Kurzurlaub Münster *** Auf Tatort Spuren durch die StudentenstadtKurzurlaub Münster *** Auf Tatort Spuren durch die Studentenstadt

business meets paradise
Rückweg durch das nächtliche Münster

Kurzurlaub: Auf Tatort-Spuren durch Münster

Münster in Nordrhein-Westfalen stand schon ganz lange auf meiner Reiseliste. Damit es endlich einmal klappt, haben wir kurzerhand einen Kurzurlaub in Münster zu Weihnachten verschenkt. Und weil die Beschenkten (und ich selber auch) Tatort-Fan bin/sind, wurde auch ein Tag in Münster unter das Motto – Auf den Spuren der Münsteraner…

spaness.de

Kurzurlaub: Auf Tatort-Spuren durch Münster

Münster in Nordrhein-Westfalen stand schon ganz lange auf meiner Reiseliste. Damit es endlich einmal klappt, haben wir kurzerhand einen Kurzurlaub in Münster zu Weihnachten verschenkt. Und weil die Beschenkten (und ich selber auch) Tatort-Fan bin/sind, wurde auch ein Tag in Münster unter das Motto – Auf den Spuren der Münsteraner Tatort-Kommissare „Börne & Thiel“ – gestellt.

Am Schloss in Münster
Am Schloss in Münster

Münster: Stadterkundung mal anders!

Vorweg erst einmal ein paar Worte zur Studentenstadt Münster. Das bevorzugte Fortbewegungsmittel in Münster ist das Fahrrad – fast doppelt so viel Fahrräder wie Einwohner. Dabei ist Münster eine Stadt, die schnell Einwohner gewinnt. Waren es 2014 noch rund 300.000 Einwohner, so stieg die Einwohneranzahl Ende 2015 schon auf rund 305.000 – ob das nun an der Präsenz in Fernsehkrimis liegt, bezweifle ich zwar… doch hat mich das auf alle Fälle schon mal sehr neugierig gemacht.

Münster hat einige tolle Bauwerke zu bieten und vor allen Dingen eine superinteressante Geschichte. Historisches Rathaus, Stadthausturm, Prinzipalmarkt, Lambertikirche, St. Paulus Dom, zahlreiche Museen, der Markt am Wochenende, Aasee, viele Skulpturen, Täuferkörbe, Friedenssaal, Erbdrostenhof, ganz viele kleine Cafes und und und…

Die Täuferkörbe
Die Täuferkörbe an der Lambertikirche

Ich war also fest entschlossen, diese kleine Stadt ausgiebig zu erkunden – eigentlich sollte auch ein klassisches Wellness-Erlebnis dabei sein. Ein Geheimnis verrate ich euch schon vorab, ein Wochenende reicht dazu absolut nicht aus. Ich hab nämlich nicht alles geschafft… bin aber nach meinem Streifzug durch die Stadt – rund 25 Kilometer zu Fuß – umso begeisterter von Münster.

Münster-Kurzurlaub Tag 1: Tatort-Streifzug, Münster kulinarisch, Turmgeheimnisse

Wir sind auf einem Freitag gegen 15 Uhr in Münster angekommen. Nach dem wir unser Gepäck in der Ferienwohnung abgeladen und noch ein wenig Verpflegung besorgt haben, sind wir gleich (per Auto) in die Innenstadt von Münster gestartet. Ein großer Parkplatz, zwischen Altstadt und Schloss, war unser Ausgangspunkt für unseren ersten Streifzug.

Tipp: Der große Parkplatz rechts, seitlich vor dem Schloss bietet sich als Abstellfläche an. Günstige Lage, günstiger Preis.

Um 17 Uhr sollte unsere Tatort-Führung am Schloss starten. Da wir etwas zu früh eintrafen hatten wir noch etwas Zeit, selber schon ein wenig in und ums Schloss zu streifen. Das Schloss dient heute übrigens der Universität. Pünktlich traf dann unser Tatort-Guide Timm Richter von StattReisen (ihr sehr ihn auf dem Bild – sieht selber schon ein wenig aus wie Professor Börne ;-)) vor dem Schloss ein.

Tatort Führung durch Münster
Tatort Führung durch Münster
Vorbei an den Krimi-Standorten Münster
Vorbei an den Krimi-Standorten Münster

Bevor es dann los ging, hat uns Timm berichtet, dass er selber in Münster (relativ ungeplant) gestrandet ist. Erst als Student und dann hat es ihm so gut gefallen, dass er geblieben ist. Zeitweilig hat er uns dann auf den Spuren des Tatorts durch die Stadt geführt. Vorbei an den „echten“ Polizei- und Justizgebäuden in Münster und natürlich auch an den verschiedenen Drehorten und Schauplätzen, die bereits in Tatort-Folgen zu sehen waren. Wir starten am Schloss, dann gehts kreuz und quer durch die Altstadt – vorbei am Amtsgericht, Staatsanwaltschaft, Uni für zukünftige Richter, Apostelkirche, Kiepenkerldenkmal, Lambertikirche u.v.m. – hinter dem Rathaus endet unsere Tatort-Führung. Timm verrät uns als I-Tüpfelchen aber noch, wo man gute einheimische Küche genießen kann…

=> Mehr Infos: Die Tatort-Führung in Münster dauert ca. 1,5 Stunden und kostet knapp 100.- Euro (es können bis zu 15 Personen teilnehmen).

Interessantes Zusatzwissen: Tatort mit Thiel & Börne ist mit rund 10 Mio. Zuschauern die erfolgreichste Tatort-Produktion. In Wahrheit finden recht wenig Morde ist Münster statt. Für die bisher ausgestrahlten Folgen des Ermittler-Teams würden sie wohl nicht ausreichen.

Krimi Drehort für Wilsberg
Auch Wilsberg wird in Münster gedreht

…also führt uns der Weg (sehr hungrig) ins „Altes Gasthaus Leve“. Hier gibt es typische westfälische Speisen. Wir entscheiden uns ganz mutig für unterschiedliche Köstlichkeiten und hoffen, dass diese sich auch als diese herausstellen. Auf unserem Tisch landen so verschiedene Biersorten, Münsteraner Kartoffelsuppe, Töttchen, Eisbein und Sauerbraten. Ganz schön lecker im alten Gasthaus Leve. Gut gestärkt geht es dann weiter zu unserem nächsten Ziel der Lambertikirche. Wir suchen die Tür am Turm – die mit dem kleinen Türmer in Stein gehauen. Unser Treffpunkt mit dem nächsten Münster-Insider. Es ist schon dunkel, als ein gelbes Fahrrad mit einer jungen, blonden Frau hält. „Bist du meine Verabredung“, fragt sie? Ich nicke und antworte „wenn du Martje bist, dann ja…“. Gemeinsam steigen wir dann (ausnahmsweise – denn eigentlich dürfen Besucher sie nicht begleiten) hinauf auf den Turm der Lambertikirche – 300 Stufen sind es. Die Aussicht von da oben – fantastisch – besonders bei Dunkelheit auf die Lichter der Stadt. Martje ist die Türmerin in Münster. Täglich ab 21 Uhr bläst sie ins Türmerhorn – alle halbe Stunde, bis Mitternacht. Sie ist sehr stolz auf diesen Job und es macht ihr so viel Spaß. Das merkt man gleich… gemeinsam sitzen wir in der Türmerstube und unterhalten uns ausgiebig bei einem Tee (dazu aber demnächst mehr).

Lambertikirche
Lambertikirche Münster
Blick auf das nächtliche Münster
Blick auf das nächtliche Münster
Ganz nach oben geht es nicht...
Ganz nach oben geht es nicht…
Blick auf das nächtliche Münster
Blick auf das nächtliche Münster

Gegen 22 Uhr kletter ich den Turm dann wieder runter, während Martje noch bis Mitternacht ihre Aufgabe zu erfüllen hat. Was für ein toller, interessanter Tag. Wir treten den Rückweg zum Parkplatz, in Richtung Schloss an, durch das stimmungsvoll beleuchtete, nächtliche Münster.

Rückweg durch das nächtliche Münster
Rückweg durch das nächtliche Münster

Münster-Kurzurlaub Tag 2: St. Paulus Dom, Wochenmarkt, Rathaus, Friedenssaal, Shopping

Der Samstag startet mit einem guten Frühstück in der Ferienwohnung. Dann gehts wieder in Richtung Münster Innenstadt. Auch heute wählen wir wieder den Parkplatz am Schloss als Ausgangspunkt. Dann ziehen wir auf eigene Faust los in und durch die Altstadt, ein wenig kennen wir uns ja schon aus. Es zieht uns zum St. Paulus Dom, denn dort findet am Samstag immer ein Wochenmarkt statt. Wir machen auch einen Abstecher in den Dom, denn dort soll eigentlich die Spieluhr am Samstag spielen. Doch das Spieluhr-Konzert fällt aus, denn im Dom findet ein Konzert mit einem großen Orchester statt. Wir lauschen eine Zeit ganz fasziniert. Dann zieht es uns wieder auf den quirligen Marktplatz. Wir streifen vorbei an den zahlreichen Marktständen. Es herrscht eine gute, ausgelassene Stimmung. Hier und da heißt es auch kosten… Backfisch, Fischbrötchen, Schmalzgebäck…

Astronomische Uhr mit Glockenspiel
Astronomische Uhr mit Glockenspiel
Am Samstag auf den Markt
Am Samstag auf den Markt
Streifzug auf dem Markt
Streifzug auf dem Markt

Vom Markt sind es nur noch ein paar Schritte bis zum Rathaus mit Friedenssaal. Im Friedenssaal wurde der spanisch-niederländische Frieden beschlossen. Das fand bereits am 15. Mai 1648 statt (Eintritt in den Saal 2.- Euro pro Person). Vom Friedensaal zieht es uns weiter durch die Stadt. Münster ist wirklich toll – hier treffen auch alte auf moderne Gebäude. Historische Giebelhäuser, Geschäfte, Cafe’s – wir kehren überall ein. In Münster kann man auch wirklich gut shoppen (und nur für das Protokoll – geshoppt haben bei uns die Herren und zwar alle drei Generationen Jacken, Mützen, Handschuh und Lego – nicht die Mädels… ;-))

Friedenssaal im Rathaus
Friedenssaal im Rathaus

Für Waffeln, Kuchen und Kaffeespezialitäten bzw. heiße Schokolade kehren wir ein ins Milchmädel an der Lambertikirche. Ich hab im Vorwege über Instagram und twitter nach Empfehlungen für Münster gefragt und soooooo wahnsinnig viele Tipps bekommen. Das Milchmädel und auch das Gasthaus Leve waren nur zwei davon… wir konnten gar nicht alles schaffen. 🙂

Waffeln vom Milchmädel
Waffeln vom Milchmädel

Unser Samstag Streifzug endet gegen 19 Uhr. Die zahlreichen Brauereien und Kneipen sind schon gut gefüllt, als wir zu Fuß zum Auto streifen. Es sieht schon sehr verlockend und gemütlich aus… eine entspannte Studentenstadt eben – doch unser jüngster Mitreisender hat genug an diesem Tag von Kultur und Geschichte 😉 Also gehts zurück in die Ferienwohnung. Dort wird gemeinsam gekocht und wir lassen den Tag noch einmal, bei einem Glas Wein, Revue passieren.

Tipp: Wir haben unseren Streifzug am 2. Tag mit der Münster-Rallye kombiniert. Damit die Tour durch die Stadt auch für Kinder richtig spannend ist, bietet Münster das „Stadtspiel“ an. Hier heißt es Gebäude entdecken und Rätsel lösen. Die Unterlagen zum Stadtspiel bekommt ihr in der Tourmusinfo oder HIER zum Download.

Münster-Kurzurlaub Tag 3: Stoffmarkt, Roter Doppeldecker, Schloss Münster, Botanischer Garten

Kaum zu glauben, dass unsere Zeit in Münster am Sonntag schon wieder zu Ende geht. Ein letztes Mal genießen wir zusammen das Frühstück in unserer kleinen Ferienwohnung. Bis 10 Uhr müssen wir die Wohnung geräumt haben… das schaffen wir natürlich ganz locker. Wir laden das Gepäck ein und düsen mit dem Auto wieder zum altbekannten Parkplatz in der Stadt. Denn auch heute wollen wir noch einmal durch die Stadt streifen.

Stadtrundfahrt
Stadtrundfahrt

Auf dem größten Teil des Parkplatzes findet an diesem Sonntag ein Stoffmarkt statt. Wir bummeln ein Weilchen über den Platz. Gegen 12 Uhr suchen wir die Station für den Bus zur Stadtrundfahrt auf. Wir finden sie am Zahlhäuschen für den Parkplatz. Dann gehts etwas über eine Stunde durch die Stadt. Wir erfahren noch einmal viel Wissenswertes. Außerdem führt der Weg auch noch durch Ecken, die wir bisher nicht erkundet haben, wie z.B. den Aasee oder durch den Park (der früher mal ein Zoo war).

Kosten Stadtrundfahrt: Einzeltickets 9,50 – Familientickets 21.- Euro

Am Aasee in Münster
Am Aasee in Münster

Nach etwa einer Stunde hüpfen wir an der Station Aasee aus dem Bus. Von hier wollen wir zu Fuß durch den Park zurück zum Schloss laufen. Wir genießen die frische Luft am See und schauen einer Weile den kleinen Segelschiffen zu. Dann gehts zurück quer durch den Park – bis wir schließlich im Botanischen Garten hinter dem Schloss landen (Eintritt übrigens frei). Der Botanische Garten lohnt sich absolut. Es gibt verschiedene Gewächshäuser und auch wunderschöne Beete und Gartenanlagen. Den ganzen Botanischen Garten schaffen wir gar nicht, obwohl wir locker 2 Stunden durch die Anlage ziehen.

Das alte Haus vom alten Zoodirektor im ehemaligen Zoo
Das alte Haus vom alten Zoodirektor im ehemaligen Zoo
Unterwegs im Botanischen Garten
Unterwegs im Botanischen Garten
Streifzug durch den Botanischen Garten Münster
Streifzug durch den Botanischen Garten Münster

Gegen 15 Uhr zieht es uns ins Cafe am Botanischen Garten. Zum Abschluss in Münster gönnen wir uns noch Kaffee und Blaubeerkuchen. Jetzt läßt sich sogar noch einmal die Sonne blicken… fantastisch… doch leider wird es langsam für uns Zeit, das schöne Münster zu verlassen. Denn vor uns liegt ja noch eine Fahrtzeit von rund 3 Stunden.

Tschüüssss Münster, ich komme wieder – Versprochen!

Denn da gibts ja noch ein wenig, was wir zwei noch nicht abhaken konnten… 😉

Fahrradstadt Münster
Fahrradstadt Münster

 

Für unseren Aufenthalt haben wir uns übrigens eine Ferienwohnung gebucht. Ich finde das für solche Familientouren oft entspannter. Bei der Planung unseres Programm war Münster Tourismus mir behilflich – dafür noch einmal ganz herzlichen Dank.

__

Noch mehr zu Münster:

 

 

Schlagwörter: , , , ,

Tanja Klindworth

Hier schreibt Tanja Klindworth

Tanja Klindworth ist nicht nur das Herz der SPANESS-Redaktion. Sie schreibt darüber hinaus auch für andere Blogs, Webseiten, Reise- und Fachmagazine. Ob online oder als Print-Variante. Ihre Fachbereiche sind: Wellnesstrends, Gesundheit, Urlaub und Reise. Zusätzlich ist sie auch als Reisebloggerin tätig.

Kommentar schreiben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Kommentare