Hals, Nasen und Ohren... - Wellness & mehrHals, Nasen und Ohren... - Wellness & mehr

business meets paradise
Fleissige Bienen liefern den gesunden Honig

Hals, Nasen und Ohren…

Gegen Schmerzen im ersten Wort der Überschrift haben wir hier ein paar Tipps für euch gesammelt. Denn aktuell hat sie ja Hochkonkunktur, die Erkältungszeit. Die Keime fliegen und sind auf der Suche nach dem nächsten Opfer. Doch bevor ihr euch die bekannten Mittelchen aus der Aptheke gegen das Kratzen und…

spaness.de

Hals, Nasen und Ohren…

Gegen Schmerzen im ersten Wort der Überschrift haben wir hier ein paar Tipps für euch gesammelt. Denn aktuell hat sie ja Hochkonkunktur, die Erkältungszeit. Die Keime fliegen und sind auf der Suche nach dem nächsten Opfer. Doch bevor ihr euch die bekannten Mittelchen aus der Aptheke gegen das Kratzen und den Schmerz im Hals holt, versucht es doch einmal auf dem natürlichen Weg.

Im Keim erstickt…

So könnte man es nennen, denn häufig sind nicht nur die herumirrenden Keime die Übeltäter für Halsbeschwerden, sondern auch die trockene Raumluft, die im Winter durch geschlossene Fenster und Heizungen hervorgerufen wird… oder auch verschiedene Reizstoffe des Alltags wie z.B. Zigarettenqualm, Staub oder Chemikalien können Halsschmerzen auslösen.

Die Macht der Bienen

Dr. Biene im Anflug
Dr. Biene im Anflug

Denn Bienen stellen nicht nur Honig her, sondern durch die Bienen wird auch Propolis erzeugt. Bei leichten Entzündungen der Schleimhaut kann Propolis Linderung verschaffen, z.B. als Lutsch-Bonbon.

Vorsorglich kann auch mehrmals täglich mit Propolis-Tinktur gegurgelt werden. Dazu ein Glas lauwarmes Wasser mit ca. 15 Tropfen der Propolis-Tinktur vermischen. Wer das mehrmals täglich macht, kann anmarschierende Krankheitserreger bereits im Rachenraum wegspülen.

Heilende Halswickel

Dieses ist ein Rezept, welches deine Oma vielleicht schon kannte. Für den Halswickel kann man z.B. ein Handtuch verwenden. Einen Brei aus Heilerde (ca. 3 EL) und Wasser anrühren. Dieses Gemisch auf das Handtuch verteilen und das Ganze um den Hals wickeln. Über den Wickel wird zusätzlich ein Schal, zum befestigen und warmhalten, gewickelt. Wenn die Heilerde getrocknet ist (fühlt man) kann der Wickel wieder entfernt werden.

Grundsätzlich kann man einer Erkältung natürlich auch gut vorbeugen, durch z.B. gesunde und frische Ernährung, frische Luft (z.B. täglich ein 30minütiger Spaziergang) und auch eine gute und schützende Kleidung – z.B. immer drauf achten, keine kalten Füße zu bekommen.

___

Noch mehr Artikel rund ums Thema Gesundheit:

Schlagwörter: , , ,

Tanja Klindworth

Hier schreibt Tanja Klindworth

Tanja Klindworth ist nicht nur das Herz der SPANESS-Redaktion. Sie schreibt darüber hinaus auch für andere Blogs, Webseiten, Reise- und Fachmagazine. Ob online oder als Print-Variante. Ihre Fachbereiche sind: Wellnesstrends, Gesundheit, Urlaub und Reise. Zusätzlich ist sie auch als Reisebloggerin tätig.

Kommentar schreiben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Kommentare

  1. Ali Aufguss sagt:

    Ein sehr aktuelles Thema, das du ausgesucht hast. Der Zeitpunkt könnte nicht passender sein. In meiner Abteilung hat es auch gut die Hälfte der Belegschaft mit Grippe dahin gerafft. Von daher: schützt euch!