Mein Tag in Koblenz >>> Tipps, Empfehlungen, Sehenswürdigkeiten <<<
wellbeing work. life. travel.
Aussicht Koblenz aus der Seilbahn

(M)ein Tag in Koblenz

Inhalte Anzeigen 1) Koblenz Ausflug mit Kindern 1.1) Koblenz Ausflug startet am Schloss 1.2) Unterwegs am Rheinufer 1.3) Koblenz Seilbahn: Preis, Infos & Tipps 1.4) Festung Ehrenbreitstein – ein Tag voller Abenteuer 1.5) Koblenz. Deutsches Eck – hier trifft man sich! 1.6) Koblenz Altstadt-Bummel muß sein 1.7) Romanticum Koblenz Entrittspreise,…

spaness.de

(M)ein Tag in Koblenz



In den Osterferien ging es für mich ein paar Tage nach Rheinland-Pfalz. Auf dem Programm stand auch endlich ein Abstecher nach Koblenz – denn ich bin schon mehrmals dran vorbeigefahren, hatte es bisher aber noch nicht geschafft, mir die Stadt mal genauer anzuschauen. Was also sollte man sich in Koblenz unbedingt anschauen? So auch meine Frage an die Einheimischen…

Koblenz Ausflug mit Kindern

In Koblenz gibt es eigentlich gar nicht so viel zu sehen, diesen Satz hörte ich öfter. Die Stadt ist auch gar nicht so schön, war auch einer der Sätze, der mehr als einmal gefallen ist. Unbedingt anschauen sollte man sich wohl die Festung und eine Fahrt mit der Seilbahn sollte man auch mal machen… aber ansonsten. Ich lasse mich ja dadurch nicht entmutigen, denn schon oft hab ich festgestellt, dass „Einheimische“ die Heimat ab und zu mit ganz anderen Augen sehen… Also sind wir einfach mal drauf losgefahren und haben einen Tag in Koblenz verbracht.

Koblenz im Fruehling
Koblenz im Frühling

Koblenz Ausflug startet am Schloss

Unser Auto haben wir im Parkhaus unter dem Schloss geparkt. Das Schloss ist auch ein wirklich guter Ausgangsort für eine Tour durch die Stadt am Deutschen Eck. Das Kurfürstliche Schloss liegt in der Nähe vom Rhein. Es wurde 1777 bis 1793 erbaut. Der Schlossvorplatz ist ganz nett angelegt. So zogen wir bei strahlendem Frühlingswetter und Sonnenschein erst einmal rund um das Schloss. Von da aus ging es über den Reichenspergerplatz runter an den Rhein.

In Koblenz leben rund 113.000 Einwohner

Koblenz am Schloss
Koblenz am Schloss

Unterwegs am Rheinufer

Am Rhein ist bei schönem Wetter natürlich eine ganze Menge los und es gibt viel zu entdecken. Wir zogen vorbei am Pegelhaus, an der Basilika und am ehemaligen preußischen Bezirksregierungsgebäude. Werft unbedingt mal einen Blick in den Garten der Basilika. Denn hier blüht und summt es besonders im Frühling sprichwörtlich um die Wette. Dazu plätscher noch Wasserspiele zwischen den Blumenfeldern. Ein wirklich schöner Ort, mitten in der Stadt, um einfach mal etwas zu chillen. Am Rhein-Ufer gibt es natürlich auch jede Menge Möglichkeiten zu einer Rhein-Schiffstour zu starten und außerdem gibt es auch jede Menge toller Möglichkeiten, um hier einzukehren.

Teile von Koblenz gehören zum UNESCO-Welterbe

Entdeckungen am Rheinufer
Entdeckungen am Rheinufer

Koblenz Seilbahn: Preis, Infos & Tipps

Vor der Basilika, direkt am Rheinufer (Konrad-Adenauer-Ufer), ist auch der „Bahnhof“ der Seilbahn. Die Seilbahn wurde 2010 erbaut für die Bundesgartenschau in Koblenz, die 2011 an den Start ging. 14 Monate hat die Bauzeit gedauert und die Seilbahn ist auch heute noch ein beliebtes Fortbewegungsmittel, um rüber auf die andere Rheinseite – zur Festung Ehrenbreitstein – zu kommen. Die Seilbahn verfügt über 18 Gondeln, die jeweils für bis zu 35 Passagiere gleichzeitig geeignet sind.

Koblenz-Seilbahn Preis: Ein Kombiticket für die Fahrt (hin und zurück) inklusive Eintritt für die Festung kostet 13,80 Euro pro Person (Kinder günstiger, eine Familienkarte gibt es für 29.- Euro). Die Fahrt dauert ca. fünf Minuten. Die Aussicht aus der Gondel ist natürlich super. 🙂

Tipp: Gondel 17 ist mit einem Glaselement im Gondelbode ausgestattet.

Mit der #Seilbahn rüber zur #Festung #ehrenbreitstein in #Koblenz 🏰 die #Sonne scheint und die Stimmung ist super. #daslebenistschön #rheinlandpfalz #mittelrhein #gastlandschaften #frühling #spring #koblenzcity #koblenzergram #deutscheseck #rhein #mosel

Ein Beitrag geteilt von SPANESS (@spaness.de) am

Festung Ehrenbreitstein – ein Tag voller Abenteuer

Alleine auf dem Festungsgelände kann man ganz locker einen Tag verbringen – so viel gibt es zu entdecken. Unser erster Weg führte somit auch erst einmal zur Aussichtsplattform für Rhein und Mosel (links von der Seilbahnstation). Dann zogen wir rüber zur Festung. Die Festung liegt oben auf dem Felssporn, auch von hier hat man eine super Panoramaaussicht über Rhein und Mosel.

In den historischen Gebäuden der Festung gibt es ganz unterschiedliche Ausstellungen und Museen. Hier kann man etwas für die Geschichte der Fotografie erfahren oder auch interessantes über die Archäologie am Mittelrhein. Es gibt sehr informative Dauerausstellungen und auch immer wieder neue Ausstellungen im Wechsel zu ganz unterschiedlichen Themen. Einen Tag nach unseren Besuch startete beispielsweise eine Familien-Ausstellung zum Thema Indiander und Cowboy.

Auf dem Gelände rund um die Festung findet ihr aber auch Garten- und Rasenflächen, gemütliche Plätze zum Verweilen oder auch einen großen Kletterspielplatz. Als besondere Veranstaltung wurde uns das Festungsleuchten empfohlen, welches im April statt findet. Sobald die Dunkelheit einsetzt, erstrahlt die Festung in außergewöhnlichen Licht und Klangistallationen. Die letzte Seilbahn fährt nachts um 0.30 Uhr wieder zurück auf die andere Rheinseite.

Generaldirektion Kulturelles Erbe Rheinland-Pfalz
Festung Ehrenbreitstein
56077 Koblenz

Übernachtungstipp: Jugendherberge in der Festung Ehrenbreitstein (Preisbeispiel: eine Übernachtung mit Frühstück – für 2 Erwachsene + 1 Kind ca. 60.- Euro)

Unterwegs auf der Festung Koblenz
Unterwegs auf der Festung Koblenz
Indianer und Cowboys - Ausstellung auf der Festung
Indianer und Cowboys – Ausstellung auf der Festung
Verschiedene Ausstellungen auf der Festung
Verschiedene Ausstellungen auf der Festung

Koblenz. Deutsches Eck – hier trifft man sich!

Bei einem Besuch in Koblenz darf natürlich der Abstecher ans Deutsche Eck nicht fehlen. An dieser Spitze in Koblenz trifft Vater Rhein auf Mutter Mosel – so heißt es. Die Reiterstatue (Kaiser Wilhelm auf einem Pferd) wurde bereits 1897 errichtet und die ist schon sehr beeindruckend. Der Sockel der Statue ist begehbar und auch von hier kann man den Blick über Mosel und Rhein schweifen lassen. Das Deutsche Eck gilt als Wahrzeichen der Stadt Koblenz. Seit 2002 gehört das Kaiser-Wilhelm-Denkmal auch Teil des UNESCO-Welterbes.

Statue Deutsches Eck
Statue Deutsches Eck
Aussicht Deutsches Eck
Aussicht Deutsches Eck

Koblenz Altstadt-Bummel muß sein

Vom Deutschen Eck ging es dann zurück in Richtung Schloss und zwar quer durch die Altstadt. Der Spaziergang durch die Altstadt läßt sich natürlich einfach gut einbauen. Wer mehr erfahren möchte, kann die Altstadt (in einer der ältesten Städte Deutschlands) natürlich auch bei einer offiziellen Führung erkunden. Bei der Stadtführung geht es auch vorbei an den Sehenswürdigkeiten, die ich euch oben schon aufgezählt habe… aber auch der Schängelbrunnen am Rathaus, Liebfrauenkirche oder das Forum Confluentes u.v.m. stehen auf dem Programm. Die Führungen finden in den Sommermonaten täglich 10.30 Uhr statt (+ Samstags 15 Uhr). Treffpunkt ist die Tourist-Information im Forum Confluentes am Zentralplatz. Wer bei der Stadtführung dabei sein möchte zahlt 7.- Euro (Kinder die Hälfte).

Kinder lieben Eis 🙂 Zwischen Liebfrauenkirche und Rathaus Koblenz findet ihr eGeLoSia – eine echt tolle Eisdiele mit Eislabor.

Aussicht Koblenz aus der Seilbahn
Aussicht Koblenz aus der Seilbahn
Kirchgarten voller Blumen
Kirchgarten voller Blumen

Romanticum Koblenz Entrittspreise, Ausstellung & Co.

Wer Koblenz mit Kindern erkundet, der sollte auch unbedingt einen Abstecher ins Romanticum einlegen – es wurde 2013 eröffnet. Das Romanticum zeigt sehr anschaulich – in zehn unterschiedlichen Ausstellungsbereichen – was man über das UNESCO Welterbe „Oberes Mittelrheintal“ wissen sollte. Es geht quasi auf eine multimediale Rheinreise. Der Besucher lernt etwas über die Sagen, Mythen und Legenden (wie z.B. Loreley) am Rhein, erfährt vieles über die Sehenswürdigkeiten und kann virtuell in die Landschaft eintauchen.

Das Romanticum öffnet täglich von 10 Uhr bis 18 Uhr und der Eintritt liegt bei moderaten 6.- Euro pro Person (Kinder zahlen sogar nur 1.- Euro) und Familienkarten gibt es auch.

 

Das war unser Tag in Koblenz. In Koblenz gibt es natürlich noch ein wenig mehr zu entdecken, wie z.B. zahlreiche Museen oder nur wenige Kilometer vom Stadtzentrum entfernt – das Schloss Stolzenfels oder ihr unternehmt einfach mal eine Fahrt auf dem Rhein oder auf der Mosel und und und… ihr könnt also auch ganz locker noch etwas mehr Zeit (vielleicht ein ganzes Wochenende) in der Stadt an Mosel und Rhein einplanen. Oder wart ihr vielleicht sogar schon in Koblenz und habt noch mehr Tipps und Empfehlungen für die Stadt am Deutschen Eck?

Mit diesem Beitrag nehme ich auch an der Blogparade „1 Tag in…“ von Lebe Liebe Urlaube teil.

___

Noch mehr Reisetipps aus Rheinland Pfalz

 

 

 


, , ,

Tanja Klindworth

Hier schreibt Tanja Klindworth

Tanja Klindworth ist nicht nur das Herz der SPANESS-Redaktion. Sie schreibt darüber hinaus auch für andere Blogs, Webseiten, Reise- und Fachmagazine. Ob online oder als Print-Variante. Ihre Fachbereiche sind: Wellnesstrends, Gesundheit, Urlaub und Reise. Zusätzlich ist sie auch als Reisebloggerin tätig.

Kommentar schreiben

Datenschutzhinweise: Die Kommentarangaben werden an Auttomatic, USA (die WordPress Entwickler) zur Spamüberprüfung übermittelt und die E-Mail Adresse an den Dienst Gravatar (ebenfalls Auttomatic), um zu prüfen, ob die Kommentatoren dort ein Profilbild hinterlegt haben. Zu Details hierzu , sowie generell zur Verarbeitung Ihrer Daten und Widerrufsmöglichkeiten, verweisen wir auf unsere Datenschutzerklärung. Sie können gern Pseudonyme und anonyme Angaben hinterlassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Kommentare
  1. Yvonne sagt:

    Ein wunderschöner Beitrag und sehr gelungene Fotos! Es freut mich sehr, dass du damit Teil der Blogparade bist. Vielen herzlichen Dank! Jetzt wünsche ich Dir erst einmal eine schöne Weihnachtszeit und sende herzliche Grüße Yvonne

  2. Die Fahrt mit der Seilbahn in Koblenz stelle ich mir spannend vor. Von dort hat man bestimmt eine tolle Aussicht auf den Rhein und die Umgebung. Ich mag Seilbahnfahrten, in den Bergen und im Flachland. Bisher bin ich aber nur einmal mit der Seilbahn übers Wasser gefahren. Das war in Vietnam vom Festland auf die Ferieninsel Vin Pearl.

    1. Das stimmt, die Aussicht war/ist toll.
      Und die Fahrt wirklich ein Erlebnis. 🙂
      Viele Grüße, Tanja