prinzip nur positive Erinnerungen haben.

Familienurlaub Istanbul?!
Familienurlaub Istanbul?!

Wenn wir ganz ehrlich sind, stand Istanbul bei uns auf der Familien-Reiseliste ganz weit oben. Mich fasziniert diese Stadt, auf 2 Kontinenten, einfach sehr. Aktuell würden wir die Reise aber auch, aus Sicherheitsgründen, gerade als Familie (mit der Verantwortung für Kinder) nicht antreten. Auch wenn einige Urlauber und Reisende vor Ort immer noch sehr positiv von Ihren Erfahrungen vor Ort berichten. Wir hoffen sehr, dass sich die Lage in der Türkei bald wieder ändert… -> Ihr wollt mehr von der spannenden Familienreise nach Istanbul auf Reiseblog von Hartmut 58GradNord lesen? Dann HIER entlang bitte! In der Map hab ich euch Istanbul mit einem braunen Fähnchen markiert.

 

 

Lust auf noch mehr Reisetipps in den Osterferien? Dann schaut auch einmal bei Willkommen Fernweh vorbei. Dort findet ihr weitere 14 Osterferien Reiseziele & Reisetipps von Südengland bis Florida.

___

Noch mehr Reisetipps und sicherlich auch Osterferien Urlaub Deutschland könnten auch die hier sein:

 

Schlagwörter: , , , ,

Tanja Klindworth

Hier schreibt Tanja Klindworth

Tanja Klindworth ist nicht nur das Herz der SPANESS-Redaktion. Sie schreibt darüber hinaus auch für andere Blogs, Webseiten, Reise- und Fachmagazine. Ob online oder als Print-Variante. Ihre Fachbereiche sind: Wellnesstrends, Gesundheit, Urlaub und Reise. Zusätzlich ist sie auch als Reisebloggerin tätig.

Kommentar schreiben

Datenschutzhinweise: Die Kommentarangaben werden an Auttomatic, USA (die WordPress Entwickler) zur Spamüberprüfung übermittelt und die E-Mail Adresse an den Dienst Gravatar (ebenfalls Auttomatic), um zu prüfen, ob die Kommentatoren dort ein Profilbild hinterlegt haben. Zu Details hierzu , sowie generell zur Verarbeitung Ihrer Daten und Widerrufsmöglichkeiten, verweisen wir auf unsere Datenschutzerklärung. Sie können gern Pseudonyme und anonyme Angaben hinterlassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Kommentare

  1. Ilona sagt:

    So und wo gehts jetzt hin bei euch? 😉 Euböa klingt interessant… setz ich mal auf meine Liste 😀

    1. ja finden wir auch… Euböa klingt sehr interessant… 😉

  2. Ellen sagt:

    Was für eine schöne Sammlung. Hach, ich bekomme schon wieder Fernweh! Diese Jahr fahren wir mal, entgegen den Strom, in Richtung Norden. Ich bin gespannt, wie es uns dort gefällt.
    Lieber Gruss, Ellen

    1. Wohin gehts denn genau liebe Ellen? 🙂