Urlaub mit Kindern: 10 kostenfreie Reiseideen mit Wellnessfaktor - Wellness & mehr
wellbeing work. life. travel.
Abkühlung in der Sommersonne gewünscht?

Urlaub mit Kindern: 10 kostenfreie Reiseideen mit Wellnessfaktor

Stichwort Familienzeit – Im Laufe des Jahres und im Rahmen des Alltags kann die gemeinsame Zeit durch Arbeit, Schule und andere Verpflichtungen schon mal ganz schön knapp werden. Urlaub gilt da als die schönste Zeit des Jahres – gerade, wenn man als Familie verreist. Doch ehrlich gesagt, kann so ein…

spaness.de

Urlaub mit Kindern: 10 kostenfreie Reiseideen mit Wellnessfaktor



Stichwort Familienzeit – Im Laufe des Jahres und im Rahmen des Alltags kann die gemeinsame Zeit durch Arbeit, Schule und andere Verpflichtungen schon mal ganz schön knapp werden. Urlaub gilt da als die schönste Zeit des Jahres – gerade, wenn man als Familie verreist. Doch ehrlich gesagt, kann so ein Urlaub natürlich auch ganz schön ins Geld gehen… denn gemeinsame, tolle und vor allen Dingen unvergessliche Erlebnisse sind oft eben auch doch sehr kostspielig.

Kostenfreie Reiseideen und Ausflugsziele für Familien

Das weiß ich natürlich auch alles aus eigener Erfahrung und daher werden unsere Urlauberlebnisse mittlerweile immer etwas gemixt. Es gibt nämlich auch wirklich kostenfreie oder eben sehr kostengünstige Varianten um Abenteuer, Erlebnisse und Eindrücke in einer Region, Stadt oder einem Ort zu sammeln.

Wir reisen als Familie - und wie reisen andere Familien?
Wir reisen als Familie – das geht ab und zu ganz schön ins Geld. Doch es gibt auch zahlreiche Gratis-Aktivitäten, die trotzdem spannend und erlebnisreich sind.

Gratis-Ausflugsidee für jeden Tag: Geocaching-Tour

Eine unserer Lieblingsunternehmungen als Familie (nicht nur im Urlaub) ist Geocaching. Bei einer Geocaching Tour in einer Region sieht man wirklich viele tolle Bauwerke, Sehenswürdigkeiten und erfährt auch tolle Geschichten. Es ist wie eine etwas andere Schatzsuche. Verschiedene Geocaching Apps kann man sich einfach auf das Smartphone laden – es gibt Apps, die etwas kosten, aber auch völlig kostenfreie Apps zum Download. Die Geocaching-Tour durch die Stadt kostet dabei natürlich nichts und damit kann man locker einen ganzen Tag zubringen und Spaß haben. Doch Achtung: Nicht-Geocacher dürfen euch dabei natürlich nicht entdecken… doch das macht die „Schatzsuche“ nur noch umso interessanter. 😉

Richtig cool hat uns das mal in Brügge gefallen. Hier waren auch eine Menge Geocacher unterwegs… was man aber natürlich auch nur als Geocacher wirklich erkennt… 😉

Alternative: Übrigens viele Städte bieten auch kostenfeie Rallyes/Rallyeunterlagen an (erlebt kürzlich in Münster), um eine Stadt zu erkunden. Einfach mal danach in den jeweiligen Touristinfos nachfragen. Oder aber auch selber mal eine Art Rallye für die Kinder erfinden. Hier müssen sie z.B. Dinge suchen, fotografieren oder auch sammeln.

Geocaching
Geocaching – Stadterkundung mal anders – auf der Suche nach Schätzen…

Kostenfrei Abenteuer erleben: Spielplatz

In jeder Stadt und jeder Region gibt es sie… Spielplätze. Augen auf, denn da gibt es wirklich die abenteuerlichsten Varianten. Einige Orte habe sich da bei der Gestaltung richtig Mühe gegeben. Da gibt es Städte mit tollen Wasserspielplätzen, Baumhäusern, großartigen Klettergeräten, Waldspielplätze, Spielplätze mit Streichelzoo, Abenteuerspielplätze in wahnsinnig schöner Lage, Naturlabyrinthe und und und…

Viele Städte und Regionen haben diese besonderen Spielplätze oft auf Webseiten aufgelistet – in der Regel ist die Nutzung der Spielplätze auch wirklich kostenfrei – bis auf wenige Ausnahmen. Grad in den großen Städten in Deutschland erleben „besondere“ Spielplätze einen großen Zuspruch und daher wird auch ganz viel Wert auf einer abenteuerliche und erlebnisreiche Gestaltung gelegt. Selbst als Erwachsener juckt es da schon mal im großen Zeh und den Fingerspitzen und man würde am liebsten noch mal wieder mittoben… 😉

Spielplätze können auch immer sehr gut in andere (für Kinder vielleicht auch ab und zu langweilige) Urlaubsaktivitäten eingebaut werden – wie z.B. als Auflockerung zum Stadtrundgang.

Ganz toll hab ich so etwas in Paris an der Seine erlebt. Sightseeing, entspannter Familienrundgang, auch wirklich was vom französischen Leben mitnehmen, immer wieder Auflockerung durch die tollen Spielmöglichkeiten zwischendurch, sorgten hier wirklich für ein super Urlaubsprogramm. Eine spitzen Kombi…

Abenteuerspielplätze
Abenteuerspielplätze – hier ein besonderer Spielplatz in der Hamburger Speicherstadt

Frische Luft und Natur zum Nulltarif: Wandern in allen Varianten

Galt es lange als etwas verstaubt, so liegt es heute absolut wieder im Trend – Wandern und zwar in jeglicher Form. Ob nun Wandern in Wanderschuhen – durch Wald, Feld, Flur und entlang der Berge & Co – Radwandern oder auch Wasserwandern. Wandern ist absolut in… und wandern geht einfach immer. Mit ein wenig Vorbereitung und Recherche macht es eigentlich jedem Familienmitglied Spaß. Je nach Alter der Kinder und Vorlieben der Wandergruppe können die Wanderwege und Routen gewählt werden. Klassische Wanderwege, spannende Pfade, versteckte Wege, Themenwanderungen, Rundwanderwege oder auch spezielle Touren.

Tolle Tipps für Touren findet man eigentlich immer auf den jeweiligen, touristischen Destinations-Webseiten. Wir selber kombinieren solche Wanderungen eigentlich immer mit einem Picknick, Geocaching oder eigenen Rallyeaufgaben. In vielen Regionen gibt es auch wirklich tolle Rundwanderwege mit Erlebnischarakter, Entdecker- und/oder Stempelstationen – die sind natürlich für Touren mit Kindern besonders gut geeignet.

Blick in den Wald
Wandern der Klassiker – und das meisten komplett kostenfrei (Blick in den Wald)

Essen in der Natur: Picknick

Wie heißt es doch so schön… Essen geht immer. Und was hat schon in meiner Kindheit funktioniert und funktioniert immer noch hervorragend – richtig „das Picknick“. Ein Picknick kann auf ganz unterschiedliche Art und Weise statt finden. In den „Picknick-Korb“ kann Obst und Gemüse wandern, aber durchaus auch einfach mal zusätzlich ein paar Süssigkeiten… Brot, Käse, Wurst, Wasser, Saft, Limo, Erdbeern, Äpfel, Trauben, Eier, Kuchen… einfach nach herzenslust einpacken was schmeckt. Unter freiem Himmel, im Grünen schmeckt es gleich doppelt so gut. So ein Picknick kann natürlich auch super mit den vorangegangenen Vorschlägen verbunden werden. Warum nicht eine ausgedehnte Geocach-Wanderung machen und dazu den Rucksack fürs Picknick packen… oder den Picknick-Korb mit auf den Spielplatz nehmen?

Zugegeben, die Zutaten für das Picknick kosten dann schon etwas… aber eben auch nicht mehr, als wenn wir den Frühstückstisch oder die Kaffeetafel zu Hause decken würden. 😉

Wir haben selber schon sehr oft Picknick gemacht… z.B. in Paris unter dem Eifelturm, in Rom beim Circus Maximus, in Brünn am Kirchpark mit Aussicht, in Budapest auf der Buda-Insel und an ganz vielen anderen tollen Orten… Wir selber kombinieren so ein Picknick eigentlich immer mit Rallye-Geschichten (spannend für den Nachwuchs) und Stadtrundgängen (für den Nachwuchs oft echt langweilig, für die Eltern hochinteressant).

Picknickkorb packen...
Picknickkorb packen…

Kostenfrei und Spaß dabei: Meer, Strand, Park, See und Wald

In jeder Region und jeder Stadt gibt es sie, die wundervollen Ausflugsziele, die komplett kostenfrei genossen werden dürfen. Sei es nun der See, ein Strand, ein Baggersee, ein Flußufer mit Wiese, eine Parkanlage oder ein besonderer Aussichtspunkt. Diese Ausflugsziele bieten jede Menge Raum für Spaß, Aktion und Abenteuer. Viele Regionen und Städte listen solche Parkanlagen, Seen & Co. auf den Internetseiten.

Mit ein wenig Fantasie und Idee kann man hier ganz locker und ganz entspannt einen Tag zubringen oder auch solche Ausflugsziele als Auflockerung zwischendurch mit ins Programm einbauen. Je nach dem wo man sich rumtreibt, kann das z.B. ein Sandburgen bauen am Strand beinhalten oder einfach entspannte Stunden am Badesee… im Winter bieten viele Städte in den Parks Schlittschuhflächen an, Rodelberge oder Eisstockschiessen, oder in der warmen Jahreszeit auch Abenteuer- und Lehrpfade, Boulebahnen, Barfußpfade, Themengärten etc.

Immer wieder ein Erlebnis ist bei uns persönnlich z.B. die Fahrt ans Meer (sehr gern auch Nordsee) um hier im Watt zu wandern, Muscheln und Strandgut zu suchen und sich den Wind um die Nase wehen lassen. Themen-, Lehr und Erlebnispfade stehen bei uns auch immer ganz hoch im Kurs.

Urlaub als Familie...
Urlaub als Familie – Ausflugsziel See

Kinder inklusive: Kinderfestpreis & Familien-Specials

O.K. zugegeben, dass ist jetzt kein kompletter kostenfreier Ausflugstipp, aber eben auch ein wirklich interessanter – und vor allen Dingen geldsparender – Urlaubstipp. Wer mit Familie in den Urlaub fährt, der sollte mal genau auf Familienpreise achten. Viele Hotels bieten Kinderfestpreise an oder noch besser – Kinder schlafen im Zimmer und Bett der Eltern kostenfrei und auch andere Leistungen im Hotel sind für Kinder häufig inklusive.

Der Kinderfestpreis oder eben solche Aktionen wie Kinder inklusive gibt es in Ferien- und Aktionszeiten auch häufig für andere Aktivitäten. So bieten einige Theater im Sommer immer wieder solche „Familien-Specials“ an, Freizeitparks, Museen und Zoos oder auch bei der Bahn gab es schon solche Aktionen.

Wie man sich betet so schläft mann - oder?!
Viele Hotels bieten einen Kinderfestpreis zur Übernachtung

Übernachten für lau: Couchsurfing & Wildcamping

Wer auf Reisen ist, muß oft einen großen Teil des Budgets für die Übernachtungen und Unterkünfte einplanen. Doch das geht auch anders… wenn man es denn mag. 😉 Eine Variante wäre beispielsweise die Übernachtung via Couchsurfing. Das wird als Familie schon schwieriger, klappt aber tatsächlich auch. Ein weiterer Vorteil am Couchsurfing ist dabei meist auch, dass man gleich ortskundigen Anschluss findet, der einem auch wunderbare Tipps für noch mehr kostenfreie Ausflugs- und Erlebnistipps geben kann.

Eine weitere Variante – die aber nicht überall funktioniert – ist Camping – nicht auf einem Campingplatz, sondern wild. Doch Achtung, so etwas ist natürlich nicht überall erlaubt. Wir selber haben beispielsweise in Schottland wild gecampt (dort ist das nämlich fast überall gestattet). Auch in vielen skandinavischen Ländern ist das „wilde“ campen erlaubt. In Deutschland ist es vielerorts auch gestattet, hier gibt es je nach Bundesland ein paar Einschränkungen und Unterschiede. Wer mit einem Campermobil unterwegs ist, der findet in Deutschland auch einige kostenfreie Camperstellplätze (dazu findet man auch Infos auf ausgewählten Webseiten).

Zelten im vermeintlichen NICHTS
Zelten im vermeintlichen NICHTS – ist wildes campen erlaubt?

Gratis durch die Stadt: Greeter-Stadtführungen

Viele Städte und Regionen bieten gratis Stadtführungen oder ausgwählte Themenführungen an. Informationen dazu gibt häufig die Touristeninfo vor Ort oder auch die Besitzer und Ansprechpartner in Herbergen, Hotels, Ferienwohnungen & Co. Ein Paradebeispiel dafür sind natürlich die Greeter-Führungen. Hier gibt es Menschen, die Besucher und Touristen, einfach komplett kostenfrei durch eine Stadt oder Region führen – einfach aus Spaß an der Freud. Solche Greeter findet man natürlich im Internet aber auch oft vor Ort einfach auf Nachfrage. Wer übrigens mal zu uns in die Nähe kommt, darf sich auch gern mal melden… denn auch wir stellen gern komplett kostenfrei, einfach mal, unsere Heimatregion vor. (=> Bloggerkollegen wie z.B. Travellerblog oder auch Travel-Smile-Enjoy durften hier schon in den Genuss kommen). 😉

Wir haben kürzlich beispielsweise an einer tollen kostenfreien Führung in einem alten jüdischen Bad in Görlitz teilgenommen. Wer mag durfte hier natürlich etwas spenden, doch das war wirklich komplett freiwillig. Die Führung war total interessant und wurde sehr fachkundig durchgeführt. Grundsätzlich finden wir aber eigentlich immer kostenfreie Führungen und Angebote. Oft treffen wir vor Ort auch spontan Menschen, kommen mit ihnen ins Gespräch und dann zeigen sie uns gern einen Teil ihrer Heimat und berichten über interessante Dinge und Geschichten.

Kostenfreie Führung durch ein altes Jüdisches Bad in Görlitz
Kostenfreie Führung durch ein altes Jüdisches Bad in Görlitz

Ermäßigung und auch viele Gratisleistungen: Gästekarten

Ich persönlich bin auch ein Fan von Gästekarten. Die gibt es in vielen Regionen auch kostenfrei, vom Hotel oder einer anderen Herberge, z.B. bei einer Übernachtung dazu. Nicht alle Aktivitäten, Ausflugsideen und Vorschläge sind mit der Gästekarte unbedingt kostenfrei. Doch häufig stark ermäßigt. Und viele Regionen, Destinationen und Städte bieten den Inhabern der Gästekarte auch häufig Gratisleistungen. Die Reiseregion „Bispinger Heide“ in Niedersachsen bietet Gästekarteninhabern gratis z.B. die Fahrt mit dem Heideshuttle an oder auch eine Wanderbroschüre. Die Gästekarte von Rheinsberg eröffnet den Inhabern freien Eintritt in ein Strandbad u.v.m.

Wir haben uns in Rom z.B. auch eine Kaufgästekarte geleistet. Denn die Inhaber des Rom-Passes haben für viele Museen und Gebäude dann wirklich freien Eintritt. Beim Rompass sind die Kinder bis zu einem bestimmten Alter auch wieder kostenfrei dabei.

Urlaub mit der Familie - Was ist im Familienurlaub wirklich wichtig?
Urlaub mit der Familie – Gästkarten können beim Sparen helfen!

Lesespaß gratis: Bücherschränke

Man sieht sie immer häufiger, Bücherschränke. Ich finde diese Erfindung super. Ich lese wirklich gern und meine Familie auch. Die Bücherschränke in vielen Urlaubsorten und Regionen sind komplett öffentlich und auch leicht zu finden. Hier darf man sich einfach ein Buch nehmen zum Lesen und dafür z.B. ein anderes Buch im Tausch in den Schrank zurücklegen oder auch einen kleinen Beitrag spenden. Wie man mag und was man eben so als Betrag zur Verfügung hat und ausgeben möchte und kann. In den Schränken (ab und zu auch eine alte Telefonzelle oder ein Regal in einer Wand…) findet man auch wirklich Bücher zu allen möglichen Themen und Genres.

Wir haben solche Bücherschränke bereits in Bonn, Buxtehude, Greetsiel und vielen anderen Orten entdeckt und genutzt. 🙂 Ich selber hab auch schon alte Bücher von uns (die wir gekauft und ausgelesen hatten) einfach in einen solchen Schrank gelegt, damit sich andere zukünftig dran erfreuen können.

 

 

Habt ihr noch weitere Ideen, Empfehlungen und Tipps mit Wellnessfaktor? Dann hinterlasst sie doch hier unter dem Beitrag als Kommentar. Haben euch meine Tipps gefallen? Dann dürft ihr die natürlich auch weiter gern in die Welt hinaus teilen. 🙂 Vielleicht kommen dadurch auch noch weitere Ideen und tolle Beispiele für Gratis-Erlebnisse im Urlaub dazu. Ihr seid selber als Blogger oder Vielreisender unterwegs? Sehr gern dürft ihr auch einen Link zu einem eigenen Beitrag mit einer tollen Gratis-Urlaubsidee hier hinterlassen. 🙂

Aktuell überlege ich z.B. eine Karte mit tollen Gratis-Urlaubsideen in verschiedenene Städten und Orten hier zu integrieren – gern eben auch mit Links zu euren einzelnen, tollen und informativen Berichten, Artikeln, Tipps und Empfehlungen… 🙂

Ich hab hier schon mal was vorbereitet… 🙂 Einfach auf die kleinen Fähnchen klicken – für mehr Infos. Mit eurer Hilfe kann die Karte natürlich wachsen.

 


, , , ,

Tanja Klindworth

Hier schreibt Tanja Klindworth

Tanja Klindworth ist nicht nur das Herz der SPANESS-Redaktion. Sie schreibt darüber hinaus auch für andere Blogs, Webseiten, Reise- und Fachmagazine. Ob online oder als Print-Variante. Ihre Fachbereiche sind: Wellnesstrends, Gesundheit, Urlaub und Reise. Zusätzlich ist sie auch als Reisebloggerin tätig.

Kommentar schreiben

Datenschutzhinweise: Die Kommentarangaben werden an Auttomatic, USA (die WordPress Entwickler) zur Spamüberprüfung übermittelt und die E-Mail Adresse an den Dienst Gravatar (ebenfalls Auttomatic), um zu prüfen, ob die Kommentatoren dort ein Profilbild hinterlegt haben. Zu Details hierzu , sowie generell zur Verarbeitung Ihrer Daten und Widerrufsmöglichkeiten, verweisen wir auf unsere Datenschutzerklärung. Sie können gern Pseudonyme und anonyme Angaben hinterlassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Kommentare
  1. Liebe Tanja, das ist ja eine gute Idee – ich werde mal überlegen und dann bei uns posten….dann kriegst du hier fix Bescheid.
    Liebe Grüße

  2. Liebe Tanja, klasse für die vielen tollen Tipps. Ich hab die gleich mal in die Karte eingfügt. 🙂

  3. vielweib sagt:

    Ich hab ehrlich gesagt vergessen vor dem Erscheinen des Artikels Deinem Aufruf folge zu leisten. Mea culpa. Ich habe keine Kinder, aber vielleicht auch das ein oder andere interessante Ausflugsziel:
    – Krefeld Wood Art Gallery, der Kunst auf der Spur im interessanten Ambiente, http://www.vielweib.de/2016/04/zwischen-natur-und-kunst-krefelds-randbezirke/
    – Wilder Weg, ab in die Wildniss und auf dem besonderen Weg Natur erleben und erfahren, sehr spannende Stationen, http://www.vielweib.de/2016/07/kermeters-wilder-weg/
    – Straußenfarm im Bergischen land besuchen, geh auch ohne Führung, http://www.vielweib.de/2016/05/bergische-land-cabriotour/
    – Nicht ganz kostenfrei, aber kostet auch nur so viel wie ein normales Bahnticket mit den öffentlichen Verkehrsmitteln: Einmal mit der Schwebebahn fahren. Ich hatte vor kurzem eine schöne Fahrt mit dem Kaiserwagen, http://www.vielweib.de/2016/05/tagesausflug-nach-wuppertal/
    – Lust auf alte Autos? Dann gibt es in Bielefeld kostenfreie Ausstellungen (http://www.vielweib.de/2016/01/museen-bielefeld/), die Düsseldorfer Classic Remise ist noch größer und fand ich sogar noch ein Stück beeindruckender (http://www.vielweib.de/2014/04/duesseldorf-ausflugtipp-classic-remise/)
    – Bald wird es ja wieder Winter… Einen außergewöhnlichen Weihnachtsmarkt in Gewölbekellern findet man in Traben-Trarbach, http://www.vielweib.de/2015/12/weihnachtsmarkt-mosel/
    – Strand geht immer, oder? ,-) http://www.vielweib.de/2015/06/timmendorfer-strand/
    – Erwachsene müssen zwar zum Fotografieren etwas zahlen, aber Kinder haben auf den Autofriedhof bei Mettmann freien Eintritt http://www.vielweib.de/2015/05/autofriedhof-lost-place-fototour/
    – Wie echte Solinger Klingen hergestellt werden, kann in einem Kotten in Solingen inmitten schöner Natur erlebt werden und ein Spaziergang durch den Müngster Park ist auch prima inkl. der Schwebefähre (http://www.vielweib.de/2015/05/solingen/)
    – … und und und – da gibt es noch so viel in NRW und Deutschland überhaupt.
    Beste Grüße aus dem Rheinland!

  4. Marion sagt:

    Hallo Tanja,
    tolle Idee! Mein Tipp sind Erlebniswanderwege – die sind auch für Kinder spannend und da gibt es sicher in vielen Regionen etwas. In meiner Region, sprich Nordschwarzwald, gibt es z.B. den Ziegenpfad bei Forbach im Murgtal, wo man an einem Bach entlang mitten durch die neugierigen Ziegenherden wandert. Oder den Luchspfad bei Baden-Baden, hier ist man ganz auf den Spuren des Luchses unterwegs und es gibt tolle Erlebnisstationen und Infotafeln. Vor kurzem hatte ich hierzu mal einen Artikel geschrieben: http://escape-from-reality.de/luchspfad-baden-baden-schwarzwald/
    Direkt nebenan ist dann auch der Wildnispfad. Hier wurden während des Orkans Lothar 1999 viele Bäume umgeweht – heute heißt es dann über Baumstämme klettern.
    Liebe Grüße,
    Marion

  5. Hallo Tanja,

    das ist ne wirklich schöne Aufstellung. Mir fällt dazu noch ein, dass es immer ganz tolle Gratis-Angebote gibt, wenn Kinder Geburtstag haben. Da darf man kostenlos ins Schwimmbad, mit der Drahtseilbahn fahren oder in den Freizeitpark. Seit ich 18 geworden bin, klappt das leider nicht mehr bei mir, aber ich habe es in guter Erinnerung! Einen schönen Tipp habe ich auch für Sachsen. In Kromlau gibt es einen wundervollen Park mit der märchenhaften Rakotzbrücke und Eintritt muß man hier auch keinen zahlen. Ein super Ausflugsziel fürs Wochenende!

  6. Simone sagt:

    Schöne Idee, da steuere ich gleich einmal was dazu bei.
    Gleich hinter der Grenze Deutsch-Niederländischen Grenze, in der Gegend um Roermond, gibt es Glücksplätze, die man mit dem Fahrrad oder bei einer Wanderung erkunden kann. Auch spezielle Kinder-Glücksplätze sind dabei. Die Karte und die Daten zu allen Plätzen (auf Deutsch) ist in den Reiseinfos unter meinem Artikel verlinkt. Den Blogbeitrag gibt es hier: http://www.nach-holland.de/nach-holland-blog/orte-und-events/410-dem-glueck-auf-der-spur
    LG Simone

    1. Gleich mal auf deinem Blog gelesen. Vielen Dank für den schönen Tipp… ich hab das gleich mal eingetragen… in der Karte, mit Reiter, Kurzbescheibung und Link zu deinem Blogbeitrag. Wirklich schöne Idee… 🙂