Reiseverhalten 2016 - Touristische Gewinner, Buchungszahlen & Mentalität - Wellness & mehr
wellbeing work. life. travel.
Mallorca als Reiseziel

Reiseverhalten 2016 – Touristische Gewinner, Buchungszahlen & Mentalität

Inhalte Anzeigen 1) Gewinner und Verlierer: Die beliebtesten Urlaubsländer & Regionen 1.1) Traumbuchungszahlen in Deutschland 1.2) Buchungsboom in Spanien & Italien 1.3) Reiseverhalten – Wird es sich wieder ändern? Dieses Jahr hat es in sich – grad touristisch ist nichts mehr so, wie es vorher war. Die Angst vor Terror…

spaness.de

Reiseverhalten 2016 – Touristische Gewinner, Buchungszahlen & Mentalität



Dieses Jahr hat es in sich – grad touristisch ist nichts mehr so, wie es vorher war. Die Angst vor Terror und die politische Lage sitzt bei der Reiseentscheidung absolut im Nacken. Doch hat so etwas natürlich auch immer zwei Seiten – so traurig es ist, gibt es immer Gewinner und Verlierer? Länder und Regionen, die Gäste verlieren oder eben auch die, die Gäste dazu gewinnen und mit steigenden Buchungszahlen glänzen können.

Reiseträume
Reiseziele, Reiseverhalten, Reiseträume und Buchungsbomm – Touristische Gewinner & Verlierer

Gewinner und Verlierer: Die beliebtesten Urlaubsländer & Regionen

Ehrlich gesagt, hab ich dazu in den letzten Wochen viel zum Thema „Touristische Gewinner & Verlierer“ gelesen und wer die Nachrichten verfolgt, weiß auch ganz klar, welche Länder in diesem Jahr deutlich Touristen, Besucher und Gäste verloren haben. Aber darauf will ich jetzt gar nicht näher eingehen – nicht noch einmal das „Warum“ hier auflisten oder auch noch einmal die Verlierer-Urlaubsziele hier auflisten (wer dazu meine Gedanken lesen möchte „Einfluss Terror auf das Reiseverhalten“) – interessant ist doch eher, welche Länder und Regionen davon profitiert haben und vor allen Dingen, wo sind die Gästezahlen drastisch gestiegen?

Traumbuchungszahlen in Deutschland

Ich arbeite mit einigen Regionen und Hotels in Deutschland zusammen und die bestätigen mir alle sehr einstimmig, dass die Buchungen sehr hoch gegangen sind. Grad die 4-Sterne- und 5-Sterne-Hotels, Wellnesshotels, Luxushotels und Luxusreiseziele in Deutschland können sich über „richtig gute Buchungszahlen“ freuen. Kurzfristige Buchungen sind zum Teil gar nicht mehr möglich – die Auslastung diesen Sommer ist einfach so gut, wie schon lange nicht mehr. Viele meiner Partner und Kunden melden 100 Prozent.

Solepool Strandhotel Heringdorf
Solepool Strandhotel Heringdorf – Traumbuchungszahlen für Deutschland vom Ostseestrand bis zum Nordseestrand, von der Heide bis zu den Alpen!

Buchungsboom in Spanien & Italien

Ausser Deutschland (ist ja so oder so das beliebteste Urlaubsland der Deutschen 😉 ), gehören auch Italien und Spanien ganz klar zu den touristischen Gewinnern in diesem Jahr. Einen regelrechten Boom erleben hier grad die Inseln – wie Mallorca, Menorca, Ibiza, Lanzarote, Gran Canaria, Teneriffa etc. Bereits im Mai waren die Kontingente für die laufende Saison wohl schon so gut wie ausgebucht… und das obwohl auch hier seit diesem Jahr zum Teil Kurtaxe erhoben wird und die Preise definitiv (mit den Buchungszahlen) emporschnellen.

Italien meldet, dass man in diesem Jahr mit einem touristischen Anstieg von rund 17 Prozent rechnet. Sehr beliebt sind in Italien die Luxusreiseziele wie Sardinien und Capri doch auch andere Reise-Regionen wie z.B. Südtirol können sich sicherlich nicht beschweren.

Sonnenuntergang auf Mallorca
Sonnenuntergang auf Mallorca – Buchungsboom auf Balearen & Kanaren

Reiseverhalten – Wird es sich wieder ändern?

Meine ganz persönliche Meinung zum Reiseverhalten lautet „Ja, es wird sich wieder ändern“. Ich bin nicht unbedingt der Meinung, dass sich die Lage auf der Welt in den nächsten Jahr ändern wird – da ist vielmehr was losgetreten und wahrscheinlich (leider) ist die Spitze noch nicht erreicht. Doch der Mensch ist ein Gewohnheitstier und vielen Menschen ist (dauerhaft betrachtet) auch vieles einfach egal, so merkwürdig sich das auch grad anhört. Aktuell ist die Angst vor Terror & Co. noch allgegenwärtig, es wird viel darüber gesprochen, die Nachrichten sind voll davon. Doch der Mensch ist nun einmal so gestrickt, dass er sich auch daran gewöhnen wird…

Ich finde das sicherlich nicht gut, aber so ist es nun einmal auf der Welt. Sicherlich trifft das nicht auf alle Menschen zu, doch eben auf viele Menschen… und demnächst ist dann doch wieder das Schnäppchen-Angebot „top“ anstatt auf Sicherheit zu achten… und dann fallen Sätze wie „ach so schlimm ist es da doch gar nicht“. Wie gesagt, ich möchte das sicherlich nicht verallgemeinern, doch ein Großteil der Menschen wird sich demnächst ganz bestimmt genau so – oder eben so ähnlich verhalten! Sind wir doch mal ganz ehrlich, vielen Menschen wird demnächst die politische Lage relativ egal sein – ist das Thema aus den Medien, so verschwindet es eben auch bei vielen Menschen aus den Köpfen…

Frisch gelesen: Auswärtiges Amt warnt vor Angst-Reaktionen, trotz der angespannten Lage. Die Gefahr, während einer Reise, Anschlagsopfer zu werden, ist sehr gering. Jedenfalls im Vergleich zu anderen Reise-Risiken (wie z.B. ein Unfall oder auch die allgemeine Kriminalität“.

Für mich persönlich kommen einige Reiseziele definitiv (nicht unbedingt aus Angst aber aus Gründen!) aktuell nicht in Frage. Meine Reisepläne und Reiseziele könnt ihr hier und auf den Sozialen Netzwerken ja immer verfolgen. Ich war dieses Jahr (wie sonst auch) viel in Deutschland unterwegs und hier stehen auch noch einige Ziele an, es ging schon nach Südtirol, Ungarn, Polen und demnächst gehts noch nach Kroatien und mal sehen…

Wo ging denn eure Reise in diesem Jahr hin?

Und welchen Einfluss haben (Terror, Angst und politische) Lage auf euer eigenes Reiseverhalten?

___

Das könnte dich auch interessieren:

 


, , , , , , ,

Tanja Klindworth

Hier schreibt Tanja Klindworth

Tanja Klindworth ist nicht nur das Herz der SPANESS-Redaktion. Sie schreibt darüber hinaus auch für andere Blogs, Webseiten, Reise- und Fachmagazine. Ob online oder als Print-Variante. Ihre Fachbereiche sind: Wellnesstrends, Gesundheit, Urlaub und Reise. Zusätzlich ist sie auch als Reisebloggerin tätig.

Kommentar schreiben

Datenschutzhinweise: Die Kommentarangaben werden an Auttomatic, USA (die WordPress Entwickler) zur Spamüberprüfung übermittelt und die E-Mail Adresse an den Dienst Gravatar (ebenfalls Auttomatic), um zu prüfen, ob die Kommentatoren dort ein Profilbild hinterlegt haben. Zu Details hierzu , sowie generell zur Verarbeitung Ihrer Daten und Widerrufsmöglichkeiten, verweisen wir auf unsere Datenschutzerklärung. Sie können gern Pseudonyme und anonyme Angaben hinterlassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Kommentare