Ausflugstipps Usedom +++ 10 kostenfreie Tipps für Usedom +++
wellbeing work. life. travel.
Auf dem Aussichtsturm an der Therme Ahlbeck

Usedom: Kostenfreie Ausflugstipps für die Sonneninsel

Usedom gehört derzeit zu meinen immer wiederkehrenden Reisezielen. Meine Herberge ist derzeit meistens das Strandhotel Herinsdorf in direkter Strandlage. Das Strandhotel unterstütze ich unter anderem aktuell beispielsweise dabei, den eigenen Blog auf- und auszubauen. Aber das nur am Rande. Der tolle Nebeneffekt meiner Reisen auf die Sonneninsel beinhaltet eben auch,…

spaness.de

Usedom: Kostenfreie Ausflugstipps für die Sonneninsel



Usedom gehört derzeit zu meinen immer wiederkehrenden Reisezielen. Meine Herberge ist derzeit meistens das Strandhotel Herinsdorf in direkter Strandlage. Das Strandhotel unterstütze ich unter anderem aktuell beispielsweise dabei, den eigenen Blog auf- und auszubauen. Aber das nur am Rande. Der tolle Nebeneffekt meiner Reisen auf die Sonneninsel beinhaltet eben auch, dass ich die Insel nach und nach immer besser kennenlernen darf und auch immer mehr Tipps für euch dadurch bereit halten kann…

Sonnenuntergang am Achterwasser
Sonnenuntergang am Achterwasser

Usedom – 10 Ausflugstipps kostenfrei

Somit ist nach und nach dieser Artikel mit lauter „kostenfreien“ Ausflugstipps für die Insel Usedom entstanden. Denn machen wir uns nichts vor, im Urlaub und auf Reisen gibt es viele Ausflugsziele, die ganz schön ins Budget gehen können, gerade wer mit Familie reist, stößt hier schnell an die Grenzen.

  1. Strand Usedom – 40 Kilometer Sand, Wasser, Wellen, Muscheln und Möwen. Ein Spaziergang am Strand, Burgen bauen, Muscheln sammeln oder einfach ganz gemütlich und entspannt auf das Meer schauen, warum nicht auch aus dem Strandkorb. Das muß sein auf Usedom. Wer ein wenig mehr Action mag, der streift auch einfach mal rüber bis ins polnische Swinemünde. Dort gibt es nämlich auch Beachclubs und Beachvolleyball. Im Sommer findet dort eine Springbrake-Party statt und auch ansonsten gehts dort actionreich zu.
  2. Swinemünde – in Polen „Guten Tag“ sagen! Usedom ist eine zweigeteilte Insel. Der eine Teil der Insel gehört zu Deutschland und der andere Teil gehört zu Polen. Mitten in den Dünen liegt der Grenzübergang. Auch ein super Fotostopp. Wie wäre es z.B. mit einer Wanderung oder Fahrradtour ins benachbarte polnische Swinemünde und dort ein wenig durch die schöne alte Stadt flanieren? An den Springbrunnen der Stadt relaxen, mal in eine Kirche schauen und die Stadt einfach ein wenig bei einem Spaziergang auf sich wirken lassen.
  3. Karls Erlebnisdorf in Koserow – Im Namen der Erdbeere! Der Eintritt in Karls Erlebnisdorf ist kostenfrei und auch viele Attraktionen stehen den Besuchern kostenfrei zur Verfügung. Bei der Herstellung von Marmelade und BonBons zuschauen, Kinderschminken, Filmvorführungen, ein Besuch auf dem Bauernmarkt, auf dem Spielplatz toben, Stroh hopsen u.v.m. All das steht auf dem Hof kostenfrei zur Verfügung. Es gibt zusätzlich noch ein paar kostenpflichtige Attraktionen wie beispielsweise das Mais-Labyrinth oder aber die Traktorbahn.
  4. Sonnenuntergang bei Loddin – soooooo schön! Ja, werdet ihr sagen… klar Sonnenuntergänge sind doch immer kostenfrei. Klar! Aber ich hab einen Tipp für euch, wo der auf Usedom einfach super gut beobachtet werden kann. Da gibt es für die Sonnenuntergangsfans sogar eine Sonnenuntergangstribüne. Die besagte Tribüne findet ihr am Achterwasser in Loddin. Gleich daneben liegt ein kleines Lokal – hier können sich die Sonnenuntergangsfans auch einen Wein oder ein Bier kaufen und sich mit auf die Tribüne nehmen. Es lohnt sich auch etwas eher dort zu sein, denn in Loddin liegen auch Tretboote und Ruderboote vor Anker, mit denen man raus aufs Achterwasser schippern kann.
  5. Abenteuerspielplatz – im Ostseebad Trassenheide. Usedom ist eine sehr kinderfreundliche Insel, daher gibt es auf der Ostseeinsel zahlreiche Spielplätze. Einen besonders abenteuerreichen Spielplatz findet ihr im Ostseebad Trassenheide. Am Ende der Strandpromenade. Hier gibt es Klettergerüste, Ballspielplätze und das Highlight ist ein Seilflieger.
  6. Seebrücke Ahlbeck – weil sie nämlich die älteste Seebrücke Deutschlands ist! Eigentlich muß dazu wohl nicht mehr gesagt werden – oder?! Die Seebrücke ragt weit in die Ostsee und sie ist sage und schreibe mehr als 100 Jahre alt. Also einfach mal über die Seebrück flanieren und sich bewußt machen, auf welchen historischen Fußspuren man hier wandelt.
  7. So ein Käse – Führung durch die Käserei in Welzin. Auf Usedom gibt es eine Käserei… die produziert echten Usedomer Inselkäse. Die Käserei liegt, umgeben von Naturlandschaft, in Welzin. Käser „Steffen Schultze“ führt interessierte Besucher gern durch seine Käserei und läßt sie hinter die Kulissen schauen. Seine Ausbildung zum Käser hat er in der Schweiz absolviert – wo könnte man das wohl besser lernen. 🙂
  8. Wald der Sinne Buddenhagen – Der Wald der Sinne ist eigentlich ein interaktiver Waldlern-Lehr-Erlebnispfad. Es gibt viele Erlebnisstationen, Barfußpfad, Insektenstationen u.v.m.
  9. Naturschutzzentrum Karlshagen – Die Natur auf Usedom entdecken und zwar umfassend. Das geht ganz wunderbar im Naturschutzzentrum Karlshagen. Zusätzlich werden auch geführte Wanderungen angeboten.
  10. Kunsthaus Usedom Neppermin – ist das Kunst oder…? Wer Kunst und Kuriositäten mag, sollte mal im Usedomer Kunsthaus (rot) in Neppermin vorbeischauen. Drinnen und draussen gibt es wechselnde Ausstellungen und Kunstwerke. Sonntags findet zusätzlich ein Piano-Brunch statt (für rund 10.- Euro pro Person) und in regelmässigen Abständen gibt es im Kunsthaus auch Konzerte, Theatervorführungen und Workshops. Teilweise kostenfrei oder auch für kleine Beträge.
Unterwegs in Swinemünde
Unterwegs in Swinemünde

Usedom – Top 10 Ausflugstipps – nicht ganz kostenfrei!

Usedom ist eine touristische Insel, daher kosten die meisten Ausflüge dann doch eine gewisse Summe. Doch es gibt auch ein paar Geheimtipps, die dann wirklich sehr kostengünstig aber vor allen Dingen sehr zu empfehlen sind.

  1. Sternwarte Usedom in Heringsdorf – einmal Sterne beobachten bitte! Bei klarem Sternenhimmel werden in der Sternwarte Sternenführungen angeboten. Der Eintritt dafür liegt bei 5.- Euro pro Person (Kinder zahlen weniger).
  2. Aussichtsturm in Ahlbeck an der Therme – An der Therme in Ahlbeck steht ein Aussichtsturm – hinauf sind es entweder 171 Stufen, wahlweise kann aber auch ein Fahrstuhl genutzt werden. Von da oben hat man einen wirklich sehr schönen Ausblick. Pro Person wird ein kleiner Betrag von 1.- Euro fällig, wenn man nach oben möchte… lohnt sich aber auf alle Fälle. Grad bei Sonnenschein ist der Ausblick wirklich super.
  3. Botanischer Garten auf Usedom in Mellenthin – Insgesamt gibt es im Botanischen Garten auf Usedom über 50.000 Pflanzenarten in 14 Einzelgartenflächen, verbunden durch rund 4 Kilometer Spazierwege. Wer mag, darf sogar für ein Picknick Platz nehmen. Geöffnet ist er Botanische Garten von April bis Oktober immer ab 9 Uhr bis zum Sonnenuntergang. Der Eintritt liegt bei 5.- Euro pro Person (Kinder zahlen weniger). In der Nachbarschaft des Botanischen Gartens liegt übrigens auch das Wasserschloss Mellenthin oder die kleine Kirche – auch hier kann bei der Gelegenheit mal ein Blick reingeworfen werden.
  4. Swinemünde – Leuchturm, Festung, Marinebunker etc. – Swinemünde taucht auch schon oben in der Liste als Gratistipp auf, doch in Swinemünde gibt es natürlich noch mehr zu sehen, zum Teil eben auch für ein kleines Eintrittgeld… z.B. der Leuchtturm ca. 1,20 Euro oder die Engelsfestung – Eintritt auch unter 1.- Euro. Oder eine Art Marinebunker, das verrückte Haus (ca. 2,50 Euro Eintritt) u.v.m.
  5. Phänomenta Peenemünde – für kleine und große Entdecker! Probieren, Entdecken und Erfahren. Ein ganz tolles Mitmach-Museum mit tollen Experimenten, Entdecker und Mitmach-Stationen. Eintritt ab 8,50 Euro pro Person – Kinder und Familienkarten vergünstigt.
  6. U-Boot Peenemünde – Lust mal ein echtes U-Boot unter die Lupe zu nehmen? Dann ab nach Peenemünde… ich finde diese Möglichkeit total spannend, durch ein echtes U-Boot zu streifen und mal zu schauen, wie das Leben unter Deck wirklich abläuft. Einzeltickets gibt es ab 7.- Euro und Familienkarten werden schon ab 14.- Euro angeboten. Im Eintrittspreis ist dann nicht nur der Eintritt ins U-Boot enthalten, sondern auch ins Maritime Museum.
  7. Wisentgehege Prätenow – Im Wisentgehege auf Usedom kann man Wisente in freier Wildbbahn erleben. Ein wirklich tolles Erlebnis, welches mit ein paar geringen Kosten (Erwachsene 5.- Euro pro Person und Kinder 3.- Euro) verbunden ist, die man aber gern zahlt finde ich, da das Geld auch wirklich den Tieren zu Gute kommt.
  8. Tauchgondel in Zinnowitz – Am Kopf der Vinetabrücke in Zinnowitz befindet sich die Tauchgondel auf Usedom. Tatsächlich ist es sogar die erste Tauchgondel auf der Welt, die zum Einsatz kam. Mittlerweile gibt es mehr davon in Deutschland, an unterschiedlichen Standorten. Für 8.- Euro können Erwachsene an den Grund der Ostsee tauchen (Kinder zahlen 5.- Euro). Eine Tauchfahrt dauert zwischen 30 Minuten und 40 Minuten und wird durch eine Erklär-Seebär und einen Film begleitet. In die Gondel passen maximal 24 Personen – die Mindestteilnehmerzahl liegt pro Tauchgang bei 6 Personen. Der Tauchgang ist schon eindrucksvoll aber man sollte bedenken, dass die Sicht unter Wasser (in der Ostsee) dan doch sehr getrübt ist. Warum das so ist, wird aber auch während des Tauchgangs geklärt.
  9. Tropenhaus Bansin – Dort wartet nicht nur eine tropische Kulisse, sondern auch über 150 Tiere und 120 Pflanzenarten auf die Besucher. Beim Tropenhaus Bansin handelt es sich um den kleinsten Zoo in Deutschland. Einen Zoo mit einem sehr modernen Konzept, aufgebaut auf 3 Säulen: Artgerechte Tierhaltung, Artenschutz und Bildung. Der Eintritt liegt bei 6.- Euro pro Erwachsener; Kinder zahlen weniger.
  10. Falknerhof Usedom in Stolpe – Auf Usedom gibt es eine Falknerei (die Geifvögel und Eulen beherbergt) und die kann besucht werden. Es gibt auch so etwas wie eine Flugshow (aber nicht so, wie man sie aus Wildparks etc. kennt) und man kann sogar einen ganzen Tag als Falkner erleben. Die Vorführung kostet für Erwachsene 7.- Euro für Kinder 4.- Euro pro Person.
Auf dem Aussichtsturm an der Therme Ahlbeck
Aussicht vom Aussichtsturm an der Therme Ahlbeck

___

Lust auf noch mehr Infos zu Usedom? Dann könnten auch die folgenden Artikel auch interessieren:

 

 


, , ,

Tanja Klindworth

Hier schreibt Tanja Klindworth

Tanja Klindworth ist nicht nur das Herz der SPANESS-Redaktion. Sie schreibt darüber hinaus auch für andere Blogs, Webseiten, Reise- und Fachmagazine. Ob online oder als Print-Variante. Ihre Fachbereiche sind: Wellnesstrends, Gesundheit, Urlaub und Reise. Zusätzlich ist sie auch als Reisebloggerin tätig.

Kommentar schreiben

Datenschutzhinweise: Die Kommentarangaben werden an Auttomatic, USA (die WordPress Entwickler) zur Spamüberprüfung übermittelt und die E-Mail Adresse an den Dienst Gravatar (ebenfalls Auttomatic), um zu prüfen, ob die Kommentatoren dort ein Profilbild hinterlegt haben. Zu Details hierzu , sowie generell zur Verarbeitung Ihrer Daten und Widerrufsmöglichkeiten, verweisen wir auf unsere Datenschutzerklärung. Sie können gern Pseudonyme und anonyme Angaben hinterlassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Kommentare
  1. Mein Tipp für die Insel Usedom ist das Schloss Stolpe. Der Eintritt ist kostenlos und es gibt gegen eine Spende leckeren Kaffee und Kuchen. Umbedingt ein Besuch wert!

    1. Tanja Klindworth sagt:

      Hallo Axel,
      vielen Dank für diesen entspannten Reisetipp.
      Hört sich richtig gut an. 🙂
      Viele Grüße, Tanja